Jump to content

Bitte um Analyse des ZENIQ-Smart-Contracts


Recommended Posts

Hallo,

mit ZENIQ rollte der nächste Scam-Versuch auf die Kryptogemeinde zu.

Ich möchte das Projekt dazu nutzen, dass ich mich selber etwas mehr in das Thema DeFi und SmartContracts einarbeite.

Was das Projekt bezweckt ist klar: Ahnungslosen "Then Lambo?"-Neulingen das Geld aus der Tasche zu ziehen mit den üblichen Sprüchen über passives Einkommen und so. Das ganze ist ein schneeballsystemartiges MLM-System.

Aufgebaut ist das System "eigentlich" auf dem Bitcoin-Core-Code, der offenbar geforkt wurde um mit einem eigenen Derivation-Path eine separate Blockchain aufzubauen: https://zeniq.net/

Als Handelsplatz gibt Zeniq an, dass hier die Token handelbar wären: https://info.uniswap.org/#/tokens/0x5b52bfb8062ce664d74bbcd4cd6dc7df53fd7233

Den SmartContract hab ich auch schon gefunden: https://etherscan.io/address/0x5b52bfb8062ce664d74bbcd4cd6dc7df53fd7233#code

Und den Tokentracker hab ich mir auch angeschaut: https://etherscan.io/token/0x5b52bfb8062ce664d74bbcd4cd6dc7df53fd7233

Nun meine Fragen:

  • Uniswap gibt für Zeniq gerade ein Handelsvolumen von ca. 430k USD an (24h), das erscheint mir sehr viel. Sehe ich das richtig, dass es zwei Adressen gibt, die den Umsatz in die Höhe treiben?
    https://etherscan.io/token/0x5b52bfb8062ce664d74bbcd4cd6dc7df53fd7233?a=0x000000000035b5e5ad9019092c665357240f594e
    https://etherscan.io/token/0x5b52bfb8062ce664d74bbcd4cd6dc7df53fd7233?a=0x00000000003b3cc22af3ae1eac0440bcee416b40
  • Ist das ein "normaler" SmartContract oder sind da Hintertürchen drin, dass sich jemand beliebig viele Zeniq abgreifen kann?
  • Mir fällt auf, dass Fehlermeldungen drin stehen, dass Tokenburn nicht existiert aber an anderer Stelle gibt es den offenbar doch wenn von bestimmten Adressen gesendet wird?!?
    Was ist an dem SmartContract auffällig?
  • Gibt es eine Verbindung von der Blockchain zeniq.net zu dem SmartContract?
    Irgendwas mit Wrapping oder what ever? Ich sehe eine PoW-Blockchain auf Bitcoin-Basis, die mit den ERC-20-Token erstmal nix zu tun hat, korrekt?
  • Handelt es sich hierbei um einen einfachen Blender-Trick, dass man sagen kann: "Schaut her, da ist die Blockchain" + "Schaut her, da ist die Handelsplattform"? Oder ist da vielleicht noch mehr dahinter?

 

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Jokin,

auch die Entstehungsgeschichte des Projekts ist ungewöhnlich. Ursprünglich wurde der Hub über Juwelis Digital Systems vertrieben. Dort kam es im März 21 zum Bruch zwischen den Vorstandsmitgliedern. Zwei von Ihnen haben anschließend ZENIQ gegründet. 

Hier ein Statement dazu von ZENIQ:

https://www.facebook.com/ZENIQTech/posts/116284030560591/

Weiterhin erklären sie ihre "Technologie" so:

"Stellen Sie sich eine Blockchain vor, die bereit ist, sich an jedes andere bestehende Protokoll wie Ethereum, TRON oder Binance Chain anzupassen. Das heißt, es ist nicht notwendig, mehr ′′ Verpackungen ′′ durchzuführen, da sich die Programmierung durch seine Programmierung auf jede andere Blockchain anpassen kann.
Die Möglichkeit, tausende Transaktionen pro Sekunde durchzuführen, macht es heute zu einer der schnellsten Blockchains.
Kannst du dir eine wirklich dezentrale Plattform mit allen Blockchain-Protokollen vereinheitlicht vorstellen? 
Mit ZENIQ ist es möglich
 
Ich füge jetzt mal vorsichtig hinzu, betrogen zu werden.
 
Zusammenfassung nach einstündiger Recherche im Netz:
 
 
 
 
 
 
 
Edited by Lavendelwolke
Rechtschreibung und Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Lavendelwolke:

Stellen Sie sich eine Blockchain vor, die bereit ist, sich an jedes andere bestehende Protokoll wie Ethereum, TRON oder Binance Chain anzupassen.

Bevor ich mir gleich noch den Smart Contract etwas genauer ansehe gibt es schonmal eine Information vorab. Die genannten Protokolle sind alle so aufgebaut, dass ein ERC-20 Contract auf allen 3 Protokollen läuft. Das ist also keine Leistung von Zeniq sondern eine Leistung der 3 genannten Protokolle. Das würde mit jedem anderen ERC-20 Token genauso funktionieren.

Selbiges gilt auch für die restlichen Behauptungen. Wenn ich TRON dafür nutze meine Transaktionen abzuwickeln, habe ich natürlich auch deren Durchsatz zur Verfügung. Auch das ist eine Option, die allen ERC-20 Contracts jederzeit offen steht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Ist das ein "normaler" SmartContract oder sind da Hintertürchen drin, dass sich jemand beliebig viele Zeniq abgreifen kann?

Es gibt in jedem Fall die übliche Mint Hintertür.

vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Mir fällt auf, dass Fehlermeldungen drin stehen, dass Tokenburn nicht existiert aber an anderer Stelle gibt es den offenbar doch wenn von bestimmten Adressen gesendet wird?!?

Wenn ich das richtig lese ist das Burnen von Coins nur Adressen mit einem besonderen Recht erlaubt. Jeder, der das Recht nicht hat, kann jedoch einer dieser Adressen eine Allowance geben. So eine Allowance ist erstmal nichts ungewöhnliches und wird von vielen Diensten genutzt. Anstatt deine Coins selber zu bewegen erlaubst du einer 3. Partei die Coins in deinem Namen zu bewegen. Warum man so ein Konstrukt für das Burnen von Coins verwendet, verstehe ich nicht. Ich sehe aber grundsätzlich wenig Sinn darin überhaupt Coins zu verbrennen. Solange ein Mint Funktion vorhanden ist, ist es doch egal wie viel Coins verbrannt werden. Es kann jederzeit ein Vielfaches dieser Menge aus dem nichts erschaffen werden womit die verbrannten Coins keinerlei Relevanz mehr haben.

vor 3 Stunden schrieb Jokin:

Gibt es eine Verbindung von der Blockchain zeniq.net zu dem SmartContract?
Irgendwas mit Wrapping oder what ever? Ich sehe eine PoW-Blockchain auf Bitcoin-Basis, die mit den ERC-20-Token erstmal nix zu tun hat, korrekt?

Ich habe mir bisher nicht angeschaut wie Uniswap das mit dem Wrapped BTC macht. Irgendwo gibt es eine Bridge die es dir erlaubt deine BTC in Wrapped BTC zu tauschen. Ich vermute mal das hier ist nichts anderes.

vor 3 Stunden schrieb Jokin:

Handelt es sich hierbei um einen einfachen Blender-Trick, dass man sagen kann: "Schaut her, da ist die Blockchain" + "Schaut her, da ist die Handelsplattform"?

Ich denke ja das ist ein Blender Trick. Es ist bei anderen Scam Coins ja üblich von einer Zusammenarbeit mit Binance zu sprechen. Dabei ist häufig lediglich die Binance Side Chain gemeint. Ein Listing auf der dazugehörigen dezentralen Exchange gibt es oben drauf. Im Grunde ist das der aktuelle Standard bei den Shit und Scam Coins. Für dieses Listing muss man nur ein PR auf Github machen: https://github.com/Uniswap/default-token-list/blob/master/src/tokens/mainnet.json und kann dabei etwas von Binance faseln. Außerdem ist das gleich mal ein dezentrales Exchange mit allen seinen Vorteilen. Mit einem PR kannst du hier dein Projekt mit sehr vielen Buzzwords vermarkten.

Problem beim ERC-20 Token sind die fehlenden Block Rewards. Wie willst du die für Scams typischen Renditen versprechen? Lösung: Einfach eine eigene Blockchain erstellen und schon gibt es einen Reward mit dem man die Investoren locken kann. Du kennst bereits genug andere Projekte bei denen das nicht anders ist ;) 

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

"Scheich Saeed Bin Hasher Al Maktoum kommentiert die bedeutende Partnerschaft: „Wir stehen im Einklang mit der Vision von SH Scheich Mohammed Bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Dubai, Dubai in eine Stadt zu verwandeln, die vollständig über die Blockchain betrieben wird“.

🤣

Genau. Es wird immer besser. Zwei Österreicher "blockchainisieren" (?) Dubai. Bitte nicht falsch verstehen, ich habe selbst österreichische Wurzeln. Dazu kommt, dass das Vorgängerprojekt gescheitert ist, nachdem die Hubs nicht ausgeliefert wurden. Die Gelackmeierten sind die Kunden von Juwelis, weil diese die bereits bezahlten Hubs nicht mehr geliefert bekommen.

Dann kündigen zwei der Vorstandsmitglieder ihre Positionen bei Juwelis, gründen ZENIQ. Selbes Produkt, andere Firma.  Laut ihrer Roadmap wird die zum Projekt gehörende Exchange 2023 eingerichtet sein. Genügend Zeit um sich aus dem Staub zu machen. 

Vermutlich lohnt es sich nicht, sich über die eventuell dahinterstehende Technik zu informieren. 

https://globaltrendmonitor.com/2021/07/22/zeniq-launches-groundbreaking-blockchain-tokenization-platform-in-dubai/


 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

 

Hier mein Thread dafür, da mir Zeniq auch immer wieder unterkommt.

 

Zum Token:
Ist, soweit ich gesehen habe, ein einfacher ERC20.
Der Deployer kommt von hier: https://etherscan.io/address/0xcdd37ada79f589c15bd4f8fd2083dc88e34a2af2
Einfach mal die Cmts durchlesen und man weiß was Sache ist ;)https://etherscan.io/address/0xcdd37ada79f589c15bd4f8fd2083dc88e34a2af2#comments

Habe vor ein paar Tagen übrigens nen weißen Mercedes AMG GT in Südösterreich gesehen mit Werbung von Zeniq, ich glaube coinwaypay oder NewSalesWay (verlinke ich nicht, da Site unsicher) und Safir darauf. 
Daneben ein Typ der mehr nach MLM als nach Krypto ausgesehen hat ;)
Zumindest weiß ich nun was mit dem Geld der Anleger passiert ist.

Bitcoin Austria hat auch schon via Facebook gewarnt vor denen: https://www.facebook.com/bitcoinaustriaverein/photos/a.463941037073920/2267743930026946/?type=3


Und zu Uniswap: Im Endeffekt kann jede x-beliebige Person dort einen Token listen. Das ist ja das tolle / blöde an ner DEX ;)

Damit ich meinen Senf auch dazu gegeben habe.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.