Jump to content

shaker071

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    67
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

78 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über shaker071

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

152 Profilaufrufe
  1. Meines wissens nach ist die v 0.4.6 das aktuellste was es "offiziell" gibt ,somit bist du mit dieser bestens versorgt.
  2. Na genau umgekehrt.... Bei CoinbasePro auf Withdraw gehen Currency Type EUR auswählen Im Auszahlfenster oben links auf CoinbaseWallet gehen ,Betrag auswählen Abschicken ,dann gehts zu Coinbase.
  3. Wenn du bei Coinbase Pro testest würde ich dir empfehlen als Maker (also LimitOrder setzen) zu agieren.Da fallen keine Gebühren an. Als Taker (MarketOrder) zahlst du Gebühren...dann könnten deine Test BTC`s schnell aufgebraucht sein.
  4. Anmelden bei CoinbasePro / gleiche Zugangsdaten wie bei Coinbase. Oben links auf Deposit gehen Bei Currency Type BTC auswählen Dann kommt das Einzahlungsfenster ,da oben rechts auf Coinbase Wallet gehen. Da kannst noch auswählen wieviel von deinem CoinbaseWallet übertragen möchtest. Desposit BTC klicken ,fertig P.s.: Deutsche Nutzer sind bei Coinbase laut AGB's nicht zugelassen.Muss also jeder selber wissen wie er damit umgeht!!
  5. Dann versuchs mal mit deiner Gehaltsabrechnung...
  6. Vielleicht Kreditkartenabrechnung
  7. Personalausweis Rückseite...hat bisher immer funktioniert....
  8. Gelöscht da Fehler im System.. Grund : Faschingsparty war zu spät aus🤣
  9. Es ist immer schwierig anderen Tipps zu geben. Ich kann dir nur sagen was ich tun würde....550€ investiert ,momentan 400€ im Minus ,maximal sind noch 150€ zu verlieren... UBCoin kann ich nicht beurteilen ,ist wohl eher einer der Totalverlust machen könnte. XRP ,Iota haben durchaus Chancen wieder den Einkaufspreis zu erreichen. PAN ist gerade mal 7 Monate auf dem Markt ,da würde ich noch lang nicht den Deckel draufmachen ,da könnte noch das eine oder andere kommen... Unter dem Gesichtspunkt das ich noch maximal 150€ verlieren kann würde ich nichts verkaufen ,abwarten...In meinem ersten Jahr Kryptomarkt hab ich eines mit Sicherheit gelernt ,Geduld ist eine Tugend...
  10. Recht günstig mit dem einen oder anderen Trick...🤣 https://www.golem.de/news/landkreis-zwickau-illegales-krypto-mining-am-stromzaehler-vorbei-1902-139261.html
  11. Jetzt hat der Big Boss aber mal alle Regeln der Diktatur gezogen..... Sorry ,aber das geht nicht .....
  12. 😀Ich geh mal davon aus das du in Deutschland deine Steuern bezahlst...da sage ich nur unterschätzen den deutschen Beamten nicht...wenn der möchte legst du dem ganz sicher jeden einzelnen Trade auf den Tisch🤣🤣
  13. Da gibts keine Grauzone ,das ist Glasklar....aber du darfts gern an die Grauzonen glauben ,daran hindert dich keiner... Deinem glauben nach kann ich auf Binance mir ein Vermögen zusammentraden ,Binance hat ja keine Fiatanbindung ,ich kann nur Kryptos gegeneinander traden...und bin somit Steuertechnisch aussen vor....schön wäre es ,aber so ist es eben nicht...bei jedem Trade /Tausch ist der Gewinn Steuerrelevant ,da spielt es keine Rolle was gegen was ,da spielt nur eine Rolle das Gewinn gemacht wurde. Aber wie oben gesagt ,du darfst glauben was du willst ,aber sei nicht zu Optimistisch mit deiner Grauzone.
  14. Natürlich verkauft und kauft er ,er gibt z.B. BTC ab und bekommt dafür z.B ETH ... Das ist nichts anderes als wie wenn du auf Binance ETH für BTC kaufst.
  15. Ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen ,definitiv ja... Du hast eine Kryptowährung verkauft und eine neue gekauft.......auch wenn es Swap oder Tausch genannt wird ,aber auch das ist kaufen einer Kryptowährung. Vielleicht könnte es @Jokin noch bestätigen wenn er es liest.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.