Jump to content

Umfrage zum Datenschutzbewusstsein bei Kryptowährungen


DenisA

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich bearbeite momentan für meine Bachelorarbeit o.a. Thema ab und bräuchte Personen die gerne daran Teilnehmen möchten.

Ich würde mich freuen wenn vor allem, die Österreichische Community mir bei der Beantwortung der Umfrage helfen würde.

Danke für eure Teilnahme 🙂

 

Liebe Grüße aus Salzburg

Denis

 

Edited by DenisA
Link to comment
Share on other sites

Und wenn keiner an der "Umfrage zum Datenschutzbewusstsein bei Kryptowährungen" teilnimmt und dort seine persönlichen Daten zu Geschlecht, Alter, Abschluss, Beruf, Tätigkeit, Einkommen etc. eintippt und ins Internet schickt, ist das Datenschutzbewusstsein hoch, und wenn viele dran teilnehmen gering...!? Oder wie?

Und wenn man schon selber seine Daten preisgeben soll, warum findet man nirgens und auch nicht hier Infos darüber welche Uni und wer überhaupt diese Umfrage veranstaltet?

Kleiner Tipp: Statt der Formulierung "die Umfrage abarbeiten" würde ich besser schreiben "mich unterstützen" oder so, helfen und unterstützen machen Menschen lieber als irgendwas "abzuarbeiten". ;)

Edited by koiram
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Koiram, 

danke für deine Anregung. 

Ich möchte das Thema hauptsächlich in Bezug auf "Online" Wallets untersuchen und die soziodemografischen Inhalte wie "Alter, Beruf, Einkommen" etc. in Korrelation dazu setzen. 

Bzgl. Uni, den Punkt werde ich mir gleich ansehen und ein logo sowie eine weitere Beschreibung hinzufügen. 🙂 und danke für den Tipp, auch das werde ich gleich umformulieren 🙂

liebe grüße

Denis

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Denis,

ich finde man sollte immer den Nutzen für alle betrachten. Gerade wenn das auf so ein öffentlichen Umfrageserver läuft.

Aus krimineller Sicht ist das mit der Abfrage nach Gehalt und wie viel man in Kryptos investiert hat gelungen. 👍

Nur nach den Beruf zu fragen kann noch Fragen aufwerfen, wann man nun gerade nicht zu Hause ist. Vielleicht wäre es besser, auch zusätzlich das Schichtsystem abzufragen.

Nur die IP könnte für die Lokalisierung, z.B. wenn einer VPN benutzt, schwierig werden. Besser wäre die direkte Adresse... 

(Ich habe aber nach paar Seiten abgebrochen. Vielleicht kommt das noch.)

So paar "verwirrende Fragen", um den befragen zu irritieren find ich gelungen. Auch der Einstieg mit Datenschutz. 👍 Perfekt, gibt doch ein gutes Gefühl.

Wie gesagt, ich bin nicht bis zu Ende durch gegangen. Gut wäre noch die Abfrage nach dem Backup. Konkret, wo liegt der Seed in der Wohnung, oder die Zugangsdaten für die Börse.

Perfekt wäre auch noch in Hintergrund eine Malwaresoftware, die sich heimlich installiert. Wann hat man schon so genau die richtige Zielgruppe. 😉

Ich hoffe, ich kommt aus Sicht der Kriminellen die wichtigsten Punkte ansprechen. 

Axiom

 

  • Haha 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Axiom,

es tut mir leid das du das so siehst. 

Ich versuche lediglich meine Forschungsfragen hinsichtlich des Datenschutz bei Kryptowährungen in der AT Bevölkerung zu erforschen und zu beantworten. 

So wie es aussieht kommt das in diesem Forum nicht gut an, weshalb ich den Link rausnehmen werde. 

Danke für deine Rückmeldung!

Liebe Grüße

Denis

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.