Jump to content

Welche Krypto lohnt sich am meisten ?


Gamechanger

Recommended Posts

Hallo werte Community das ist mein erster Beitrag hier aber ich bin schon eine ganze Weile im Kryptobereich unterwegs. Ich glaube seit über 5 oder 6 Jahren schon.
Ich habe mich dazu entschlossen auch ein Miner zu werden. Im Vorfeld hole ich also alle Infos ein, denn auch wenn ich Spielraum für ein paar kleinere Fails habe muss sich das Ganze unterm Strich doch schon lohnen für mich. Mehrwert zu generieren steht also im Vordergrund wie bei den meisten Minern hier. 

Die Frage stellt sich natürlich welche Krypto sich am meisten lohnt zu minen. Auch habe ich von Nicehash gehört mit dem man seine Rechenpower vermietet.
Am liebsten würde ich natürlich einen Coin direkt minen anstatt nur meine Rechenpower zu vermieten.
Ich persönlich würde am liebsten Monero minen und würde gern eure Meinung dazu hören.

Link to comment
Share on other sites

XMR ist nicht als Wertanlage zu sehen sondern tatsächlich als Zahlungsmittel, ether wird dir aber mehr einbringen.

Wenn du jetzt nicht unbedingt ein riesen GPU System bauen willst, dann würde ich ein System auf Ryzen +1-2 GPU für ether aufbauen.

 

 

Edited by hagbase
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb hagbase:

XMR ist nicht als Wertanlage zu sehen sondern tatsächlich als Zahlungsmittel, ether wird dir aber mehr einbringen.

Wenn du jetzt nicht unbedingt ein riesen GPU Syste bauen willst, dann würde ich ein System auf Ryzen +1-2 GPU für ether aufbauen.

 

 

Das hört sich gut an. Meinst du das weil beim mining von Ethereum mehr bei rum kommt und/oder weil Ether vermutlich noch im Kurs steigen wird ?
Ist Jemand so lieb und würde mir vielleicht ein paar Tipps geben welche Mining rig ich bauen soll oder kann ? Oder wo ich Infos darüber finde ?
Budget liegt erstmal nur bei 1.000 Euronen.
Und ich denke mal das viele Miner gebrauchte Grafikkarten und gebrauchte GPU´s kaufen oder ?
Ist Ebay dafür das Maß der Dinge oder gibt es noch bessere Onlineshops für gebrauchte Komponenten ?

Link to comment
Share on other sites

Ja bei ether kommt mehr rum auf Dauer, dennoch kann man nebenbei XMR mit einem Ryzen machen.

Bei 1000€ kommst bei GPUs nicht sehr weit bei den aktuellen Preisen, dennoch kannst du erstmal ein solides Setup für XMR aufbauen.

Beispiel config:

CPU: Ryzen 9 3900 (liefert out of the box 11-12 kh/s bei XMR)

CPU Kühler: irgendein guten Tower Kühler, muss jetzt nicht unbedingt ein D15 von Noctua sein, falls das ganze ohne Case betrieben werden soll eventuell ein guter Topblower

RAM: 16GB (2x 8192MB) HyperX FURY schwarz DDR4-3600 DIMM CL17-21-21 Dual Kit ( muss mit DRAM Calc optimiert werden)

Mainboard: MSI B450 Gaming Plus MAX oder ähnliches

SSD: 120GB Intenso 3834430 M.2 2280 PCIe 3.0

GPU: GT710 für reine Bildausgabe

Netzteil: für XMR reicht ein gutes 300-350W Netzteil

 

Ich hab z.b. auf so einem System  ein Ryzen 5 3600 und zwei 1660S laufen( die GPUs hab ich aber noch zu normalen Preisen gekauft) und baue ein zweites System rein für XMR mit einem Ryzen 9 3900. Hab aber sowohl ein Kühler als auch ein Netzteil und ein GT710 hier rumfliegen, so dass ich bei knappen 600€ für das System lande.

Edited by hagbase
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb hagbase:

Ja bei ether kommt mehr rum auf Dauer, dennoch kann man nebenbei XMR mit einem Ryzen machen.

Bei 1000€ kommst bei GPUs nicht sehr weit bei den aktuellen Preisen, dennoch kannst du erstmal ein solides Setup für XMR aufbauen.

Beispiel config:

CPU: Ryzen 9 3900 (liefert out of the box 11-12 kh/s bei XMR)

CPU Kühler: irgendein guten Tower Kühler, muss jetzt nicht unbedingt ein D15 von Noctua sein, falls das ganze ohne Case betrieben werden soll eventuell ein guter Topblower

RAM: 16GB (2x 8192MB) HyperX FURY schwarz DDR4-3600 DIMM CL17-21-21 Dual Kit ( muss mit DRAM Calc optimiert werden)

Mainboard: MSI B450 Gaming Plus MAX oder ähnliches

SSD: 120GB Intenso 3834430 M.2 2280 PCIe 3.0

GPU: GT710 für reine Bildausgabe

Netzteil: für XMR reicht ein gutes 300-350W Netzteil

 

Ich hab z.b. auf so einem System  ein Ryzen 5 3600 und zwei 1660S laufen( die GPUs hab ich aber noch zu normalen Preisen gekauft) und baue ein zweites System rein für XMR mit einem Ryzen 9 3900. Hab aber sowohl ein Kühler als auch ein Netzteil und ein GT710 hier rumfliegen, so dass ich bei knappen 600€ für das System lande.

Aber warum Xmr wenn sich Ethereum mehr lohnt ? Ist Xmr nach Ethereum die beste Krypto zum mining ? Was würde dein vorgeschlagenes System in etwa abwerfen im Monat ? Abzgl. der Stromkosten ? Was würdest du vorschlagen wenn ich mit 1.000€ nicht sehr weit komme für Ethereum ? Vielleicht kann ich noch mehr investieren oder ich kaufe nach und nach. Ist es besser alles neu kaufen ? Mit gebrauchten Bauteilen kommt man doch bestimmt günstiger.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Gamechanger:

Aber warum Xmr wenn sich Ethereum mehr lohnt ? Ist Xmr nach Ethereum die beste Krypto zum mining ? Was würde dein vorgeschlagenes System in etwa abwerfen im Monat ? Abzgl. der Stromkosten ? Was würdest du vorschlagen wenn ich mit 1.000€ nicht sehr weit komme für Ethereum ? Vielleicht kann ich noch mehr investieren oder ich kaufe nach und nach. Ist es besser alles neu kaufen ? Mit gebrauchten Bauteilen kommt man doch bestimmt günstiger.

Ja weil man mit 1000 Euro bei GPU Mining nicht viel bekommt. Es sei denn du hast schon einen Rechner und brauchst nur eine geeignete Grafikkarte reinstecken. Dann kann man für 1000 euro mal ne gebrauchte schnelle Karte bekommen.

Moneromining ist deutlich günstiger zu machen. Und wenn schon eine aktuelle CPU vorhanden ist im Rechner braucht man so gut wie garnix investieren. Vielleicht noch ein zweites DRAM DIMM um mehr Speicherkanäle nutzen zu können. Ansonsten wäre für 1000 Euro ja locker ein Ryzen 9 3900 drin. Oder auch eine gebrauchte CPU.

Ethereummining lohnt sich aufgrund der steigenden Kurse. Aber das wird warscheinlich nicht mehr lange funktionieren weil ETH auf POS umgestellt werden soll. Dann wird nicht mehr gemint.

Moneromining ist ein bisschen Idealismus. Es kommt nicht viel bei rum. Man unterstützt die Sache an sich mit dem minen.

Link to comment
Share on other sites

11 hours ago, Gamechanger said:

Aber warum Xmr wenn sich Ethereum mehr lohnt ? Ist Xmr nach Ethereum die beste Krypto zum mining ? Was würde dein vorgeschlagenes System in etwa abwerfen im Monat ? Abzgl. der Stromkosten ? Was würdest du vorschlagen wenn ich mit 1.000€ nicht sehr weit komme für Ethereum ? Vielleicht kann ich noch mehr investieren oder ich kaufe nach und nach. Ist es besser alles neu kaufen ? Mit gebrauchten Bauteilen kommt man doch bestimmt günstiger.

Weil du mit 1000€ nicht weit kommst, schau dir doch die GPU Preise an, selbst gebrauchte GPUs.

Ich hab meine 1660S für 190€ gekauft neu, die kosten jetzt 400-500€ neu, was glaubst du bezahlst du für eine gebrauchte aktuell? Man verlangt selbst für 1070er 400€ aufwärts gebraucht.

Der Ryzen 9 3900 macht ca. 1,86 XMR im Jahr, bei ca 140-150W pro Stunde Verbrauch je nach Optimierung. Natürlich kannst du die Teile gebraucht kaufen.

Wenn du die 1000€ direkt in XMR setzt bekommst du natürlich mehr und musst nichts für Strom bezahlen.

Und was mining angeht, man nimmt das was am meisten abwirft und das ist aktuell ethereum, da reichen die 1000€ eventuell für 2 gebrauchte GPUs die auch was abwerfen und dann fehlt dir immer noch der Rest.

 

Edited by hagbase
Link to comment
Share on other sites

Wenn bei Gamechanger der Profit im Vordergrund steht, er/sie aber noch keine GPUs hat, dann dürfte sich das bei den derzeitigen Preisen für potente Grakas doch kaum lohnen, bis man überhaupt seine Investition wieder reingeholt hat. Wir wissen zwar nicht so genau, wann bei ETH PoW durch PoS nun konkret ersetzt wird, so daß ETH-Mining flach fällt, aber wenn das passiert, werden viele ETH-Graka-Miner auf verbliebene "lukrative" Coins wechseln. Fragt sich dann, wieviel man selber dann noch bei der sprunghaft ansteigenden Difficulty der anderen Coins vom Kuchen abbekommt. Ja und wenn man noch kein Mining-Rig hat, dann kommt man mit 1000€ tatsächlich nicht sehr weit, je nachdem wieviel Profit pro kWh oder Zeit man erwartet. Auch die investierten 1000€ müssen ja erstmal wieder reinkommen.
Bei Nicehash ist ETH seit längerem am profitabelsten, dann vielleicht die Algos KOWPOW und Octopus, danach kommt mit weitem Abstand Monero, wenn man "normale" potente CPUs hat und Profit pro kWh betrachtet. Ich hab' eine Ryzen 5600X zur Verfügung und die schafft gerade mal ihren eigenen Stromverbrauch bei deutschen Strompreisen beim Minen zu erwirtschaften bzw. so wenig mehr im Plus, daß ich garnicht daran denke, dafür den Strom zu verbrauchen.

Edited by Cricktor
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb hagbase:

Weil du mit 1000€ nicht weit kommst, schau dir doch die GPU Preise an, selbst gebrauchte GPUs.

Ich hab meine 1660S für 190€ gekauft neu, die kosten jetzt 400-500€ neu, was glaubst du bezahlst du für eine gebrauchte aktuell? Man verlangt selbst für 1070er 400€ aufwärts gebraucht.

Der Ryzen 9 3900 macht ca. 1,86 XMR im Jahr, bei ca 140-150W pro Stunde Verbrauch je nach Optimierung. Natürlich kannst du die Teile gebraucht kaufen.

Wenn du die 1000€ direkt in XMR setzt bekommst du natürlich mehr und musst nichts für Strom bezahlen.

Und was mining angeht, man nimmt das was am meisten abwirft und das ist aktuell ethereum, da reichen die 1000€ eventuell für 2 gebrauchte GPUs die auch was abwerfen und dann fehlt dir immer noch der Rest.

 

Ja das ist richtig 1.000€ wäre momentan schon das Limit. Ich habe gesehen das bald schon ein neuer Eth Algorithmus raus kommt der den Minern 30% Ausbeute wegnimmt. Wenn die Stromkosten bei dem Xmr mining geringer sein würden würde es gerade für mich besser passen. Sowie ich das jetzt heraus lese sind die Anschaffungskosten für Xmr mining geringer. Stromkosten auch geringer aber Ausbeute auch geringer.

Aber eventuell ist das auch besser so wenn sich soviel immer bei Ethereum ändert. Und bei zu hohen Stromkosten würde ich mal annehmen das die Bank über kurz oder lang Fragen stellen wird dann Finanzamt etc pp ----> Steuerstrafe. Aber man kann natürlich auch monatlich seine Stromkosten in Bar bezahlen bei den Stadtwerken. Nur ich weiß nicht ob die Stadtwerke eine Meldepflicht bei auffällig hohen Stromkosten haben.

Aber vorallem würde es mir erstmal um geringere Anschaffungskosten gehen. Nur sollten wenigsten 200€ im Monat bei 1.000€ invest bei herum kommen.

Edited by Gamechanger
Link to comment
Share on other sites

Nö, ich hab sowohl mit ASICs als auch mit GPUs zu Hause mining betrieben, bis zu 1800W pro H aus der Dose. So lange du zahlst und es nicht nach Weed aus deiner Bude stinkt musst du dir keine sorgen machen. 

Da machen die 130-140W für ein Ryzen 9 nix.

Bei ethereum werden die GPU Miner ey bluten, zum einen durch EIP1559 zum anderen durch die E9 von Bitmain. 

Link to comment
Share on other sites

Am 29.4.2021 um 22:29 schrieb Gamechanger:

Ja das ist richtig 1.000€ wäre momentan schon das Limit.
...
Aber vorallem würde es mir erstmal um geringere Anschaffungskosten gehen. Nur sollten wenigsten 200€ im Monat bei 1.000€ invest bei herum kommen.

Nimm' mir nicht übel, aber du hast drollige Vorstellungen vom Mining und zu erziehlendem Profit. Nicht machbar, was du dir vorstellst, da müsste dir schon jemand die Grafikkarten dafür schenken, was wohl beim derzeitigen Markt für die Dinger eher so wahrscheinlich wie ein Sechser im Lotto ist. So über den Daumen gepeilt brauchst du für 200€/Monat Erlös vor Steuern mind. zwei RTX 3070 und für 1000€ bekommst du nicht mal eine davon. Und wie es in einem oder zwei Monaten mit dem Ethash-Mining-Profit aussieht, steht in den Sternen, meistens wirft das Mining immer weniger ab, da idR immer mehr auf den Zug aufspringen, neben anderen Faktoren, die ich hier nicht alle breittreten möchte.

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Cricktor:

Nimm' mir nicht übel, aber du hast drollige Vorstellungen vom Mining und zu erziehlendem Profit. Nicht machbar, was du dir vorstellst, da müsste dir schon jemand die Grafikkarten dafür schenken, was wohl beim derzeitigen Markt für die Dinger eher so wahrscheinlich wie ein Sechser im Lotto ist. So über den Daumen gepeilt brauchst du für 200€/Monat Erlös vor Steuern mind. zwei RTX 3070 und für 1000€ bekommst du nicht mal eine davon. Und wie es in einem oder zwei Monaten mit dem Ethash-Mining-Profit aussieht, steht in den Sternen, meistens wirft das Mining immer weniger ab, da idR immer mehr auf den Zug aufspringen, neben anderen Faktoren, die ich hier nicht alle breittreten möchte.

Wie sieht denn deine Prognose für das Krypto mining aus ? Ob ich nun 1.000€ oder 2.000€ verheizen muss für die Hardware ist mir ehrlich gesagt wumpe.

Die Rx 580 Graka bekommt man doch noch ganz gut. Und du sagst das Feld wird überrannt und es wird sich sehr bald schon nicht mehr lohnen ?

Hier in De haben wir ja auch die höchsten Stromkosten. Wenn es sich im Moment noch lohnt aber bald schon nicht mehr würde ich lieber die 2.000 woanders reinpumpen. 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab nen Rechner mit zwei RX580/480, allerdings recht lieblos konfiguriert. Da kommen beim Pool ca 50MH / s an, vllt auch etwas weniger. Vor drei Wochen gab das noch 0,0027 eth pro Tag, mittlerweile ist der Reward runter auf 0;00148 eth pro Tag.

Mit etwas mehr Tuning könnte man vielleicht auch 60MH aus dem System holen, aber so fett würde das den Kuchen nicht mehr machen.

Der L3+, mit dem ich Scrypt-coins mine, hängt an der Solaranlage und ist nur Tagsüber an. Vermutlich würde ich für den Verkauf mehr bekommen als durchs Mining, aber so lerne ich auch gleich noch interessante Altcoins kennen :)

was du auch probieren kannst, ist Chia. Das funktioniert ohne Graka und braucht nur Festplattenkapazität. Zm Ertrag kann ich leider nichts sagen.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Ich betreibe kein profitorientiertes Mining und kann mir nicht anmaßen, den Mining-Markt zu verstehen. Wie repräsentativ die Zahlen von @Theseus sind, kann ich nicht beurteilen, aber damit kannst du dir ja selbst ausrechnen, was so im Monat rumkommt, nach Abzug von Stromkosten. Den Drop vom Tageserlös von vor drei Wochen zu jetzt finde ich schon ziemlich viel, aber nicht überraschend, möglicherweise auch eine Frage, bei welchem Pool man schürft. Hätte ich mir aus dem Bauch heraus nicht so deutlich vorgestellt.

Der Grafikkarten-Markt ist leergefegt, die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem, die Preise selbst für Gebrauchsware auf einem komplett absurden Niveau. Warum? Klar möchten auch Gamer an neue und aktuelle Hardware kommen, aber genauso Hans und Franz und vielleicht auch Lieschen Müller-Lüdenscheid, die davon gehört haben, mit Graka-Mining könne man Geld drucken. Seit die Kurse einiger Coins, darunter natürlich auch Ethereum, ganz gut angestiegen sind, ist auch in D das Graka-Mining durchaus profitabel, wenn man in erster Linie zunächst nur geschürfte Coins abzgl. Stromkosten betrachtet. Wenn du erst in deine Mining-Hardware investieren musst, weil du nix hast, dann musst du aber auch deren Amortisierung berücksichtigen. Du strebst ja an, am Ende mehr zu haben, als vorher. Was machen die ganzen Grafikkarten, die kaum auf dem Markt, sofort in irgendwelche Hände wandern? Kommen die in die Vitrine, den Banksafe? Ganz bestimmt nicht, die kommen in einen Rechner oder ein Mining-Rig und müssen schuften, die virtuelle Spitzhacke schwingen. Je mehr schürfen, desdo höher steigt die Difficulty, die den Coin-Zufluss im jeweiligen Markt reguliert. Je mehr (gierige) Miner ihre Hash-Power in den Markt drücken, desdo weniger bleibt für jeden. So war es früher, so ist es heute, so wird es morgen sein, solange es PoW gibt.

Für das Minen mit GPUs ist derzeit Ethash noch am profitabelsten. Das kann und das wird sich ändern, wenn man sich die geplanten Änderungen im Ethash-Umfeld ansieht. Was die ETH-Devs da im Clinch mit den Minern abziehen, finde ich etwas skuril, habe die Entwicklung aber auch bisher nur eher beiläufig betrachtet, da Ethereum für mich (zu?) lange nicht besonders im Fokus war. Letztlich wird für Ethereum der Übergang zu PoS das Schürfen komplett wegfallen lassen.

Was dann die ganzen GPU-Miner machen werden? Keine Ahnung: andere Coins schürfen, ihre GPUs verkaufen, teils teils? Ich bin nicht gut im Vorhersagen. Der Punkt ist der, daß ich nicht das Gefühl habe, man könne die derzeitigen Erlöse über etliche weitere Monate erzielen, geschweige denn die aktuell nötigen Investitionskosten wieder reinholen, um danach noch weiter im Plus zu schürfen. Denn deine Investitionskosten holst du nicht mal eben in nur wenigen Monaten wieder rein. Da ist es letztlich egal, wieviel du investierst, abgesehen von einem nötigen Minimum, um überhaupt ohne Draufzahlen von Anfang an schürfen zu können.
Das ist lediglich meine, nicht maßgebliche Meinung.

Edited by Cricktor
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.