Jump to content

PeWi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    79
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

46 Excellent

Über PeWi

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Interessen
    Auto_PT: Python-Scripte für den ProfitTrailer-Bot https://auto-pt.demofreak.de/
    LRBot

Letzte Besucher des Profils

548 Profilaufrufe
  1. PeWi

    Trading Bots

    Im Prinzip verlierst du erstmal nur die Historie, aber nicht mehr. Problematisch wird es nur beim DCA. Da fehlen jetzt die Informationen, wieviele DCA-Stufen ein Coin schon hat. D.h. der PT geht davon aus, dass jeder Coin noch völlig ohne DCA ist, und alle DCA-Stufen noch möglich sind. (Hätte ein Coin bereits DCA-Stufe x und PT kauft dann wieder x-mal nach, ist deine Balance mehr als alle.) Deswegen sollte man in der DCA.properties immer sicherheitshalber den höchsten DCA-Nachkaufbetrag festnageln (DEFAULT_DCA_max_cost). Inwieweit dich das mit dem Spanischen Kreuz betrifft, kann ich aus dem Kopf nicht sagen. Da müsste man erst wieder nachlesen, inwieweit die DCA verwendet. Obwohl - dein gestern geposteter Screenshot zeigt ein leeres DCA-Log. Fazit: Dann fehlt dir wohl wirklich nur die Historie, was kein Beinbruch ist. Der PT kann weiterlaufen, ohne deswegen etwas falsch zu machen.
  2. PeWi

    Trading Bots

    Sorry, erst jetzt gelesen. Es gibt ein Unterverzeichnis data/backup/..., da werden die alte Versionen der ProfitTrailerData.json aufgehoben. VIelleicht kannst du die mal probieren, dann hättest du zumindest den Großteil deiner Buys und Sells wieder. Ggfs sind die jüngsten dieser Backups auch schon defekt, dann müsstest du der Reihe nach probieren ...
  3. PeWi

    IOTA

    Gewundert habe ich mich darüber schon, und mir wurde dann irgendwann klar, dass dieser angebliche "Seed" wohl nicht der originale Seed des Light Wallets gewesen sein konnte. Mir war mangels tieferer Kenntnis aber nicht klar, dass, was ich noch im Kryptocontainer hatte, eine Adresse war, und vor allem nicht, was das für Konsequenzen hat, wenn man versehentlich eine Adresse als Seed verwendet. Jetzt weiß ich es und jetzt ist es mir auch sonnenklar. Solange man aber noch nicht in die Verlegenheit kam, darüber nachzudenken, ist einem das nicht unbedingt bewusst, das man damit seine Balance auf dem Präsentierteller serviert. In dem Moment dachte ich noch "egal, was ich da habe, es dringt ja nicht nach außen" und "einen Online-Seedgenerator habe ich ja nie benutzt", also "kann doch nix passieren, egal was für ein 'Seed' das jetzt war".
  4. PeWi

    IOTA

    Das war zu meinen Iota-Anfangszeiten Unwissen und falscher Sammlertrieb. ? Und vor ein paar Tagen zu wenig nachgedacht und zuwenig recherchiert ...
  5. PeWi

    IOTA

    Die Leute von Iota-Talk haben mir draufgeholfen. Im Endeffekt habe ich einen kleinen Fehler gemacht, den andere ausnutzen konnten. ? Damit Leser dieses Threads auch etwas davon haben und meinen Fehler in der Zukunft vermeiden können, beschreibe ich das ganze hier kurz: Bei Iota sehen Seed und Adressen auf den ersten Blick gleich aus, 90 Zeichen aus Buchstaben und Neunern, sind also leicht verwechselbar. Deswegen passiert es immer wieder, dass jemand versehentlich statt eines Seeds eine Adresse eingibt (so bei mir) oder für die Angabe einer Adresse versehentlich einen Seed erwischt. (Ich habe beim Installieren der Trinity Wallet statt des Seeds der Light Wallet eine Adresse verwendet - fehlende Beschriftung in meinem Passwort-Container.) Da das anscheinend immer wieder passiert, gibt es inzwischen Scripte, die automatisch alle Adressen, die im Tangle auftauchen, als Seed durchprobieren und im Erfolgsfall das gefundene Guthaben abschöpfen. Fazit: Die Trinity Wallet kann nichts davor, es war auch kein Fehler in Iota, sondern eine Fehlbedienung meinerseits. Zwar erleichtert durch die Verwechselbarkeit, aber nichtsdestotrotz mein Fehler.
  6. PeWi

    IOTA

    Die von mir zuerst verwendete Seite https://iotasear.ch/bundle/ hat heute Mittag beim ersten Aufruf noch "unconfirmed" angezeigt und erst bei einem Refresh eine Stunde später auf "confirmed" gewechselt. Auch seltsam, weil die von dir empfohlene Seite als konkretes Datum ja 2018-11-07 at 23:12:38 anzeigt, wie du schreibst, was ich auf "deiner" Seite auch selber nachvollziehen kann.
  7. PeWi

    IOTA

    Freischaltung hat inzwischen geklappt, ich habe dort mein Problem gepostet. Leider hat der Status der falschen Abhebetransaktion in der Zwischenzeit auf 'confirmed' gewechselt ... ?
  8. PeWi

    IOTA

    Das hatte ich zuvor auch angenommen, deswegen hat es mich auch iritiert, dass die Trinity nach dem ersten Einrichten auf Kontostand Null geblieben ist. Allerdings wurde das, was ich bei der Light Wallet zum Login benutzt habe (müsste doch der Seed gewesen sein, wenn ich mich recht erinnere?) bei der Trinity nicht als Seed akzeptiert. Ich habe deshalb in der Light Wallet nochmal etwas herumgesucht, bis ich einen Wert gefunden habe, der laut Trinity "geeignet" war. Insofern habe ich vielleicht doch verschiedene Seeds für Light Wallet und Trinity? Zusammenfassen: Die Trinity zeigt nur die Transaktionen, die ich wie beschrieben am 05.11. selber durchgeführt habe, und die zusätzliche von gestern, die mein ganzes Trinity-Guthaben abhebt und die nicht von mir ist. Die Light Wallet zeigt unverändert das Rest-Guthaben an, das ich bislang nicht auf eine Trinityadresse geschickt habe.
  9. PeWi

    IOTA

    Iota flöten? Ich habe am 5.11.18 die Trinity Wallet 0.3.6 Win installiert. Den SHA256 habe ich vor dem Installieren kontrolliert. Als Seed habe ich meinen bestehenden vom Light Wallet 2.5.7 genommen. Der Rechner ist ein Notebook mit Win 8.1, das nur für Crypto-Zwecke benutzt wird und keine Software für andere Zwecke installiert hat (ausschließlich Wallets, Java und der ProfitTrailer-Bot, und Python und meine eigenen Bots). Da ich in der Trinity Wallet auch nach mehreren Minuten kein Guthaben gesehen habe, habe ich dort eine neue Adresse erzeugen lassen und vom alten Light Wallet aus 10i auf die neue Adresse überwiesen. Sobald die zu sehen waren, das gleiche mit 10ki, danach mit 10mi und zuletzt mit 1gi. Heute öffne ich Trinty wieder und sehe, dass das Guthaben 0 Iota betragen soll, weil gestern der Gesamtbestand von 1.01001001 Gi verschickt worden wäre. (EDIT: Ich hatte keine der beiden Wallets gestern offen und habe auch keinerlei Aktion angestossen.) Laut https://iotasear.ch/bundle/ ist die Transaktion noch nicht confirmed. Kann man noch was retten? P.S.: Wie der Stand im Light Wallet mit dem Rest des Guthabens aussieht, kann ich noch nicht sagen, da sie immer noch mit dem Einloggen beschäftigt ist. Wenn ich wirklich eine verseuchte Trinity-Version installiert haben sollte, dann ist anzunehmen, dass aufgrund der Eingabe meines bestehenden Seeds auch das Guthaben auf den alten Adressen abgeräumt wurde. P.S.2: Welche der Nodes aus der Liste 'Tools -> Edit Node Configuration' ist zur Zeit empfehlenswert? P.S.3: Ich habe mich eben auch im Iota-Talk-Forum angemeldet, warte aber schon eine Weile auf die E-Mail zur Aktivierung (auch nix im Spam-Ordner). (EDIT: Mail eingetroffen.)
  10. PeWi

    Trading Bots

    "Richtige" Backtests, deren Ergebnisse frei von solchen Einflüssen sind und wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, sind extrem aufwendig und anspruchsvoll. Unter z.B. dem Stichwort "White's Reality Check" kann man einige Anforderungen dazu nachlesen. Fazit: Die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für objektive Backtests übersteigen vermutlich das Niveau von 99,xx% alle Botbenutzer und -entwickler, und ich nehme mich da keinesfalls aus. ? Die "üblichen" Backtests, die einem im Bot-Universum über den Weg laufen, muss man folglich mit mehr als einem Körnchen Salz interpretieren.
  11. PeWi

    Trading Bots

    Um den PT zum Backtesten verwenden zu können, müsste man ganz Binance faken. Und zusätzlich noch die Zeit für den PT massiv schneller vergehen lassen, damit's kein Backtest in Echtzeit wird. ? Ernsthaft: Mit Candledaten bekommt man nur ein grobes Gerüst der echten Ergebnisse hin. Echte und kleinteilig genaue Daten (Orderbücher, Tick-Daten) hätte man über alle Monate sammeln müssen, weil man die im Nachhinein nicht mehr holen kann. (Und selbst das würde keine "richtigen" Ergebnisse liefern, weil die konkurrierenden anderen Marktteilnehmer fehlen.) Und zusätzlich bietet der PT keine Möglichkeit an, ihn fürs Backtesten zu benutzen - man müsste ihn also durch eine Simulation ersetzen, die sich genauso wie er verhält. Mit den vielen Methoden und Parametern, die der PT inzwischen hast, wäre eine solche Simulation ein sehr umfangreiches Projekt. Beide Problempunkte sind nur sehr aufwendig zu lösen, weswegen es in Konsequenz leider - aber einleuchtend - keine Backtests für PT gibt.
  12. PeWi

    Trading Bots

    Das spanische Kreuz ist eine Trendfolge-Strategie. Charakteristisch für Trendfolgestrategien sind viele kleine Verluste und seltenere, dafür größere Gewinne, Insofern ist es "normal", wenn das Konto die meiste Zeit sachte nach unten driftet. Dafür sollte es, wenn der Markt mal wieder in die Gänge kommt, mit dem Konto überproportional nach oben gehen und die vorherigen Verluste mehr als ausgleichen. Vorausgesetzt natürlich, die Strategie taugt etwas ... ? Da man beim PT nicht backtesten kann, ist eine allgemeine Beurteilung schwierig, und man kann nur auf die Stimmung in der Community hören. Sollte es viele zufriedene Stimmen zum spanischen Kreuz geben, dann könnte sie etwas taugen. ? Fazit: Nicht zu früh die Flinte ins Korn werfen. Zugegebenermaßen ist es aber schwierig, zwischen "normalen" Verlusten und "zu großen Verlusten" zu unterscheiden.
  13. PeWi

    Prognose

    Das kann man auf manuelles Traden, Cryptos kaufen etc. gleichermaßen anwenden. Vermutlich wie überall - wer sich ins manuelle Traden hineinsteigert, alles liest, was irgendwo aufzutreiben ist, und übt, übt, übt, der kommt irgendwann zu was. Genauso bei der Bot-Programmierung - wer denkt, dass das leichte Arbeit ist, der hat sich geschnitten. Man muss sich ebenso über lange Zeit reinknieen, alles lesen und durchdenken, was zu finden ist, und endlos probieren und testen und üben. Dann kommt man irgendwann zu was - hoffe ich zumindest. ?
  14. PeWi

    Prognose

    Habe ich gesagt, dass mein Bot schon fertig und profitabel wäre? ? Das war der Startantrieb. Das und die Scheu vor manuellem Traden. ?
  15. PeWi

    Prognose

    Mehrere Denkfehler. ? Zum einen sind Strategien und Einstellungen sehr vergänglich. Was momentan klappt, kann in wenigen Monaten schon schlecht laufen. Zum zweiten: Je größer deine Einsätze (mit wachsendem Vermögen) würden, desto schwieriger wird es, den Erfolg aufrechtzuerhalten, weil du den Markt immer mehr beeinflusst. Was mit eher kleinen Summen funktioniert, skaliert nicht einfach auf größere Summen. Zum dritten: Wenn du nicht viel Startkapital hast, dann bist du auch nach mehreren erfolgreichen Jahren noch weit von Millionen entfernt. (Und um einen Bot mehrere Jahre erfolgreich betreiben zu können, muss du ständig anpassen, verbessern etc. - siehe Punkt 1.) Zum vierten: Jede Strategie hat im Allgemeinen viele Stellschrauben, an denen User auch gerne drehen, weil jeder so viel rausschlagen will wie möglich. Sprich, das läuft schnell auseinander.
×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.