Jump to content

Das Gewirr

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

56 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Das Gewirr

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  • Wohnort
    Koordinator

Letzte Besucher des Profils

159 Profilaufrufe
  1. Hallo, das ist schon möglich: https://www.iota-talk.de/allgemein-f62/vet-vechain-coins-auf-eth-adresse-gesendet-t835.html?p=35917#p35917 Ps. an @Christoph Bergmann Ich weiß ich sollte/darf keinen Link von talk mehr posten, aber es erscheint mir schon wichtig damit der User und auch andere bescheid wissen, es ist schon möglich. Wenn trotzdem unerwünscht, einfach wieder löschen oder entsprechen editieren. Habe Leider gerade nicht so viel Zeit.
  2. Da hat @red_grecht, ändere mal die Node auf https://iota.nodes24.com/ welche Trinity Version hast du? Aktuell ist 0.4.3. (Download aktuelle Version) hat nichts geholfen? was für nen Rechner, Antivirusprogramm und Betriebssystem hast du? Ansonsten könnte ich dir noch anbieten das du zusätzlich auf Iota Talk unter Fragen und Probleme einen Thread aufmachst. Viele Grüße
  3. Hmm - für jemand der anderen den Sachverstand abspricht stellst du aber ganz schön leicht zu beantwortende Fragen. 🤔 Eventuell solltest du dein Verhalten mal überdenken. Ich reiche dir mal die Hand und helfe dir: ❤️ Ansonsten hier etwas wo du viel darüber lesen kannst: Iota-Talk.de Alles zu Sidetangle oder Sidetangle and its solution oder google nach Sidetangle Ich hoffe das hilft dir. Viele Grüße
  4. Super vielen vielen danke für diese vielen Informationen. Ich würde dir gerne mehr als eine Reputation geben. Das mit der Analogie bzgl Netscape ist mir auch aufgefallen ^^. Ich werde noch einmal morgen recherchieren 🕵️‍♂️ Das mit den Kommentaren habe ich nicht gesehen, was hat es damit auf sich? Kann die jeder auf der Süddeutschen verfassen und diese werden ohne Prüfung veröffentlicht? Ich muss mir das mit Lightning noch durchlesen, aber das mit den 7 TPS Stimmt so nicht oder? Viele Grüße
  5. Grüß dich Jokin, naja zumindestens die rohrpost mag er: Klick 😀 hast du evtl ein paar Quellen die den Artikel Wiederlegen? Ich bin technisch noch nicht so tief in der BTC Szene drin und suche gerade noch. Gerade was den technischen Teil angeht. Wieso geht er beispielsweise von maximal 7 tps aus? Was ist mit Lightning?Wie ist das hier bei euch: sind vollzitate erlaubt?
  6. Artikel aus der Süddeutschen Zeitung, von Heute dem 2.12.2018 Darin heißt es auch: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kommentar-bitcoin-ist-klinisch-tot-1.4235485 Den Artikel finde ich generell ziemlich heftig und muss das erstmal genauer analysieren, das mit dem dem „nicht Sicher“ habe ich noch nicht so ganz verstanden. Ich wollte ihm euch aber nicht vorenthalten. Was was haltet ihr von diesem Artikel? — Die Süddeutsche kann ja auch anders und ist nicht generell gegen Kryptos, wie aus dem letzten Satz des Artikels zu entnehmen ist. Ich habe hier auch noch einen anderen Artikel der süddeutschen der sich eher Positiv liest. Indem Artikel geht es jedoch nicht um Bitcoin sondern um DLT: Auszug: Auszug aus: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/blockchain-wenn-das-auto-selbst-bezahlt-1.4210357
  7. Hast du mal hier geschaut: https://de-de.facebook.com/pg/KryptonightEvents/events/?ref=page_internal ?
  8. heist das du denkst auch das ich @cOin bin? reicht es euch, wenn ich versichere das ich nicht cOin bin? Außerdem geht es hier nicht um mich, sondern Iota. Puuh.. das artet hier jetzt wohl in Spam aus. Da bin ich wohl erstmals raus bis jemand was vernünftiges schreibt 🙂 Gute Nacht an alle und besonders an @Fantasy schlaf dich besser erstmal aus. Das hat leicht Masochistische Züge was du da machst. 😉
  9. Hallo Fantasy, hmm ich verstehe nicht was du mir eigentlich mitteilen möchtest? Wenn du meinen Beitrag gelesen hättest wüsstest du warum ich hier bin. Natürlich ist Herr Bergmann ein Mensch wie du und ich und macht Fehler. Er hat hier selbst Kritik gebeten und ohne Account kann ich diese schlecht mitteilen. Es ist doch auch gut das Herr Bergmann um Kritik bittet - es zeigt doch dass er diese analysiert und bei seinen künftigen Artikeln vermutlich beachtet. Leider ist Herr Bergmann nicht auf Iota-talk.de aktiv. Ich würde mich freuen, wenn er seine Artikel dort auch verlinkt. Ansonsten sind wir aber ein sehr Informatives Forum und finden den Artikel selbst 🙂. Ich kann ihm Versichern das die Admins und Mods einen besonderen Wert auf die Netiquette legen und einen respektvollen Umgang ohne beleidigende Anfeindungen gepflegt wird. Persönliche Anfeindungen, so wie deine mir gegenüber (Du Verstößt mit deinem beitrag wohl gerade selbst mehrfach gegen die hier geltende Netiquette), würden bei uns auch Verwarnt werden, und hätten bei Wiederholung eine Sperre zur Folge. Zum Thema Kritik/Spam möchte ich dir noch folgendes sagen: Da dir deine Likes scheinbar nicht wichtig sind gebe ich dir auch gerne einen. Deine Leistung ( ∅ 1 Reputation pro Beitrag bei 1883 Beiträgen) hast du dir sicher hart erkämpft.🙄 Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Abend.
  10. Guten Abend Herr Bergmann, es tut mir leid dass Sie sich durch meine Kritik so stark angegriffen fühlen und möchte mich dafür bei Ihnen entschuldigen. Ich hoffe Sie haben sich nicht zu sehr über diese aufgeregt, falls doch hoffe ich dass Sie sich mittlerweile wieder etwas beruhigt haben. Ich werde versuchen meine "Beiträge" ab sofort noch besser zu verfassen, so das Sie sich künftig von meiner Kritik nicht persönlich angegriffen fühlen. Leider ist es nicht möglich als Gast-User ein Feedback abzugeben, daher habe ich einen vor kurzem erstellten Account benutzt um ihnen Feedback zu geben. Da ich hier bisher nur gelesen habe, hatte dieser keine Posts. Ich finde es schade das ich aufgrund meiner niedrigen Anzahl an Posts verwarnt werde weil ich kritisches Feedback gebe. Dies ist ja scheinbar die eigentliche Begründung. Ich habe das Gefühl das Feedback gar nicht erwünscht ist. Es freut mich aber dass Sie zumindest einmal darüber nachdenken ob Sie etwas falsch gemacht haben könnten. Dies war der Grund weshalb ich Ihnen schreiben wollte. Ich hatte gehofft das Sie einmal darüber nachdenken ob Ihnen beim Erstellen ihres Artikels die Objektivität verloren gegangen ist 🙂 . Sie korrigieren die aussage nicht, sondern stempeln diese ohne eine erklärung in ihrem Artikel als "Vollfalsch" ab. Ich habe nicht mehrere Antworten von Parteien sondern eine einzige von @Jokin erhalten: Das ist die einzige vernünftige Antwort die ich erhalten habe. Die "Six Block Rule" gibt es offiziell so nicht. Sie ist aber auch nicht von der Iota Foundation frei erfunden und wird sehr oft als grundlage genommen. Sie basiert auf der AttackerSuccessProbability-Formel aus dem Bitcoin Whitepaper Abschnitt 11 indem ein Sznario betrachten wird, das einen Angreifers zeigt der versucht eine alternative Kette schneller zu erstellen als die ehrliche Kette erstellt wird. Läuft die Blockchain Stabil und gibt es keine Angfreifer reicht aber auch schon eine Bestätigung. Quellen gibt es wie bereits mehrfach geschrieben genug: Oder oder wie schon oben beschrieben: In ihrer ersten und einzigen Antwort schreiben Sie: 1.)In Ihrem Artikel scheiben Sie einfach das die Aussage der iota Foundation "vollfalsch." ist. 2.)Dann sagen Sie das mache Börsen sechs Bestätigungen verlangen, das ist so aber auch nicht richtig: Der klassische Bitcoin-Client zeigt eine Transaktion als "n / unbestätigt" an, bis die Transaktion 6 Blöcke tief ist. Oder ist die aussage von Bitcoin.it etwa "vollfalsch"? Mit ihren beiden aussagen machen Sie doch genau dasselbe das Sie der IOTA FOUNDATION vorwerfen: Andere user und ich habe diese Aussage auf Sie umgestellt und Sie fühlen sich wohl zurecht persönlich angegriffen. Können Sie den zumindestens dadurch verstehen warum ihre Aussage vielen Usern so bitter aufstösst? Nochmal: Die Iota Foundation schrieb in Ihrem Artikel auch das dies eine übermäßige Vereinfachung beider Systeme ist: (Auszug der wichtigsten Inofrmationen die dies betreffen): Auf Bitcoin.it, einem Wikipedia rund um Bitcoin das von BTC Experten gepflegt wird steht folgendes: Meine Schlussfolgerung / Fazit: Selbst wenn ich es mit Ihren Augen und Ihrer Einstellung lese, ist die Aussage der iota Foundation doch Pauschal erst einmal richtig: Es gibt jedoch Szenarien wie beispielsweise "eine hervorragende Stabilität der Blockchain" bei der bereits weniger Bestätigungen ausreichen (zum Beispiel: eine Bestätigung). Bei der Entwicklung eines Systems gehe ich aber doch nicht von den besten Szenarien aus, sondern muss anhand von Wahrscheinlichkeiten den schlimmsten realistischen fall in Betrachten ziehen bei dem mein System sicher funktionieren soll. Die von der IOTA Foundation getätigte Aussage ist somit nicht "vollfalsch". Sie verlinkt in Ihrem Artikel auch ausreichend Material auf denen die Einzelheiten detaillierter erläutert werden. Das tun Sie leider nicht. Sollte ich mit meinen Recherchen bzgl. dem Konsens des BTC nicht richtig liegen bitte ich um korrektur. Bitte verzeihen SIe meine nicht immer beste Ausdruckweise, ich bin kein guter Schreiber. @Christoph Bergmann Vielleicht könnten Sie in Ihren kommenden Artikeln "Falschaussagen" / Korrekturen die Sie bezüglich anderer anzumerken haben etwas besser ausführen damit auch Menschen wie ich den Sachverhalt besser nachvollziehen können? Etwas ohne Erklärung und Quellenangabe als "Vollfalsch" zu bezeichnen zeugt nicht vom bestenJournalismus. Zumindest hier müssten Sie mir recht geben. ___ Mir ist nicht daran gelegen das Anfeindungen entstehen und ich verstehe die Pauschalen Verurteilungen ( @TheWave , @Skalierdoch ) nicht. Ich möchte @Jokin noch einmal zitieren, und Stimme ihm voll und ganz zu: Ich wünsche allen einen schönen Advent Viele Grüße
  11. Hallo Jokin, vielen Dank, gibt es eine Übersichtsseite auf der man eventuell sehen kann welch Börse ab wieviel Blöcken eine Transaktion als sicher einstuft? Müsste die die niedrigere Anzahl der Bestätigung bei Börsen nicht generell niedriger sein? In der Regel ist man doch bei der Börsen registriert und die Wahrscheinlichkeit das man im Falle eines Betruges nicht rechtlich gegen die Person vorgehen kann ist doch gleich Null oder? Du kennst dich ja besser aus, daher eine Frage: Würdest du von einer Person der du nicht vertraust, sagen wir mir, bei einer niedrigen Anzahl an Bestätigungen (1Block) diese als sicher ansehen? Das tut mir leid, es war nicht meine Absicht. Gerade das du das Scheibst hat mich tatsächlich etwas nachdenklich gemacht und ich habe meine Beiträge noch einmal überflogen. Ich vermute das du das mit dem "Mangelndem Technischem Hintergrundwissen" meinst? Ich kann verstehen das dies eventuell als Angriff gesehen wird, es war aber keinesfalls beleidigend gemeint. Herr Bergmann hat um Kritik gebeten und Kritik Greift nunmal die Person der sie gewidmet ist an. Das macht dein Beitrag auch und es ist (für mich) okay. Ich denke Herr Bergman verkraftet meine kritik genauso wie ich deine und wir beide können aus dieser unsere schlüsse zihen und eventuell besser werden 🙂. Ich würde mir wünschen das Herr Bergman seine Beiträge besser recherchiert und sich informiert bevor er diese publiziert. Er unterstellt der IOTA Foundation schließlich nicht gerade wenig.. Findest du das Objektiv? Viele Grüße und ich hoffe ihr nehmt mir meine Beiträge nicht allzu übel.
  12. Hallo SkaliertDoch, generell gebe ich dir mit deiner Aussage recht: Es gibt Menschen, die wollen einen falsch verstehen - Ich glaube aber nicht, dass Herr Bergmann die IOTA FOUNDATION mit absicht falsch versteht. Ich glaube er hat, wie schon erwähnt Wissenslücken. Ich weiß nur nicht wieso du meinem Post Zitierst? Meinst du ich möchte Herrn Bergmann falsch verstehen? Dann schauen wir nochmal: Ich finde diese Aussage ist eindeutig und kann gar nicht falsch verstanden werden. Wenn nicht bitte ich um Aufklärung was ich hier deiner Meinung nach falsch verstanden habe. Er bestätigt hier seine Falschaussage im Artikel sogar selbst - auch wenn er sie klein redet: und verdreht die Aussage der IOTA FOUNDATION: aus " Wenn ein Block mindestens sechs Blöcke tief ist und Teil der längsten Kette ist, kann dies als bestätigt betrachtet werden" macht er: Hmm eventuell hast du doch recht mit deinem Satz: Fehlt Herrn Bergmann am Ende die Objektivität in Sachen IOTA?
  13. Guten Tag Herr Bergmann und vielen Dank für die netten Worte, manche Börsen? Ihr Grundlegendes Verständnis in bezüglich Bitcoin ist ausbaufähig. Sie haben scheinbar Verständnisprobleme /Wissenslücken die den BTC betreffen. Das ist prinzipiell nicht schlimm - Schlimm ist es dass Sie Ihre falschen Annahmen so publizieren und aufgrund falscher annahmen anderen das Lügen unterstellen. Können Sie mir bitte eine seriöse Börse nennen die mit Null bis Einer Bestätigung zufrieden ist? Sie haben ja scheinbar die Zahlen zur Hand.? Die IOTA FOUNDATION hat in dem Artikel folgendes geschrieben: Dies ist nichts Besonderes und keine von der IOTA FOUNDATION erfundene Zahl. Sind Sie eventuell so voreingenommen, dass sie das Wort "kann" überlesen? Sie dürfen gerne Ihre erhaltenen Transaktionen bereits ab Blocktiefe 1 als bestätigt ansehen. Würde Ihnen dies reichen? Ich helfen Ihnen auch gerne noch einmal auf die Sprünge warum die IOTA FOUNDATION die "Sechs Blöcke Regel" als bezugspunkt nimmt und woher diese kommt: Ich darf sie an dieser Stelle noch einmal an Ihre Aussage erinnern: Nochmal: Ihre Antworten gehen nicht wirklich in die Tiefe, sondern verbreitet vor allem Halbwahrheiten, die ganz offenbar nicht dem Zweck dienen, den Horizont des Lesers zu erweitern, sondern ihm lediglich ein irreführend schlechtes Bild von IOTA in den Kopf setzen sollen. Dies ist eine fragwürdige Marketing-Masche, die Sie leider schon seit geraumer Zeit pflegen. Viele Grüße
  14. Guten Tag Herr Bergmann, Ich bin hier stiller verfolger hier und aktiv auf IOTA-TALK.de , dort habe ich gestern einen kommentar zu Ihrem Artikel verfasst und möchte Sie einladen diesen zu begutachten. Gerne dürfen Sie sich auch dort mitteilen. Ich Poste ihnen meinen Kommentar aber gerne einmal hier. Auf den Iota bezogenen Inhalt ihres Artikel möchte ich aber an dieser Stelle nicht eingehen, da ich diesen abschnitt ebenso wenig "durchgearbeitet" habe wie SIe scheinbar die Artikel der IOTA FOUNDATION "durchgerabeitet" haben über die Sie so ausführlich schreiben. Sie verstehen offenbar nicht einmal den von ihm selbst priorisierten Bitcoin und möchte dann über die Technik von IOTA reden, das kann ja nicht gut gehen... Damit es für jeden verständlich ist: Sie beziehen sich auf folgenden Artikel und Abschnitt der IOTA FOUNDATION: Sie schreiben dazu: Abgesehen davon, dass dieser Satz wohl gramatikalisch nicht so gelungen ist, was sie mittlerweile auch korrigiert haben, sei erwähnt das die IOTA FOUNDATION in exakt diesem Artikel nur eine Zeile darunter ein Video zur Erklärung hierfür bereitgestellt hat (Siehe oben). Hätten Sie den Artikel tatsächlich gelesen, hätte Sie diesen Link wohl auch gesehen. Ich habe mir aber einmal eine andere Quellen gesucht die ihnen lieber sein sollten: Hier einmal aus bitcoin.it: Ups, hab ich Sie erwischt? Hmm.. zur Sicherheit habe ich nochmal die Suchmaschine angeworfen und einen zweite geöffnet - nur um auf Nummer sicher zu gehen das ich - ein bekennender BTC Verachter - den BTC scheinbar besser verstehe als Sie, ein Autor der seit Jahren regelmäßig Artikel über diesen verfasst & diesen aktiv bewirbt: btcgermany.de schreibt hierzu: Dieses Beispiel erklärt für mich nun auch, warum so viele Leute, wie beispielsweise Sie Herr Bergmann noch auf den BTC "abfahren": Sie verstehen die Technik einfach nicht! Das ist ja auch nicht schlimm - aber dann sollte Sie in Ihrem Blog doch auch nicht versuchen technisch zu Argumentieren. Ich schäme mich fast ein bisschen fremd für Ihren Artikel. Aus ihrem Artikel heist es weiterhin: Es ist anzumerken das Sie als Autor nicht Nachvollziehbar Behauptung aufstellen und nicht in die Tiefe gehen, sondern vor alle, Halbwahrheiten verbreiten, die ganz offenbar nicht dem Zweck dienen, den Horizont des Lesers zu erweitern, sondern ihm lediglich ein irreführend schlechtes Bild von IOTA und der Technologie dahinter in den Kopf setzen soll. Dies ist eine Marketing-Masche, die Sie leider schon seit geraumer Zeit pflegen Quellen Christoph Bergmanns Artikel: https://bitcoinblog.de/2018/11/29/iota-plant-eine-dezentrale-kryptowaehrung-zu-werden/ IOTA FOUNDATION Artikel auf wessen sich Bergmann bezieht: https://blog.iota.org/coordinator-part-2-iota-is-a-dag-not-a-blockchain-2df8ec85200f Bestätigung transaktionen BTC: https://en.bitcoin.it/wiki/Confirmation https://www.btcgermany.de/wie-sicher-sind-transaktionen-die-nicht-bestaetigt-werden/
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.