Jump to content

¯\_(ツ)_/¯

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    110
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

90 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über ¯\_(ツ)_/¯

  • Rang
    Mitglied

Contact Informations

  • Webseite
    https://bit.ly/2Ftubvp

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn du keine bedenken hast, dann schick mir doch mal bitte ALLE deine Privaten Keys an meine Email weareallsatsoshi@***.ch ...
  2. Find das auch ein ganze spannendes Thema und weiss nur von diesen Beien "Experimenten", hab mich aber auch noch nicht tiefer beschäftigt (wollte ich aber immer mal): BlockStream Satalliten Netzwerk: https://blockstream.com/satellite/ Zum anderen mal den Versuch über den Amateurfunk: https://www.wired.com/story/cypherpunks-bitcoin-ham-radio/
  3. Kann ich die leider nicht beantworten, da ich keine Paperwallets verwende. Die letzten Ethereum Wallets zum Testen hatte ich mittels Java Code und der web3j Lib erstellt. Würde auch offline gehe und ist mit 5 Zeile Source code erledigt.
  4. DAI kannste wie jedes andere Ethereum Token, per MetaMask, Ledger oder auch PaperWallet verwalten. Für DeFI DApps ist MetaMask etc aber eben praktischer. Aber hindert dich ja keiner deine DAI (oder USDC) auf ne PaperWallet zu schicken.
  5. Hmmm.. komische Aussage... eher ist doch BSV "festgefahren", in dem es das Protokoll in Stein gemeißelt hat ?! Die Weiterentwicklungen erfolgen jedoch auf anderen Blockchains, nur wenige Beispiele: BTC Lignting Rootstock ... Ethereum DeFI ist für mich eine der "Killerapplikationen" (und hat knapp 1 Mrd locked Value) Ethereum 2.0 kommt so langsam ...
  6. Schau dir mal das Defi Projekt DAI bzw. MakerDAO an... Der Stablecoin DAI kann auch auf Kraken gegen USD gehandelt werden. Hast dir ja bereits dydx angeschaut, sofern sollte dir DeFI bereits ein Begriff sein ?! Und DAI kannst wieder jedes andere Ethereum basierte Token, per Ledger, Paperwallet etc verwalten. Als Einstiegslektüre hatte Christoph Bergmann etwas dazu in seinem Blog geschrieben: https://bitcoinblog.de/2019/04/08/das-defi-oekosystem-die-dezentralisierung-des-finanzwesens/
  7. https://bisq.network/statement-security-vulnerability-april-2020
  8. Du verwechselst hier irgendwie eine Programmiersprache und die Implementierung dessen. Das hat mit Java, der Programmiersprache, nicht viel zu tun. Sondern Oracle hat es in ihrer Implementierung im OracleJDK entschieden. Und secp256k1 ist nicht entfernt worden, sonder per default einfach nur nicht aktiv für TLS Handshake z.B. Per Flag kann es aber wieder aktiviert werden. Der entscheidende Faktor ist, dass TLS 1.3 wohl secp256k1 als deprected markiert hat. Ganz interessant dazu zu lesen ist: https://crypto.stackexchange.com/questions/68269/does-secp256k1-have-any-known-weaknesses Wie auch immer.. Du hast deine eigene ECDSA lib implementiert... du hast deine eigene Datenbank implementiert. Hauptsache du bist glücklich. So schlecht scheint Java ja dann doch nicht zu sein, wenn du das alles mit Java implementiert hast...
  9. Keine Ahnung was du da erzählst... zumindest scheint es kein grosses Problem zu sein. Sind dir PB genug ? Dann nehm einfach Apache Cassandra. Kann gut Peta-Byte an Daten speichern. Ist in Java Implementiert.... Ansonsten probier mal ElasticSearch aus. Kann auch sehr riesige Datenmengen speichern. ist auch in Java implementiert... und das sind beides keine Datenbanken für Eisdielen... Aber wünsche Dir viele Erfolg deine eigene Datenbank zu schreiben...
  10. Bezieht sich nur auf Oracle JDK 8 u231 oder ? ... hab das leider nicht mehr aufm Rechner, um die Oracle 8 Flags zu überprüfen mit denen man das wieder aktivieren kann. Zumindest mit OpenJDK 11, 12, 13 und 14 ist der "secp256k1" noch da... Hab mich aber auch net all zu tief mit der Thematik beschäftigt. ist das korrekt so ? KeyPairGenerator keyGen = KeyPairGenerator.getInstance("EC"); ECGenParameterSpec ecs = new ECGenParameterSpec("secp256k1"); keyGen.initialize(ecs, new SecureRandom()); KeyPair pair = keyGen.genKeyPair(); PrivateKey priv = pair.getPrivate(); PublicKey pub = pair.getPublic(); System.out.println(pub.toString());
  11. Okay... wozu auch immer man diese Riesen Arrays braucht... für Datenbanken ganz sicher nicht... Kenne in Java implementierte Datenbanken, die haben damit anscheinend kein Problem.
  12. Da passt ja der Artikel ganz gut dazu: https://medium.com/popnetwork/banned-from-the-blockchain-an-ethereum-developers-tale-of-migrating-to-tron-248a0d215c92
  13. Auf die Begründung warum man möchte, das dieses "Bastelwerk" bei google als ersten Suchtreffer gefunden wird bin ich gespannt ... (aber um es vorwegzunehmen: es ist mir sowas von egal... mich hätte nur deine nächste "Ausrede" interessiert...)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.