Jump to content

Philbert

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.623
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.952 Excellent

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Philbert

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.446 Profilaufrufe
  1. Es ist zwar eine Kopie, aber doch eine andere Blockchain.
  2. Ok, erstmal danke für die Info. Tuts auch mit dem Nano-x, grad mal einen ausgepackt und getestet. Jedenfalls gut zu wissen! Ist halt von hinten durchs Knie ... aber naja, mit zb ADA lauft es ja auch so ähnlich mit Yoroi oder Deadalus als Zwischenwallet. Und das BSC Netzwerk dürften eh die meisten Metamask User bereits integriert haben. Auf der Ledger Seite mit den kompatiblen Coins/Tokens/Chains taucht es halt leider nicht auf. Bin mir nicht sicher, ob das nicht einen Grund hat. Zumal das Freigeben der Contract-Verbindungen ein mulmiges Gefühl hinterlässt. Ich bleib jedenfalls mit
  3. Hast du Metamask + Ledger mal mit Bep20 Tokens benutzt?
  4. Kann ja auch nicht sein. Der Witz an der Blockchain ist ja dass ALLE Transaktionen für IMMER drin stehen...
  5. Viel zu aufwendig das von Hand zu machen. Nimm eins der Steuerdienstleister Tools. Kurse bis 2017 zurück haben die alle und berechnen auch Coin zu Coin Trades. Wenn es die Börsen und Accounts noch gibt musst du die Trades nicht von Hand eingegeben.
  6. Die "maximale Freiheit" hast du bei Multi-Coin-Wallets wie Trust Wallet oder SFP. Bei SFP wahlweise auch mit angebundenem Hardware-Wallet SFP-S1.
  7. Kein Wallet kann alle Coins aufnehmen. Für manche Coins braucht man spezielle Wallets. Der Ledger kann beispielsweise keine Token der Binance Smart Chain (bep20). Das ist ziemlich wichtig zu wissen, bevor du was tranferierst.
  8. Hab Freitag nochmal überwiesen. War auch ne neue GB IBAN... Hat einwandfrei geklappt ohne jegliche Gebühren. War kein kleiner Betrag...
  9. Erstmal gibt's da unterschiedliche Meinungen wie geschenkte Coins kryptosteuerlich zu behandeln sind und 2. muss es ja auch möglich sein, das in Accointing abzubilden. Du kannst beispielsweise nicht einfach das "Kaufdatum" übertragen... Wenn man es genau nimmt, müsste man sein Finanzamt fragen.
  10. seh ich auch so. Aber es muss ja nicht bei einem Anlauf bleiben... Wenigstens kommt mal etwas Leben in die Bude.
  11. Jeder Trade ist einzeln bezüglich Gewinn/Verlust zu berechnen. Von den Einzelergebnissen kannst du dann erst die Summe bilden. Verluste kommen in die Steuererklärung sonst kannst du sie nicht im nächsten Jahr gegen Gewinne gegenrechnen. Bei den Future Trades genauso. Fees kannst du direkt abziehen. Andere Unkosten und Transfer Gebühren kannst du eventuell teilweise als Werbungskosten geltend machen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.