Jump to content

€ stable coins


Recommended Posts

Wollte mal fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit € stable coins gemacht hat und diese ggf. teilen mag.

Hier eine Übersicht vom Gecko:

https://www.coingecko.com/de/categories/eur-stablecoin

Ich habe bisher die DeFi Möglichkeiten mit sEUR und EURS auf Curve bzw. Stake Dao lose verfolgt, aber bisher noch nicht investiert.

https://curve.fi/pools

https://stakedao.org

Euro Tether (EURT) gibt´s z. B. bei Bitstamp.

https://de.bitstamp.net/markets/eurt/eur/

Link to comment
Share on other sites

Bisher nur bei waves.exchange mit EURN. Aber was heisst Erfahrung, also man kann sie nutzen, funktioniert halt.

Investieren kann man bei Stablecoins ja an sich nur durch staking in Liquiditypools von denen mittlerweile einige gibt. Funktioniert auch einwandfrei, ein Kumpel hatte das mal gemacht. Aber ist schon länger her.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

ich nehme an EURT wird sich jetzt etwas verbreiten, wie du schon erwähntest hat Bitstamp es vor kurzem zugefügt, wenn auch nur als EURT/EUR Paar, aber auch Bitfinex hat angekündigt ein BTC/EURT Paar zu listen: https://twitter.com/bitfinex/status/1420013729736007684

 

Und wenn binance schlau ist, werden Sie wegen des Ausfalls von SEPA Zahlungen auch demnächst einen EUR stablecoin listen, hoffe ich zumindest, habe diesbezüglich aber keine Meldungen bisher gesehen.
Es gibt noch ein paar weitere "unregulierte" Cryptoexchanges die ein Konto bei Clearjunction (binances ehemalige Bank) haben, durchaus wahrscheinlich, dass diese demnächst auch (mal wieder) ihr Konto verlieren. Dann wird ein etablierter EUR stablecoin umso wichtiger.

Allerdings gefällt es mir nicht, dass es wieder Tether sein muss. Allein die Tatsache, dass man den nicht mal eben 1:1 problemlos in EUR umtauschen kann (mind. 0.1% Gebühren, Mindestmenge 100k€, bzw. um 0.1% Gebühren zu ereichen, muss man 1Million EUR umtauschen), macht ihn eigentlich nicht wünschenswert. Tether ist eigentlich Mist, hat aber den Vorteil der Erste und damit am bekanntesten gewesen zu sein. 
USDC bei coinbase gefällt mir diesbezüglich deutlich besser, weil man das unkompliziert tatsähclich 1:1 tauschen kann.
("Stasis" macht auf mich einen extrem unseriösen Eindruck, also im Vergleich dazu ist Tether heilig :D Ist aber nur mein persönlicher Eindruck von deren Präsentation)

Edited by Serpens66
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Serpens66:

("Stasis" macht auf mich einen extrem unseriösen Eindruck, also im Vergleich dazu ist Tether heilig :D Ist aber nur mein persönlicher Eindruck von deren Präsentation)

War auch mein Ersteindruck, weswegen ich die Finger erstmal weg gelasssen habe.

Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten schrieb battlecore:

Bisher nur bei waves.exchange mit EURN. Aber was heisst Erfahrung, also man kann sie nutzen, funktioniert halt.

Investieren kann man bei Stablecoins ja an sich nur durch staking in Liquiditypools von denen mittlerweile einige gibt. Funktioniert auch einwandfrei, ein Kumpel hatte das mal gemacht. Aber ist schon länger her.

Was ich auch wichtig finde ist, dass sie ihren EUR-peg halten, hab da schon schlechte Erfahrungen mit anderen stable coins gemacht bzw. mitbekommen.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...
vor 43 Minuten schrieb Reader77:

Was ist eigentlich der Nutzen von Stablecoins?

Ja gut, Blockchain...

Wenn es für das Verleihen Zinsen gibt heißt das daß da auch ein Risiko besteht.

Ein echter Stablecoin der voll gedeckt und garantiert kovertierbar ist ist doch eigentlich nichts anderes als digitales Zentralbankgeld.

Selbst Banken wollen da jetzt mitmischen.

https://www.btc-echo.de/news/us-banken-planen-neuen-stablecoin-132915/

Was sind die Vorteile?

Früher konnte man bei Kursrutschen sein Geld mehr oder weniger nicht retten. Man konnte die Coins alle nur gegen BTC oder ETH verkaufen. Aber wenn da der Kurs auch runtergeht dann nutzt das nix.

Es blieb nur die Wahl das man versucht die Coins dann gegen Geld zu verkaufen das dann aufs Bankkonto geht.

Mit Stablecoins ist das nicht mehr nötig denn die liegen ja bei der Börse. Es geht ausserdem ja auch viel schneller.

Das geplante Zentralbenkgeld ist digital. Aber als Coin im Sinne von Kryptowährung würde ich das nicht bezeichnen. Selbst wenn es eine Blockchain dafür gäbe dann wäre die für uns unzugänglich und nicht öffentlich. Und Bankkunden hätten warscheinlich eine andere Blockchain wie die Banken usw. Es wäre auch maximalst zentralisiert.

Die Bürger sollen ja noch gläserner werden und nicht der Staat oder die Banken.

Stell dir mal vor es gäbe eine Blockchain in der man sehen könnte welcher Politiker und welche Bank am korruptesten ist und wieviel Schmiergeld usw. die bekommen.

Ich kann mir nicht vorstellen das es sowas je geben würde.

Die Aufweichung bzw. quasi Abschaffung des Bankgeheimnisses betrifft ja auch nur normale Bürger.

Link to comment
Share on other sites

Invictus Capital bietet seit ein paar Tagen Lending gegen Euro an. Aus einer News-Email:

"Accordingly, investors who prefer to hold and deal in Euros can now utilize the Invictus Yield Vault. Qualifying lenders now have the opportunity to lend EURt (at 90% of Invictus Alpha's current USD Stablecoin rates). Lenders of EURt can now earn up to 8.55%!"

Ihre Lendingseite ist wohl noch nicht überarbeitet, dort stehen bislang nur die USD-Raten drin:

https://invictuscapital.com/en/yield-vault?__s=hf1jorpz4fb7vjvhgfym

Derzeit werden noch mindestens $25.000 (keine Ahnung ob dann auch 25.000 € oder weniger) an Einzahlung verlangt. Mit der Umstellung auf Polygon gegen Ende von Q1 soll der Betrag dann aber auf $1000 sinken.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.