Jump to content

Yalan

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

6 Neutral

Über Yalan

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Lummerland
  • Biografie
    Ungefähr so groß, meistens so schlank, auch schon geboren, lebe fast immer gerne und meistens auf Koffein.
  • Interessen
    Wirtschaft, Politik, Technik, Nerdkram....
  • Beruf
    Keyboardschubser

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Yalan

    Raus aus Deutschland

    Oh, ich bin nicht der Threadstarter falls das untergegangen sein sollte, habe nur meine Überlegungen zum ganzen Threadablauf wiedergegeben und weil es oben hieß, im Alter fahre man ja quasi wieder "heim"...da meinte ich, im Alter sollte man dann aber schon die Sprache können.
  2. Yalan

    Raus aus Deutschland

    Naja, wenn man lange genug im Ausland gelebt hat, sollte man die Sprache schon können, insofern wäre das eigentlich kein Problem mit einer deutschen Rente kann man sich vor Ort auch meistens relativ günstig versorgen - sofern man halt nicht weit über seine Verhältnisse gelebt hat. Zyperns Geschäftsmodell ist Niedrigsteueroase/Reichengeldparplatz, das ist allgemein bekannt.
  3. Yalan

    Findet ihr das cool? :)))

    Für einen Hoodie kein ungewöhnlicher Preis, muss man leider sagen und da braucht es dann schon mehr Vielfalt beim Aufdruck.
  4. Konservativ sein ist bei Geldanlagen ja prinzipiell gar nicht schlecht, primär eben auch, wenn man noch nicht das Gefühl hat, dass man alles versteht oder einschätzen kann. Für eigene Entscheidungen mit eigesetztem Kapital braucht man halt auch das nötige Werkzeug erst einmal. Bin da prinzipiell deiner Meinung bezüglich der Umrüstung bei dem Lichtkonzept, darum fand ich es ja interessant, bzw. habe mich beteiligt - aber will auch niemanden hier beeinflussen. Muss wie gesagt immer die eigene Überzeugung oder/und Recherche sein. Und gibt es zwar sicher auch mit Deckenlampen aber du meinst wohl eher Fach statt Dach. ^^ Wenn du immer nur einen überschaubaren Teil deines Kapitals einsetzt hast du auch mehr Sicherheit, insofern wirst du das schon hinkriegen - gutes Gelingen. Wer wirklich risikoreich agiert denkt gerade ja über türkische Staatsanleihen nach...(sicher nicht in Lira) - würde ich nie machen aber bin mal gespannt, wie das bei den Betreffenden ausgeht....
  5. Yalan

    Prognose

    Das mit dem segnen könnt ich mir bei der russisch-orthodoxen Kirche schon vorstellen, da passiert das auch schon mal mit Maschinengewehren und Schnellbooten, da würde ein physikaler Bitcoin auch keinen großen Unterschied mehr machen. Und um mal ganz zynisch zu werden - die Kirche macht ja auch einige Zahlungen, die sie lieber nicht so gut nachverfolgbar halten würde.
  6. In % rechne ich das prinzipiell nicht, wäre ja eher Zwang. So nach Gefühl und Ausgabenlust, beziehungsweise, wie mir der Markt vorkommt. Weiß, dass es da auch andere Strategien gibt und man auf ein langfristiges Ziel "antispart" aber mir ist das auf diese Weise lieber, bzw. flexibler.
  7. Yalan

    Bitcoin und Scheidung

    Die Frage (unbekannte Vermögenswerte, die schwer nachweisbar sind), ist ja jetzt im Scheidungsfall nicht unbedingt neu und sorgt seit langem bei Anwälten für endlose Verzückungen. Wird sich meiner Einschätzung nach aber durch die Normalisierung der Blockchain und dieser Werte im Allgemeinen in paar Jahren wohl alles freiwillig etwas...fassbarer machen. Zumindest für die, die es wollen und die dann vermehrt die eher staatlich-industriell überwachten Wege der Nutzung gehen werden.
  8. Yalan

    Prognose

    Ja, die sollen ja im Normalfall auf Langfristigkeit und einer gewissen Beständigkeit ausgelegt sein, angesichts der Summen, die da herumgeschoben werden, fände ich riskantere Märkte auch etwas problematisch. Ich würde mir in unserem Gebiet hier auf absehbare Zeit eher schwer damit tun.
  9. Ist durchaus nicht uninteressant der Devisenhandel, würde ich aber doch insgesamt eher als eine Sache für Profis ansehen...aber das schreibst du ja selbst. Zu deinem eigenen Erfolg, ohne Trading, kann man dir trotzdem gratulieren, mehr als anständig, hätt ich so nicht gedacht - Respekt! Da muss man aber eben auch schonmal bereit sein, mit einer höheren Mindestsumme ran zu gehen, ist oft ja auch dann eine psychologische Grenze. Kann das mit der Gier allerdings nachvollziehen, soll ja alles schnell gehen und so, da braucht es meistens erst eigene Erfahrungen, die man dann lieber mit geringeren Summen machen sollte. Klar, gerade in der Wirtschaft, Innovation gibt es immer aber meistens nicht so, dass man sich selbst kannibalisiert, sonst würden die Entwicklungskosten ja nicht herein kommen. Und bis gerade eine Veränderung breitflächig umgesetzt wurde oder sich gerade große Firmen angepasst haben, vergeht da schon wieder einige Zeit mehr. Da wird ja auf Langfristigkeit und kostensenkende Synergien gesetzt, egal ob das nun wie hier Stromsparen durch LED betrifft oder aber Verfahrensvereinfachungen, die neue Kräfte freisetzen - freut sich das Controlling. Den Bereich von 5 Jahren kann man bei genug Recherche zumindest noch seriös abschätzen, wenn es um die grobe Situation geht. Mehr Fragen zu bekommen ist außerdem konstruktiv, man soll das Gelesene ja als Ansatzpunkt betrachten und es bewusst mit anderen Informationen zu verbinden, auch wenn ein Angebot sehr ansprechend ist. Ist mal eine etwas andere Sommerlektüre aber hat ja auch mehr Auswirkungen und so eruiert man, ob es sich nur um ein geringes Risiko handelt. Hm..ein Cap bei 1400, bei der Rendite...da frisst die Gebühr schon gut in den Profit rein, ja. 😕 Aber das ist eh wie beinahe jedem Angebot, Verträge/Prospekte bis ins kleinste Detail durchackern, vorher sollte man sowieso keinen Cent bewegen. Gerade die Sicherheit und die Abwicklung muss da immer frühzeitig kontrolliert weden, hatte da bislang auch eher Glück, beziehungsweise habe darauf geachtet aber die Beispiele sind schon abschreckend. Dass diese Art von "Sparbuch" gerade boomt, im Vergleich zum normalen von der Bank, kann man wohl gut nachvollziehen....da wirken 4% dann schon wieder saftig. Du klingst aber als hättest du da schon Einiges ausprobiert.
  10. Yalan

    Prognose

    Was so ein paar kleine Änderungen an paar Schaltstellen doch auslösen können, grins. Vor allem interessant, angesichts der Tatsache, wie tief es ja eigentlich erst kürzlich runter ging vom Wert her aber hat vielleicht damit auch wieder ganz andere Kundenkreise angelockt.
  11. Habe auch teilweise gar keinen Überblick mehr, was ich schon mitgenommen hatte. auch wenn ich mich manchmal echt frage, ob es auch nur die paar Klicks wert ist. Trotzdem...verdammt gut geführter Thread.
  12. Die BC ist verglichen mit ihrem finanziellen Potential unterbewertet, ja, aber die anderen Coins, die potentiell überbewertet sind, sollen ja teilweise, in den Augen der Investoren, ja langfristig teilweise einen konkreten und fassbareren Gegenwert bieten. Wenn der ausbleibt, wird sich das wohl ganz ordentlich wieder "normalisieren" - aber wie sagte Keynes, die Märkte können länger irrational bleiben als sie liquide.
  13. Oh, interessant, das klingt ja schon wie beim Milgramexperiment, war mir in der Form auch nicht geläufig. Naja, vor allem Männer testen ja oft viele seltsame Dinge, vor allem wenn Alkohol im Spiel ist aber nach so kurzer Zeit und dazu noch beobachtet, finde ich diese Art der Wirkung schon faszinierend. Ergibt auch ganz interessante Rückschlüsse, was in Einzelhaft eingesperrte wohl tun würden, um bei Verstand zu bleiben oder sich zu beschäftigen. Bezüglich dieser sage ich mal immensen Belohnungen, sind heute doch hoffentlich zumindest die internen Kontrollen bei den wichtigsten Insitituten hoffentlich etwas genauer, die staatlichen Kontrollen wurden da ja wieder mehr geschliffen, in Bezug auf die Banken selbst. Ja, das erscheint mir eine legitime Zusammenfassung zu sein, es kann global immer irgend etwas passieren aber es ist doch einer der besten, wenn nicht das beste Instrument, das wir haben und schränkt die Unsicherheitsfaktoren schon drastisch ein. Man sollte sowieso immer so viel wie nur irgendwie möglich recherchieren und alle vorhandenen Prospekte durchsehen - muss ja schon aus Rechtsgründen heute quasi alles nötige offen gelegt werden. Bezüglich dem konkreten Inhalt kann man ja immer noch fragen aber so ist es dann halt eine seriöse Eigenentscheidung. Zu deiner anderen Frage - immer beides, ist da die vernünftigste Strategie. Das Geschäftsmodell und die Aufstellung sagt dir etwas über die nahe Zukunft und wenn die vorherigen Jahre auch schon stabil/konstruktiv waren, weißt du, dass da sauber gewirtschaftet wurde und die Bücher in Ordnung sind.
  14. Oh gott, wie viele Buzzwords in dem Text drinnen sind, Seb, ich bin beinahe verblüfft, dass man nicht meistens zumindetst irgendein Gimmick anbietet, was ein wenig mehr abhebt.
  15. Yalan

    Prognose

    Hassen ist sowieso viel zu viel Aufwand meistens, glücklicherweise sagen die Leute das normal nur aber das belastet den Hassenden ja mehr als den Gehassten, also eine negative, emotionale Anlage.
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.