Jump to content

Erc20


prez

Recommended Posts

Hallo, ich bin neu hier und eigentlich auch nur durch meine Frage registriert bleibe aber wohl doch noch ein wenig.

Ich bräuchte ein wenig Hilfe

Kurzfassung: eine Bekannte wurse ein wenig übers Ohr gehauen und hat nun einen Trustwallet acc mit ein wenig ERC20 die sie unbedingt ausgezahlt braucht. Allerdings bin ich mir unsicher wie ich diese versenden soll bzw auf welche Adresse. Ist es möglich dort eine ETH adresse anzugeben?

Link to comment
Share on other sites

Sehr wirr was du da schreibst.

vor 21 Stunden schrieb prez:

c mit ein wenig ERC20

Das ist nur eine Art "Oberbegriff". Der genaue Token ist relevant.

vor 21 Stunden schrieb prez:

Ist es möglich dort eine ETH adresse anzugeben?

Ja, das ist möglich. Aber unbedingt prüfen ob der Empfänger mit dem genauen Token auch was anfangen kann. Im Falle einer Börse muss dieser Token auch unterstützt werden.

Daher: Welcher Token soll an welche Börse gesendet werden?

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antwort, 

Das Problem ist, bei Trust Wallet wird der Coin als Euro ERC20 angezeigt.

Ich weiß leider nicht weiter wie ich den versenden kann ohne es "ins nichts" zu schicken.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb prez:

ERC20

 

vor 23 Stunden schrieb prez:

ETH adresse

ERC20 ist die Ethereum (ETH) Blockchain auf der sogenannte Token betrieben werden.

Token sind keine echten Coins mit eigener Blockchain. Ein ERC20-Token benutzt einfach nur die Ethereum-Blockchain für sich selbst mit. Der ist also quasi ein Beifahrer auf der Ethereum-Chain.

Deswegen haben solche ERC20-Token auch eine Ethereum-Adresse. Wenn du also eine ETH-Adresse hast, dann kannst du auf dieser Adresse auch jeden ERC20-Token empfangen. Deine Wallet muss diesen Token jedoch auch unterstützen damit er in deiner Wallet anschliessend auch korrekt angezeigt wird. Sonst hast du so einen Token zwar auf der ETH-Adresse, aber deine Wallet kann nichts damit anfangen.

Es gibt auch noch andere Blockchains auf denen ein Betrieb von Tokens möglich ist. Z.b. die BNB-Blockchain, dort heissen sie dann zum beispiel BSC-Token (Binance Smart Chain).

Daher müssen wir wissen um welchen ERC20-Token es sich handelt, also der Name von dem Token um den es geht.

Mal was anderes, wieso muss deine Bekannte schnell einen ERC20-Token ausgezahlt bekommen?

Soll sie die Summe dann irgendwo hinschicken damit sie angeblich irgendwas dafür bekommt?

Es gibt diverse Betrugsmaschen wo Leute verleitet werden irgendwelche Summen zu bezahlen weil sie dann eine noch viel grössere summe bekommen würden. Das ist natürlich Quatsch, Abzocke. Bei Instagram, Telegram, Twitter...usw. wird man oft genug von zweifelhaften Figuren angeschrieben die einem eine Menge Geld versprechen wenn man nur bereit ist eine Summe X zu investieren.

Im Nachgang wird dann Druck gemacht das z.b. die EZB sich gemeldet hätte und sofort irgendeine Summe X benltigen würde um irgendwas freizuschalten damit man eine grosse summe ausgezahlt bekommt. Machnal wird auch verlangt das man sofot eine Summe X einzahlen soll als Liquiditätsnachweis um irgendwas zu bekommen blablabla.

Alles Abzocke.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb prez:

Danke für die Antwort, 

Das Problem ist, bei Trust Wallet wird der Coin als Euro ERC20 angezeigt.

Ich weiß leider nicht weiter wie ich den versenden kann ohne es "ins nichts" zu schicken.

Du kannst uns die ETH-Adreese mal hier reinschreiben, dann können wir nachsehen was das für ein Token ist und was du damit machen kannst.

Link to comment
Share on other sites

Sie hatte jemandem ihren zigsng zu ihrem ersparzen gegeben und derjenige hatte dann alles umgetauscht und getradet, wurde tatsächlich mehr als vorher. Dann hatten die beiden allerdings einen streitpunkt und somit hatte er versucht von einem anderen gerät aus das guthaben abzuheben und trustwallet hatte daraufhin das konto eingefroren. Sie hatte sich dann beim support gemeldet sodass es jetzt zum verschicken wieder freigegeben wurde.

Ich schaue mal nach der adresse, eth hat sie auch noch, das ist kein problem zu versenden. Darunter sieht man kein bild als logo vom coin sondern dort steht nur erc20 und als bezeichnung steht dort euro

Link to comment
Share on other sites

Es war definitiv ein betrugsversuch allerdings hatte trustwallet ihm einen strich durch die rechnung gemacht, somit wurden die zugangsdsten geändert und nur noch sie hat zugriff auf die wallet. Sie möchte nurnoch das guthaben auszahlen.

Link to comment
Share on other sites

Leider geht das von der trustwallet nicht direkt. Man kann sie in unserem Fall nur verschicken. Ich muss nur rausfinden auf welche adresse ich sie schicken kann um sie auch auszahlen zu können. Zur verfügung wäre coinbase und binance.

Link to comment
Share on other sites

 

vor 12 Minuten schrieb prez:

versucht von einem anderen gerät aus das guthaben abzuheben

Falsch. Das ist nicht möglich.

 

vor 10 Minuten schrieb prez:

trustwallet hatte daraufhin das konto eingefroren

Falsch. Das ist nicht möglich.

Trustwallet ist eine Wallet. Da hat man keinen Account. Also ist da auch niemand der einem so einen Account sperren könnte. Es sei denn man war dumm genug jemandem das Passwort für die Wallet zu geben. Das ist dann natürlich ein Fehler.

vor 13 Minuten schrieb prez:

Sie hatte sich dann beim support gemeldet sodass es jetzt zum verschicken wieder freigegeben wurde.

Falsch. Das ist auch nicht möglich. Niemand kann bei einer Wallet irgendwas wiederherstellen ausser der Person die diese Wallet hat.

vor 10 Minuten schrieb prez:

Hier ist einmal die Adresse 

0x8450c7fdF8972EBBa7FDA413c33643414f88d84D

Das ist ein riesengrosser Schwachsinn.

Laut Etherscan ist auf der Adresse ein Token nemans "Euro" und einem Wert von 486,444.63 Euro

Sorry, das ist totale Abzocke.

Bloss kein Geld oder Token mehr irgendwo hinschicken.

Lösch die Wallet einfach und vergiss es. Du wirst nur noch mehr Geld verlieren.

Ich vermute mal das jemand "freundliches" beim einrichten der Trustwallet "geholfen" hat und das "freundlicherweise" alles über ein Fernsteuerprogramm wie z.b. Anydesk / Teamviewer eingerichtet hat. Dadurch hat diese "freundliche" Person die volle Kontrolle über die Wallet und deshalb kann diese Person auch die Wallet sperren einfach indem sie das Passwort ändert oder auch Coins hin und her schiebt.

Aus diesem Grund sollte das Gerät komplett gelöscht und alles von Grund auf neu installiert werden. Denn dort werden noch weitere Apps drin sein die dazu dienen dein Gerät fernzusteuern.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb prez:

Zur verfügung wäre coinbase und binance.

Warum?

Wurde euch das so gesagt das ihr das bei Coinbase und Bainance machen könnt?

Wurde euch bei Coinbase oder Binance ein Account von jemand "freundliches" eingerichtet?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb BTCinvestor:

das scheinen echte ETH zu sein und noch auf der Adresse.

https://etherscan.io/address/0x8450c7fdF8972EBBa7FDA413c33643414f88d84D

Wenn sie Euro haben möchte, muss sie die an eine Börse schicken und verkaufen. Ich weiß nicht ob das vielleicht auch direkt in der Trustwallet geht.

Schau nochmal hin wieviel der Token wert ist der auf der Adresse ist.

Nicht wirklich oder?

Link to comment
Share on other sites

Ne die beiden accounts hatte sie selber erstellt sowie den trustwallet account und leider hatte sie in dem falle auch ihr passwort weitergegeben. Auf der wallet sind dazu noch einige eth drauf die sie im nachhinein eingezahlt hatte. 

Also existiert diese erc20 adresse gar nicht ? 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb prez:

ihr passwort weitergegeben

Ja das ist dann halt schlecht.

Die andere Person hat also bereits die Kontrolle über diese Wallet.

vor 7 Minuten schrieb prez:

Also existiert diese erc20 adresse gar nicht ? 

Doch. Natürlich existiert die.

Bei Etherscan ist sie zu sehen. Da sind auch die ERC20-Token zu sehen die auf der Adresse drauf sind

https://etherscan.io/address/0x8450c7fdF8972EBBa7FDA413c33643414f88d84D

Screenshot:

https://ibb.co/C2xP2MF

Wenn du links da in dem Bereich auf "Tokens" klickst siehst du sie auch.

Glaubt ihr denn allen Ernstes ihr bekommt diese Token im Wert von 486444,66 Euro ind Form von echten Euro ausgezahlt?? Also fast eine halbe Million Euro? Einfach so weil diese andere Person so gut zu euch ist?

vor 10 Minuten schrieb prez:

Und es gäbe keine möglichkeit es irgendwo hinzuschicken?

Die 0.997084162342588326 ETH im Wert von $1,721.52 könnt ihr versuchen auf eine andere Adresse zu senden.

Ich kann mir aber nicht vorstellen das die andere Person das zulässt. Wieso auch? Er hat ja die Kontrolle über die Wallet.

Aber ja, ihr könnt sie auf eine andere Adresse schicken.

Ich könnte euch eine Adresse geben, aber ich würde vorschlagen das @Amsi das vielleicht macht wenn er mag?

Anschliessend müsst IHR dann aber auf einem komplett anderem Gerät eine neue Wallet einrichten damit diese ETH wieder zu euch zurückgeschickt werden können.

Leider glaube ich nicht das euer wissen reicht um damit sicher umgehen zu können? Oder liege ich da falsch?

Ihr wollt ja warscheinlich die ETH verkaufen damit ihr dafür wieder die umgerechnet 1722 Euro auf das Bankkonto bekommt. Das müsst ihr an einer Börse machen. Und ich vermute das die andere Person auch die volle Kontrolle über euren Account bei Coinbase und Binance hat.

Momentan sehe ich da wenig Chancen das dies alles sauber klappen wird.

Link to comment
Share on other sites

Binance und coinbase wurde im nachhinein eingerichtet also nicht von der person. Das guthaben in form von erc20 ist ursprünglich das ersparte der freundin, was auch von ihrem konto runtergenommen wurde. 

Leider habe ich echt nicht das wissen die erc20 richtig auf eine börse zu versenden

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb prez:

Somit ist mit den euro token nichts anzufangen obwohl dieser betrag dort steht?

Der ist vollkommen wertlos. Wenn man bei Etherscan auf den Token klickt, dann sieht man den Token und die Daten.

Es gibt ganze 323 Leute die ebenfalls diesen Token haben. Tut mir leid, der Token wurde einfach gemacht damit man ihn Ahnungslosen unterjubeln kann um denen zu zeigen das sie plötzlich Millionäre sind.

Jeder kann einen Token erstellen, ich mache einen Token in unter 10 Minuten und geben dem einen Wert von 765319 Trilliarden Dollar. Und trotzdem ist er absolut nichts wert.

vor 3 Minuten schrieb Mick75:

Wo kommen die eigentlich her?

Hat sie die gekauft?

Nein. Die wurden von der anderen Person einfach dort auf die Adresse geschoben um ihr vorzugaukeln sie hätte durch "sein Trading" jetzt wahnsinnig viel verdient. Im weiteren Verlauf wird sie dazu verleitet noch mehr Geld zu schicken damit er noch mehr Gewinn für sie traden kann.

Oft läuft es dann halt auch darauf hinaus das sie unter Druck gesetzt wird mit den Methoden die ich erwähnte. Dann kommen Sachen wie "Die EZB hat sich gemeldet blabla" oder "Coinbase verlangt 5000 Euro als Liquiditätsnachweis blablabla" usw.

Daher vermute ich sehr stark das auch der Account bei Coinbase und Binance einfach für sie angelegt wurde um ihr was vorzumachen.

Das ist die häufigste Masche ever. Hier stolpern jede Woche Leute mit demselben Problem rein.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.