Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hall drjazz

Z.B. ist eine Steigung in der 3-Monatsdarstellung doppelt so groß wie eine Steigung in der 6-Monatsdarstellung. Also ein Winkel von z.B. 30 Grad in der 6-Monatsdarstellung wird zu einem Winkel von 49 Grad in der 3-Monatsdarstellung


zunächst: ein Winkel von 49 Grad ist nicht das doppelte von 30 Grad
Dann möchte ich warnen vor allzu genauer mathematischer Betrachtungsweise.
Für mich sind das sehr oft "Scheingenauigkeiten".Ich hättte auch schreiben können :ein Winkel von etwa 45 Grad...
Nimm die Zahl Pi: ist 3,141 sehr viel ungenauer als 3,141595..?
Bei einer Konstruktion eine Gerätes im mm-Bereich ja, aber beim Maurer,der eine Wand baut, nicht.
Genauigkeiten sind immer abhängig davon,in welchem Bereich man sie benötigt.
Überleg Dir bitte nochmal den 1.Grundsatz der TA: .

Die Marktbewegung diskontiert alles

 

Der Techniker glaubt, dass alles, was möglicherweise die Kurse beeinflussen kann-fundamental, politisch, psychologisch oder sonst wie- durch den Marktpreis aktuell widergespiegelt wird.

Die Kluft zwischen Fundamental-und TA-Orientierung ist nicht so groß.

 

Ein Nachteil der alleinigen Fundamentalbetrachtung ist, dass die Daten erst verspätet ankommen(Stichwort: Quartalsberichte) und der Kurs sich schon weiterentwickelt hat.

 

Meine Ergänzung der TA-Betrachtung mit Fundamentaldaten werde ich hier noch posten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu der Ungenauigkeit möchte ich noch sagen, dass die Börsianer hier von "Rauschen" sprechen. Eine Rausch-Toleranz nach unten sowie nach oben muß mit berücksichtigt werden. Viele berücksihtigen dieses Rauschen nicht und kaufen/verkaufen zu früh oder zu spät und schimpfen dann auf die TA, dass sie nicht funktioniere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Segeln,

 

zur Mathematik: Der Steigungswinkel ist der Arkustangens der Steigung m mit m=dy/dx. Tatsächlich ist die Steigung bei 49 Grad doppelt so groß wie bei 30 Grad. Ich will mich ja gar nicht zu sehr auf mathematische Details einschießen, ich will nur das Prinzip verstehen. Wenn Du von 45 Grad sprichst, dann ist damit irgendeine Form der Skalierung impliziert, die ich noch nicht wahrgenommen habe. Und die ist durchaus relevant: bei einem Tageschart ist die Steigung einer Trendgeraden immerhin um den Faktor 365 höher als die Steigung derselben Geraden im Jahreschart (gleiche y-Achsenskalierung vorausgesetzt).

 

zu meiner TA-Kritik: ich weiß, dass ich TA-Anfänger bin, aber vielleicht profitieren ja auch andere von meinen Einwürfen, die einen ähnlichen vielleicht voreingenommenen Blick auf die TA haben wie ich. Vielen Dank für Deine Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash

Hallo,

 

hier mal die Lage der Dinge, wie ich sie sehe:

 

https://www.tradingview.com/v/231CyhTx/

 

Eigentlich muss man da nicht mehr viel sagen. Ein Ausbruch aus dem Trendkanal wäre ein positives Zeichen, aber davon sind wir meilenweit entfernt. 

 

Es gibt aber auch was Positives: Der MACD liefert gerade in diesem Augenblick ein Kaufsignal, das aber noch sehr schwach ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@iflash
das ist exakt die bullische Flagge/Fahne,die ich bereits in meiner letzten TA-Besprechung erwähnt habe(lies bitte nach).
Ich hatte dort die von godmode-trader.de Chart vom 14.2.verlinkt und nun meine, die ich seit etwa Ende Januar vermutete, ich sah sie dann bei godmode.trader am 14.2. bestätigt:

https://www.tradingview.com/x/ep46sBYv/

 

In der kommenden TA-Betrachtung heute spätabend kann ich jedoch noch einen Schritt weiter gehen und die Zeitschiene beschreiben.

bearbeitet von segeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash

Da gibt's - meiner Meinung nach - überhaupt keine Fahne. Ich sehe das Szenario auch nicht unbedingt bullish. Dazu müsste erst Mal der Trendkanal durchbrochen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gibt's - meiner Meinung nach - überhaupt keine Fahne. Ich sehe das Szenario auch nicht unbedingt bullish. Dazu müsste erst Mal der Trendkanal durchbrochen werden.

ja,natürlich hat diese Formation doch die Form einer nach unten geneigten Fahne. Und wird in der TA bullisch genannt,da der Trendkanal in den allermeisten Fällen nach oben durchbrochen wird.. Bitte noch einmal meine letzte Betrachtung durchlesen, da steht doch alles drin und mit Beispielen verlinkt.

 

Wenn Du das schreibst:

hier mal die Lage der Dinge, wie ich sie sehe:

dann hast Du verpasst, meine obigen Posts zu lesen. Alles schon beschrieben.

bearbeitet von segeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@drjazz,

wir verhaken uns zu sehr in mathematischen Betrachtungen und übersehen das BIG PICTURE, was die TA in den letzten Jahren bei BTC gezeigt hat.

Was will die TA und kann die TA?

Mit ihren vielen technischen Hilfsmitteln Kursentwicklungen anhand der Mustererkennung entdecken, analysieren und nach der Wahrscheinlichkeitslage die Möglichkeiten künftiger Kurse beschreiben.

und:

 

Was kann die TA nicht ?

Sie kann keine exakten Daten liefern, so z.B. nicht die Frage „Was ist der Kurs am 23.11.2014 um 13.34 Uhr?“ beantworten. Wer diese Anforderung an die TA stellt, wird von ihr enttäuscht sein und sie nicht schätzen, da er TA nicht verstanden hat.

Die TA liefert immer nur Kurs-und Zeit-Bereiche und die Wahrscheinlichkeiten für eine Kursentwicklung in diese Bereiche hinein.

Wo ist da Platz für Scheingenauigkeiten?

 

Du schreibst:

 

bei einem Tageschart ist die Steigung einer Trendgeraden immerhin um den Faktor 365 höher als die Steigung derselben Geraden im Jahreschart (gleiche y-Achsenskalierung vorausgesetzt).

ja und? In beiden Zeitbereichen(Tages-oder Jahres-Chart)erhälst du aber bei gleichen Datumsangaben die gleichen Kurse.

Lass uns bitte etwas praktischer vorgehen und nicht so theoretisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@segeln

 

zunächsteinmal zum wesentlichen: ich denke schon, dass ich das big picture erkenne, das Du beschreibst. Aber dieser thread ist für mich zusätzlich eine wunderbare Gelegenheit etwas allgemeiner über die TA zu lernen. Hierzu eine Frage: ist der Begriff "bullische Fahne" rein deskriptiv oder impliziert er bereits, dass es im Rahmen des übergeordneten Trends bald wieder nach oben gehen wird? Angenommen, die Kurse sinken kontinuierlich bis in den Keller, würde man dann im Rückblick sagen: "da war zwar eine bullische Fahne aber leider hat sie den Ausbruch noch oben nicht geschafft"? Oder würde man sagen "wir haben uns gewünscht, dass das eine bullische Fahne ist, aber wir haben uns geirrt". Ich frage auch, weil Du Dir sehr sicher zu sein scheinst, dass wir beim bitcoin aktuell eine bullische Fahne haben. Impliziert das, dass Du Dir allein schon aufgrund der TA halbwegs sicher bist, dass bald ein Anstieg zu neuen Höchstständen kommt? Ich persönlich denke, dass es so kommen wird, aber eben aufgrund nicht-technischer Faktoren (Nachrichtenlage). Worauf kommt es an, wenn man eine bullische Fahne unterscheiden will von einem langsam und in Schüben verlaufenden Plaaaaaatzen einer Blase? Reicht es aus, dass die fallende Flanke flacher ist als der steigende Mast? Gibt es eine typische Breite des fallenden Kurzzeittrendkanals? Oder ist es eben der übergeordnete Langzeittrend (von dem man u.U. erst zu spät merkt, dass er nicht gehalten hat)?

 

Nun zur 45 Grad-Steigung. Ich finde es interessant, dass Du ein pi mal Daumen Maß hast, ab wann eine Steigung "ungesund ist". Deshalb würde ich den von Dir genannten Steigungswinkel gerne verstehen. Der Verlauf unserer bisherigen Diskussion erinnert mich ein bisschen an folgende Karikatur (bitte mit vielen Smileys verstehen):

Reisender: wie weit ist es denn noch bis nach Hintertupfingen?

Ortskundiger: 45

Reisender: Ähh, was genau: 45 minuten? 45 kilometer?

Ortskundiger: na ja, so genau kann man das eh nicht schätzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash

segeln: Sorry, aber deine Chartanalyse ist IMHO den Namen nicht wert. Du verbreitest hier groben Unfug. Was du da in die Charts reinmalst und reininterpretierst, hat nicht das Geringste mit Charttechnik zu tun. Ich nehme mal an, dass du dich erst seit ein paar Tagen mit dem Thema beschäftigst.

 

Was du da als "Flagge" reinfabulierst ist nichts weiter als ein Trendkanal. Eine Flaggenformation bildet sich über Tage oder maximal Wochen aus. Der Trend hier geht aber schon über vier Monate.

 

Ich bin raus aus dem Thread. Hier versucht ein Noob einen auf "Großer Charttechniker" zu machen. Viel Vergnügen mit den Prognosen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash

PS: Deine (abgeschriebene) Theorie stimmt natürlich. Nur kannst du sie offenkundig nicht anwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@iflash
alle Deine Annahmen zu meiner Person sind falsch.
 

Was du da als "Flagge" reinfabulierst ist nichts weiter als ein Trendkanal. Eine Flaggenformation bildet sich über Tage oder maximal Wochen aus. Der Trend hier geht aber schon über vier Monate.

Wenn der zeitliche Verlauf dieser Flaggenformation hinsichtlich der Dauer Dein einziges Argument gegen meine TA Darstellung ist, dann ist das nicht viel. Denn eine Flaggenausbildung kann sich auch mal über Monate hinziehen.(siehe "Technische Analyse der Finanzmärkte",Seite 153 von John J.Murphy)Das Übliche ist sicher mehrere Tage bis Wochen, aber eben auch mal "unüblich" länger.

Was die pejorative Bemerkung "abgeschrieben" sagen soll, ist mir unverständlich, denn originär Neues wird überall selten geschrieben. Jede erneute Darstellung beinhaltet "Abgeschriebenes".

Ob ich die TA richtig angewandt habe wird sich ja im Juni/Juli zeigen (wie ich in meiner nächsten TA-Darstellung zeigen werde). Ein Beispiel für die "offenkundig" falsche Anwendung meiner TA Darstellung der Vergangenheit des BTC-Kursverlaufs bist Du allerdings schuldig geblieben.

Einer Substantiierung Deinerseits sehe ich mit Interesse entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iflash

Ich überlasse die "Substantiierung" der Kursentwicklung. Ich habe kein Interesse über etwas zu diskutieren, wenn die Gegenseite nicht ausreichend mit dem Thema vertraut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mögliche Entwicklung im Jahr 2014 (aus TA-Sicht)
In der letzten Bitcoin-TA Betrachtung hatte ich bereits die Kursformation einer bullischen Fahne beschrieben und gezeigt.
Hier noch einmal:
https://www.tradingv...com/x/ep46sBYv/

 

In der folgenden TA Betrachtung kommt eine neue Formation hinzu.
Das symmetrische bullische Dreieck.
Hier im Schema:
http://imgur.com/U6GYm7g

 

Wie die bullische Fahne/Flagge wird das symmetrische Dreieck deswegen bullisch genannt, weil es in den meisten Fällen bullisch aufgelöst wird.
Beim bullischen Dreieck kann noch eine Zeitangabe erfolgen bis wann der Kurs in die Spitze des Dreiecks hineinlaufen kann. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Kurs sehr oft bereits beim Erreichen des letzten Viertel ausbricht. Auch hier wieder keine exakte Zeitangabe, sondern wie immer in der TA Zeitrahmen oder Kursbereiche.

 

Bei der folgenden Darstellung des BTC-Langzeitcharts wird die Candle-Stick Darstellung genommen, da sie bessere Erkennung von Formationen als die Liniendarstellung bietet, da sie die Kursspannen anzeigt, eine Liniendarstellung dagegen nur einzelne Kursdaten zur Linie verbindet.

 

Beispiel einer Candle-Stick Darstellung:
https://www.tradingview.com/x/CFYPVIoK/

 

Beispiel einer Liniendarstellung desselben Kursverlaufs (Hier ist eine Formation (-sentwicklung) gegenüber der Candle-Stick Darstellung viel schwieriger zu erkennen):
https://www.tradingview.com/x/PXNhr9Tz/

 

Anlass zu dieser TA Betrachtung was dieser Chart,
http://i.imgur.com/ejrTU8r.jpg
der von ngt bei reddit und von mir bei bitcointalk.org gefunden wurde.
Ngt sagte,als Fundamentalist etwas verwundert,

Auch wurde bereits mehrfach auf auffällige Rhythmen im Kursverlauf hingewiesen …die ebenfalls eine gewisse Gruppendynamik vermuten lassen.

.
Zur besseren Erkennung des Zeitrahmens habe ich das Bild von ngt in Tradingview dargestellt und die gleiche Nummerierung verwandt. Dass Nr. 2 sich in der Länge etwas unterschiedlich darstellt ist unerheblich, es kommt auf die Formation an.
https://www.tradingview.com/x/CFYPVIoK/

 

Was zeigt dieser Langzeitchart?

 

Das 1. bullische Dreieck war im Mai 2012 als ausgebildete Formation zu erkennen.
Das 2. bullische Dreieck erschien als „deja vu“ bereits Mitte Oktober 2012 als ausgebildete Formation
Das 3. bullische Dreieck war September 2013 zu erkennen
Das 4. bullische Dreieck jetzt ist seit etwa Mitte Februar zu erkennen

 

Zunächst bewahrheitet sich die 3.Grundanhme der TA:

Die Geschichte wiederholt sich selbst

.
Dann zeigt sich eindeutig, dass nach Beendigung der symmetrischen Dreiecke jeweils Kursanstiege erfolgten, also bullische Auflösungen.
Und man konnte eine Zeitabschätzung bis zur Vollendung der Formation vornehmem.

 

Demnach wieder ein Beispiel einer sinnvollen TA Vorgehensweise im BIG BICTURE: Langfristbetrachtung > Mittelfristbetrachtung > aktuelle Betrachtung.

 

Die aktuelle Betrachtung dieser 4. und erneuten Formation eines bullischen Dreiecks sagt nun, wann die Auflösung, also der bullische Kursanstieg erfolgen kann:

 

Im Zeitbereich von Mitte Juni / Anfang Juli.
Wenn wir nun ein bekanntes fundamentales Datum von der NY Regulation Ben Lawskys hinzunehmen, dann haben wir eine sehr solide TA-Prognose:
 

 

1. 2 bullische, von einander unabhängige, Kursformationen (Fahne und Dreieck)
2. ein zeitlicher Rahmen für die Auflösung dieser Formationen einmal durch das bullische Dreieck selbst und dann durch das bekannte Datum aus NY.[Juni/Juli]

 

 

Auch ein Beispiel der Ergänzung von TA und Fundamentalanalyse (Datum NY)

 

Das bullische Dreieck zeigt weiterhin, dass der Kursverlauf bis Juni/Juli seitwärts verläuft und eine geringe Kursrange von etwa 440 +/- 50 $ hat.

 

 

Im nächsten post werde ich ganz kurz auf technische Tools der TA eingehen.

bearbeitet von segeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich überlasse die "Substantiierung" der Kursentwicklung. Ich habe kein Interesse über etwas zu diskutieren, wenn die Gegenseite nicht ausreichend mit dem Thema vertraut ist.

Immer das Gleiche: sagt man mal "Buddha by de fish" kommt nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witzig, zwei (Pseudo?-)Chartanalüsten streiten sich. Ich kann hier zwar nichts beitragen, stelle aber mal ne Tüte Popcorn ins Forum und guck weiter zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Blöderweise funktioniert die Zitatfunktion erneut nicht. Sehr ärgerlich!

 

@drjazz

 

Aber dieser thread ist für mich zusätzlich eine wunderbare Gelegenheit etwas allgemeiner über die TA zu lernen. Hierzu eine Frage: ist der Begriff "bullische Fahne" rein deskriptiv oder impliziert er bereits, dass es im Rahmen des übergeordneten Trends bald wieder nach oben gehen wird? .......? Ich persönlich denke, dass es so kommen wird, aber eben aufgrund nicht-technischer Faktoren (Nachrichtenlage). Worauf kommt es an, wenn man eine bullische Fahne unterscheiden will von einem langsam und in Schüben verlaufenden Plaaaaaatzen einer Blase? Reicht es aus, dass die fallende Flanke flacher ist als der steigende Mast? Gibt es eine typische Breite des fallenden Kurzzeittrendkanals? Oder ist es eben der übergeordnete Langzeittrend (von dem man u.U. erst zu spät merkt, dass er nicht gehalten hat)?

Nun zur 45 Grad-Steigung. Ich finde es interessant, dass Du ein pi mal Daumen Maß hast, ab wann eine Steigung "ungesund ist". Deshalb würde ich den von Dir genannten Steigungswinkel gerne verstehen. Der Verlauf unserer bisherigen Diskussion erinnert mich ein bisschen an folgende Karikatur (bitte mit vielen Smileys verstehen):
Reisender: wie weit ist es denn noch bis nach Hintertupfingen?
Ortskundiger: 45
Reisender: Ähh, was genau: 45 minuten? 45 kilometer?
Ortskundiger: na ja, so genau kann man das eh nicht schätzen

Deine Karikatut finde ich prima. Smileys sind gar nicht nötig.Aber offensichtlich kann ich Dir das mit den Winkelgraden nicht besser erklären. Mein Problem. Aber Karikatur akzeptiert.

Zu der "bullischen Flagge":

Sie impliziert, dass im Rahmen des übergeordneten Trends dieser wieder aufgenommen wird. Daher eben der Name"Bullische Fahne" Dieser Name ist nicht von mir für diese Formation..Die TA hat die Erfahrung gemacht,dass dies eine recht starke Formation ist und Fehlausbrüche sehr selten sind.

Das ist ja das Interessante an der TA, dass Formationen ohne Nachrichtenlage sich entwickeln. Da spielt das ganze Unbewusste und auch Bewusste (die Nachrichtenlage) der Markteilnehmer eine Rolle. Stichwort:Marktpsychologie.

Zur Blase siehe einen meiner obigen Bemerkungen dazu.Den Begriff Blase liebe ich nicht(siehe oben).

Letztendlich kann man eine Fahne nicht von einem "Sterben " eines Kurses sauber trennen, aber das "Sterben" eines Kurses verläuft erfahrungsgemäß schneller und volatiler.
Schau Dir mal diesen Chart an,da siehst Du,wie der GOX-Tod sich im Gegensatz zu Bitstamp und Btce entwickelt und darstellt:
http://www.godmode-trader.de/analyse/schockwelle-erfasst-bitcoin-boersen-2,3673649
rasant schnell und hochvolatil.

Die Neigung einer Fahne kann relativ flach oder steiler gegen den ursprünglichen Trend erfolgen.

Weiterhin gibt es keine typische Breite eines Kanals.

Die Ausbildung einer Fahne gegen den Ursprungtrend ist für die Bezeichnung "bullische Fahne" entscheidend.

Ich verstehe Dich, so glaube ich, so langsam. Du versuchst mehr Sicherheiten zu bekommen durch stärkere Formalisierung einzelner Begriffe.
Mir ging das früher auch so, auch in anderen Bereichen. Wir können ,gerade auf einem neuen Wissensgebiet, recht schlecht umgehen mit Unsicherheiten/Ungenauigkeiten,die diesem Wissensgebiet inhärent sind, und wir wollen "Klarheiten".

Wenn man sich dann näher mit einer Materie beschäftigt hat,bekommt man mehr Sicherheit in der Beurteilung der Grenzen einer Materie.

Mal sehen,ob mir zu den Winkeln noch etwas einfällt. Sie sind aber nicht ganz so wichtig.

In meiner letzten TA-Betrachtung habe ich schön eine Nachrichtenlage (Regulierung NY)mit der TA Analyse verbinden können.

 

Gruß segeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja,wenn  iflash  wenigstens Argumente hätte wäre es ja noch interessant.

Aber ett kütt nix.

Nur Gesummse.

Und ad hominem.

Sehr überzeugend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P.S @ all

die Bitcoin-Chartanalyse lebt natürlich davon, dass nicht ganz, ganz außergewöhnliche Dinge in der einen oder anderen Richtung passieren. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. Selbstverständlich.

 

Termin Regulierung NY, habe ich im Kopf,

"Ende des Quartals".

Wenn falsch bitte korrigieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stellt Euch bitte auf "langweilige Kurswochen" in der Zeit der Seitwärtsbewegung ein.
Meine letzte Bitcoin-Chartanalyse Betrachtung (Post # 39) reicht ja bis in das aktuelle Geschehen rein. Die letzte Profi-Chartanalyse ist die von godmode-trader vom 4.3.2014 http://www.godmode-trader.de/analyse/bitcoins-totgesagte-leben-laenger,3679751

Hinweise für technische Tools in der TA:
Es gibt Hunderte verschiedene Indikatoren.

 

Die meisten Indikatoren sind für aktive Trader hilfreich. Da ich ein „langweiliger Hodler“ bin interessieren mich Indikatoren nur am Rande.

 

Ich benutze ab und zu:

 

Volumen-Betrachtung (hohes Volumen bei bearishen Situationen oder bullischen Situationen verstärken die jeweiligen Situationen)
Stochastik (überkauft oder überverkauft?)
50 und 200 Tage EMA,
Bollinger Bänder
Candle-Stick Darstellung(insbesondere Heiken Ashi), ansonsten eher Liniencharts.
Das war es schon.

 

Hier einige m.E. gute Links mit Darstellungen wichtigster Indikatoren:

 

http://www.broker-test.net/charting/indikatoren.html
http://blog.onvista.de/2013/07/endlich-die-wichtigsten-indikatoren-in-der-aktien-ubersicht/
http://www.chartanalysen-square.de/indikatoren/indikatoren.html
http://www.gevestor.de/details/charttechnik-die-wichtigsten-indikatoren-und-ihre-bedeutung-655131.html
Wie viel Kenntnis über Charttechnik ist als Anleger nötig?
http://www.gevestor.de/faq/wie-viel-kenntnis-ueber-charttechnik-ist-als-anleger-noetig-629850.html
http://www.forexvergleich.org/charttechnik/trendfolgeindikatoren/
http://www.forexvergleich.org/charttechnik/trendfortsetzungsformationen/

 

Diese FAZ-Serie ist auch gut:
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/charttechnik-training-i-mehr-als-lesen-in-der-kristallkugel-129460.html

 

Zum Orderbuch:
http://www.onvista.de/hilfe/orderbuch.html
http://tradeblock.com/research/bitcoin-trading-interpreting-order-books/

Bitte beim traden daran denken:

You get slowly rich with bitcoin
You get quickly poor with bitcoin

Meine Strategie war und ist:

 

Zuerst:
Eine Meinung über die Zukunft von Bitcoin bilden.

 

Dann:
Eine persönliche Vorhersage und Einschätzung für den Wert des Bitcoin in etwa 1 oder 2 Jahren erstellen.

 

Danach:
Ist die persönliche Wert-Einschätzung/- Vorhersage des BTC, sagen wir mal 2000 €/BTC, dann macht es nicht wirklich viel aus, für welchen Preis ich BTC unter 1000 €/BTC kaufe. Je höher die Wert-Einschätzung/-Vorhersage ist, desto weniger hat der Einkaufpreis unter 1000 € Bedeutung
Man ist in jedem Fall auf der Gewinner Seite.

 

So habe ich es gemacht

 

Bought and hold

Nun warte ich sehr entspannt und beobachte eher amüsiert die wilden Preisausschläge des BTC.

 

Als Einzigstes ist strikt zu beachten, dass man nur Geld einsetzt, welches man bereit ist zu verlieren.

 

Keine Schulden machen für BTC.

IMHO: BTC ist

 

a- once-in -a-life -Chance

um an einer eventuellen revolutionären Entwicklung im Geld-System teil zu haben.
Good luck to all !

 

P.S. es geht schon noch weiter. Keine Sorge.

Bitte an alle:

wenn Ihr Bitcoin-Chartanalysen findet , gerne  hier zur Diskussion einstellen.

bearbeitet von segeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hype Cycle:(statt dieser ewigen Bubbles)

 

http://i.imgur.com/sYt1VV1.png

 

Ganz toll mit dem Bilder einfügen !

Forumsoftware = Banansoftware

@mods @admins : Aufwachen und handeln !!!!!!

Oder beschweren wir uns hier für die Tonne ???????????????????????

 

P.S. beim Bild auf Download full resolution klicken,um es groß zu sehen

 

Das Bild ist aus dem Artikel:

Why Bitcoin is Important

http://tradingweeks.blogspot.de/2014/04/why-bitcoin-is-important.html

da ist es beim Draufklicken (1 mal und dann erneut) besser zu lesen

bearbeitet von segeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Grafik fehlt nur leider der beschleunigte Aufwärtstrend, an den wir alle glauben wollen...

 

A propos: wo in der Grafik befinden wir uns eigentlich?

bearbeitet von drjazz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab eigentlich keine Ahnung von Chartanalyse aber die Prognose dieses Bildes leuchtet mir absolut ein:

 

http://www.directupload.net/file/d/3587/tiumeute_jpg.htm

 

Na? In welcher Richtung geht´s wohl ab Mai/Juni weiter .....? Wer erät es? :P

 

 

Evtl. ist das Bild manchen von euch schon bekannt. Habs aus dem bitcointalk.org-Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@drjazz
der beschleunigte Aufwärtstrend ist der untere Tendkanal ab Punkt 2.Im Gegensatz zu meinem vorgestellten beschleunigten Aufwärtstrend wurde nur die obere Kanallinie mit eingezeichnet
An und für sich sehr gut zu erkennen.
Der Grundtrend ab 2011 würde  viel flacher(ich verkneife mir eine Gradangabe :P :P :D :D ) verlaufen.
Wir befinden uns im Anfang der Spitze des zulaufenden Dreiecks. Hatte ich aber schon geschrieben.
 

Die aktuelle Betrachtung dieser 4. und erneuten Formation eines bullischen Dreiecks sagt nun, wann die Auflösung, also der bullische Kursanstieg erfolgen kann:
Im Zeitbereich von Mitte Juni / Anfang Juli.
Wenn wir nun ein bekanntes fundamentales Datum von der NY Regulation Ben Lawskys hinzunehmen, dann haben wir eine sehr solide TA-Prognose

 


 
 
@Firestorm ,
danke, dass Du auch das Bild geposted hast. :D :D
Wenn Du etwas zurück liest,dann siehst Du ,dass das meine vorletzte Bitcoin-Chartanalyse-Betrachtung war. Die wahrscheinliche Auflösung habe ich mir auch darzustellen erlaubt.
up up and away

bearbeitet von segeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.