Jump to content

onleines

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    88
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

20 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über onleines

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

870 Profilaufrufe
  1. Hat jemand die Adresse von dem Standort in Berlin oder einem anderen Standort in DE?
  2. In Bezug auf PayPal wird es auch interessant sein, in welcher Form PayPal Händler dann Bitcoin akzeptieren können. Können PayPal Händler dann jede Form von Bitcoin akzeptieren oder nur die Bitcoin, welche aus der paypal Wallet kommen.
  3. Ich habe in dem Beitrag mal beschrieben, welche Aufgaben und Services von einem Bitcoin Payment Provider erbracht werden: https://coincharge.io/bitcoin-zahlungsanbieter/ Eine Übersicht der verschiedenen Bitcoin Payment Provider gibt es hier: https://coinpages.io/listings/category/zahlungsanbieter-1/
  4. Ich habe die Seite Coincharge.io erstellt. Hier erkläre ich, wie Du Bitcoin auf Deiner eigenen Internetseite akzeptieren kannst. Sei es mit Donation Button oder als Plugin von WooCommerce oder Shopify Shops. Mit Hilfe eines eigenen BTCPay Servers kannst Du die Bitcoin Zahlungsabwicklung komplett selber organisieren und bist auf keinen Dritten angewiesen. Ich habe sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Anleitungen auch für einen technischen Laien gut verstanden wird. Es sollte also kein Problem sein, sich selber eine Anbindung zusammen zu stellen. Wenn es dennoch Pro
  5. Diese ungenauen Angaben habe ich auch gesehen. Deshalb meine Frage, ob es jemand mal selber ausprobiert hat und von seinen Erfahrungen berichten kann. Welche Kryptowährungen kann man an Ihrem Automat kaufen/verkaufen? Kann man Ihrem Automat Bitcoin kaufen oder auch verkaufen? Wie werden die Bitcoin übertragen? Bekommt der Kunde einen Bon ausgedruckt oder wird der QR Code von seiner Wallet gescannt? Muss er die cpi / tatoshi Wallet verwenden? Gebühren: Welche Gebühren für Kauf bzw. Verkauf werden erhoben? Welche Börse wird zur Kursermittlung herangezoge
  6. Es gibt einen neuen Anbieter von Bitcoin Automaten in Deutschland. Es ist der Anbieter cpi crypto payments und der erste Standort ist in Schweinfurt. Der Anbieter hat eine Lizenz von der BaFin. Bei dem ersten Kauf muss man sich mit seiner Handynummer verifizieren und kann bis max. €500,- kaufen. Danach muss man eine Legitimationsprüfung vornehmen und bei jedem Kauf sich mit der cpi Wallet autorisieren. Quellen: https://coinpages.io/listings/bitcoin-automat-schweinfurt/ https://bitcoinblog.de/2020/10/19/endlich-erster-regulierter-bitcoin-automat-deutschlands-in-betrieb-genommen/
  7. Seit der Version 1.0.5.6 von BTCPay Server können Bitcoin-Zahlungen im Shopify-Shop über BTCPay Server akzeptiert werden. Es gibt von BTCPay Server bereits eine sehr gute englischsprachige Anleitung und ein YouTube-Video. Coincharge hat Shopify mit dem BTCPay Server ausprobiert, es funktioniert großartig. Die gesammelten Erfahrungen haben wir in einer deutschsprachigen Anleitung noch einmal zusammengefasst. Wer also Bitcoin im Shopify Shop über den BTCPay Server akzeptieren will, findet alle Informationen dazu in deutscher Sprache unter: https://coincharge.io/bitcoin-s
  8. Die einfachste Form um Bitcoin zu bekommen, ist welche zu verdienen. Don't buy Bitcoin - earn it. Damit noch mehr Menschen Bitcoin verdienen können, habe ich die Seite https://coincharge.io erstellt. Hier erkläre ich, wie man in einem Onlineshop (zB WooCommerce) einfach Bitcoin und Lightning Zahlungen akzeptieren kann. Es werden verschiedenen Anwendungen vorgestellt, die man selber ausprobieren kann. Zusätzlich gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung, um es für die eigene Seite nachzubauen. Es gibt Anwendungsbeispiele zu folgenden eCommerce Anwendungen: Onlineshop, PoS
  9. Nehme das Shopsystem von WooCommerce und zusätzlich Bitcoin / Lightning über den BTCPay Server. Da gibt es ein fertiges Shopmodul für Bitcoin. Über WooCommerce kannst Du auch PayPal, Vorkasse und Kreditkarte einbinden. Wenn Du mehr über BTCPay und WooCommerce erfahren willst, dann schau mal hier: https://coincharge.io/portfolio/bitcoin-im-onlineshop-akzeptieren/
  10. Wenn Du Bitcoin und andere Kryptowährungen als Bezahlmethoden akzeptierst, dann musst Du kein KYC oder so etwas gegenüber Deinen Kunden erheben. Du kannst einen Zahlungsanbieter verwenden, der für Dich auch den Wechsel von Bitcoin in Euro vornimmt. Oder willst Du lieber die Bitcoin behalten? Ich empfehle Dir die Lösung von BTCPay. Da bist Du Dein eigenere Payment Provider und brauchst gar keine Daten gegenüber dem Payment Provider herauszugeben. Schau mal auf coincharge.io da findest Du zahlreiche Anwendungsbeispiele und Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie Du mit BTCPay alles
  11. Ich hatte jetzt wohl 6 Wochen Ruhe vor den nervigen Anrufern. Wäre also schön, wenn man Betrügern das Handwerk legen kann, die auf Kosten von Bitcoin die Pre-Coiner verarschen.
  12. Das freut mich. Solltest Du noch Akzeptanzstellen finden, die NICHT bei Coinpages aufgelistet sind, dann schreibe mir. Dann werde ich es gerne nachtragen.
  13. In welcher Großstadt wohnst Du? Bei https://coinpages.io/ findest Du alle Akzeptanzstellen. Gebe oben in der Suche in das Feld "In der Nähe" mal den Namen Deiner Stadt ein. Mal sehen, wen es so alles gibt.
  14. Wenn die anderen Transaktionen im Mempool eine höhere Gebühr haben, dann kann ich damit auch leben. Dann ist die Transaktion halt in einem der nächsten Blöcke. Zur Not kann ich darauf auch 1-2 Tage warten. Ich will nur vermeiden, dass die Transaktion überhaupt nicht ausgeführt wird. Dieses Risiko habe ich nur bei einer Tx-Fee von 0. Wenn ich im Mempool die Transaktion sehe und feststelle, dass auch eine TX-Fee in einer gewissen Höhe gezahlt wurde, dann kann ich doch eigentlich zu fast 100% davon ausgehen, dass die TX auch irgendwann in einem Block landet. Wenn die Überprüfung ausr
  15. Bei einem geringen Betrag, möchte ich als Händler/Verkäufer dem Kunden schnell sein Produkt geben. Ich will den Kunden nicht so lange warten lassen, bis die Transaktion im Block verarbeitet wurde und die erste Conf vorliegt. Ich möchte einem Kunden bereits bei einer 0-conf-Transaktion, also wenn die Transaktion im Mempool ist, den Kunden sein Produkt (zB ein Kaffee) aushändigen. Dann besteht doch eigentlich "nur" dann ein Risiko, wenn der Kunde keine Transaktionfee gezahlt hat und es zu keiner Verarbeitung kommt. Müsste ich als Händler nicht nur darauf achten, dass eine Transaktionsf
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.