Jump to content

finehobby

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    121
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

22 Excellent

Über finehobby

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

333 Profilaufrufe
  1. hallo, möchte mal wieder nachfragen: hat jemand positive Erfahrungen gemacht, d.h. airdrops erhalten bei folgenden ERC20 Token: TYPE Typerium GBT Globatalent TTC Tycoon ETHPLO Ethplode PBK Plasmaplay die haben alle tolle Ankündigungen für ihre Projekte und motivierende airdrops, auch mit Termin, aber dann kommt nix. Ich habe einfach mal bei diesen mitgemacht, registriert, Fragen beantwortet etc. um zu sehen, was das für Projekte werden sollen mit der Intension, gleich am Anfang dabei zu sein und die airdrops mitzunehmen, aber ich glaube inzwischen, dass die Scam-Rate einfach zu groß ist und das nicht der richtige Weg ist, um neue reale Kryptoprojekte kennenzulernen. Was sind Eure Erfahrungen?
  2. sorry, bekomme das Bild von CT nicht hier rein
  3. Copy-paste the data into XLS format then import them to the Excel Import page.
  4. ja wahrscheinlich ist es bei den exchanges anders als bei den wallets, ich spreche z.B. von der PIVX Core wallet oder der neblio wallet
  5. Wie machst Du das mit der .csv ? Kannst Du mal ein Beispiel nennen, von welchem Wallet oder welcher exchange man die .csv direkt nehmen und in cointracking.info importieren kann?
  6. die .csv aus den Wallet-Exporten stimmen nicht überein mit den Spalten und deren Reihenfolge, wie sie zwingend benötigt werden für den Import bei cointracking.info. Du musst also die Spalten so aufbereiten wie in diesem Beispiel von cointracking.info: Type (Trade, IN or OUT) Buy Amount Buy Cur. Sell Amount Sell Cur. Fee Amount (optional) Fee Cur. (optional) Exchange (optional) Trade Group (optional) Comment (optional) Date Trade 1,5 BTC 400 USD 0,8 USD Poloniex My first trade 30-01-2016 15:20:25 Deposit 200 ETH Coinbase 24-02-2016 17:45:00
  7. So, nachdem ich mich unter Berücksichtigung Eurer Beiträge damit beschäftigt habe, kann ich meine Ausgangsfrage selbst beantworten. Mit Nutzung von cointracking.info - der Support hat mir dabei auch geholfen - hält sich der Aufwand in Grenzen. Man kann jederzeit, auch nachträglich für das zu betrachtende Jahr die staking rewards in den Account einspielen, indem man die Transaktionen aus dem jeweiligen Wallet exportiert, die.csv in .xlsx wandelt, unter Beachtung der vorgegebenen Spaltenstruktur aufbereitet und dann in den Account bei cointracking.info importiert. Hatte mich vor dem Aufwand gefürchtet, da ja dann schnell mal eine Menge Datensätze zusammen kommen können, aber so automatisiert, ist es easy. Durch die Timestamps nimmt dann das Programm die jeweils aktuellen Euro-Tageswerte. Sind ja viele Kleinstbeträge, aber so ist es dann alles ganz exakt und man kann ruhig schlafen mit einer exakten Dokumentation. Und auf Knopfdruck hat man dann den Steuerreport, den Rest macht der Steuerberater. Sonderfall ist meiner Meinung NEO. Die GAS muss man ja claimen und erst dann sind sie zugeflossen, sodass man bei einmaligem claimen am Jahresende eigentlich mit einem Dateieintrag alles erledigen kann, oder?
  8. heißt das, wenn ich die rewards im cointracking.info nachträglich eintrage, dann nimmt das Program die historischen Kurse vom entsprechendem Datum?
  9. dann ist es wohl besser, staking zu meiden bei all diesen Unklarheiten, obwohl 2 stellige Renditen schon locken ...... aber die sollten ja BTC oder IOTA im Kurs auch erreichen
  10. das ist aber meine Unklarheit, 1 PIVX wird ja nicht als 1 Cent verbucht, sondern steht dann als 1 neuer PIVX im Wallet. Oder muss ich dann jeweils beim Zufluss tagaktuell diesen 1 PIVX manuell bewerten und in einer Tabelle merken? Und wie könnte das dann gehen, wenn ich es zum Jahresende rückwirkend fürs ganze Jahr machen möchte für alle erhaltenen PIVX des Jahres?
  11. Hallo, Kennt sich jemand aus mit Versteuerung von staking rewards? Habe dazu folgenden link gefunden: https://cryptotax.io/proof-of-stake-was-sind-die-steuerrechtlichen-auswirkungen/ daraus ist zu entnehmen, dass Erträge aus staking vermutlich zu versteuern sind als Auffangbestand der Einkünfte aus sonstigen Leistungen gem. §22 Nr.3 EStG. Angenommen, man staked Coins wie Stratis oder Pivx und erhält alle paar Tage rewards.Wenn ich das richtig verstanden habe, sind diese rewards steuerpflichtig im Gegensatz zu den gehaltenen Coins, (wenn die Coins länger als ein Jahr gehalten werden). Zum Jahresende könnte man alle reward -Transaktionen ausdrucken und hätte die Summe an Coin/Token, aber wie werden diese rewards dann in EUR umgerechnet? denn der Kurs war ja jeden Tag anders?
  12. Also wenn ich das richtig verstanden habe, musst Du nach 12 Monaten, wie Du schreibst, überhaupt nichts mehr angeben, da nach 12 Monaten der Gewinn steuerfrei ist. Für HODLer sehr einfach. Und sollten es Transaktionen innerhalb von 12 Monaten sein, dann genügt ja eigentlich der Nachweis Fiat-Krypto Transaktion mit Menge und Datum und entsprechend zurück. Das wären dann 2 Einträge z.B. in einer excel-Tabelle oder in Tool wie cointracking.info Ob Du zwischenzeitlich auf der wallet oder der exchange gelagert hast, ist doch steuerlich nicht relevant !?
  13. ich muss feststellen, dass es ziemlich schleift mit den airdrops. Von den letzten habe ich lediglich 50 UBN erhalten, folgende weitere ohne Reaktion: TYPE, GBT, TTC, ETHPLO geht Euch das auch so?
  14. hast Du denn nach dem staken auch gevotet? dann bekommst Du rewards vom SR, für den Du gevotet hast. Eine Übersicht, wer was ausschüttet: https://www.tokengoodies.com/
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.