Jump to content

BTC ID statt Wallet eingetragen... was nun?


Mordok
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute!

Ich möchte um Eure Erfahrung bitten...und zwar hat ein Freund sich seinen Account bei einer BTC plattform "RockCapital" wiederhergestellt und

in seiner Freude hat er ganz schnell die BTC an seinen Wallet überweisen wollen. Das blöde ist, dass er statt Wallet ID hat er BTC ID eingetragen von https://www.blockchain.com !

Nun auf dem Screenshot zeigt er mir die Mail vom Support, dass die BTC überwiesen wurden. Nun die sind aber nicht auf dem Wallet eingegangen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

 

Edited by Mordok
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Jokin:

Was meinst Du mit "Wallet ID" und "BTC ID"? 

Die BTC wurden nun wohin überwiesen?

 

Der Bekannte hat auf der Seite https://www.blockchain.com/ sich ein Wallet erstellt und der Login ist so eine ID "8ff21a0b-caaf-45ef-9500-adgsdfgshg"

Er benutzt kein BTC Core Wallet, weil die Seite in google gefunden hat und es nicht umständig ist wie Core Wallet.

Also hat er blöderweise die ID "8ff21a0b-caaf-45ef-9500-adgsdfgshg" statt der Wallet für den Empfang eingetragen.

Link to comment
Share on other sites

Diese ID ist doch aber keine BTC-Adresse und somit kann dorthin auch nix versendet werden.

Wie soll dann eine Transaktion erfolgt sein?

Das geht doch nicht. Ich glaube Ihr bringt da irgendwas grundlegend durcheinander.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Mordok:

Er benutzt kein BTC Core Wallet, weil die Seite in google gefunden hat und es nicht umständig ist wie Core Wallet.

Die Sicherheitsrisiken sind bekannt? Bitcoin Core mag umständlich sein aber es ist deutlich sicherer als das was ihr da jetzt gemacht habt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb skunk:

Die Sicherheitsrisiken sind bekannt? Bitcoin Core mag umständlich sein aber es ist deutlich sicherer als das was ihr da jetzt gemacht habt.

Mir ja und darum benutze ich BTC Core. Aber der Bekannte wusste es nicht.

vor 7 Stunden schrieb Jokin:

Diese ID ist doch aber keine BTC-Adresse und somit kann dorthin auch nix versendet werden.

Wie soll dann eine Transaktion erfolgt sein?

Das geht doch nicht. Ich glaube Ihr bringt da irgendwas grundlegend durcheinander.

Das habe ich ihm auch gesagt. Der Support von "Rock Capital" meint, dass Geld ist weggegangen auf die genannte Adresse. Auf meine Infos hat er Support kontaktiert und sie sagen ihm, dass es von wegen eine "Spiegel-Transaktion" gegeben hat, weil jemand eine Zahlungsaufforderung gestellt hat... ähnlich wie bei PayPal "Geld anfordern" ... ich sage ihm, dass es alles Quark ist, das der Support sagt.

Im Falle "wenn" das Geld doch erstmal als "überwiesen" gilt, kann es nirgends ankommen. Was passiert in dem Fall? Meine starke gemutung ist, dass es nach einger Zeit auf der Plattform von "Rock Capital" auf seinem Account wieder landen sollte. 

Oder kann man davon ausgehen, dass der Support ihm eine Lüge andreht?

Vielen vielen Dank, dass ihm Euch der Sache annehmt!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Was ist "Rock Capital"? Wo finde ich deren Walletservice?

... und habt Ihr die Transaktion bei blockchain.info finden können?

Rock Capital ist diese Plattform https://rock-finance.com .

Auf blockchain.info habe ich nach der ID gesucht unr da komm dies raus. Die gesuchte ID ist in der Suchleiste oben zu sehen. https://drive.google.com/file/d/1g7WDGeeoCDGz4U-u0Voxjw-L6BzWqswb/view?usp=drivesdk

Ich habe ihm per Smartphone foto gemacht, sorry für die Qualität.

Link to comment
Share on other sites

Hmm, also wenn die Webseite es tatsächlich geschafft hat BTC an die Adresse " 1g7WDGeeoCDGz4U-u0Voxjw-L6BzWqswb " zu versenden, dann ist das schon mehr als merkwürdig, denn die Bindestriche und die "0" gehören nicht in Bitcoin-Adressen und das würde beim Versuch Coins zu versenden direkt auffallen und eine Fehlermeldung wäre die Folge.

Selbst wenn diese ungültigen Zeichen automatisch entfernt würden, wäre die Adresse nicht gültig, da die Prüfsumme nicht stimmt. Das kann man sich wie die beiden Zeichen nach dem Länderkürzel der IBAN vorstellen - ist die nicht korrekt, dann geht das System von einem Tippfehler aus.

Somit kann es keine echte Bestätigung für einen erfolgreichen Versand der Bitcoins gegeben haben.

Kannst Du irgendwie diese Bestätigung abfotografieren oder anderweitig veröffentlichen (vorher private Angaben entfernen!!)

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Jokin:

Hmm, also wenn die Webseite es tatsächlich geschafft hat BTC an die Adresse " 1g7WDGeeoCDGz4U-u0Voxjw-L6BzWqswb " zu versenden, dann ist das schon mehr als merkwürdig, denn die Bindestriche und die "0" gehören nicht in Bitcoin-Adressen und das würde beim Versuch Coins zu versenden direkt auffallen und eine Fehlermeldung wäre die Folge.

Selbst wenn diese ungültigen Zeichen automatisch entfernt würden, wäre die Adresse nicht gültig, da die Prüfsumme nicht stimmt. Das kann man sich wie die beiden Zeichen nach dem Länderkürzel der IBAN vorstellen - ist die nicht korrekt, dann geht das System von einem Tippfehler aus.

Somit kann es keine echte Bestätigung für einen erfolgreichen Versand der Bitcoins gegeben haben.

Kannst Du irgendwie diese Bestätigung abfotografieren oder anderweitig veröffentlichen (vorher private Angaben entfernen!!)

Hier ist die Bestätigung von der Rock Capital Plattform http://fs1.directupload.net/images/181106/dtv6mlk8.png

So habe ich ihm auch erklärt, dass die BTC nicht weggehen könnten. Er meint, dass BTC nicht auf seinem Account bei Rock Capital sind.

Edited by Mordok
Link to comment
Share on other sites

Steht da immernoch "in progress", denn der Screenshot dürfte vom 30.10. sein?

Eventuell auf englisch umschalten, dann seh ich was da steht.

Warum sind da drei Einträge je Uhrzeit?

Die Zeichenfolge sieht mir nicht nach einer Transaktions-ID aus.

Und zu guter Letzt: 30 BTC würde ich niemals auf eine Online-Wallet senden sondern auf eine Wallet zu der nur ich den Private-Key besitze.

Und bevor ich mal eben Coin in sechsstelligem Wert versende würde ich erstmal mit kleinem Betrag testen und beim großen Betrag mehrfach kontrollieren ib meine Eingaben korrekt sind.

Die "Quantity" kannste sichtbar lassen, wenn wir hier die Transaktion auf der Blockchain nachvollziehen können ist der Betrag eh öffentlich.

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Jokin:

Steht da immernoch "in progress", denn der Screenshot dürfte vom 30.10. sein?

Eventuell auf englisch umschalten, dann seh ich was da steht.

Warum sind da drei Einträge je Uhrzeit?

Die Zeichenfolge sieht mir nicht nach einer Transaktions-ID aus.

Und zu guter Letzt: 30 BTC würde ich niemals auf eine Online-Wallet senden sondern auf eine Wallet zu der nur ich den Private-Key besitze.

Und bevor ich mal eben Coin in sechsstelligem Wert versende würde ich erstmal mit kleinem Betrag testen und beim großen Betrag mehrfach kontrollieren ib meine Eingaben korrekt sind.

Die "Quantity" kannste sichtbar lassen, wenn wir hier die Transaktion auf der Blockchain nachvollziehen können ist der Betrag eh öffentlich.

Warum er beides sofort überweisen wollte, weiss ich leider nicht. Hier ist das Bild mit der Summe.

http://fs1.directupload.net/images/181106/57mo4r66.png

Unter execute verstehe ich "erledigt". Ich selber kann keine Screenshots machen, weil der Bekannte mir diese zu schickt. 

Edited by Mordok
Link to comment
Share on other sites

Ich bin echt vom Hocker gerissen. Unfassbar.

Aber eines beruhigt mich: wenn dein Kollege mal eben so wild mit 30 BTC um sich schmeißt und ohne Wissen irgendwo und irgendwie hinschickt...dann hat er sicherlich nicht allzu große Geldsorgen. Ich kann mir ein derartiges Verhalten anders nicht erklären.

Ich hoffe, er kriegt sie dennoch wieder. Die Transaktion kann jedenfalls nicht abgeschlossen werden, wenn die Adresse keine Adresse ist.

Gibts es denn einen Screenshot von heute? Der letzte ist wieder vom 30.10.

Link to comment
Share on other sites

https://rock-finance.com/licenses/

Sitz: Vanuatu, Inselstaat im Südpazifik

Die Lizenz des Unternehmens gilt seit Anfang September 2018 und ist für ein Jahr! gültig!

Forex Broker mit Einjahres Lizenz im Südpazifik, der für seine Kunden auch einen Krypto Account anbietet.

Und Zitat aus der Lizenz: "Given under my hand and seal at Port Vila on 23rd day of January 2019"

Nun soll sich jeder seine Gedanken dazu machen!

BG

G.

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Auch "lustig" sind die russischen Seiten dazu: https://bezobmana24.com/investitsionnyiy-broker-rock-capital-markets/ und https://baxov.net/tags/httpsrock-financecomru-lokhotron.

Ich zitiere die deutschen Übersetzungen:

  • "Obwohl die Plattform Rock Capital Markets potenziellen Anlegern sehr attraktive Bedingungen für Investitionen und Handel bietet, sollten Sie solchen Projekten nicht vertrauen. Zunächst einmal wurde diese Site erst vor zweieinhalb Monaten ( 30. Juli ) erstellt. Daher ist es unmöglich, über jegliche Art von Stabilität zu sprechen. Die Domain ist in der Ukraine registriert, der Registrar ist ukraine.com.ua und das Hosting wird von Hosting Ukraine LLC zur Verfügung gestellt. Das Interessanteste ist jedoch, dass ein Investment Broker auf der Insel Vanuatu im Pazifik zwischen Australien und Indonesien registriert ist. Weit entfernt von den Machern dieses Projekts ist es sofort offensichtlich, dass sie sich darauf vorbereiten, es ihnen leichter zu machen, sich gegen Gläubiger zu wehren."
  • "Klicken Sie auf die Registerkarte "Zuverlässigkeit" - und wir erhalten ein Fotozertifikat. Wir fangen an zu "reiben", dass eine bestimmte " Commission for Financial Services " hier alles genehmigt hat und "gibt den Startschuss" - Ihr Jungs beschäftigt sich mit Ihrer Investitionstätigkeit. Wie sie sagen, bringt den Massen Gutes.
    In der Tat ist das Zertifikat absolut gefälscht . Es unterscheidet sich vom Original, das im Internet leicht zu finden ist. Das heißt, Administratoren haben sich nicht einmal die Mühe gemacht, ein Dokument ordnungsgemäß zu fälschen. Ja, und die Zertifizierungskommission selbst sitzt irgendwo in Vanuatu . Warum nicht die Zustimmung russischer Kollegen einholen, weil die Seite für russischsprachige Menschen „geschärft“ ist."

Übersetzung erfolgte mit Google bzw. Google Chrome Browser.

 

Ich fürchte das Geld kann man abschreiben.

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.