Jump to content

Will ruhig schlafen


EtaCarinea

Recommended Posts

Hallo

Habe in Ripple investiert und diese lagern nun auf der Online Börse. Mein Ledger Nano S kommt erst Ende März und ich will meine Ripple dort nicht längerfristig lagern. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken meine Ripple auf Rippex oder Gatehub zu transferieren. Bei beiden Wallets gehen 20 Ripple als Gebühr verloren.

Frage 1:  Kann ich meine Ripple auch 2 Monate auf der Online Börse (Binance) lagern, mir ist natürlich bewusst, dass jederzeit so eine Börse gehackt werden kann.

Frage 2:  Rippex oder Gatehub ?

Frage 3:  Kann ich dann von einem dieser Wallets meine Ripple auf den Ledger Nano transferieren?

Frage 4: Muss ich bei Ledger ebenfalls einen Verlust von 20 Ripple einkalkulieren?

Grüße

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb EtaCarinea:

Hallo

Moin.

vor 5 Minuten schrieb EtaCarinea:

Frage 1:  Kann ich meine Ripple auch 2 Monate auf der Online Börse (Binance) lagern, mir ist natürlich bewusst, dass jederzeit so eine Börse gehackt werden kann.

Klar kannst du.

vor 6 Minuten schrieb EtaCarinea:

Frage 2:  Rippex oder Gatehub ?

Habe mit beiden keine praktischen Erfahrungen, sry.

vor 8 Minuten schrieb EtaCarinea:

Frage 3:  Kann ich dann von einem dieser Wallets meine Ripple auf den Ledger Nano transferieren?

Ja.

vor 8 Minuten schrieb EtaCarinea:

Frage 4: Muss ich bei Ledger ebenfalls einen Verlust von 20 Ripple einkalkulieren?

Ja.

Im Ripple Netzwerk ist es einfach so, dass eine neue XRP-Adresse mit 20XRP aktiviert werden muss.
Egal welche Wallet.
Deshalb (außer dein Invest ist wirklich sehr hoch) würde ich die XRP auch auf Binance liegen lassen bis dein Ledger da ist.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Mich würde das ebenfalls interessieren, wie ihr mit der Lagerung eurer Coins verfahrt. 

Der Fakt, dass Binance > 1 Jahr existiert, trägt für mich nicht gerade dazu bei, meine Coins dort zwischen zu parken. 

Wie würdet ihr denn bei ERC20-Token handeln? Da sind die Gebühren ja deutlich anders. Die lieber aufs EtherWallet schieben, bis der Ledger da ist? 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb elsalato:

Mich würde das ebenfalls interessieren, wie ihr mit der Lagerung eurer Coins verfahrt. 

Der Fakt, dass Binance > 1 Jahr existiert, trägt für mich nicht gerade dazu bei, meine Coins dort zwischen zu parken. 

Wie würdet ihr denn bei ERC20-Token handeln? Da sind die Gebühren ja deutlich anders. Die lieber aufs EtherWallet schieben, bis der Ledger da ist? 

Kommt drauf an, wann dein Ledger da ist und wie viele Tokens du auf Binance hast. Du musst halt bedenken, dass wenn du die auf MEW transferierst dann wieder auf dein Ledger verschieben musst und Transaktionskosten hast. Falls du aber hohe Summen auf Binance liegen hast, dann lohnen sich die doch vergleichsweise geringen Transferkosten.

Ich kann zu mir sagen, dass bei mir Tokens o.ä. unter einem Wert von 500E auf dem Exchange bleibt. Für Tokens wollen die Exchanges meistens (meiner Meinung nach) hohe Withdrawal fees.

Link to comment
Share on other sites

Wenn du wieder ruhig schlafen willst, und das seit dem Traden mit Kryptowährungen nicht mehr kannst, tausch es wieder um in FIAT Währungen, oder transferiere alles auf eins meiner Wallet-Adressen (Link siehe meine Signatur)... ;):D

Wer nix hat kann nix verlieren!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.