Jump to content

Ab wann fallen denn Steuern erst an?


Tenger

Recommended Posts

Hallo. Ich bin neu im Forum und auch relativ neu in Kryptowährungen.

Ich habe eine Frage zu anfallenden Steuern. Undzwar ab wann genau fällt die Steuer an? Ab dann wenn ich die Coins mit Profit (inkl. Freigrenze) verkaufe? Oder ab dann wenn ich den Profit auf mein Konto auszahlen lasse und bis dahin auf bspw. Binance oder Bitpanda gelassen habe? Die zweite Frage ergibt sich daraus, dass ich jetzt schon mehrmals gehört habe, dass manche Leute extra nach Malta fliegen um sich die Coins steuerfrei auszahlen zu lassen und dann mit Bargeld nach Deutschland einreisen. Da fallen doch auch Steuern an meines Wissens nach? Und habt ihr eine Idee, wie ich meinen Gewinn und Verlust ausrechnen kann? Ich würde gerne wissen ob ich schon über oder noch unter der Freigrenze bin. Das ist alles ziemlich unübersichtlich geworden.

LG Tenger

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Tenger:

dass manche Leute extra nach Malta fliegen um sich die Coins steuerfrei auszahlen zu lassen und dann mit Bargeld nach Deutschland einreisen.

..nennt sich Steuerhinterziehung.

Aber es geht viel einfacher, wenig Steuern zu zahlen: Die Coins, die man verkauft, vorher 1 Jahr behalten.

vor 8 Stunden schrieb Tenger:

Ab dann wenn ich die Coins mit Profit (inkl. Freigrenze) verkaufe? Oder ab dann wenn ich den Profit auf mein Konto auszahlen lasse und bis dahin auf bspw. Binance oder Bitpanda gelassen habe?

Sobald du Coins verkaufst/tauscht werden die veräußert. Ob das Geld in bar in deiner Tasche, auf deinem Konto bei binance, der Sparkasse oder sonstwo landet, ist egal. Und sobald du die veräußerst, müssen ggf. anfallende Steuern beglichen werden. (Bzw. am Ende des Jahres über die Steuererklärung - genügend Geld zurückhalten, dass man die dann auch bezahlen kann)

cointracking und coin.ink sind wohl geeignete Plattformen, die dir beim Ausrechnen des Gewinns und der Steuer helfen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Tenger:

wenn man die Coins in andere umtauscht

Wenn du "umtauscht" hast du die alten Coins nicht mehr. Du hast sie veräußert. Also ja, Steuern und neue Haltefrist.

Mal stumpf: Ich tausche mein Auto gegen 20 Fahrräder. Kann ich nach 2 Monaten die Fahrräder steuerfrei verkaufen, weil ich das Auto vorher 20 Jahre hatte? Nein.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

OK verstehe. Ich hätte da noch eine Frage bezüglich Binance: Wie kann ich sehen, welchen Coin ich gegen welchen umgetauscht habe? Es gibt Coins die man bspw. nur mit BNB kaufen kann. D.h erst in FIAT BNB oder USDT dann die gewünschte Währung. In der Tausch-/Kauf-/Verkaufshistorie steht nichts über die Tausche von BNB oder USDT in Währung X. Wie soll man dass denn nachhalten können, wenn das nicht mal irgendwo auftaucht?

Edit: Vorallem sehe ich auch keine Einzalungshistorie. Ich hatte Coins von Bitpanda auf Binance rübergeschickt und bei Binance verkauft. Wo sehe ich das?

Edited by Tenger
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Tenger:

OK verstehe. Ich hätte da noch eine Frage bezüglich Binance: Wie kann ich sehen, welchen Coin ich gegen welchen umgetauscht habe? Es gibt Coins die man bspw. nur mit BNB kaufen kann. D.h erst in FIAT BNB oder USDT dann die gewünschte Währung. In der Tausch-/Kauf-/Verkaufshistorie steht nichts über die Tausche von BNB oder USDT in Währung X. Wie soll man dass denn nachhalten können, wenn das nicht mal irgendwo auftaucht?

Edit: Vorallem sehe ich auch keine Einzalungshistorie. Ich hatte Coins von Bitpanda auf Binance rübergeschickt und bei Binance verkauft. Wo sehe ich das?

Gibt bei Binance leider sehr viele verschiedene Berichte. Es gibt aber auch eine Ein- und Auszahlungs-Historie (für Fiat und Coins getrennt). Man muss etwas suchen, aber das gibt es. Achtung: Du kannst immer nur 3 Monate zusammenhängend exportieren - das ist etwas nervig. Aber du kannst natürlich die Zeiträume immer ändern und so einen gesamten Übersicht in z.B. Cointracking zusammenbauen, indem du dort alle importierst.

Außerdem gibt es einen gesamten Bericht deiner Aktivitäten auf Anfrage - das ist leider sehr versteckt (muss man glaube ich per SMS auch für den Download bestätigen). Das kann man nur 2x im Monat machen oder so ähnlich.

Habe Binance leider gerade nicht vor mir. Aber ich denke du wirst alles finden, was du suchst.

 

Link to comment
Share on other sites

Jetzt wo du es sagst hab ich es gefunden. Ich würde ja gerne Cointracking nutzen, jedoch importiert der die Binance Datei nicht. Binance gibt das Format .xls aus akzeptiert werden aber .csv oder .xlsx. Habe versucht die Datei als solche zu speichern. Nimmt Cointracking jedoch nicht an

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Tenger:

Binance gibt das Format .xls aus akzeptiert werden aber .csv oder .xlsx. Habe versucht die Datei als solche zu speichern. Nimmt Cointracking jedoch nicht an

Bei mir gibt Binance *.xslx aus und das klappt einwandfrei mit dem Import.
Die Datei vorher in Excel zu öffnen und abspeichern verändert einiges und sollte man lassen.

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb Tenger:

OK verstehe. Ich hätte da noch eine Frage bezüglich Binance: Wie kann ich sehen, welchen Coin ich gegen welchen umgetauscht habe? Es gibt Coins die man bspw. nur mit BNB kaufen kann. D.h erst in FIAT BNB oder USDT dann die gewünschte Währung. In der Tausch-/Kauf-/Verkaufshistorie steht nichts über die Tausche von BNB oder USDT in Währung X. Wie soll man dass denn nachhalten können, wenn das nicht mal irgendwo auftaucht?

Edit: Vorallem sehe ich auch keine Einzalungshistorie. Ich hatte Coins von Bitpanda auf Binance rübergeschickt und bei Binance verkauft. Wo sehe ich das?

Euro Ein- und Auszahlung:
https://www.binance.com/en/my/wallet/account/main/deposit/fiat/EUR

Orderhistorie:
https://www.binance.com/en/my/orders/exchange/tradeorder

Convert History (the easiest way to trade):
https://www.binance.com/en/my/wallet/exchange/buysell-history

Dust-Umwandlung History:
https://www.binance.com/en/my/wallet/history/bnbconvert

Transfer von anderen Wallets:
https://www.binance.com/en/my/wallet/account/main/deposit/crypto/BTC
https://www.binance.com/en/my/wallet/account/main/withdrawal/crypto/BTC

Das einzige was man wirklich nicht sehen kann sind die Fees bei Convert... (meiner Erfahrung nach)

 

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Tenger:

Hat mit Chrome zwar Funktioniert jedoch kriege ich diese Fehlermeldung obwohl in der Datei etwas steht

Bei mir sieht das in der Excel-Datei beispielweise so aus:

2020-12-21 12:44:17	SUSHIUSDT	BUY	2.483	732.217	1818.09481100	0.04303183	BNB

SInd dann natürlich viele Zeilen.
Wie sieht das bei dir aus?
Kannst du mir auch per PM schicken, wenn du magst.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich schicke dir mal eine der Dateien per PM.

Ich habe jetzt mal mit viel Mühe meine Gewinne und Verluste zusammengerechnet. Da das bei Binance alles ziemlich kompliziert ist, kriege ich einen ungefähren Gewinn von 1000€ seit August 2020 raus. Der Freibetrag liegt bei 600€ wenn ich mich nicht täusche. Ich habe jedoch gelesen, dass für verheiratete ein Freibetrag von 1701€ definiert ist. In wie weit stimmt dies? Ich bin seit Ende Oktober 2020 verheiratet.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Tenger:

Ich schicke dir mal eine der Dateien per PM.

Ich habe jetzt mal mit viel Mühe meine Gewinne und Verluste zusammengerechnet. Da das bei Binance alles ziemlich kompliziert ist, kriege ich einen ungefähren Gewinn von 1000€ seit August 2020 raus. Der Freibetrag liegt bei 600€ wenn ich mich nicht täusche. Ich habe jedoch gelesen, dass für verheiratete ein Freibetrag von 1701€ definiert ist. In wie weit stimmt dies? Ich bin seit Ende Oktober 2020 verheiratet.

Zitat

 

Hast Du einen in Paragraf 23 EStG erfassten Wertgegenstand in Deinem Privatvermögen, dann führt dessen Verkauf innerhalb der Spekulationsfrist zu sonstigen Einkünften. Steuerpflichtig sind diese, wenn alle Veräußerungsgewinne, die Du in einem Jahr erzielst, insgesamt mindestens 600 Euro betragen.

Die 600 Euro sind eine Freigrenze; das heißt, sobald der Gewinn diese Schwelle erreicht, musst Du den gesamten Betrag versteuern. Der Freibetrag gilt je Person. Bei einem zusammen veranlagten Ehepaar könnte also jeder Ehepartner einen Gegenstand verkaufen und einen Veräußerungsgewinn steuerfrei einnehmen, wenn dieser unterhalb von 600 Euro bleibt.

 

Quelle: https://www.finanztip.de/private-veraeusserungsgeschaefte/

Link to comment
Share on other sites

Wo habe ich nur den Müll mit 1701€ aufgegabelt? Ich finds nicht mehr

Ich hätte allerdings noch zwei Fragen:

1. Wie sieht es mit dem BEST Trading Aufschlag bei Bitpanda aus? Gelten dei Aufschläge als Gewinn oder Verlust wenn man da mit BEST Aufschlag kauft/verkauft?

2. Werden verschenkte Coins aus irgendwelchen Aktionen die man auf seine eigene Wallet oder auf die auf Bitpanda/Binance überträgt als Gewinn auf die Freigrenze drauf berechnet?

Edit:

noch eine dritte Frage:

3. Können Verluste von Gewinnen abgezogen werden, sodass man wieder unter die Freigrenze kommt?

Edited by Tenger
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Tenger:

3. Können Verluste von Gewinnen abgezogen werden, sodass man wieder unter die Freigrenze kommt?

Siehe Link von @Philbert : https://www.finanztip.de/private-veraeusserungsgeschaefte/ Unterpunkt "Wie lässt sich ein Verlust verrechnen?"

Die besagten 600 EUR pro Person sind korrekt (Achtung: Freigrenze - kein Freibetrag!), siehe hier: https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__23.html.

Wie aber geschrieben dieser gilt pro Person und kann nicht zu einem gemeinsamen Freibetrag addiert werden.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Kannst mir jemand kurz behilflich sein.

Ich kaufe bei Bitcoin.de z.B. LTC und sende es auf binance , dort verkaufe ich es wieder für den selben preis gegen tether, manchmal mit ein paar $ gewinn manchmal mit ein paar $ Verlust , mit dem tether kaufe ich altcoins und lasse sie 1 Jahr stehen.

 

Muss ich auf irgendwas achten damit es nicht steuerpflichtig wird  ?

Ich denke nur darauf das nicht dabei Gewinn von mehr als 600€ entsteht oder gibt es sonst was zu beachten?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.