Jump to content

Nanopool Wallet Adress im laufenden Betrieb wechseln?


Jesti

Recommended Posts

Hallo zusammen,

mir ist da mal eine Interessante Frage aufgekommen. Ist es möglich bei Nanopool oder auch andere Pools die Wallet-Adress unter Verwendung der selben Email zu wechseln ohne den bisher geminten Fortschritt zu verlieren? 

 

Danke

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Jesti:

Hallo zusammen,

mir ist da mal eine Interessante Frage aufgekommen. Ist es möglich bei Nanopool oder auch andere Pools die Wallet-Adress unter Verwendung der selben Email zu wechseln ohne den bisher geminten Fortschritt zu verlieren? 

 

Danke

Ne glaub nicht. Hab das vor zwei oder drei Jahren mal versucht aber da war nix zu machen. Bei den meisten Pools hat man auch gar keine Möglichkeit irgendwelche Einstellungen zu machen weil man da ja auch gar keinen Account oder so hat. Man trägt ja alles im Miner ein und der Pool nimmt das so an wie es ist.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb battlecore:

Ne glaub nicht. Hab das vor zwei oder drei Jahren mal versucht aber da war nix zu machen. Bei den meisten Pools hat man auch gar keine Möglichkeit irgendwelche Einstellungen zu machen weil man da ja auch gar keinen Account oder so hat. Man trägt ja alles im Miner ein und der Pool nimmt das so an wie es ist.

Genau und ich dachte vielleicht dass der Pool das sieht dass man die gleiche Email hat und dann eben nur ne andere Wallet Adress und das übernimmt. Schade.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Jesti:

Genau und ich dachte vielleicht dass der Pool das sieht dass man die gleiche Email hat und dann eben nur ne andere Wallet Adress und das übernimmt. Schade.

Bei Nanopool konnte man nur die Mindestgrenze für Auszahlungen verändern, bis runter auf 0,05 ETH z.b.

Geht heute aber wohl auch nicht mehr.

Aber kannste ja mal probieren ob da was geht. Ich habs zuletzt nicht hinbekommen weil ich mich nicht einloggen konnte.

Im Reddit / Ethermining könnteste vielleicht mal fragen, möglicherweise kann da jemand nen Tipp geben. Die Hilfe bei Nanopool auf der Seite ist ziemlich nichtssagend.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

Also, ich bin ja seit Ende April oder so dabei, ebenfalls Nanopool.

 

Ich konnte nach 1 oder 2 Wochen das Auszahllimit senken, auf 0,05 (steht auch morgen wieder an)

Voraussetzung ist, eine gewisse Anzahl Worker (glaube 3) die ein Mindest Rating haben müssen. Dann geht es irgendwann. Muss man immer wieder mal versuchen.

 

Was ist denn eig. Wenn PoS eingeführt wird. Angenommen, ich habe 0,04xxxxxxx ETH gesammelt. Knapp unter Auszahlung des Pool. Meint ihr, das wird dann ausgezahlt, oder ist das dann weg?

Ich benötige so gut 14 Tage bis I h 0,05 ETH zusammen habe, wenn im Juli schon ein Update kommt, bei dem das Mining in irgendeiner Art eingeschränkt wird muss man sich schon überlegen, überhaupt weiter zu machen, auch mit Blick auf den Kurs.

Edited by Bodmar
Link to comment
Share on other sites

Beim Nanopool kann man die Wallet nicht ändern, bei anderen Pools wie z.B dem Spiderpool geht das, dort ist man allerdings auch angemeldet. Der Nanopool ist der unprofitabelste Pool den ich je gesehen habe.

Mir kommt es so vor, die Difficulty Bomb, die im Dezember gezündet werden soll, sei schon aktiv, wenn ich mir diese: https://bitinfocharts.com/comparison/ethereum-difficulty.html#3m  Kurve so ansehe. Und ich hatte gehofft dass einige bei der Hitze nicht heizen wollen, aber weit gefehlt. Aktuell mine ich nur noch weil ich ein Auszahlungsmimimum noch nicht erreicht habe.

Edited by Sophopt
Link to comment
Share on other sites

Also ist es ratsam, den Pool zu wechseln, sobald ich mein Limit bei nano erreicht habe?

 

Dann gönne ich den Rechnern immerhin auch mal eine Pause während ich die Mining Software umstelle (phoenix)

Link to comment
Share on other sites

Ich empfehle Ethermine. Es wird ja schon von einigen befürchtet dass nach dem Update der Markt mit Grafikkarten geflutet wird und dann die Preise in den Keller gehen. Wer schlau ist verkauft die Dinger solange sie Geld bringen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich kann dir nur empfehlen auf HiveOs zu wechseln und dort direkt zu minen. Ich war auch bei ethermine, war zufrieden bis vor ein paar Wochen alles umgestellt wurde.

Seit dem geht dort nichts mehr und die Graka zeigen viele valide shares an.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 18.6.2021 um 20:04 schrieb battlecore:

Bei Nanopool konnte man nur die Mindestgrenze für Auszahlungen verändern, bis runter auf 0,05 ETH z.b.

Geht heute aber wohl auch nicht mehr.

Aber kannste ja mal probieren ob da was geht. Ich habs zuletzt nicht hinbekommen weil ich mich nicht einloggen konnte.

Im Reddit / Ethermining könnteste vielleicht mal fragen, möglicherweise kann da jemand nen Tipp geben. Die Hilfe bei Nanopool auf der Seite ist ziemlich nichtssagend.

Doch das geht noch, ich hatte mein Payout Minimum auf 0,05. Ich wollte halt nur mal wissen obs auch geht die Wallet zu ändern vorm Payout. Danke erstmal für die Info. 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Sophopt:

Ich empfehle Ethermine. Es wird ja schon von einigen befürchtet dass nach dem Update der Markt mit Grafikkarten geflutet wird und dann die Preise in den Keller gehen. Wer schlau ist verkauft die Dinger solange sie Geld bringen.

Ich hab jetzt meine 2 4er Rigs verkauft, hab nur noch 2 RTX 3080 laufen auf einem normalen MSI Mainboard. Warte jetzt auch auf meinem PayOut und dann geh ich raus. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 18.6.2021 um 20:51 schrieb Bodmar:

Also, ich bin ja seit Ende April oder so dabei, ebenfalls Nanopool.

 

Ich konnte nach 1 oder 2 Wochen das Auszahllimit senken, auf 0,05 (steht auch morgen wieder an)

Voraussetzung ist, eine gewisse Anzahl Worker (glaube 3) die ein Mindest Rating haben müssen. Dann geht es irgendwann. Muss man immer wieder mal versuchen.

 

Was ist denn eig. Wenn PoS eingeführt wird. Angenommen, ich habe 0,04xxxxxxx ETH gesammelt. Knapp unter Auszahlung des Pool. Meint ihr, das wird dann ausgezahlt, oder ist das dann weg?

Ich benötige so gut 14 Tage bis I h 0,05 ETH zusammen habe, wenn im Juli schon ein Update kommt, bei dem das Mining in irgendeiner Art eingeschränkt wird muss man sich schon überlegen, überhaupt weiter zu machen, auch mit Blick auf den Kurs.

14 Tage für 0,05 ETH ?? 😁

Dafür hab ichn halben Tag gebraucht. 0,2 ETH in 22 Tagen.

Aber ist eh vorbei. Jetzt brauch ich dafür 100 Tage weil der Gaspreis so übelst weit unten ist. Mit dem EIP1559 Update isses dann so gut wie vorbei weils dann keine Gebühren mehr gibt, also auch nix für die Miner. Nur das was Nutzer freiwillig für eine Transaktion drauflegen um sie zu beschleunigen. Aber wer will das schon, obs nun ne Stunde dauert oden nen Tag, letztlich irrelevant.

Link to comment
Share on other sites

Es ist grad zum heulen, wenn man sieht, wie viel ein ETH jetzt noch Wert ist, ca. 1600€

Ich glaube auch nicht, dass das noch wieder hoch geht. Werde eine Meiner noch 10 Tage laufen lassen, dann ist Feierabend. Eventuell stelle ich dann um, auf Monero z. B.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Bodmar:

Es ist grad zum heulen, wenn man sieht, wie viel ein ETH jetzt noch Wert ist, ca. 1600€

Ich glaube auch nicht, dass das noch wieder hoch geht. Werde eine Meiner noch 10 Tage laufen lassen, dann ist Feierabend. Eventuell stelle ich dann um, auf Monero z. B.

Monero ist doch komplett unprofitabel, wenn dann der Ravrencoin. Und wenn es sinkt ist es doch gut, dann wird das Einkommern in ETH wieder steigen was aktuell auch schon passiert und der Gaspreis geht auch hoch von dem man als Miner auch profitiert. Du musst bei https://whattomine.com/ Deine Grafikkarte eingeben und dann auf Calculate klicken und sehen was sich noch lohnt. Bei unseren Strompreisen ist immer nur ETH profitabel, aber letztlich muss man auch damit rechnen dass alles auf Vorjahresniveau fällt und erst bei der nächsten Krise wieder steigt oder niemals. Langfristig steigen wohl nur die Coins die in der Menge begrenzt sind. ETH ist daher eher nur eine Blasenausnutzungsanlage.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Sophopt:

Monero ist doch komplett unprofitabel, wenn dann der Ravrencoin. Und wenn es sinkt ist es doch gut, dann wird das Einkommern in ETH wieder steigen was aktuell auch schon passiert und der Gaspreis geht auch hoch von dem man als Miner auch profitiert. Du musst bei https://whattomine.com/ Deine Grafikkarte eingeben und dann auf Calculate klicken und sehen was sich noch lohnt. Bei unseren Strompreisen ist immer nur ETH profitabel, aber letztlich muss man auch damit rechnen dass alles auf Vorjahresniveau fällt und erst bei der nächsten Krise wieder steigt oder niemals. Langfristig steigen wohl nur die Coins die in der Menge begrenzt sind. ETH ist daher eher nur eine Blasenausnutzungsanlage.

Ich habe 9 Rechner mit verschiedenen Karten

Energiepreise interessieren nicht, der Faktor ist für mich nicht relevant

Ich glaube auch nicht daran, dass ETH sich nachhaltig erholt. Wenn mein Payout auf die Wallet kommt, lasse ich es mit bei Binance in € auszahlen, sobald es €100 /payout sind (0,004xxxx ETH) und es sollten dann 200 € bei rum kommen.

 

Mit ist das zu spekulativ, das geschürfte lange auf der Wallet liegen zu lassen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.