Jump to content

pauli

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    415
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

204 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über pauli

Letzte Besucher des Profils

904 Profilaufrufe
  1. Ich frage mich schon länger wie lange es dauert bis alle Cd´/DVD´s aus den Haushalten verschwinden. Für unser 100000 Einwohnerstädchen sind das ungefähr 3 t/Jahr die speziell fürs Recycling gesammelt werden und gewichtsmässig erfasst werden. Mit leicht abnehmender Tendenz. Fast die gleiche Menge dürfte im Hausmüll landen. Geht man jetzt von der Lebensdauer bei dir aus müsste es in wenigen Jahren vorbei sein mit den Scheiben. Gruß Pauli
  2. pauli

    Coronavirus

    Guten Morgen, so einfach wie man sich das vorstellt ist das nicht. Frag mal einen Spargelbauern. Bis man es richtig kann dauert es fast eine Woche. Die wollen natürlich Leute haben die sicher bis Juni bleiben, ein Kurzarbeiter ist ja nicht arbeitslos, wenn es nach Ostern (evtl.) wieder los geht muss er zurück zum Arbeitgeber. Zudem haben die Landwirte Angst durch fortlaufend viele Neuzugänge einen infizierten Mitarbeiter ins Team zu holen, dann müssen sie das ganze Team tauschen. Also bevorzugen sie die Sicherheit mit ihren bisherigen Saisonkräften, das Ansteckungsrisiko ist bei ihnen deutlich geringer, keine Familien, keine weiteren sozialen Kontakte. Gruß Pauli
  3. pauli

    Coronavirus

    Hallo, jetzt beginnen ja die Osterferien und das Wetter soll ja auch schön werden. Hier bei uns in Bayern will die Landbevölkerung die Tagesgäste aus den Städten nicht mehr haben. 🤔 Wäre es ein normales Ostern wären alle willkommen. Woran liegt es also. Das Argument "die Städter bringen das Virus zu uns" ist wohl eher zu vernachlässigen, es fehlt schlicht und einfach der Kontakt zu den Einwohnern. Der wahre Grund ist wohl, die Tagesgäste, jetzt besser Tagesinvasoren können ihr Geld nicht mehr hierlassen, ist ja alles zu. Wer keine Geld da lässt ist halt nicht immer erwünscht, da wird dann schon mal die Polizei gerufen um die ungebetenen Gäste zu entfernen. Bin mal gespannt ob die Städter diejenigen Landkreise/Orte nach dem Ende der Coronakrise abstrafen, also nicht mehr kommen. 🙄 Ein bisschen ertappe ich mich auch mit Vorurteilen, ich bin momentan fast jeden Tag mit dem MTB draussen in den Wäldern, aber was da momentan alles rumläuft.. wo ich selbst an Wochenenden kaum jemanden treffe laufen jetzt Spaziergänger, Eltern mit Kinderwagen und mit Hunden zuhauf herum. Deshalb mein Aufruf -bleibt zu Hause- ich möchte meinen einsamen Wald wieder haben 😖 Gruß Pauli
  4. pauli

    Coronavirus

    Da kommen wir an den Punkt! In der letzten Februarwoche sah ich im TV Bilder aus Italien, die Menschen durften nur mit Maske in den Supermarkt. Gleich danach habe ich versucht für unseren Betrieb einige hundert Staubschutzmasken zu bekommen. Leider hielt das mein Chef genauso unnötig wie unsere Politiker. In ein paar Wochen werden wir alle mit Schutzmasken in der Öffentlichkeit herumlaufen, die Politiker werden sich für ihre umsichtigen Anordnungen auf die Schultern klopfen, nun gut eine Million Arbeitslose mehr kann man ja unter Kollerteralschaden verbuchen. Die Politik hat wie immer alles richtig gemacht. Lustig wird es wenn die Bevölkerung in eingen Wochen ihre Rechte wiedererlangt hat, (oder wieder bekommen will) Vermummungsverbot bei Demos und Schutzmaskenpflicht ..... Da muss man wohl Prioritäten setzen. 🤣 Gruß Pauli
  5. Kein Aprilscherz früher war alles besser, da durfte Opa noch hamstern..... 😆 https://www.youtube.com/watch?v=zjgYpZYPKy8 Gruß Pauli
  6. pauli

    Coronavirus

    Guten Morgen, ja ich passe mich langsam an den "Wenigtuertagesablauf" an, also gerade erst aufgestanden. Ist ja auch gut so, das Nichtstun ist ja bis nach Ostern verlängert worden. Meine Wohnung ist noch nie so aufgeräumt gewesen, meine Fahrräder sind alle top gewartet. Sogar mein Freizeitgrundstück ist schon fast in Top Zustand. Nur Auto waschen ist verboten, warum auch immer 🤔 Was mir sonst noch so auffällt, die Abmahnanwälte arbeiten scheinbar weiter (Homeoffice) denn die ersten Atemschutzmaskennäher, Pardon, Maskennäher wurden abgemahnt weil die selbstgenähten Masken keine "Schutzmasken" sein dürfen. Die Politik scheint langsam aufzuwachen, denn Masken helfen jetzt doch irgendwie, (taten sie vor 2 Wochen noch nicht) Allerdings wird jetzt vor einer Infektion beim unvorsichtigem Abnehmen der Maske gewarnt 🤓 ob das jetzt ironisch gemeint ist.. 🙄 Nun gut, ich habe eine ffp2 Staubschutzmaske, also eine die man so nennen darf, bisher unbenutzt und leider nur eine. Jetzt die Frage, das ist ja normalerweise nur eine Einmalmaske, dafür ist sie aber jetzt doch zu wertvoll um sie nach dem Einkaufen wegzuwerfen. Wie kann ich die so desinfizieren um sie öfter benutzen zu können? Da fallen mir mehrere Möglichkeiten ein. In die Sonne legen, in die Mikrowelle legen, in den Backofen bei 60 °C, mit Alkohol besprühen..... Was wäre denn die beste Möglichkeit? Gruß Pauli
  7. pauli

    Coronavirus

    Hallo, ich wag mal zu behaupten der "Staat hat versagt". Mal schauen was wir und Vater Staat daraus lernen. Hätten wir den Fasching abgesagt, Urlaubsrückkehrer untersucht und eine Woche in Quarantäne genommen gäbe es dieses Problem nicht. Ich konnte es zwar auch nicht vorhersehen, aber ich maße mir auch nicht an ein politischer Führer zu sein. Wir haben jahrzehntelang Bunker gebaut und unterhalten, hat sicher eine Menge Geld gekostet und wurden nie gebraucht. Was spricht dagegen in Zukunft eine Lagerhaltung mit FFP2 Maskenaufzubauen. Bestückt und entnimmt man sie in einem Rotationssystem für Kliniken, Industrie etc. (60 Monate lagerfähig) halten sich die Kosten in Grenzen. Bitte jetzt nicht sagen "Masken nutzen nur wenn man infiziert ist". Das stimmt so nicht. Würden wir in der Öffentlichkeit alle diese Schutzmaske tragen könnte ein bereits Infizierter ohne Symtome keinen anderen anstecken, also nutzen sie den NichtInfizierten. Natürlich müsste man trotzdem das Nachtleben einschränken, also keine Partys, keine Cafes, Restaurants oder andere Tätigkeiten/Aufenthalt in der Menge ohne Schutzmaske. Auch das schränkt natürlich das öffentliche Leben ein aber es legt es nicht still. ich wundere mich eigentlich schon warum nicht genauere Untersuchungen angestellt werden wie sich die Betroffenen infiziert haben. Also wie nahe kamen sie anderen, was haben sie angefasst etc. Was wir jetzt machen ist Unsinn, die Polizei verscheucht jemanden der alleine auf einer Parkbank in der Sonne sitzt, Busfahren und Einkaufen ist aber o.k. Wenn es die FFP2 Masken wieder gibt werde ich mir meinen persönlichen 30 Tage Vorrat anlegen, neben Klopapier natürlich 😁. Kostet weniger als eine Stange Zigaretten und kann mindestens 5 Jahre gelagert werden. Gruß Pauli
  8. pauli

    Coronavirus

    Adidas braucht das Geld, der Standort in Herzogenaurach wird ja immer weiter ausgebaut, ein bisschen Platz ist noch.... https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=adidas+herzogenaurach&npsic=0&rflfq=1&rlha=0&rllag=49576544,10918347,354&tbm=lcl&ved=2ahUKEwjlke7Zlr_oAhWFwuYKHRIdDDwQtgN6BAgLEAQ&tbs=lrf:!1m4!1u3!2m2!3m1!1e1!2m1!1e3!3sIAE,lf:1,lf_ui:4&rldoc=1#rlfi=hd:;si:;mv:[[49.597452726697426,10.958396364160418],[49.56573247119797,10.862609315820574],null,[49.58159517654153,10.910502839990496],14]
  9. pauli

    Coronavirus

    würde ich das tun müsste ich in Jubel ausbrechen - die Presse feiert ja die politische Entscheidung nach der Maxime "Bayern geht voran". Mir und vielen anderen geht es um die Politische Wortwahl, und das man uns eigenes Verantwortungsbewusstein abspricht. Aufklärung, Hilfe und die (ja richtige) Einschränkung persönlicher Kontakte wäre weit besser. Diejenigen die sich nicht daran halten (Partys, Feiern etc) kann man ja dann mit einer richtigen zweiwöchigen Ausgangssperre belegen. Wie idiotisch das teilweise ist sieht man beim Einkaufen. Niemand, (ich schon) desinfiziert seinen Einkaufswagen, im Supermarkt bildet sich an der einzigen Kasse ein lange Schlange (wahrscheinlich um möglichst lange darin zu verweilen), die Kassiererinnen haben keinen Mundschutz (nur selten eine Plexiglasscheibe), die Busse fahren nach wie vor durch die Gegend, allerdings nicht mehr voll. Wenn das einkaufende Familienmitglied dann nach Hause kommt darf es im schlimmsten Fall die anderen Familienmiglieder anstecken. Von den Kassiererinnen gar nicht zu reden. Die eigentlich richtige Empfehlung nur einmal die Woche Einkaufen zu gehen habe ich noch von keinem Politiker gehört. Nur zu anderen Zwecken rausgehen soll man nicht, zumindest wenn man das Wort Ausgangssperre benutzt. Darüber rege ich mich auf, nach einem ersten Schock am WE haben es die meisten Bürger ebenfalls gemerkt das nicht das Spazierengehen, Radfahren, Joggen usw. das Problem ist - solange man es möglichst alleine macht. Wir Bayern lassen uns nicht so einfach einsperren, wir leben in einem Freistaat und gehen mit unserer Freiheit auch verantwortungsbewusst um. Gruß Pauli P.S. mir ist klar, es gibt auch bei uns in Bayern Deppen, nicht alle Zugezogenen sind halt Bayern😜
  10. pauli

    Coronavirus

    Hallo, den Beschluss der Bundesregierung Gruppen auf zwei Personen zu beschränken finde ich ja noch völlig in Ordnung. Abstand halten ist wohl die beste Vorsorge. Was aber in Bayern agelaufen ist ist völlig überzogen, da ist man aus Profilierungsgründen übers Ziel hinaus geschossen, dabei geht es nicht um die Handhabe der Regelung sondern einzig und Allein um die Wortwahl. Ausgangsperre bzw. Ausgangsbeschränkung, also ohne triftigen Grund das Haus zu verlassen. Die ersten Kläger gab es ja schon. Was soll das also bringen ausser die Bevölkerung einzuschüchtern. Wie oft geht denn jemand aus dem Haus ohne einen Grund dafür zu haben? So ist es wenig verwunderlich das die Leute eigentlich alles tun was sie sonst auch machen.Hund gassi führen, Spazierengehen, Joggen, Einkaufen, Arbeiten etc. nur eben alleine oder mit Abstand. Man sieht allerdings weniger Gruppen ausser Familien. Bei mir ist es nicht anders, ich fahre mit dem MTB, fahre in meinen Garten zum Arbeiten, fahre Einkaufen usw. Am Wochenende werde ich mein Bike ins Auto packen um den Massen am Stadtrand zu entgehen, ja auch das ist ein trifitiger Grund. Die nächste LandtagsWahl kommt sicher, die Quittung dafür auch. Gruß Pauli
  11. Da ist aber der Kaffeefilter von "Dittsche" weniger auffällig.... 😆 Gruß Pauli
  12. pauli

    Coronavirus

    Guten Morgen, Heute beginnt Tag 3 der Beschränkung in Bayern - ein Erfahrungsbericht heute schon vom Bett auf die Couch geschafft. Nach 2 Kaffee war ich bereit um den PC anzumachen. mit Schrecken denke ich an den gestrigen Tag. Meine Nachbarin, eine Studentin kam mich gestern besuchen. (hoffentlich liest der Söder das nicht, in BY ja nicht erlaubt). Ihr fällt die Decke auf den Kopf sagt sie und hält eine Flasche Rotwein in der Hand. Um nicht nur den 2 m Abstand einzuhalten habe ich auch eine Flasche geholt (bei Aldi gehamstert), man weiss ja nie ob Oberflächen gefährlich sind. Soweit ich mich erinnern kann konnten wir die 1,5 m Regel weitgehend einhalten. Aber wenn das die restlichen 11 Tage so weiter geht ........😖 Das schlimme an der Sache ist, normalerweise wenn ich nicht arbeiten muss erledige ich Dinge zu Hause, aufräumen, kleine Reparaturen etc. Müsste ich eigentlich jetzt auch, allerdings kann ich das auch später machen, die häusliche Beinahe-Quarantäne dauert ja noch länger. So fehlt die Motivation ..... denn mache ich das heute habe ich morgen nichts zu tun. Mal schauen wie der Tag so läuft heute🙄
  13. Stimmt. Oder um sich zu bestätigen. Und man weiss nicht genau wer wen vor sich her treibt. Die Bürger die Politiker oder die Politiker die Bürger. Unsere Welt wird nach Corona eine andere sein, nicht unbedingt besser...... auch wenn uns die Politiker das weis machen wollen.🙄 Gruß Pauli
  14. Uhh, 🤓 damit hast du dir aber ein Einreiseverbot in die USA für die nächsten Jahre eingehandelt. Wenn dir die NSA nicht gleich den PC abfackelt🤪 Gruß Pauli
  15. pauli

    Coronavirus

    Tja, populistische Ansätze sind jetzt der Renner. Umgesetzt kann kaum etwas werden. Da du in Baummärkte gehen kannst wohnst du nicht in Bayern. Aber auch bei uns haben die Kassiererinnen im Supermarkt keine Schutzmasken oder Handschuhe. Woher auch. Die Politiker machen uns weis, Schutzmasken helfen nicht gegen Infektion! Da frage ich mich, wieso es gibt viele Fotos von Kontrollen der Polizei an der Grenze zu Österreich, die haben alle Masken. Was man nicht hat sollte man der Bevölkerung nicht empfehlen, die könnten sonst fragen "warum haben wir das nicht?" Aber der Herr Söder will ja mal Kanzler werden, da sollen solche Fragen gar nicht erst aufkommen, besser man spricht populistisch von "Ausgangsperre", dabei holt man nur versäumtes nach. Z. B. Schließung von Baumärkten und Frisören. Jetzt rudert er schon wieder etwas zurück, plausible Erklärungen und triftige Gründe reichen um unterwegs zu sein. Hätte er nur Versammlungen ab 3 Personen verboten und Baumärkte geschlossen hätte das weniger Presse bekommen, nicht gut genug für H. Söder. Bayern geht voran. Ich habe nur Bedenken, wenn die Bundesregierung nachzieht, womit geht Söder dann voran ...... 😖 Gruß Pauli Edit: gerade kommt die aktuelle Bayern Karte rein. Möchte wetten, für die Politik ist der Rückgang zu einem späteren Zeitpunkt die Bestätigung der Ausgangsbeschränkung... Dabei sehen wir jetzt erst die Auswirkungen der Schulschliessungen, das die nach den Faschingsferien nötig war ist klar. (kam nur zu spät) https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.