Jump to content

onleines

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    79
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

18 Good

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über onleines

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

637 Profilaufrufe
  1. Nehme das Shopsystem von WooCommerce und zusätzlich Bitcoin / Lightning über den BTCPay Server. Da gibt es ein fertiges Shopmodul für Bitcoin. Über WooCommerce kannst Du auch PayPal, Vorkasse und Kreditkarte einbinden. Wenn Du mehr über BTCPay und WooCommerce erfahren willst, dann schau mal hier: https://coincharge.io/portfolio/bitcoin-im-onlineshop-akzeptieren/
  2. Wenn Du Bitcoin und andere Kryptowährungen als Bezahlmethoden akzeptierst, dann musst Du kein KYC oder so etwas gegenüber Deinen Kunden erheben. Du kannst einen Zahlungsanbieter verwenden, der für Dich auch den Wechsel von Bitcoin in Euro vornimmt. Oder willst Du lieber die Bitcoin behalten? Ich empfehle Dir die Lösung von BTCPay. Da bist Du Dein eigenere Payment Provider und brauchst gar keine Daten gegenüber dem Payment Provider herauszugeben. Schau mal auf coincharge.io da findest Du zahlreiche Anwendungsbeispiele und Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie Du mit BTCPay alles umsetzen kannst.
  3. Ich hatte jetzt wohl 6 Wochen Ruhe vor den nervigen Anrufern. Wäre also schön, wenn man Betrügern das Handwerk legen kann, die auf Kosten von Bitcoin die Pre-Coiner verarschen.
  4. Das freut mich. Solltest Du noch Akzeptanzstellen finden, die NICHT bei Coinpages aufgelistet sind, dann schreibe mir. Dann werde ich es gerne nachtragen.
  5. In welcher Großstadt wohnst Du? Bei https://coinpages.io/ findest Du alle Akzeptanzstellen. Gebe oben in der Suche in das Feld "In der Nähe" mal den Namen Deiner Stadt ein. Mal sehen, wen es so alles gibt.
  6. Wenn die anderen Transaktionen im Mempool eine höhere Gebühr haben, dann kann ich damit auch leben. Dann ist die Transaktion halt in einem der nächsten Blöcke. Zur Not kann ich darauf auch 1-2 Tage warten. Ich will nur vermeiden, dass die Transaktion überhaupt nicht ausgeführt wird. Dieses Risiko habe ich nur bei einer Tx-Fee von 0. Wenn ich im Mempool die Transaktion sehe und feststelle, dass auch eine TX-Fee in einer gewissen Höhe gezahlt wurde, dann kann ich doch eigentlich zu fast 100% davon ausgehen, dass die TX auch irgendwann in einem Block landet. Wenn die Überprüfung ausreicht, dass die TX-Fee nicht 0 ist, dann könnte ich mir die Kosten für Versicherung und Zahlungsanbieter sparen 😉 Wird bei Dash dann erst wieder eine weitere Zahlung zugelassen, wenn die vorherige verarbeitet wurde? Wenn ich dann mehrer Zahlungen (a la Batch) durchführen muss, dann kann es zu einem "Stau" kommen?
  7. Bei einem geringen Betrag, möchte ich als Händler/Verkäufer dem Kunden schnell sein Produkt geben. Ich will den Kunden nicht so lange warten lassen, bis die Transaktion im Block verarbeitet wurde und die erste Conf vorliegt. Ich möchte einem Kunden bereits bei einer 0-conf-Transaktion, also wenn die Transaktion im Mempool ist, den Kunden sein Produkt (zB ein Kaffee) aushändigen. Dann besteht doch eigentlich "nur" dann ein Risiko, wenn der Kunde keine Transaktionfee gezahlt hat und es zu keiner Verarbeitung kommt. Müsste ich als Händler nicht nur darauf achten, dass eine Transaktionsfee von einem Mindestbetrag geleistet wurde, um relativ sicher die Ware auszuhändigen? Wie kann eine Zahlung sonst noch rückgängig gemacht werden? Auf was muss ich als Händler achten, wenn ich eine 0-conf-Transaktion bereits als bestätigt ansehen will? Es ist mir klar, dass es keine 1000% Sicherheit gibt, aber hier muss ein Händler abwägen, ob er Kundenservice höher ansetzt, als Zahlungssicherheit.
  8. Wie wäre es mit einer Bitcoin App, mit der ich im Laden bezahle und gleichzeitig den Bon vom Händler übertragen bekomme. Dann kann man sich das Drucken sparen.
  9. Du kannst auch bei Bittr Bitcoin per Überweisung kaufen. Musst nur Email-Adresse und Deine Handy-Nummer angebe. Keine Ausweis oder Legitimationsprüfung. Dann kannst Du Bitcoin zwischen €50,- bis €5.000,- kaufen. Eine Video Anleitung findest Du bei YT https://www.youtube.com/watch?v=hnuau9h0BuE
  10. Es gibt in DE mittlerweile auch ATM bei denen Du Bitcoin anonym kaufen und verkaufen kannst. Alle Anbieter und Standorte in DE findest Du unter: https://coinpages.io/bitcoin/krypto-wirtschaft/bitcoin-kaufen/bitcoin-automat/ Bei den Anbieter Shitcoinsclub und Coin Fellows bis zu einer Freigrenze von €2.000,- bzw. €15.000,- auch ohne Ausweiskontrolle. Seit dem 01.01.2020 gilt aber das neue Gesetz und muss man jetzt abwarten, wie sich die Situation unter der BaFin entwickelt.
  11. Ich habe die Liste der Bitcoin Automaten in Deutschland aktualisiert: https://coinpages.io/bitcoin/krypto-wirtschaft/bitcoin-kaufen/bitcoin-automat/ Fehlen noch Automaten bzw. hat sich der Status geändert? Dann bitte mitteilen, damit ich es entsprechend berücksichtigen kann.
  12. Cooles Konzept, aber leider nicht in Europa verfügbar
  13. Über Shitcoinsclub gab es in der Zeit einen Artikel mit dem Titel "Gramowskis Maschinen" https://www.zeit.de/2019/48/bitcoin-geldautomaten-geldwaesche-kryptowaehrung-kriminalitaet In dem Artikel wird Shitcoinsclub als unseriöse Firma dargestellt. Kriminelle kaufen ohne Verifizierung und mit Bargeld dieses kriminelle Bitcoin. Die Produktion der Automaten ist in Polen in: "Eine Fabrik, die gut Drehort eines Krimis sein könnte" Ein ganz schlimmer Artikel. Vollgestopft mit Polemik und Diffamierung gegen Shitcoinsclub und Herrn Gramowskis. Alle Bitcoin Automaten werden als Automaten von und für Kriminelle dargestellt. Fast kann man froh sein, dass der Artikel hinter einer Paywall geschützt wird. Der Artikel hatet so gegen Bitcoin und Automaten im Allgemeinen und Gramowskis und seine Shitcoinclubs Automaten im Speziellen, dass man fast geneigt ist, sich schützend vor ihn stellen zu wollen. Also lieber eigenen Erfahrungen sammeln.
  14. Lass uns doch die Shops unterstützen, die Bitcoin akzeptieren. Je mehr Bitcoin genutzt wird, desto mehr werden davon erfahren und mitmachen wollen. Wenn in jedem Online-Shop die Bezahlmethode Bitcoin angezeigt wird, dann werden auch Käufer sich dafür interessieren. Werden Bitcoin kaufen, die Nachfrage steigt und somit der Kurs. Davon profitieren dann auch die Bitcoin Kurs Spekulanten. Habe gerade auf Twitter einen gute Aussage dazu gefunden: "The maxis are adopting "Bitcoin is not for payments" as a narrative The white paper uses the word payment(s) 6 times in just the first page. The term "store of value" is used ZERO times in the document Bitcoin is not "whatever you want it to be." It's a peer-to-peer cash system"
  15. Da hast Recht. Als Wertaufbewahrungsmittel ist der Euro auch nicht perfekt. Da gibt es bessere Werte wie Aktien, Immobilien, Bitcoin. Als Wertaufbewahrung in Währungen ist der Euro auf jeden Fall besser und wir können froh sein, dass wir einen stabilen Euro haben. Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich es vielleicht sogar machen. Leider muss der Arbeitgeber noch mitmachen und die laufenden Kosten wie Miete, Versicherung müssen in Euro bezahlt werden. Doch versuche ich tatsächlich ein Teil meiner Einkünfte in Bitcoin zu wechseln um dann damit zu bezahlen, soweit es möglich ist und den Rest zu "sparen". Natürlich kann ich jeden verstehen, der Bitcoin spart. Es ist absolut verständlich, dass man lieber das schlechte Geld (Fiat) loswerden will, um das gute Geld (Bitcoin) zu behalten. Doch wenn wir Nocoiner davon überzeugen wollen, dass es gut ist Bitcoin zu besitzen, dann sollte neben der Wertaufbewahrung es auch eine sinnvolle Anwendung geben. Was hat Dich an Bitcoin überzeugt? Die Technologie und die Anwendungsmöglichkeiten oder die Hoffnung auf riesige Spekulationsgewinne?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.