Jump to content

Swebbo

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    318
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

423 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Swebbo

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

201 Profilaufrufe
  1. Mal ganz allgemein: Es müssen nicht immer "Probleme" gelöst werden - es reicht manchmal einfach ein Produkt zu schaffen, das die Leute haben wollen. 98 % des ganzen Zeugs, das du kaufen kannst, bringt die eigentlich keinen Mehrwert - nur so. Aber bei CV z.B. (mal abgesehen davon, dass es ohne Token auch gehen würde): Die bieten aktuell als Kernprodukt Car Reports an. Um € 15,- kannst du dir, in mittlerweile 16 Ländern, einen Report eines Gebrauchtwagens kaufen. Angeblich ist ja in DE auch jeder 3. Tacho manipuliert - und in anderen Teilen der Welt ist es nicht besser. Ich würde z.B. € 15,- für so nen Report zahlen, wenn es das bei uns auf vernünftiger Basis geben würde. Ist eben ne Nische. Ich geh jetzt auch nicht bei jedem Projekt erklären warum ich das so toll finde - DYOR sollte für jeden gelten und ich will ja niemanden überzeugen da etwas zu investieren edit: Bei Noia meinte ich nicht decentralized Internet sondern "programmable Internet"
  2. CV(carvertical) - quasi carfax in Europa. Firma läuft gut, token hat allerdings keinen wirklich brauchbaren usecase derzeit - was sich im Q4 ändern soll..mal sehn.. LND(Lendingblock) - Crypto Lending für Institutionelle. Hier war vor ein paar Tagen Launch der Plattform - ebenso: mal sehn FT(Fabric Token) - "build your own token", man kann seine eigene ICO bzw. seinen eigenen ERC20 Token ohne Coding Kenntnisse machen. Kleines Team die bei der ICO wenig eingenommen haben und ums Überleben kämpfen - vermutlich wird das Ding auf 0 gehen..aber ja..wer weiß AVA(Travala) - booking.com der Kryptowelt mit stetigem Wachstum. Wird vermutlich nicht enorm steigen, außer sie erweitern den usecase des tokens. Aber, sofern man 5k AVA hat und diese lockt, kann man bei der Reisebuchung Rabatte bekommen und bekommt zusätzlich noch Cashback in Form der Token. Werd ich eventuell für den nächsten Urlaub hernehmen (sofern endlich bessere Stornobedingungen eingeführt werden). Soll btw. von der NEO Chain auf die Binance Chain swappen - da kommt dann vermutlich ein Pump. NOIA(NOIA Network) - "decentralized Internet". Hab hier keine Token gekauft sondern betreibe schon ne Zeit lang nen Node im Testnet. Bis zum Launch des Mainnets werden noch einige Monate ins Land ziehen. Aber: Server mieten kostet nicht viel - alle 2 Wochen bekommt man 400 NOIA - die sind (noch) mehr Wert als die Kosten für den Node. Ich hodl die aber - vll geht sich dann ein Masternode im Mainnet aus... Und ein paar andere hab ich dann auch noch... Ich erwarte mir gute Gewinne erst in 1-3 Jahren oder später..sofern die Firmen überleben und die Token auch nen Usecase haben
  3. Ich habe (außer ETH) nur Altcoins die keiner kennt Und wenn es nichts mit den Millionen wird - auch nicht schlimm. Bin gerade dabei an der Selbstständigkeit zu arbeiten. Wenn die genug abwirft um ein "normales" Leben zu haben - passt es auch wunderbar Mir gehts ja nur darum, dass ich das tun kann was ich will...ob ich in nem Nissan oder nem Lambo sitze ist ja eigentlich egal Außer, dass mir der Lambo früher oder später auf den Keks geht...
  4. Also mein Minus ist derzeit auch bei nicht ganz 60 %. Bei mir liegts allerdings schlicht dran, dass ich fast nur Altcoins habe - und zwar "Shitcoins", wie sie die meisten hier bezeichnen würden Wäre ich nur in BTC gegangen, hätte ich denk ich so nen x2...naja..vl nach dem nächsten ATH inkl. Crash - mal sehn wie die kommende BTC / Altcoin Season (sofern letzteres kommt) abläuft. Habe immer nachgekauft und mach es auch weiterhin wenn Fiat da ist - gibt ja keinen Grund bei günstigen Kursen nicht zu kaufen, sofern man annimmt, dass es höher geht.. Btw.: bin anscheinend auch einer von denen, die verhältnismäßig wenig investiert haben - hatte nie so locker flockig mal 10k für Spekulationen Dafür ists nicht tragisch wenn alles in den Arsch geht - auch wenn ich sicher bin, dass es nicht so sein wird
  5. Wow der Artikel Aber wenn man den Autor googelt ists wohl klar..
  6. Swebbo

    OT Prognose

    gut so - ich bin auch immer einer der "eingepacktesten" ich will ja noch etwas von meinem zukünftigen krypto reichtum haben...muss die kohle ja noch für etwas schönes rauswerfen
  7. hier vl noch ein interessanter Artikel zum Thema Bargeldabschaffung: https://orf.at/stories/3135486/
  8. mit knapp über 60 schon im seniorenheim wäre bitter..
  9. Vl liegts auch einfach an meinem bekanntenkreis..
  10. Digital ist nicht nur social media...
  11. naja..ein nachbar eines verwandeten von mir - der ist in rente - ist mit BTC auch "vermögender" geworden....die 60+ generation darf man nicht unterschätzen. da sind viele aus technischer und "digitalter" sicht auf nem besseren stand als viele "jungen leute"..
  12. klingt gut! Ich werd die 80, dank meiner Altcoins, nicht erleben.... Darum: https://i.redd.it/ito59jzifv301.jpg
  13. und wenn wir schon bei adoption sind - für die brave bzw bat fans hier: https://blockportal.at/brave-browser-wachstum-kryptotrinkgeld-vimeo-reddit/
  14. Naja...diese "artikel" werden einfach öfter gelesen als irgend ne news zu adoption oder so..bringt also mehr geld. Und wenn sie nix zu berichten haben, wird halt irgendwas prognostiziert von den "experten" solcher portale - die oft weniger ahnung haben als viele forenuser..
  15. Die "story" gefällt mir Abgesehen davon, dass du die passende Partnerin dafür hattest, mag ich die Tatsache mit "nicht einen Euro Kredit bei der Bank aufgenommen". Ich wurde so erzogen, dass man mir eingebläut hat "In Zukunft nimmst du einen Kredit auf, zahlst den bis zur Rente zurück und hast dafür ein Haus im Grünen". Alles außer einen Bausparer vom befreundeten Vermögensberater nutzt man sowieso nicht - weil 0,5 % Zinsen im Jahr sind ja nicht so schlecht. Mein Glück war, oder ist, dass ich nie wirklich gut verdient habe - sofern man das als positiv sehen kann natürlich Meine Karriereambitionen waren nie besonders ausgeprägt (oder meine persönlichen Werte nicht wirklich systemkonform), lernen wollte ich auch nicht irgendwas, dass mich nicht interessiert..etc. Hab aber einige Jahre gebraucht um das alles zu hinterfragen.. Denke auch sonst hätte ich mir nie die Frage gestellt was Geld eigentlich "ist"..oder wie man außer durch "Arbeit als Angestellter" zu Geld kommt Mein Bruder z.B. verdient das 3x von mir, hat einen höheren Bildungsgrad und entsprechend einen "besseren" Job aber interessiert sich nicht im geringsten für "Geld" oder Assets. Der sagt auch bei Kryptos zu mir "ach lass mich mit dem Scheiss in Ruhe, ist ja noch schlimmer als Aktien - da verliert man nur Geld. Mach lieber ne gute Ausbildung und verdien Geld - dann kannst nen Kredit aufnehmen und ein Haus bauen". Ich denk mir einfach: Ich kann nur mit dem Geld, das ich besitze, etwas machen..investieren, kaufen etc. Wenn ich nicht genug Geld habe, kann ich mir gewisse Dinge nicht leisten. Das ist nun mal so. Punkt. Wollte hier aber nicht zu viel von mir erzählen - Rainers Geschichte hat mich aber inspiriert Zum Kurs/Topic: der August ist so zäh, es tut sich nix...hoffe der Herbst wird Spannender
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.