Jump to content

cocoahead

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    22
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über cocoahead

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Dresden

Letzte Besucher des Profils

534 Profilaufrufe
  1. Kannst du es mal mit 2020-07-30T12:00:00Z probieren? Davon ab: Ich glaube, die Zeit muss immer auf 15 Minuten aligned sein. 12:00:59 ging nicht, 12:00:00 oder 12:15:00 dagegen schon. Beste Grüße Peter
  2. + (NSDateFormatter *)dateFormatterEncodePostRFC3339 { static dispatch_once_t pred; static NSDateFormatter *sRFC3339DateFormatter = nil; dispatch_once(&pred, ^{ sRFC3339DateFormatter = [[NSDateFormatter alloc] init]; sRFC3339DateFormatter.locale = [NSLocale localeWithLocaleIdentifier:@"en_US_POSIX"]; sRFC3339DateFormatter.dateFormat = @"yyyy-MM-dd'T'HH:mm:ssZZZZZ"; }); return sRFC3339DateFormatter; } Diesen DateFormatter nutze ich für das endDate bei CreateOrder. Da fällt dann ein String der Form "2020-07-30T09:45:00Z" raus. Und alle Parameter wandern in die Signatur. Aber: Das ist APIv2 und funktioniert nicht mehr!
  3. Ja, zumindest hat es das mit APIv2. Wie gesagt, es gibt einige starke Abweichungen innerhalb der API, wie was encodet/formatiert sein muss. Daher meine Vermutung "zwei Leute haben aneinander vorbei gearbeitet". Beste Grüße Peter
  4. Und mit meinem Edit? 2020-08-28T23:00:00+02:00 2020-08-28T23:00:00Z
  5. Hallo Casiopaya, ich bin den Umschwung auf die neue API noch nicht gegangen - das steht noch auf meiner Wenn-Ich-Mal-Zu-Komme-ToDo-Liste. Ich kann dir unmittelbar also nicht weiter helfen. Ich erinnere mich aber, dass ich für verschiedene Endpunkte mit "verschiedenen" Datumsformaten Erfolg hatte. Aus dem Kopf bekomme ich das grad nicht mehr genau hin, aber so dunkel habe ich in Erinnerung, dass ich - der Doku widersprechend! - dates mal so oder mal so übergeben musste: 2020-08-28T23:00:00+02:00 2020-08-28T23:00:00Z Vielleicht hilft dir das weiter? Es gibt einige Stellen in der API an den ich vermute, dass die von unterschiedlichen Leuten mit unterschiedlichen Informationen programmiert wurden - zumindest in den älteren Versionen Beste Grüße Peter
  6. Ja, das stimmt soweit, so du mit "Raw Format" ganz normalen "Text" meinst. Parameter kann ich auch ganz normal übergeben, aber egal welches Datumsformat ich nutze, ich bekomme immer eine Fehlermeldung, dass das endDate-Format nicht gültig sei .... Beste Grüße Peter PS: Sorry, dass ich erst heute antworte, aber ich hab keine Mailbenachrichtigung erhalten -.-
  7. Hi hallo blackbt17! Auch wenn die "Zwischenzeit" schon etwas länger zu dauern scheint Aber - hast du das Problem lösen können?! Beste Grüße Peter
  8. Wie angesprochen, müssen die Postparameter als httpBody übergeben werden. Hilft das? NSMutableURLRequest *request = [NSMutableURLRequest requestWithURL:url]; [request setHTTPMethod:httpMethod]; [request addValue:api_key forHTTPHeaderField:@"X-API-KEY"]; [request addValue:nonce forHTTPHeaderField:@"X-API-NONCE"]; [request addValue:hmac forHTTPHeaderField:@"X-API-SIGNATURE"]; if (postParametersString.lenght > 0 && [httpMethod isEqualToString:HTTPMethodPOSTKey]) { [request setHTTPBody:[postParametersString dataUsingEncoding:NSUTF8StringEncoding]]; }
  9. Hey, ich stehe vor selbigen Problem. Allerdings mit einer etwas anderen methode.

    Einen GET Request zu senden wie den Kurs abzufragen funktioniert. Nur leider bei Post Parameter stoße ich auf Probleme. Dort erhalte ich selbige Fehlermeldung. Ich denke auch das irgendwas bei mir noch fehlt.

    Zum testen der Paramter habe ich das folgende Beispiel genau nachberechnet. sowohl der codierte MD5 Post parameter sowie auch die Signatur stimmen mit dem Beispiel überein. In der Logdatei auf Bitcoin.de kann ich sehen das der Request zwar ankommt, der Postparameter jedoch nicht mit übergeben wird. Das ist wohl das derzeitige Problem bei mir. Fehlt mit bei der Übergabe vielleicht noch hein Header?

    POST-Parameter:
    {
        'type'     : 'buy',
        'max_amount' : 5.3,
        'price'   : 255.50
    }
    
    api_key:     'MY_API_KEY' // Entspricht dem eigenen API-Key
    nonce:       1234567 // Das für den aktuellen Request verwendete Nonce
    api_secret:  'MY_API_SECRET' // Entspricht dem eigenen API-Secret
    http_method: 'POST'
    uri:         'https://api.bitcoin.de/v1/orders'
    

    Schritt 1: Aufsteigendes Sortieren der POST-Parameter anhand ihres Namens¹

    {
        'max_amount' : 5.3,
        'price'   : 255.50
        'type'     : 'buy',
    }
    

    Schritt 2: Einen validen URL-encoded Query-String aus den POST-Parametern generieren¹

    url_encoded_query_string = 'max_amount=5.3&price=255.5&type=buy'
    

    Schritt 3: md5-Hash über den in Schritt 2 erstellten Query-String der POST-Parameter bilden

    post_parameter_md5_hashed_url_encoded_query_string = md5(url_encoded_query_string) // Es wird der MD5-Hash in hexadezimaler Form benötigt
    => '5f4aece1d75c7adfc5ef346216e9bb11'
    

    Schritt 4: Konkatinieren der HMAC-Eingabedaten

    hmac_data = http_method+'#'+uri+'#'+api_key+'#'+nonce+'#'+post_parameter_md5_hashed_url_encoded_query_string
    => 'POST#https://api.bitcoin.de/v1/orders#MY_API_KEY#1234567#5f4aece1d75c7adfc5ef346216e9bb11'
    

    Schritt 5: Bilden des eigentlichen sha256-HMACs

    hmac = HMAC('sha256', hmac_data, api_secret)
    => 'fd7c4c3af90524af1723bf89773904f87afdeaab2b87161799ee65f864aa9e96'
    

    Die Übergabe erfolgt per HTTP5.1 Request. Kann mir da irgendwer ein bisschen weiterhelfen?

  10. Och, das FinAmt musst du dazu nicht anbetteln. Wie schon beschrieben: Auf zum Gewerbeamt und ein Nebengewerbe beantragt. Nebengewerbe & keine Umsatzsteuerbefreiung klingt da am sinnvollsten. Kleinunternehmerregelung scheidet aus (weil bis max 17500€ Umsatz im Jahr und das hat man leicht drin beim Coinhandel) und bringt auch nicht wirklich Vorteile. Beste Grüße Peter
  11. Soweit ich weiß, geht so ein Verlustrücktrag nicht im Vorhinein. (Nebenbei: wie würde man das wohl nennen? Verlustrückvortrag?) Du kannst nur in der Erklärung für 2018 den Rücktrag vermerken. Wie du schon richtig vermerkst: woher willst du Mitte Januar schon über das gesamte Jahr Bescheid wissen? Beste Grüße Peter
  12. Ich sags ja immer wieder: mit dem FinAmt kann man nicht nur reden, man sollte es auch tun. Davon ab: Einkommenssteuervorauszahlungen kenne ich persönlich eigentlich im Rahmen gewerblicher Tätigkeiten (und nur, wenn mehr als 1000€ Steuernachzahlung zu erwarten wäre). Wieder was gelernt. Danke für die Rückmeldung! Beste Grüße Peter
  13. Grundsätzlich wird eigentlich immer das Einkommen versteuert und das heißt "Brutto" - "Netto" ist ja schon nach Steuern und Abgaben. Also das, was du in Erwerbsarbeit als Jahresbrutto bekommst plus das, was du an den Bitcoins verdient hast = Einkommen. Das trägst du in einen Einkommenssteuerrechner im Internet ein. Was ich an Einkommenssteuer bezahle, werd ich hier nicht schreiben Beste Grüße Peter
  14. Der Link hilft dir weiter: https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/ Wenn du noch für deine Kirche oder deinen Tempel oder deine Moschee Gebühren abdrücken musst, musst du mal einen anderen Einkommenssteuerrechner ergooglen Beste Grüße Peter
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.