Jump to content

Geld von Diba-Konto überweisen ein einziger Albtraum...


Schalli75

Recommended Posts

Moin Moin,

das mit dem "buy the dip" gestaltet sich leider als Diba-Kunde schwierig bis unmöglich, denn ich bin gar nicht in der Lage, so schnell Geld sowohl auf Coinbase als auch auf Bitpanda zu überweisen. Letzte Woche konnte ich problemlos per VISA-Karte zahlen. Seit dem Wochenende ist das nun nicht mehr möglich, obwohl sowohl das Tages- als auch Wochenlimit der Karte hoch genug eingestellt sind. Trotzdem schlägt jede Zahlung fehl, egal ob Coinbase oder Bitpanda. Leider steht dann dort nicht, warum die Zahlung abgelehnt wurde.

Bei Coinbase steht nun, meine Kreditkarte sei gesperrt worden. Logge ich mich danach bei der Diba ein, steht bei der Karte nix von einer Sperrung. Versuche ich mein Glück nochmal bei Bitpanda, steht nach Eingabe von 1.000 Euro plötzlich, die seien höher als mein Limit, bevor ich überhaupt eine Kreditkarte auswählen kann.

Ist natürlich schon ziemlich ärgerlich, wenn man genug Geld auf dem Konto hat, man es von dort aber nicht runter bekommt und einem die Kurse weglaufen.

Hat jemand eine Idee, woran es noch liegen könnte, daß ich nix mit meiner VISA zahlen kann, obwohl im Backend nichts gesperrt ist und auch die Limits hoch genug sind? Ich habe jetzt das Geld per Überweisung eingezahlt und muß nun dementsprechend zwei Tage warten, bis das Geld angekommen ist. Aber das kann doch im Jahr 2021 nicht Sinn der Sache sein, hochvolatile Assets kaufen zu wollen und dann zwei Tage Banklaufzeit abwarten zu müssen, weil nix anderes funktioniert...?

Viele Grüße aus dem hohen Norden!

Link to comment
Share on other sites

Ja, DIBA gibt keine Auskunft, weil ich meine Telebanking-PIN, die die mir vor zwei Jahren zugeschickt haben und die ich noch nie gebraucht habe, so schnell nicht finde. Bekomme jetzt per Snailmail eine neue Telebanking-PIN.

Bei Coinbase ist die Karte jetzt gesperrt, und ich kann sie auch nicht wieder neu hinzufügen. Bzw. kann schon, aber sie ist danach dann immer noch gesperrt.

DIBA-Login sagt bei "Karten" nichts von einer Sperrung. Dort steht: "Heute noch verfügbar: 4.000 Euro".

Also wird mir nichts anderes übrig bleiben, im Jahr 2021 auf den Postboten und meine Überweisung zu Bitpanda zu warten und auf den nächsten Dip zu warten. 

Nächsten Monat muß ich dann wahrscheinlich das Geld bar am Schalter abheben und mit dem Auto zu Bitpanda bringen... 😂

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Schalli75:

gestaltet sich leider als Diba-Kunde schwierig bis unmöglich

Stop FUD - das kann ich nicht bestätigen.

 

vor 1 Stunde schrieb Schalli75:

Letzte Woche konnte ich problemlos per VISA-Karte zahlen.

Wie hoch war der Betrag?

 

vor 1 Stunde schrieb Schalli75:

Seit dem Wochenende ist das nun nicht mehr möglich, obwohl sowohl das Tages- als auch Wochenlimit der Karte hoch genug eingestellt sind.

Bei mir gehen max. 999,- EUR via KK. Ein Euro mehr und die Zahlung wird abgelehnt. Warum und wer die Begrenzung da hat, habe ich bisher nicht rausgefunden.

Nebenbei - warum mit Kreditkarte? Das kostet doch einen Haufen Gebühren.

 

vor 1 Stunde schrieb Schalli75:

Ist natürlich schon ziemlich ärgerlich, wenn man genug Geld auf dem Konto hat, man es von dort aber nicht runter bekommt und einem die Kurse weglaufen.

Was lernen wir daraus? Künftig Geld vorher zu Coinbase schicken und parken, damit man in solchen Situationen handlungsfähig bleibt.

 

vor 1 Stunde schrieb Schalli75:

Ich habe jetzt das Geld per Überweisung eingezahlt und muß nun dementsprechend zwei Tage warten, bis das Geld angekommen ist.

Stop FUD - da habe ich völlig andere Erfahrungen. Es dauert über die DiBa nur Stunden! Gegen 10 Uhr morgens überwiesen, wird mir das Geld gegen Mittag gutgeschrieben. Wenn es mal doch länger dauert, dann ist es trotzdem gegen 16:00 Uhr da. Nur wenn du am späten Nachmittag überweist, dauert es höchstens bis zum nächsten Tag, aber auch da solltest du die Gutschrift gegen 10 Uhr feststellen können.

 

vor 1 Stunde schrieb Schalli75:

Aber das kann doch im Jahr 2021 nicht Sinn der Sache sein, hochvolatile Assets kaufen zu wollen und dann zwei Tage Banklaufzeit abwarten zu müssen

Siehe oben - Stop FUD ;) 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin jetzt kein Daytrader, aber man handelt doch nicht spontan schnell schnell vom Girokonto bzw. der CC aus, dafür sind die schließlich auch gar nicht.
Und wenn man dann noch ne PIN verliert...

Sei froh, dass die Bank deine Assets verwaltet und dir einen neue PIN zuschickt. Wenn du dein Wallet-Passwort verlierst ist dein ganzes Geld ggf. einfach verloren. Da hilft auch kein "hab ich vor 6 Jahren erstellt und lag lier immer rum, ka warum es jetzt weg ist".

Link to comment
Share on other sites

Also an Bitpanda habe ich bisher immer je 1.000 Euro mit VISA gezahlt, das mit den 999 Euro kann ich demnach nicht bestätigen. Hat bis letzte Woche fast immer funktioniert. Bei Coinbase habe ich auch eine Position über 1.600 Euro mit VISA gezahlt, hat ebenfalls funktioniert. Nur seit dem Wochenende geht gar nix mehr, selbst 500 Euro gehen bei Bitpanda nicht durch, und bei Coinbase ist meine Karte gesperrt.

Bin gespannt, wie lange meine Überweisung dauert, wäre ja schön, wenn das in ein paar Stunden erledigt wäre.

Link to comment
Share on other sites

Klar, bei KK fallen natürlich Gebühren an, aber wenn es einen >30%-Dip gibt, bei dem ich schnell noch etwas kaufen möchte, interessieren mich halt die 1,5% Gebühren nicht so, da wäre es mir lieber, wenn es einfach funktionieren und mich nicht wieder unnötig Zeit kosten würde.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.