Jump to content

PeWi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.329
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.554 Excellent

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über PeWi

Profile Information

  • Interessen
    LRBot: Trading Bot; github.com/PeWi2017/LRBot

Letzte Besucher des Profils

2.015 Profilaufrufe
  1. Ja, ist doch alles sehr komplex. 😉 Wertsteigerung beinhaltet die wirkliche Wertseigerung. Nicht die nummerischen Zahlen von der FIAT-Währung. Einfach noch mal sacken lassen und in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Meins Erachtens gehen gerade zwei Sachen ducheinander. Die tatsächliche, inflationsbereinigte Kaufkraftsteigerung soll von 52k auf 400k gehen, das entspricht den 23%. Nur bekommt man den inflationsbereinigten Preis von BTC nie zu sehen, den kann man sich höchstens selber ausrechnen. Die Börsen, CMC, CoinTracking etc zeigen alle den unbereinigten P
  2. "... den ..."? Was kommerzielles? Was eigenes?
  3. Triffst das nicht nur zu, wenn die hinterlegten Coins noch innerhalb der einjährigen Haltefirst sind? Wer nur Coins zum HInterlegen nutzt, die bereits steuerfrei sind, müsste diesem Problem, den Wertzuwachs versteuern zu müssen, doch auskommen?
  4. Ein Verwandter hat mir mal eine seiner Unzen in die Hand gedrückt - tut mir leid, ich fand das in keiner Weise irgendwie beeindruckend. 🙄
  5. Wer sich - trotz Monks Kritik - auch mal für genetische Algorithmen im Umfeld Trading interessiert, dem sei folgende Artikelserie empfohlen: https://fabian-kostadinov.github.io/2014/09/01/evolving-trading-strategies-with-genetic-programming-an-overview/ Das ist eine sechsteilige Artikelserie, mit der man gut in das Thema hineinschnuppern kann.
  6. Oha, jetzt bügelst du mich aber ab. 🙄 Das kann durchaus sein, dass ich (zu) viel Wert und Zeit aufs warum und wie lege und verwende. Bin halt neugierig und wissensdurstig. 🤔 Aber okay, vielleicht sollte ich mich auch mehr aufs Geld Verdienen konzentrieren und weniger aufs Verstehen. Was verstehst du unter "Grundprinzipen vom Trading im Network Design"?
  7. Machen das die anderen Verfahren nicht auch so - egal, ob Bots mit TA, neuronale Netze oder eben auch RL? Und bei allen Verfahren muss man sich geeignete Maßnahmen überlegen, dem Overfitting auszukommen, damit das Verfahren nicht an den konkreten historischen Kursen klebt, sondern mehr oder weniger generalisiert. Wenn du bei https://github.com/matlab-deep-learning/reinforcement_learning_financial_trading in den Abschnitt "Reward" schaust - da steht haarklein aufgelistet, was sie mit dem Reward alles bezwecken wollen. Den Reward lediglich als Triggerlinie für die passenden
  8. Nope, zwingende Logik erkenne ich hierbei auch nicht (hab aber auch keine Ahnung von TA). Aber es gibt ja durchaus auch andere Indikatoren die in der Analyse gerne her genommen werden und auch auf dem Verhältniss verschiedener MAs zueinander beruhen (Golden/Death Cross: 50er/200er daily). Ok, ich hätte das auch weniger verschwurbelt formulieren können. 😜 Ein normaler MA ist ein geglätteter Preis, d.h. der MA hat logisch direkt etwas mit dem echten Preis zu tun. Der doppelt genommene MA hat aber direkt nichts mehr mit dem Preis zu tun - er ist mehr oder weniger nur ein ausge
  9. Das könnte auch einfach simples Kurvenfitting sein - die Konstruktion per se, einer Kreuzung mit einem doppelt genommenen MA inhärenten Sinn zuzuschreiben, dünkt mir jetzt nicht besonders von zwingender Logik beflügelt.
  10. Eine Frage an den oder die Experten unter uns ... 😉 Ich habe in den letzten Tagen einiges über genetische Algorithmen gelesen, was auch recht gut klingt. (Ich bin inzwischen schwer am Überlegen, ob ich nicht NDSGA II über meinen bisherigen Backtest stülpen soll: https://www.youtube.com/watch?v=SL-u_7hIqjA) In den GA-Artikeln wurde öfters betont, dass eine Fitnessfunktion, die nur einen einzelnen Wert zurückgibt, i.A. zu schlechterer Trainierbarkeit (d.h. weniger Genvielfalt und mehr Overfitting) führt als Fitnessfunktionen, die einen mehrkomponentigen Wert zurückmelden. Beim Rei
  11. PeWi

    Internet Security

    Ergänzend: Wenn man in IT-Blogs mitliest, begegnen einem gar nicht so selten Berichte über haarsträubende Fehler und Pannen bei Anti-Viren-Suites. Je komplexer solche Produkte sind und je mehr Felder sie abdecken wollen, desto schlimmer.
  12. Das ist eigentlich eher ein Problem, wenn jemand über Trading einen Coin wie BTC vermehren möchte. Im allersten Post hat der TO aber immer nur Beispiele mit USDT gebracht, das klingt eher nach Fiat-Vermehrung - und dafür ist das von dir angesprochene Problem doch eher egal.
  13. C. Müsste C nicht eher so ausschauen? while(alive) { hodl(); if(strcmp(hold(), "Lambo") == 0) { break; } }
  14. Dennoch - wo genau du deinen Stoploss sitzen hast, ist uninteressant. Wo die Masse ihre Stoplosses sitzen hat, nur das lässt sich rentabel nutzen. Und da kommt wieder das ins Spiel, was Anevay schon geschrieben hat: Lerne, deinen Stop geschickt zu setzen. Alles andere bringt dich nicht weiter.
  15. Du siehst das anscheinend zu schwarz-weiß. Wenn du nach deiner Definition von reich sein 100 BTC hättest, warum nicht z.B. 5 BTC auf diese Art (und am besten auf mehrere Börsen verteilt, um das MtGox-Risiko zu senken) zu nutzen, um bequem davon deine monatlichen Kosten zu decken? Die restlichen 95 BTC behältst du weiterhin sicher offline.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.