Jump to content

Transaktion seit 2 Tagen unbestätigt- was tun?


Hubby122
 Share

Recommended Posts

Hallo - bin recht neu hier - bitte nicht schlagen ;),

 

 

ich habe vor 2 Tagen eine Transaktion via Electrum ausgeführt. Diese ist bisher leider noch gar nicht bestätigt wurden. Hab leider auch etwas wenig Gebühr gezahlt, da mir ne 0 mehr reingerutscht ist...

Was mich da schon verwundert hatte war, das die Transaktion in 2 Äste geteilt hat, einmal zur Empfängeradresse und zu einer innerhalb Electrum beinhalteten Wechselgeldadresse.

 

Warum wird da nicht einfach nur abgebucht - ohne Restgeldtransaktion?

 

Und viel wichtiger: Was sollte ich tun um die Transaktion zu erhalten/ abzubrechen und neu auszuführen?

 

Vielen Dank schon mal!

Link to comment
Share on other sites

Gerade als ich die Adresse gesucht habe wurde sie wohl mehrmals bestätigt. Hab ne PN gesendet.

 

 

Heute morgen war noch nichts... Was habe ich falsch gemacht - so für die Zukunft?

Edited by Hubby122
Link to comment
Share on other sites

Was mich da schon verwundert hatte war, das die Transaktion in 2 Äste geteilt hat, einmal zur Empfängeradresse und zu einer innerhalb Electrum beinhalteten Wechselgeldadresse.

 

Warum wird da nicht einfach nur abgebucht - ohne Restgeldtransaktion?

 

 Man kann sich Bitcoins wie Münzen vorstellen. Eine Münze, die in deinen Geldbeutel reingeht, ist ein Input, eine Münze, die rausgeht, ist ein output. Nun kann man nur Inputs als ganze für Outputs verwenden, d.h. wenn du auf einer Adresse einmal 1 BTC empfangen hast, musst du diesen komplett nehmen und raussenden. Deine Wallet spaltet nun diesen Input in zwei Outputs - einen an den Empfänger, und einen, mit dem Wechselgeld, an dich selbst. Im prinzip könntest du dafür dieselbe Adrese nehmen, von der aus du sendest, aber da es dies für einen Beobachter leichter macht, dein Transaktionsmuster zu analysieren, generieren die meisten Wallets hierfür neue Adressen.

 

Heute morgen war noch nichts... Was habe ich falsch gemacht - so für die Zukunft?

 

 

Man kann nicht viel mehr machen, als ausreichend Gebühren zu bezahlen. Auf dieser Webseite siehst du eine Live-Übersicht über die Gebühren: http://bitcoinfees.21.co/ -- wie zu sehen ist, hast du gerade mit Gebühren von 20-30 Satoshi je byte gute Chancen, in den nächsten Block zu kommen. Die Darstellung ist m.E etwas unklar. Über den Daumen gepeilt kannst du es dir in mBTC (milli-Bitcoin, also ein tausendstel BTC) anzeigen lassen. Dann hast du 0,0002 BTC je Kilobyte. Eine normale Transaktion hat 250 kilobyte, je nachdem, wie viele Inputs du hast. Wenn du also 0,0002 btc bezahlst, bist du weitgehend auf der sicheren Seite.

 

Ich hoffe, das verkompliziert nicht alles. Wenn man es mal verstanden hat, ist es relativ einfach, aber benutzerfreundlich ist es nicht unbedingt. Bei mir hat Electrum zum letzten Mal eine weitgehend korrekte Gebühr berechnet.

Link to comment
Share on other sites

Oh vielen Dank für die ausführliche Antwort - so langsam verstehe ich die Zusammenhänge. Dachte eben erst es ist so "einfach" wie Geld vom Konto überweisen ^^

 

das ist so einfach.

 

Einfach den Vorschlag für die Gebühren von einem aktuellen Client akzeptieren und es sollte keine Probleme geben.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.