Jump to content

ETH POS-Umstellung. Mining?


battlecore
 Share

Recommended Posts

vor 8 Stunden schrieb Jokin:

Das Mining wird logischerweise weniger rentabel - rein von der Anzahl der erwirtschafteten Coins her gesehen.

Die technische Seite meinte ich, hab ich oben ergänzt.

Aber wieso erzielt man weniger? Transaktionen uss. müssen ja trotzdem gemint werden und dann sogar zusätzlich die POS-transaktionen die es vorher nicht gab. Die gestakten Coins müssen ja auch auf Adressen übertragen werden.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

Spielt keine Rolle, der reward wird auf 2 ETH pro Block reduziert, ein ProgPoW Testnet wurde bereits erfolgreich gestartet.

Wird beides gleichzeitig beim nächsten Update/Fork implementiert ist ETH Mining, solange ETH sich nicht in Richtung 1000$ bewegt und dort bleibt, für jeden Hobby miner in Deutschland quasi tot. Auch wenn ETH im Hybrid Modell läuft(pow+pos).

ProgPoW  = max. Verbrauch der GPU, timings straps etc. bringen da nichts mehr, nur noch der GPUCore. Undervolting geht noch, viel kann man da aber nicht rausholen.

Wenn die Karten dann 150W ziehen und gerade mal 10mh/s liefern ist dann hier in Deutschland erstmal Feierabend bei Preisen von 0,20€ aufwärts.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb hagbase:

Spielt keine Rolle, der reward wird auf 2 ETH pro Block reduziert, ein ProgPoW Testnet wurde bereits erfolgreich gestartet.

Wird beides gleichzeitig beim nächsten Update/Fork implementiert ist ETH Mining, solange ETH sich nicht in Richtung 1000$ bewegt und dort bleibt, für jeden Hobby miner in Deutschland quasi tot. Auch wenn ETH im Hybrid Modell läuft(pow+pos).

ProgPoW  = max. Verbrauch der GPU, timings straps etc. bringen da nichts mehr, nur noch der GPUCore. Undervolting geht noch, viel kann man da aber nicht rausholen.

Wenn die Karten dann 150W ziehen und gerade mal 10mh/s liefern ist dann hier in Deutschland erstmal Feierabend bei Preisen von 0,20€ aufwärts.

 

Das ja Schaisendreck. Wer soll dann noch Ethereum minen, die ganzen Transaktionen undso müssen ja auch gemint werden wie bisher. Wenn die Miner sich dann nur noch mit den Maximal-Fee abgeben dann wird das vielleicht ein bitterer Schuss ins Knie für Ethereum. Und die Transaktionsdauer ist bei ETH ja auch nicht soo prall. Gibt ja durchaus schnellere.

Ich mein ich hab ja kein ETH am minen, nur halt Ethash für andere Coins. Aber es gibt ja auch Pools für die man ETH mint und denn andere Coins nach Wunsch dafür bekommt. Die werden dann aber auch ganz schön dursten müssen.

Link to comment
Share on other sites

Hab mir das mal so durchgelesen, ist bissel irre ne https://github.com/ifdefelse/ProgPOW

keccak scheint ziemlich kompliziert zu sein.

Im Prinzip ist die ProgPOW Umstellung für GPU etwas Vorteilhafter wie für die ASICs. Allein schon das hinzufügen eines Zufalls ähnlich wie x16r und x16s (shuffle) senkt bei x16s die Hashrate bei mir schon etwa 15 Prozent.

Wenn die, wie es da steht, die ASICs mehr ausgrenzen wollen damit jeder quasi die gleiche Chance beim minen hat, wieso haben die dann nicht ainfach Cryptonight genommen. Der ist bewährt und bekannt und jeder kann ihn minen. Nööö, dann lieber durch die Brust ins Knie geschossen mit einem Algo der zusätzlich noch andere Hürden hat die es auch für GPUs erschweren.

Grad wo das minen eh schon kaum noch lohnt, ausser mit nahezu kostenlos Strom eigentlich, wenn man mal ehrlich ist.

Link to comment
Share on other sites

Ka, weil man anders sein will? Bitcoin Interest nutzt ProgPoW und ein Hybrid Modell, man kann minen und seine Coins dann direkt in der wallet für Zeitraum X mit Y "Zinsen" staken.

Abgesehen davon zielt Monero / cryptonight auf anonyme Zahlungen/Überweisung während Ethereum/ethash nicht in diesem Feld mitspielt.  World Computer und so(insert buzzword here).

Ist auch mit einer der Gründe warum ich aktuell wieder meine Kiste auf ethermine habe, noch ein bischen rausholen bevor es wohl nicht mehr lohnt.

Edited by hagbase
Link to comment
Share on other sites

Monero als Währung ist für andere Zwecke, ja, aber der CN-Algo wäre vielleicht eine fairere Alternative gewesen. Damit kann jeder minen der eine CPU zur Verfügung hat.

Es soll ja laut  Erklärung darum gehen das die Konzentration auf wenige große Miner gebrochen wird. Und das der Energiebedarf gesenkt wird, zwar mehr durch das Staking, aber naja. Auch gestakte Coins müssen auf Adressen gemint werden. Das es dadurch eine Energieeinsparung gibt...glaub nicht.

Cryptonight ist der stromsparendste Algo den ich habe und das soll auch so sein wenn ich mich richtig erinnere.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb hagbase:

Ka, weil man anders sein will? Bitcoin Interest nutzt ProgPoW und ein Hybrid Modell, man kann minen und seine Coins dann direkt in der wallet für Zeitraum X mit Y "Zinsen" staken.

Abgesehen davon zielt Monero / cryptonight auf anonyme Zahlungen/Überweisung während Ethereum/ethash nicht in diesem Feld mitspielt.  World Computer und so(insert buzzword here).

Ist auch mit einer der Gründe warum ich aktuell wieder meine Kiste auf ethermine habe, noch ein bischen rausholen bevor es wohl nicht mehr lohnt.

Servus! Mein Rig ist schon länger offline gewesen...kaufe mir dafür ETH da die Preise aus meiner Sicht gut sind. Seit paar Tage läuft der Rig wieder aus dem selben Grund wie deiner um etwas noch abzugreifen, wirtschaftlich ist das natürlich nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, battlecore said:

Monero als Währung ist für andere Zwecke, ja, aber der CN-Algo wäre vielleicht eine fairere Alternative gewesen. Damit kann jeder minen der eine CPU zur Verfügung hat.

Es soll ja laut  Erklärung darum gehen das die Konzentration auf wenige große Miner gebrochen wird. Und das der Energiebedarf gesenkt wird, zwar mehr durch das Staking, aber naja. Auch gestakte Coins müssen auf Adressen gemint werden. Das es dadurch eine Energieeinsparung gibt...glaub nicht.

Cryptonight ist der stromsparendste Algo den ich habe und das soll auch so sein wenn ich mich richtig erinnere.

Das mag ja alles sein, nur hat ethereum kein Bedarf für ein Algo der primär dafür ausgelegt ist das Transaktionen anonym bzw. nicht rückverfolgbar sind.

Schau dir doch erstmal an wie proof of stake funktioniert, das kann ich theoretisch mit einem RasPI machen, wobei ich wohl eher ein kleinen NUC holen würde, hat mehr CPU Power etc..

Ein RasPi zieht max 5W aus der Steckdose, der Intel NUC den ich hier habe max. 10W.

40 minutes ago, Shitdoor said:

Servus! Mein Rig ist schon länger offline gewesen...kaufe mir dafür ETH da die Preise aus meiner Sicht gut sind. Seit paar Tage läuft der Rig wieder aus dem selben Grund wie deiner um etwas noch abzugreifen, wirtschaftlich ist das natürlich nicht mehr.

Derzeit ist in Germoney  was crypto angeht alles unwirtschaftlich.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb hagbase:

Das mag ja alles sein, nur hat ethereum kein Bedarf für ein Algo der primär dafür ausgelegt ist das Transaktionen anonym bzw. nicht rückverfolgbar sind.

Schau dir doch erstmal an wie proof of stake funktioniert, das kann ich theoretisch mit einem RasPI machen, wobei ich wohl eher ein kleinen NUC holen würde, hat mehr CPU Power etc..

Ein RasPi zieht max 5W aus der Steckdose, der Intel NUC den ich hier habe max. 10W.

Derzeit ist in Germoney  was crypto angeht alles unwirtschaftlich.

Ich mine ja kein ETH. Aber es wird ja nicht ausschliesslich POS geben, oder ist die maximale anzahl ETH bereits gemint? Dauert ja noch ne Weile bis dahin. Also muss der Rest ja weiterhin POW oder wie auch immer gemint werden, genau wie die Transaktionen usw.

Unterm Strich auch egal, mich hat ja interessiert welchen Einfluss das auf das Mining hat.

Die weiteren Auswirkungen wird man warscheinlich auch erst in einem Jahr erstmals spüren. Ich sehe da als erstes vor allem die Transaktionsdauer und Fee wenn immer weniger Miner sich mit ETH abgeben. Könnte echt zu Schwierigkeiten führen die dann irgendwann auch im Kurs zu merken sein könnten.

Link to comment
Share on other sites

Ne ethereum hat ein premine von 82 Millionen ether, es soll aber bei ingesamt 100 Millionen oder sowas bleiben.

Bei Monero dauert es ja nicht mehr so lange bis alle XMR gefunden wurden.

Es wird zwar zunächst ein Hybrid Modell geben bei ethereum, Ziel ist aber 100% PoS.

Staking ist quasi mining ohne großartigen Hardware Aufwand.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 4.1.2019 um 16:08 schrieb hagbase:

Ne ethereum hat ein premine von 82 Millionen ether, es soll aber bei ingesamt 100 Millionen oder sowas bleiben.

Bei Monero dauert es ja nicht mehr so lange bis alle XMR gefunden wurden.

Es wird zwar zunächst ein Hybrid Modell geben bei ethereum, Ziel ist aber 100% PoS.

Staking ist quasi mining ohne großartigen Hardware Aufwand.

Falsch Monero hat kein Coin limit.

Wo hast du die Info her mit dem Hybrid Modell? Es gibt bis 0 Infos, deswegen würde ich solche Behauptungen nicht vortragen, anderen nehmen das als fixe Info.

Die wissen noch nicht mal wann sie was wie einführen wollen.

Link to comment
Share on other sites

Falsch XMR hat ein Coin Limit zwar nicht zu vergleichen mit Bitcoin aber es ist da.

Quote

Its main emission curve will issue about 18.4 million coins to be mined in approximately 8 years. (more precisely 18.132 Million coins by ca. end of May 2022[) After that, a constant "tail emission" of 0.6 XMR per 2-minutes block (modified from initially equivalent 0.3 XMR per 1-minute block) will create a sub-1% perpetual inflatio starting with 0.87% yearly inflation around May 2022) to prevent the lack of incentives for miners once a currency is not mineable anymore

Du kannst natürlich glauben das Buterin sein gefrickel einfach so auf PoS umstellt.  Die wissen nicht mal wie ihre Chain funktioniert, siehe die Sicherheitslücke die von externen gefunden wurde und den anstehenden Fork um min. eine Woche verzögert.

Es wird so ablaufen wie bei BCI, ein Teil Mining, ein Teil staking.  Wenn Buterin PoS jemals sicher bekommt, dann wird es eventuell komplett auf PoS umgestellt.

Edited by hagbase
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb hagbase:

Falsch XMR hat ein Coin Limit zwar nicht zu vergleichen mit Bitcoin aber es ist da.

Du kannst natürlich glauben das Buterin sein gefrickel einfach so auf PoS umstellt.  Die wissen nicht mal wie ihre Chain funktioniert, siehe die Sicherheitslücke die von externen gefunden wurde und den anstehenden Fork um min. eine Woche verzögert.

Es wird so ablaufen wie bei BCI, ein Teil Mining, ein Teil staking.  Wenn Buterin PoS jemals sicher bekommt, dann wird es eventuell komplett auf PoS umgestellt.

Also keine Ahnung aber aus dein Text lese ich nicht raus das Monero limitiert ist.

 

Sobald die bisher emittierte Geldmenge 18,132 Millionen XMR erreicht und damit der Block Reward laut Formel 0,6 XMR unterschreitet (voraussichtlich Mitte 2022), wird der nominale Block Reward für alle Ewigkeit auf 0,6 XMR pro 2-Minuten-Block (d. h. 157788 XMR/Jahr), die sogenannte Tail Emission, eingefroren. Etwa im Jahr 2040 wird die Menge an Moneros diejenige von Bitcoins übertreffen und die Zahl von 21 Millionen übersteigen und z. B. etwa im Jahr 2130 (2300) wird die erzeugte Geldmenge bei ca. 35 (62) Millionen XMR liegen.

 

Von PoS bei ETH spreche ich überhaupt nicht, wie lange quatschen die Leute davon? Ewig und passiert ist nichts, also verschwende ich da auch kein Gedanken dran.

Der Fork wurde schon um mehr als 1 Woche verschoben. Ursprünglich war der Fork für September 2018 angesetzt oder so ähnlich.

 

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, sxemini said:

Also keine Ahnung aber aus dein Text lese ich nicht raus das Monero limitiert ist.

 

Sobald die bisher emittierte Geldmenge 18,132 Millionen XMR erreicht und damit der Block Reward laut Formel 0,6 XMR unterschreitet (voraussichtlich Mitte 2022), wird der nominale Block Reward für alle Ewigkeit auf 0,6 XMR pro 2-Minuten-Block (d. h. 157788 XMR/Jahr), die sogenannte Tail Emission, eingefroren. Etwa im Jahr 2040 wird die Menge an Moneros diejenige von Bitcoins übertreffen und die Zahl von 21 Millionen übersteigen und z. B. etwa im Jahr 2130 (2300) wird die erzeugte Geldmenge bei ca. 35 (62) Millionen XMR liegen.

 

Von PoS bei ETH spreche ich überhaupt nicht, wie lange quatschen die Leute davon? Ewig und passiert ist nichts, also verschwende ich da auch kein Gedanken dran.

Der Fork wurde schon um mehr als 1 Woche verschoben. Ursprünglich war der Fork für September 2018 angesetzt oder so ähnlich.

 

Die 18 Millionen beziehen sich auf mining, d.h.  80% oder sowas haben wir schon abgebaut, danach wird es nur noch die 0,6 xmr pro block als tail emmions geben(völlig egal wieviel Rechenpower man reinsteckt), was letzendlich dazu führen wird das viel miner abspringen werden. 

Wie gesagt  das Coin Limit ist nicht zu vergleichen mit dem von BTC aber für Miner wie mich exisitiert ein coin limit, wird dieses erreicht werde ich mit Sicherheit nicht als einziger meine mining Kiste auf ein anderen coin richten.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.