Jump to content

Wie komm ich wieder an mein Geld ?


emka63

Recommended Posts

Habe vor längerer Zeit über bitcoin.de Transaktionen getätigt ( Fidor-Bank). Durch verschiedene Umstände geriet

das Ganze bei mir in Vergessenheit. Als ich vor kurzem meine Bitcoin-Anteile verkauft habe (auf Bitcoin.de) wurde mir

per e-mail der getätigte Verkauf  und der vollzogene Geld-Transfer auf mein Fidor-Bankkonto bestätigt.

Allerdings konnte ich von diesem Konto nichts mehr abheben, da es Ende letzten Jahres gelöscht worden ist.

Bei der Transaktion war das Konto aber noch als "AKTIV" gekennzeichnet.

Auf mehrmalige Nachfrage hat man mir jetzt mitgeteilt, dass das Geld zu Bitcoin.de zurück gegangen ist.

Bis jetzt konnte ich niemanden kontaktieren, der mir helfen konnte, wieder an mein Geld zu kommen....

Ich hoffe, hier Antworten und Hilfe für mein Anliegen zu bekommen.

Danke im Voraus.

Link to comment
Share on other sites

Willkommen!

Also ich kann dir denke ich nicht helfen dabei, aber die Aussage mit "an Bitcoin.de" zurück kann so eigentlich nicht stimmen, weil man handelt auf Bitcoin.de ja nicht mit Bitcoin.de sondern immer direkt mit anderen Marktteilnehmern und man hat auf Bitcoin.de keine Euro-Wallet - man überweist ja direkt auf das Bankkonto des jeweiligen Handelspartner bzw. eben umgekehrt.

Link to comment
Share on other sites

Also ein Verkauf mit nicht mehr aktuellen Bankdaten.

Support über die Seite der Transaktion anschreiben, schildern, dass du vergessen hast, die Bankdaten vor dem Verkauf zu aktualisieren. Support durchläuft seinen Prozess und wird die Kommunikation zum Käufer wieder aufmachen. Notfalls bekommst du die persönlichen Daten von dem, wenn nichts klappt.

Allerdings, weiß ich bei deiner Beschreibung nicht, wie jetzt Bitcoins und Euro von wo nach wo gewandert sind und wo die jetzt sind. Klingt danach, dass du alle Emails von bitcoin.de wenn dann nur überflogen hast und hingenommen hast, dass der Käufer seine Überweisungsbelege eingereicht hat und bitcoin.de dann die Bitcoins für dich zwangsweise freigegeben hat.

Link to comment
Share on other sites

@fox42...ich hab meine Bitcoin-Anteile auf der Seite Bitcoin.de angeboten und verkauft. Es wurden insgesamt zwei Verkäufe getätigt (innerhalb von 5 Minuten). Nach beiden Verkäufen ging bei mir eine Bestätigungsmail ein, dass der jeweils erhaltene Betrag auf mein Konto bei der Fidor-Bank "erfolgreich transferiert" wurde.Nur konnte ich auf dieses Konto nicht zugreifen, da es Ende letzten jahres gelöscht wurde....was ich aber leider nicht mitbekommen habe.  Auf Nachfrage bei der Bank sagte man mir nur,dass das Geld zurückgebucht wurde. Nur weitergeholfen hat man mir irgendwie nicht......

Link to comment
Share on other sites

Ah ok, also per Express-Verkauf?

Jedenfalls kann die Bank tatsächlich nicht mehr machen, als dir das beschriebene zu sagen. Wie auch? Fidor hat da mit den Bitcoins nichts zu tun.

Also:

vor 11 Stunden schrieb fox42:

Support über die Seite der Transaktion anschreiben, schildern, dass du vergessen hast, die Bankdaten vor dem Verkauf zu aktualisieren. Support durchläuft seinen Prozess und wird die Kommunikation zum Käufer wieder aufmachen. Notfalls bekommst du die persönlichen Daten von dem, wenn nichts klappt.

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn dein Handelspartner das Geld auf ein nicht mehr existentes Konto ueberwies, dann hat die Bank es gegebenenfalls je an den Absender zureuckgeschickt, was ja Sinn macht. Ich habe es allerdings auch schon erlebt dass die Bank es behielt und gar nichts unternahm. Das ist aergerlich wen nes erst z.B. ein Jahr spaeter auffaellt.

Link to comment
Share on other sites

Ich sage euch aus Erfahrung: die FIDOR Bank ist der letzte Dreck. Ich habe da Sachen erlebt, die für eine Bank unglaublich sind. Die Bafin ist auch schon auf diese Bank aufmerksam geworden. Ich empfehle Dir mir der Bafin zu drohen und dein Erlebnis auf truspilot.com zu veröffentlichen. Bei mir wurden die danach auf einmal handzahm.

https://www.trustpilot.com/review/www.fidor.de

 

Hier mal ein Beispiel:

They closed my account, now they STEAL MY MONEY!

They closed my account within 2 months without explanation. After the account was closed, a bank transfer arrived for me. My Fidor App confirmed this. Normally, if an account is closed, the bank should return the money to the sender. Fidor accepted this money, even though they said the account was closed. My login was useless, because they closed the account. I could not access my money.

Now, many emails later, wI am still trying to get the money out of Fidor. Each time I call, the ladies tell us that we should write an Email...but they also tell us the money will be sent to us soon...then they confirm that they already received all my emails, then they say the department is too busy. If I ask to speak to the department, they say it's not possible. When I said I will call my lawyer, they say "if you think that's a good idea, then do it".

CONCLUSION. You can Bank at Fidor, yes, but get a good lawyer first. Because if you don't you will loose your money!

UPDATE: Fidor transferred my money after 16 days. 7 emails + 7 phone calls with Customer Service. Thanks.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.