Jump to content

ETH an BTC Wallet Adresse. Was passiert?


Recommended Posts

Hallo,

angenommen ich irre mich in der Adresse und sende ETH an eine BTC Adresse. Was passiert. Ich nehme mal an die ETH wären weg, nicht wahr? D.h. grundsätzlich wenn man zwar die richtige Adresse nutzt (richtig im Sinne von meiner eigenen), aber eine Coinfremde Adresse/Wallt, dann sind die gesendeten Coins weg?!

Link to comment
Share on other sites

Das wird nicht klappen, da schon das Adressformat für die Zieladresse inkompatibel ist. Du bist ja in einer ETH-Wallet, die an ein Ziel senden soll. Die Zieladresse muss ETH-Konventionen entsprechen und das tun BTC-Adressen nicht (eine Bech32-BTC-Adresse hat mit 42 Zeichen Länge immerhin dieselbe Länge, wenn man das 0x... am Anfang einer ETH-Adresse mitzählt).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Das heißt also dieser Fehler kann einem garnicht passieren und somit kann dann auch kein Geld verschwinden auf diese Weise!? Dann bin ich beruhigt, danke!

Das heißt also eine falsche Adresse wäre im Allgemeinen nur relevant innerhalb desselben Coins, d.h. nur dann könnte Geld "verschwinden", also wenn ich z.B. ETH an eine andere ETH Adresse sende die nicht meine ist (wenn ich eigentlich vorhabe an mich selbst zu senden)?

Edited by andreas187
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb andreas187:

Das heißt also dieser Fehler kann einem garnicht passieren und somit kann dann auch kein Geld verschwinden auf diese Weise!? Dann bin ich beruhigt, danke!

Das heißt also eine falsche Adresse wäre im Allgemeinen nur relevant innerhalb desselben Coins, d.h. nur dann könnte Geld "verschwinden", also wenn ich z.B. ETH an eine andere ETH Adresse sende die nicht meine ist (wenn ich eigentlich vorhabe an mich selbst zu senden)?

Nein die Coins können auch verschwinden wenn du sie über das falsche Netzwerk verschickst und die Gegenstelle dieses nicht unterstützt. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also praktisch geht es mir darum, dass ich von verschiedenen Börsen (Binance, Bittrex, Bitcoin.de) auf meine Hardware-Wallet überweise. Ich achte immer darauf dass die Währung stimmt (z.B. ETH zu ETH) und auf die Adresse natürlich, dass sie übereinstimmt. Das müsste doch ausreichen? Wie kann denn sowas mit einem falschen Netzwerk passieren, ich weiß nicht was das ist?

Link to comment
Share on other sites

Bei Binance kann man beim Transfer von eth auswählen welche chain man nutzen will, da wird auch die binance smart chain angeboten, viele nutzen das dann aus Versehen weil sie von geringeren Gebühren gelockt werden, aber am Ende ist es dann Glückssache (hängt vom Empfänger wie zb coinbase ab) ob man die Coins recovern kann. Gibt aber ein paar Anleitungen bei bestimmten Wallets wie man wieder an die Coins kommt. Fazit, immer die richtige Chain wählen und nicht am falschen Ende sparen ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb andreas187:

Ich achte immer darauf dass die Währung stimmt (z.B. ETH zu ETH) und auf die Adresse natürlich, dass sie übereinstimmt. Das müsste doch ausreichen? Wie kann denn sowas mit einem falschen Netzwerk passieren, ich weiß nicht was das ist?

Die richtige® Adresse ist schon mal ein guter Anfang und natürlich wichtig. Siehe z.B. https://academy.binance.com/en/articles/how-to-recover-crypto-transferred-to-the-wrong-network-on-binance, da wird von Transfer-Netzwerken ERC-20, BEP-20 und BEP-2 gesprochen. Möglicherweise existieren noch weitere. Man sollte sich einfach auch kundig machen und lernen, womit man handelt. In welchem "Netzwerk" existiert mein Token, welche Transfer-Netzwerke unterstützt meine Ziel-Wallet.

Der Fehler passierte schon diversen Usern, offenbar leicht durch Unwissenheit, wenn sie von Binance aus versendeten. Binance warnt zwar, ob man denn wisse, was man da tue, aber offenbar reicht das bei einigen nicht oder der Dialog bei Binance ist so verwirrend, daß Fehler dort leicht provoziert werden können. Ich weiß es nicht, nutze Binance nicht. Es ist gut möglich, daß auch bei anderen Ausgangs-Wallets verschiedene Transfer-Netzwerke ausgewählt werden können. In meiner bescheidenen Wahrnehmung las ich aber bisher am häufigsten von Binance als Ausgangspunkt von solchen Fehlern mit z.B. Coinbase als Ziel. Und bisher hilft der Coinbase-Wallet-Support in keinster Weise.

Aus dem Überfliegen von Rettungsanleitungen entnehme ich, daß man immer gute Chancen hat, solange man den privaten Schlüssel der Empfangsadresse hat, was bei Hardware-Wallets (da Seed bekannt sein sollte) und non-custodial Wallets (der User besitzt die priv. Schlüssel) der Fall sein sollte.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Boomer:

 Fazit, immer die richtige Chain wählen und nicht am falschen Ende sparen ;)

Mir ist das bisher noch nie aufgefallen, dass man überhaupt eine Chain wählen kann oder dass das überhaupt relevant ist. ich habe aber auch erst ca. 10 Transaktionen von Börsen auf meine Hardware-Wallet gemacht. Ist am Namen der Chain immer erkennbar zu welchem Coin sie gehört?

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb andreas187:

Mir ist das bisher noch nie aufgefallen, dass man überhaupt eine Chain wählen kann oder dass das überhaupt relevant ist. ich habe aber auch erst ca. 10 Transaktionen von Börsen auf meine Hardware-Wallet gemacht. Ist am Namen der Chain immer erkennbar zu welchem Coin sie gehört?

Für binance kann ich das relativ leicht beantworten, wenn du Ethereum oder irgendwelche Token die über die Ethereum Chain laufen (erc-20 Token) dann solltest du niemals die bep-20 oder bep-2 chain nutzen. Ich glaube das betrifft auch eigentlich nur binance, da die ja mit der binance smart chain quasi eine Ethereum Kopie gebaut haben, bei der die Adressen grundlegend kompatibel sind.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.