Jump to content

eToro auf Ledger !?


Johnny1982fd

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich war kurz davor mich bei etoro anzumelden, da ich dort IOTA und QUANT kaufen möchte.

Jetzt komme ich etwas in zweifeln, da ich nirgendwo konkrete Infos gefunden habe, ob ich meine Coins zum Ledger Nano X schicken kann.

Kann mir da jemand helfen?

 

Danke im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Johnny1982fd:

EDIT:

IOTA bzw. MIOTA gibt es bei Kraken nicht zu kaufen.

@Jokin

Oder wo hast du die auf Kraken gesehen??

Oh, echt nicht?

Huch - na dann bei Bitfinex, Binance oder sonstwo ... aber bloß nicht bei eToro.

Wäre eToro sooo toll, dann bräuchten eToro keine Werbung überall und könnte sich diese Werbeausgaben sparen und dadurch die Tradinggebühren senken.

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Jokin:

Oh, echt nicht?

Huch - na dann bei Bitfinex, Binance oder sonstwo ... aber bloß nicht bei eToro.

Wäre eToro sooo toll, dann bräuchten eToro keine Werbung überall und könnte sich diese Werbeausgaben sparen und dadurch die Tradinggebühren senken.

Herzlcihen Dank!

Bei Binance schreckt mich die nicht vorhanden SEPA Einzahlung massiv ab.

Ich frage mich, was da dahintersteckt und ob das alles mit rechten Dingen zugeht?

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Johnny1982fd:

Herzlcihen Dank!

Bei Binance schreckt mich die nicht vorhanden SEPA Einzahlung massiv ab.

Ich frage mich, was da dahintersteckt und ob das alles mit rechten Dingen zugeht?

Da würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. Es gibt genug lokal ansässige seriöse Exchanges.

Klar, die haben nicht alle Coins gelistet - aber du wirst sehen, dass es gar nicht darum geht möglichst viele wenig verbreitete Coins zu besitzen.

Link to comment
Share on other sites

Am 27.12.2021 um 12:57 schrieb Jokin:

Wäre eToro sooo toll, dann bräuchten eToro keine Werbung überall und könnte sich diese Werbeausgaben sparen und dadurch die Tradinggebühren senken.

Warum macht dann CocaCola und noch viele mehr Werbung? So eine Aussage hinkt schon stark.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/EToro

Etoro gibt es schon seit 2007 lange bevor Krypto bekannter wurde. Die haben sich darauf konzentriert den Handel einfach zu machen, für die Masse.

Link to comment
Share on other sites

Am 27.12.2021 um 13:28 schrieb Johnny1982fd:

Ich frage mich, was da dahintersteckt und ob das alles mit rechten Dingen zugeht?

Die Regularien in den einzelnen Länder. 

Link to comment
Share on other sites

ich hatte 2018/2019 auch bei Etoro Kryptos getradet. Das Problem war allerdings, dass man kein withdraw durchführen konnte, sondern nur die Position halten oder komplett wieder gegen Dollar auflösen musste. Man weiß also nicht, ob da echte Assets zugrunde liegen oder Derivate. Inwieweit das inzwischen anders ist, kann ich nicht beurteilen. Man konnte auch keine Limits setzen. Man bekommt einen Vertriebler zugeordnet, der dann per Telefon wirbt und verkaufen will. Jedenfalls ist Etoro keine reine Krypto-CEX. 

Deren Fokus liegt wohl eher beim social trading mit CopyPortfolio-Funktion, mit der Anleger Investment-Portfolios von Tradern mit der besten Performance kopieren können.

Ich würde deshalb auch eine andere Exchange bevorzugen.

Link to comment
Share on other sites

 

vor 3 Minuten schrieb finehobby:

ich hatte 2018/2019 auch bei Etoro Kryptos getradet. Das Problem war allerdings, dass man kein withdraw durchführen konnte, sondern nur die Position halten oder komplett wieder gegen Dollar auflösen musste.

Das ist kein Problem, das ist die Dienstleistung die sie anbieten. 

Zitat

Man weiß also nicht, ob da echte Assets zugrunde liegen oder Derivate. Inwieweit das inzwischen anders ist, kann ich nicht beurteilen.

Heute geht beides, früher hauptsächlich CFD's. usw.

Ist alles dort auch beschrieben. Das Hauptproblem ist, keiner will mehr lesen.

Link to comment
Share on other sites

Am 29.12.2021 um 22:05 schrieb alica:

 

Das ist kein Problem, das ist die Dienstleistung die sie anbieten. 

Not you keys not your coins?
 

Zitat

Heute geht beides, früher hauptsächlich CFD's. usw.

Ist alles dort auch beschrieben. Das Hauptproblem ist, keiner will mehr lesen.

Stimmt, sind echte Assets. Man kann aber nicht alle Assets versenden. Also ist man früher oder später gezwungen, seine Coins in USD umzutauschen, um davon dann andere Assets zu kaufen, die man versenden kann. Das alles kann völlig unnötige steuerliche Konsequenzen haben. Und man kann bwps. CFDs oft nicht direkt schließen. Das dauert manchmal Tage und Stunden. Ebenso, wie wenn man versendbare Coins versenden will. Man muss sie auf die etoro-Wallet senden, was Geld kostet und vor allem TAGE dauern kann. Also TAGE sind der Regelfall, nicht die Ausnahme. Und von dort aus kann man sie erst frei versenden. Alles unnötiger Mumpitz / Gängelung. Bzw. sind das auch Merkmale, die ich nicht mit dem Begriff ,,Besitz" und schon gar nicht mit ,,Eigentum" übereinanderbringen kann.

Und noch schärfer: Sind die Coins einmal von etoro weg, ist es unmöglich, sie wieder auf etoro zu platzieren. Man muss also zum Traden ohnehin an mindestens einer weiteren Exchange angemeldet sein. Zudem sind die Spreads beim Verkaufen der Hammer. Teilweise über 5%.

Daher ist etoro einfach ungeeignet für Kryptos. 👎

Edited by bazzu
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb bazzu:

Not you keys not your coins?

Ist bei diesem Dienstleister genauso, wie bei anderen zentralen Börsen. Das ist kein technisches Problem! Das meinte ich.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.