Jump to content

pauli

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    243
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

98 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über pauli

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

366 Profilaufrufe
  1. pauli

    IOTA

    Ja, das stimmt schon. Wer mehr möchte kann ja mehr machen. Mir reichen auf dem Handy 5 bis 7 Stellen. Auf dem Handy habe ich andere Passwörter als auf dem PC. Die Eingabe ist auf dem Handy für manche Kombinationen mit Sonderzeichen zu fehleranfällig, zu umständlich. Zumindest für männliche Finger, Frauen können das etwas besser, liegt am längeren Daumen, denke ich. 🙄 Mein Passwort wäre auch mit 6 Stellen sicher, nu muss ich nochmal 6 eintippen. Gruß Pauli
  2. pauli

    IOTA

    Hallo, "rudimentär" bezog sich auf die Light Wallet und die bisherige Android Wallet. Wie ich schon geschrieben habe, die Trinity Wallet sieht gut aus, so soll es sein. Aber einen Kritikpunkt habe ich doch. 12 Stellen für ein Passwort als Vorgabe hat nichts mit "Sicherheit" zu tun. Ein 5,6 oder 8 stelliges Passwort reicht auf dem Handy aus. Die meisten werden das Passwort einfach auffüllen, da kann ich gleich bei 6 Stellen bleiben.
  3. pauli

    IOTA

    Hallo, Sei doch mal ehrlich, die bisherigen Wallets sind für die breite Masse nicht gerade einfach zu bedienen. Und auch sie sind nach wie vor nur "beta", mit rudimentären Funktionen. Wenn man IOTA benutzerfreundlich haben will braucht man eine vernünftige Wallet. Nicht jeder hat Bock auf IOTA wenn nach einigen Wochen die Wallet wieder mal nur "Null" anzeigt. Hier muss man sich auch als IOTA Verfechter Kritik gefallen lassen. Vom Umfang und Infos sieht die neue Trinity Wallet schon mal gut aus, ob jetzt beta oder nicht. Funktionieren muss sie. Gruß Pauli
  4. pauli

    Dürfen Börsen mein Geld behalten?

    Hallo, Leider ist das aber nicht so, Eltern dürfen sich darauf verlassen daß der Filius nicht tausende Euro an Börsen verzocken kann. Hier ist die Börse in der Pflicht das zu kontrollieren. Die Eltern könnten einen Vertrag den der minderjährige Filius eingegangen ist rückabwickeln. Ob das auch eine Börse dürfte ist fraglich. Auch Minderjährige können ja einen Vertrag abschließen. Machen die Kids ja dauernd, z.B. beim einkaufen. Gruß Pauli
  5. pauli

    Prognose

    Hallo, Ja ja, die einen grübeln ob sie nicht doch besser verkaufen sollten, die anderen haben bereits verkauft und grübeln wann der richtige Zeitpunkt zum Kaufen ist. 🙄 Wer es weiss, bitte PM an micht..... 😀 Gruß Pauli
  6. pauli

    Bitcoin gesucht

    Hat dir Mausi nicht geschrieben? da könntest du doch zur Aufkärung beitragen. 😁 Gruß Pauli
  7. Hallo, Man sollte den Sparkasse aber auch keinen allzu großen Vorwurf machen. Die meisten Deutschen haben ein Konto bei einer Sparkasse oder Volksbank. Jeder verlangt ja daß sie es merken wenn die Oma von Gaunern ausgenommen wird, oder wenn der Hartz 4 Empfänger als "Verkaufsagent" von kriminellen Banden ausgenutzt wird. So haben die Ihre Alarme wenn sich ungewöhnliches auf dem Konto tut. Solange sie mit dem Kontoinhaber die Vorgänge klären und dann als "normal" für das Konto erklären ist doch alles gut. Da wird es sicher keine Datenweitergabe geben. Ich selbst bin schon seit Schulzeiten Kunde bei der Sparkasse und Volksbank. Und jetzt auch bei "Fidor" 😁 Gruß Pauli
  8. pauli

    Prognose

    Hallo, Kein Problem, bin ja mit ca. 2 % Gewinn wieder aus meinem BCH Short raus. (Open 1228 $, Closed 1201 $) Dachte zwar es geht noch weiter runter, aber ich musste ja auch um Mitternacht schlafen gehen. War im Nachhinein richtig, trotzdem schade daß man die Positionen nicht mit einer Limit Order schließen kann. Natürlich hätte ich danach gleich "long" gehen sollen, aber traden ist ja kein Glücksspiel, ich sah ja an einen weiteren Rückgang. Ich liege immerhin im Schnitt bei jedem 3. Trade falsch, leider. Gruß Pauli
  9. pauli

    Prognose

    Ich will mich nicht streiten, ich habe keine BCH auf Bitfinex, aber ich habe mit Tether eine Margin Position eröffnet, d.h. ich habe BCH verkauft die ich noch nicht habe. Sinkt der Kurs schließe ich die Position, d.h. ich kaufe die BCH die vorher verkauft habe. Da sie jetzt hoffentlich billiger sind mache ich Gewinn, abzüglich der Zinsen und Gebühren. Momentan leider noch 0,6 % im Minus 😣 Könnte ich natürlich auch mit BTC oder ETH und den entsprechenden Paaren machen. Gruß Pauli
  10. pauli

    Prognose

    Hallo, Ich habe jetzt eine "Short" Position für BCH und habe mir dafür Tether geliehen. Mit moderaten 0,01 %. 😀 Mal schauen ob ich richtig liege. Gruß Pauli
  11. pauli

    Prognose

    Na klar, die Trader leihen sich BCH, mittlerweile schon bei 0,4 %. Warum tun sie das? Sie wollen Profit machen, die Frage ist aber wann sie ihre Positionen schließen. Dann setzt der Herdentrieb ein, der Kurs sinkt, die Gewinnmitnahmen drücken den Kurs weiter. Momentan grüble ich noch über den richtigen Zeitpunkt..... Gruß Pauli
  12. pauli

    Prognose

    Hallo, Man beachte die Vorgänge bei BCH. Auf Bitfinex ist der Zinsatz um gut 2000% gestiegen. Das deutet meiner Ansicht nach auf einen baldigen Kursrutsch hin. Ich werde mich mal auch daran beteiligen. 🤠 Gruß Pauli
  13. pauli

    HashFlare Cloud Mining *Deutscher Support*

    Hallo, Deine Rechnung stimmt so nicht. Du darfst Lifetime und Jahresverträge nicht 1 zu 1 vergleichen. 1. Die Erträge bleiben keine 3 Jahre stabil, wahrscheinlich rentiert sich der Livetime-Vertrag bereits im 2. Jahr nicht mehr, wirft also keine Gewinne mehr ab. 2. Nach dem Ende des ersten 1 Jahresvertrages kostet ein Anschlußvertrag deutlich weniger als vor einem Jahr, bedeutet mehr Hashpower fürs gleiche Geld. Wäre schön wenn sich mal jemand mit einem bereits 1 Jahr altem Livetime-Vertrages von Genesis dazu äussern würde. Genesis ist ja doch etwas teuerer als Hashflare. Gruß Pauli
  14. pauli

    HashFlare Cloud Mining *Deutscher Support*

    Hallo, Das hat aber nichts mit Investition ins Mining zu tun. Ich kann es nur immer wiederholen. Kaufe ich für z.B. 0,5 BTC Mininganteile und bekomme nach Ablauf des Vertrages mehr als 0,5 BTC zurück ist der Vertrag rentabel. Der Bitcoin Kurs ist nur für die Wartungskosten maßgebend weil die in $ abgerechnet werden und den Ertrag stark schmälern können. Der Wert des BTC in $ sagt nichts über die Mining-Retabilität aus. Spekuliere ich auf Kurssteigerung brauche ich nicht zu minen, kaufen und ein Jahr halten reicht völlig. Dann fällt das Risiko Mining weg. P.S. Ich habe bei den (vielleicht) günstigen Konditionen auch reinvestiert. Abgerechnet wird am Schluß..... Gruß Pauli
  15. pauli

    Users ab 2013

    Hallo, Nur die allerwenigsten die 2013 z.B. 1000 € in BTC investiert hatten haben diese Bitcoins lange genug behalten um überhaupt in die Nähe der Million zu kommen. Es wird nach Kursanstieg verkauft, vielleicht auch wieder gekauft, uswusf. Klar kommen auch mal ein paar hundert % zusammen, aber diejenigen die durch Bitcoin Millionen erwirtschaftet haben die hatten auch vorher schon einiges auf der hohen Kante. Hohe Gewinne verlocken auch zu hohen Ausgaben............. Gruß Pauli
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.