Jump to content

Was ist der Grund für den heutigen Kurssturz?


 Share

Recommended Posts

Ich habe gelesen, dass "Central Bankers" millionen $ in Bitcoins gehortet haben und diese dann alle auf den Markt geschmissen haben um zu testen, wie leicht man den Kurs manipulieren kann.

 

wird sich der Kurs morgen wieder erholen?

Link to comment
Share on other sites

das wird noch oft rauf und runtergehen!

das wird nicht die letzte achterbahnfahrt sein. jeder sollte halt versuchen möglichst vor`m steigen zu kaufen und vor`m fallen zu verkaufen, dann machts doch spaß! :-)

im ernst, was erwartet ihr? ich erwarte dies rauf und runter, ABER langfristig ein steigen, AUSSER die banken- und staatenwelt macht die zugänge zum system dicht, sprich verbietet läden wie mtgox oder bitcoin.de hier. aber ich denke wenn es mal dazu kommen sollte, dann sind wir davon noch ein riesenstück entfernt und momentan hat die finanzwelt größere baustellen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

also ich muss jetzt wirklich mal ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten. Die Beiträge hier und vor allem das was so in den Medien kursiert ist ganz weit von den wirklichen Zusammenhängen entfernt. Ich bin kein Kursspezialist und kenne mich auch mit "Märkten" nicht so aus, aber ich habe mich schon immer für Bitcoin interessiert und freue mich zu denen zu gehören die eine Bescheidene Menge Euros in Bitcoins umgesetzt, hat als der BC noch unter 5€ lag und ich habe NICHT verkauft in den letzten Tagen und werde vorerst auch nicht verkaufen. Und wenn dann sicher nicht hier ;-)

Das hat mehrere Gründe. Zum einen ist mir das Verfahren hier zu unsicher aber daran wird hoffentlich gearbeitet. Das kann man ja auch von einer Börse erwarten die an jeder Transaktion sowohl bares als auch Bitcoins verdient. Was meiner Meinung nach schon eine Frechheit, ist somal es sich bei dieser "Unternehmung" auch noch um eine GmbH handelt. Darüber scheint hier niemand diskutieren zu wollen !!!!

 

Jetzt aber mal zum eigentlichen Thema: Was ist der Grund für den heutigen Kurssturz?

 

Das ist im Grunde ganz einfach. Man muss wie gesagt kein "Marktspezialist" sein um das erkennen zu können. Dafür reichen ein paar Grundbegriffe wie Angebot und Nachfrage z.B

.

 

Bitcoins werden zu 80% von mtgox.com gehandelt. Das ist also die Plattform die am stärksten den Markt beeinflusst. Was dort passiert oder eben nicht schlägt sich unmittelbar auf den Kurs nieder. Zu den restlichen 20% gehören Bitcoin.de und der Rest der Tradingplattformen.

Die Augenwischerei die von den Medien auch noch mitgetragen wird, hat mit all dem nicht viel zu tun. Hackerangriffe etc. haben damit sicher nicht zu tun.

Der eigentliche Grund ist das die Nachfrage nach Bitcoins schlicht und einfach gestiegen ist.

Interessant in diesem Zusammenhang ist der Artikel "Krise verleiht Internet-Währung Flügel" bei telepolis.de in dem auf aktuelle Finanzpolitische Zusammenhänge hingewiesen wird. Fakt ist die Nachfrage steigt. Und der Grund warum es zu einem Kurssturz gekommen ist ist der einfachste überhaupt:

Mtgox hat wegen Wartungsarbeiten den Handel seit mindesten 24h (viell schon länger - ich nehme an seit 10.4. ;-) schlicht und einfach gestoppt:

 

copy+paste aktuell: mtgox.com trading:

 

(2013/4/11) Market Cooldown: Orders will not be accepted for the moment as we need to upgrade our database to accommodate the trading volume. However, you may still cancel your pending and open orders. Trading will resume at 11.00 am JST.

 

so und jetzt kapiert auch der letzte Sonntagstrader das wenn ein Markt der 80% der Ware die gehandelt wird aussetzt, sich der Kurs ganz einfach in den Keller bewegt weil sich im Kurs lediglich der Handel der restlichen 20% niederschlägt !!

 

 

so viel Spaß beim fröhlichen weiter(ver)spekullieren

 

Mahoni

Link to comment
Share on other sites

MtGox hat den Verkaufsstop erst NACH dem Crash angeleiert. Das war nicht die Ursache, sondern eine Auswirkung. Die Ursache waren die zittrigen Hände der Leute, die jede Sekunde mit einem Crash gerechnet haben. Self fulfilling prophecy nennt man das. (hier nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Selbsterf%C3%BCllende_Prophezeiung ). Als sich dann ein Kurssturz auch nur angedeutet hatte bei 200€, haben auf einmal alle verkaufen wollen und das war dann der eigentliche crash. Die Leute waren zu nervös. Dass alle Börsen total überlastet und nicht erreichbar waren, hat die Entspannung der Menschen leider auch nicht gefördert.

 

Naja... geht ja wieder bergauf jetzt. Ich hab leider ein paar BTC bei 60€ (im Tal) verkauft, weil ich dachte es geht noch weiter runter... sehr ärgerlich :/

Link to comment
Share on other sites

Die BTC sind verkauft, Sturmhardt - was hätte sein können lässt sich nicht ändern, Staub abklopfen, weitergeht's. Ich habe bei den hohen Kursen nur noch Arbitragegeschäfte regelmäßig bzw. täglich getätigt und ein Transfer ist schön mitten im Drop zwischen Gox & Bitcoin-24 aufgehalten worden. Dann konnte man sich hier nicht mehr Einloggen etc...naja Wertverlust "on the fly" :P

 

Bitcoin ist letztlich halt ein Glücksspiel: Bitcoins sind im täglichen Leben (noch) nichts wert, sie sind also wirklich nur "irgendwelche" Daten auf vielen verschiedenen PCs/Servern für die manche Menschen und im Moment zunehmend mehr Menschen, bereit sind Geld zu zahlen. Die ersten waren das sicherlich noch, weil sie gewisses Vertrauen in das Potenzial der Bitcoin-Idee hatten, eine Vision oder einfach nur eine Geschäftsidee. Aber nachdem die dann irgendwann für <2 EUR das Stück alles gekauft hatten, die Akzeptanz von Bitcoin zunahm und der Kurs plötzlich in wenigen Monaten einen deutlichen Schub erfuhr, dann nach einem Crash sogar irgendwann noch deutlicher und schneller stieg, kamen auch Experten, Zocker etc, Und was tun dann alle? Viel Geld (vielleicht unbewusst) in etwas investieren, es verteuern, damit noch mehr Menschen kommen und die schnelle Mark riechen. Schließlich im richtigen Moment die eigenen, noch günstig gekauften Bitcoins so abstoßen, dass der Kurs erbärmlich rutscht und vom am Ende stehenden Gewinn noch mehr BTC als eingesetzt eingekauft werden können.

 

Das "Pyramidenspiel" fängt schließlich mit etwas Holpern einfach wieder von vorne an.

 

Das ist aber auch nur eine Randerscheinung, falls sich Bitcoins weiter verbreiten. Wenn sich durch Bitcoins etwas entwickelt, dass gesellschaftlich anerkannt, gewollt oder auch was immer ist, repräsentieren sie auch einen Wert, was zu einem stabileren System oder zumindest zu einer dahingehenden Entwicklung führt. Sind Bitcoins erst einmal als Tauschmittel im Sinne von Geld verbreiteter und werden vielerorts anerkannt, wird es sich irgendwann zum "reinen" Devisenhandel entwickeln.

 

Der jetzige "gemeine" Inverstor allerdings sieht in Bitcoins einen wie auch immer begründeten Wert, der sich schnell vermehrt und sehr leicht beeinflussbar ist, weil ungeachtet sonstiger Umstände nur der Preismechanismus aus Angebot und Nachfrage den Wert bestimmt. Es ist also letztlich Pokern mit "Euro-Karten" um einen großen Pot von "Bitcoinchips" und jeder hofft, irgendwann die beste Hand in Formen des perfekten Timings für einen forcierten Drop zu haben.

 

Das soll keine Wertung sein, ich habe selbst bei anderen Plattformen BTC gekauft und hier hergeschickt, nur um auch den letzten möglichen Cent noch bei den hohen Kursen zu kassieren und immer nur geschaut, ob irgendwo der Abgrund kommen könnte...Aber jeder interessierte kann helfen, diese Probleme mit Verbreitung und Aufklärung von bzw. über Bitcoins voranzutreiben...

 

Solange ich von Bitcoins erst erfahre, wenn ich es irgendwo höre und dann bei Google eingebe, sie mir aber nicht als eine der möglichen Zahlungsarten bei Amazon angeboten werden, Zahlungsoption bei PayPal sind und man auch bei Ebay davon profitiert, Bitcoins zu nutzen, ist es noch ein weiter Weg. Da muss man dann auch mal Geduld, Nerven etc. beweisen. Und wer das vorher nie musste, ist jetzt für den zweiten "Splitpot" bereits vorbereitet.

 

...

 

Es könnte natürlich auch sein, dass es jetzt viel ruhiger am Bitcoin-Markt wird, weil Satoshi Nakamoto dieses Pyramidenspiel derart geistreich getarnt entwickelt, uns untergejubelt und schließlich den ganzen Pot allein eingesteckt hat ;) *scherz

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.