Jump to content

Volle Erwerbsminderungsrente, Steuer auf Kryptogewinne


Huhu

Recommended Posts

Hallo zusammen,

bin ziemlich frisch in diesem Thema und habe eine Frage zum Thema Steuern. Ein bisschen informiert habe ich mich dazu schon, aber das Thema ist ja so komplex deswegen frage ich, weil ich noch nicht alles verstanden habe.

Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente, ein Kleingewerbe (Freibetrag von 24.500 Euro jährlich) habe ich vor etlichen Jahren angemeldet weil ich ein paar Affiliate Einnahmen aus einer Webseite hatte und teilweise noch ganz gering habe. Die Einnahmen sind allerdings so gering, das dass Finanzamt mich von der Abgabe der Steuererklärung befreit hat so lang ich nicht in den Steuerpflichtigen Bereich komme.

Jetzt habe ich im Dezember 20 angefangen ein paar Kryptowährungen zu kaufen und mich interessiert nun wie es sich da verhält. Das mit der Haltefrist von einem Jahr habe ich schon gelesen, das die Gewinne dann Steuerfrei sind aber wie ist es mit der Hinzuverdienstgrenze von 6300€ pro Jahr die für Erwerbsminderungsrentner gilt. Angenommen ich halte die Coins länger als ein Jahr und habe einen gewinn von 10.000€ wird das dann auch angerechnet? Und was ist mit den 600€ pro Jahr die ich ja rausziehen kann?

Alles was wohl über die 6300€ hinausgeht wird wohl zu 40% von der Rente abgezogen aber auch nach einem Jahr Haltefrist?

Ich möchte natürlich gern auch ab und zu Gewinne rausziehen kann ich das dann nur im Rahmen von den 600€ machen wenn ich die Coins noch nicht länger als ein Jahr gehalten habe? Oder wieviel Steuern muss ich sonst zahlen wenn ich vor dem einen Jahr Gewinne realisieren möchte?

Alles was ich bisher gekauft habe, habe ich erfasst und genau aufgeschrieben.

ich hoffe ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt, damit habe ich große Schwierigkeiten.

Über eine Antwort freue ich mich.

lg

Huhu

 

Link to comment
Share on other sites

Willkommen! :)

Eine Antwort kann ich dir leider nicht liefern, weil ich es nicht weiß - aber ich wollte dich begrüßen.
Du könntest ja mal "unverbindlich" bei deinem Finanzamt nachfragen.

Link to comment
Share on other sites

Dankeschön für die Begrüßung 🙂

freu mich das Forum gefunden zu haben 🤗

Ja vielleicht sollte ich das tun oder bei der Rentenversicherung. Ist ja wirklich ein ziemlich komplexes Thema. Und ich möchte das natürlich richtig machen.

lg

Huhu

 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade noch was gefunden.

Zitat

Einkünfte aus Kapitalvermögen sind keine Einkünfte, die als Hinzuverdienst bei einer Rente wegen Erwerbsminderung berücksichtigt werden. 
Etwas anderes gilt nur, wenn - wie von ... schon erwähnt - das Finanzamt derartige Einkünfte den Einkünften aus selbständiger Tätigkeit, Gewerbebetrieb oder aus Land- und Forstwirtschaft zuordnet. Dies ergibt sich aus dem Einkommensteuerbescheid.

wenn das Einkünfte sind, die Sie im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit/Gewerbe erzielen: ja.

Sind es lediglich Einkünfte, die Sie mit Ihrem privaten Kapital erzielen - quasi Monopoly am Finanzmarkt spielen: nein.

Da ich die Coins privat und nicht gewerblich gekauft habe gehe ich davon aus, das dass dann wohl nicht auf die Hinzuverdienstgrenze angerechnet wird. Würdet ihr das auch so sehen?

lg

Huhu

Link to comment
Share on other sites

vielen Dank 🙂, oh das wusste ich garnicht ich denke es ist wohl wirklich besser wenn ich da mal anklopfe, da ich schon auf der sicheren Seite sein möchte.

lg

Huhu

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb bjew:

da wäre der Rentenberater , den ich in meinem Post fälschlicherweise als Versicherungsberater genannt habe, richtig. Kosten bei beiden gleich, da nach Tabelle abgerechnet wird. Evtl vorab mit überschaubaren Kosten Kurzanfrage bei rentenberater.de , rentenberater24.de oder den sonstigen Von RAs betriebenen Portalen

Mit denen kenne ich mich nicht aus. Wenn die gute Arbeit machen und über eine Vermögensschadenhaftpflicht verfügen und etwaige Beratungsfehler abgedeckt sind, warum nicht?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

ich bin es nochmal. Ich habe jetzt mit der Rentenversicherung gesprochen und bin was die Rente angeht jetzt schlauer. Das ich Kryptos oder auch Aktien kaufe hat keinen Einfluss auf die Rente das zählt nicht als Hinzuverdienst.

Jetzt muss ich nur noch mal wegen der Steuer nachhaken. Was ich an Steuern zahlen muss und wie das da läuft. Falls das jemand von euch weis freue ich mich über eine Antwort.

lg

Huhu

Link to comment
Share on other sites

Dankeschön nochmal für die Antwort. Ich bin ja noch ziemlich Planlos was Kryptos angeht 🙄 aber ich lerne jeden Tag dazu. Lohnt sich das dann überhaupt Gewinne innerhalb des ersten Jahres zu realisieren oder fällt das so viel Steuer an das es kaum Sinn macht?

Lg

Huhu

Edited by Huhu
Link to comment
Share on other sites

Das ist letztlich eine Frage der Einstellung und auch der Summe.

Natürlich kann man kaufen und dann ein Jahr halten. Aber mit Pech gibt es dann einen Bärenmarkt und nach einem Jahr ist die Position im Minus. Gut, dann muß man vorher den Verlust realisieren und neu kaufen. Aber du hast nichts verdient.

Wenn ich eine Position bei 40 habe die auf 49 gestiegen ist dann sehe ich nicht zu wie sie wieder auf 40 abstürzt nur weil Herr Musk etwas labert. Das wird bei 47 ausgestoppt und dann zahle ich eben für die 7000 die Steuern und kaufe bei 40 wieder ein.

Trading macht zwar etwas Mühe aber auch Spaß. Man kann ja auch beides machen. Ich habe auch ein paar Positionen die weit im Plus stehen. Die lasse ich natürlich auch liegen.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.