Jump to content

blockchain.info gebühren


mia
 Share

Recommended Posts

hallo. ich  habe am 06.12. eine test überweisung an binanance tätigen wollen. allerdings erschien eine gebühr von ca 2,50€. ich erstmal total schockiert, da einer der vorteile der krypto-währungen eben die geringe transaktionskosten sein sollten. ich klickte auf customize und nahm den geringsten erlaubten wert mit dem bewusstsein, dass die validation recht lange dauern würde.

nun nach 3 tagen und unbestätigter transaktion dachte ich mir vllt ist die gebühr doch gar nicht ausreichend und wollte dieses mal die vorgeschlagene transaktionsgebühr  nehmen um zu schauen ob ich über haupt einen zugriff auf meine btcs habe, da ich mein konto gute 2,5 jahre gar nicht angerührt habe.

 

plötzlich aber erscheint eine trans-gebühr von 5,20€

was ist da los? blickt da jemand durch?

 

vielen dank

 

edit: srry bin im falschen unterforum. verschieben falls möglich. danke

Edited by mia
Link to comment
Share on other sites

Ja, es warten sehr viele Transaktionen auf eine Bestätigung - deshalb muss man aktuell recht hohe Gebühren zahlen, um überhaupt eine Chance zu haben.
Ist aktuell halt leider so, die Situation wird sich imho wieder beruhigen. In der Zwischenzeit einfach keine BTC Transaktionen durchführen, welche nicht notwendig sind und ggf. auf andere Coins ausweichen.
 

btw ... wenn du sagst du hast das Konto dort 2,5 Jahre ... dann hast du auch Zugriff auf Bitcoin Cash.

Link to comment
Share on other sites

 danke für die Antwort. Jetzt habe ich mir alternativ überlegt Electrum runterzuziehen weil irgendwo stand dass man damit viel schneller Überweisungen tätigen kann aufgrund der Tatsache dass man nicht die komplette blockchain runterziehen muss.

Wird es dort dieselben Gebühren und transaktionszeiten geben wie bei blockchain.info oder unterscheiden sie sich?

Link to comment
Share on other sites

Electrum ist grundsätzlich empfehlenswert, ja.

Im Prinzip ja ... du musst auch dort eine Gebühr angeben, je nachdem wie hoch oder niedrig die gewählt wird, muss man halt warten.

Eine Übersicht falls es dich interessiert:
Aktuelle Transaktionen, welche auf eine Bestätigung warten: https://blockchain.info/de/charts/mempool-count?timespan=30days
Hier eine weitere Hilfe, ganz links sieht man die Gebühr (standard in Satoshis, kannst du auch auf BTC umstellen), daneben der Balken mit "Unconfirmed transactions" und jeweils darunter " Transactions today": https://bitcoinfees.earn.com/

Wie man sieht unter dem ersten Link ... der Mempool wird gott sei dank schon wieder ETWAS "kleiner".

Link to comment
Share on other sites

hey das mit dem ausweichen auf andere währungen ist echt ne idee. vorallem weil ich nur mein wallet und andere hasrdware auf sicherheitsgründen und geschwindigkeit nur testen wollte.

 

allerdings habe ich leider nur zugriff auf eth und btc. btc-cash ist leider fehlanzeige.

 

mus ich das i-wie freischalten lassen?

Link to comment
Share on other sites

ohhhhh jaaa.... electrum. da hänge ich die ganze zeit schon dran. mein problem ist dass ich früherer erinnerrung bei tails in meinem electrum mehrere wallets verwalten konnte. aber über einem laptop wo ich ubuntu hab, kann ich aus irgendeinem grund nur ein wallet auf restoren oder createn und aufm anderen laptop wo win10 drauf ist kommt immer ne fehler meldung dass ich nicht die aktuelle electrum version hab, was nicht stimmt.

 

jetzt bin ich gerade dabei mir tails nochmal zu installieren um zu schauen ob ich jtz etwas glück hab.

damit hätte ich auch meine hacker bedenken in einem überwunden, denke ich .

 

welches client nutzt du denn?

Link to comment
Share on other sites

gibt es einen bestimmten grund für diese auswahl oder hat sich das so mit der zeit bei dir alleine eingestellt.

und vor allem, kann man alles auf ledger speichern?

 

und vor allem was hälst du von mycilium?

Edited by mia
Link to comment
Share on other sites

Klar, Electrum ist einfach, schlicht, "sicher", ich habe meine private keys, ....

Ledger Nano S ist halt so ziemlich das sicherste was es gibt.
Alles nicht, nein - einfach mal die Seite besuchen.

mycilium - kenn ich nicht, also vom Namen her schon - aber keine praktische Erfahrung damit.

Link to comment
Share on other sites

mega.... also  das schein wohl gut zu funzen... man muss  sich aber bestimmt verifizeieren. also mit id und allen persönlichen daten... ist aber nicht so ganz mein verstäbndis von anonym.... einer der hauptgründe warum kryptos erfunden wurden...:huh:

aber was ich gerne hätte  ist eben, dass man, so wie es oft in videos/youtube gezeigt wird einfach mitm handy ein QR-code eingescaneng und das geld überweisen/empfangen

das hätte/habe ich mit mycellium vor. nur ich muss mich erstmal etwas in die materie einlesen in wiefern man da sicher ist. vorallem aber habe ich bei aller art von software die bedenken wie ich sicher sein kann dass die entwickeler in der eine wallet generiert wird nicht gleichzeitig selbst die priv-keys besitzen oder noch schlimmer direkt einem eine wallet addy einem unterjubeln.

 

Quote

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ja das geht eh ... gibt diverse Handywallet-Apps.
Für das ist halt Bitcoin aktuell zu teuer (also von den Transaktionsgebühren her) ... zumindest für einen Kaffee.

Dazu könntest du dir DASH anschauen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.