Jump to content

Kann ich eine Electrum-Wallet auf eine Ledger-Wallet ohne Gebühren tranformieren ?


Recommended Posts

Der Grundgedanke vom Ledger-Wallet (und auch weiteren Hardware-Wallets, z.B. BitBox02) ist ja gerade, dass es keine Hot-Wallet ist (Annahme: Du hast das Electrum-Wallet auf einem Rechner mit Internetverbindung erstellt). Daher ist es immer ratsam, die Coins von Electrum auf eine Adresse des neuen Ledger-Wallets über die Blockchain zu transferieren, dann hast Du sie in einer Cold-Wallet.

Die Gebühren sind jetzt unmittelbar nach dem Halving extrem hoch. Hier sieht man das gerade https://mempool.space/de/. Meine Empfehlung: Warten. Es gibt immer mal Zeiten, wo die Gebühren niedrig sind und dann kann man seine Coins "aufräumen".

Edited by BTC-Hunter
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Selbst, wenn der Ledger die seed Wörter einer hot Wallet schluckt und das technisch funktioniert.. Wie der Vorredner schreibt: Der seed war dann mal online bzw. auf einem potentiell kompromittieren System. Damit kann man sich das mit dem ledger fast sparen.

Einrichten und Warten auf günstige Zeiten finde ich gut.

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb BTC-Hunter:

(Annahme: Du hast das Electrum-Wallet auf einem Rechner mit Internetverbindung erstellt). Daher ist es immer ratsam, die Coins von Electrum auf eine Adresse des neuen Ledger-Wallets über die Blockchain zu transferieren, dann hast Du sie in einer Cold-Wallet.

Korrekt.
Ich möchte langfristig sicher denken und daher von Electrum weg zu einem Ledger umziehen.
Ich nutze zwar Tails, was schon recht sicher ist, aber das Handling nervt schon ziemlich.
Mit Ledger und Ledger-Live wäre das wesentlich komfortabler, auch im Hinblick in Richtung vererben.

 

vor 28 Minuten schrieb BTC-Hunter:

Die Gebühren sind jetzt unmittelbar nach dem Halving extrem hoch.

Das habe ich wohl nicht bedacht.
Mir war ja gar nicht bewusst, dass dafür überhaupt Gebühren entstehen könnten.
Lässt sich das ungefähr schätzen für ca. 0,5 BTC ?

vor 37 Minuten schrieb BTC-Hunter:

Meine Empfehlung: Warten. Es gibt immer mal Zeiten, wo die Gebühren niedrig sind und dann kann man seine Coins "aufräumen".

Kannst Du das etwas präzisieren - warten wie lange ?

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb ichauch:

Lässt sich das ungefähr schätzen für ca. 0,5 BTC ?

Kannst Du das etwas präzisieren - warten wie lange ?

Die Summe an BTC ist nicht entscheidend, sondern die Frage wie viel Platz die Transaktion (virtuelle Byte, oder vB) benötigt. Die Größe der Transaktion wird bestimmt durch die Anzahl an UTXO's aus der die 0,5 BTC zusammengesetzt sind. Oder einfacher: Bestehen die 0,5 BTC aus EINER Transaktion in der Blockchain, oder aus vielen kleinen einzelnen Transaktionen? Wenn das viele kleine sind, dann wird die Gebühr höher. Aktuell wird die Gebühr auf der von mir verlinkten Seite mit etwa 800 Satoshi / vByte angegeben. Das ist extrem hoch. Ich würde warten, bis der Wert auf unter 10% von dieser Gebühr gefallen ist. Ich habe auch schon Gebühren von 17 sat/vB gesehen...

Edited by BTC-Hunter
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb BTC-Hunter:

Bestehen die 0,5 BTC aus EINER Transaktion in der Blockchain, oder aus vielen kleinen einzelnen Transaktionen?

Das lege ich ja fest, da ich wie gesagt von Electrum weg zu einem Ledger umziehen will.
Also sollte ich den Gesamtbestand in einer einzigen Transaktion auf den Ledger übertragen und damit warten, bis die Gebühren unter 80 sat/vB liegen.
Die KI "Gemini" sagt:
"17. April 2024: Laut mempool.space: https://mempool.space/ liegt die durchschnittliche Gebühr für eine BTC-Transaktion mit niedriger Priorität derzeit bei 15 sats/vB."
Wo genau hast Du dort die 800 sat/vB gelesen ?
In dem Feld links mit der Überschrift "Transaktionsgebühr" und den verchiedenen Prioritäts-Angaben habe ich gerade gelesen: Niedrige Priorität: 340 sat/vB 28,58 €.
Das wäre ja bei einer
einzigen Transaktion von 0,5 BTC akzeptabel. (Und wenn ich ungeduldig bin, nur ca. 9 € mehr bei Hoher Priorität)

Edited by ichauch
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

Wir reden aneinander vorbei 😢

Es geht nicht darum, ob du die 0,5 BTC in einer Transaktion zum Ledger schickst (= der Eingang auf Deinem Ledger aus einem Input besteht) oder nicht. Es geht darum, ob die aus verschiedenen Inputs stammen. Wenn Du z.B. 5x 0,10 BTC hast (zusammen= 0,50 BTC), dann muss Electrum diese 5 Inputs separat in der Blockchain "aktivieren", um sie zusammen in einer Transaktion zu Deinem Ledger zu schicken, dadurch wird die Transaktion insgesamt größer und benötigt höhere Gebühren, als wenn die 0,5 BTC aus einem Input stammen und dann nur einmal aktiviert werden müssen, um sie zu bewegen.

Die Angaben zu den Gebühren Deiner KI sind falsch.

Schau nochmal unter https://mempool.space/de/ nach: Da gibt es im linken Bereich unter "Transaktionsgebühr" drei relevante Einträge: "Niedrige Priorität", "Mittlere Priorität" und "Hohe Priorität". Bei niedriger Prio wird prognostiziert, dass Deine TX mit der darunter angegebenen Gebühr in den zweiten oder dritten Block aufgenommen wird, bei mittlerer Prio in den ersten oder zweiten Block und bei hoher Prio wahrscheinlich in den nächsten Block.

Edited by BTC-Hunter
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Das hieße bei z.B. 5x0,10 BTC Input bei Electrum = 5x Gebühren beim Transaktions-Eingang auf meinen Ledger ?
Also 5x aktuell 499 sat/v = 42,60 € ?

Die Gebühren schwanken aber recht stark: vor 2 Stunden Niedrige Priorität: 340 sat/vB = 28,58 € und aktuell 499 sat/v = 42,60 €

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb ichauch:

Das hieße bei z.B. 5x0,10 BTC Input bei Electrum = 5x Gebühren beim Transaktions-Eingang auf meinen Ledger ?
Also 5x aktuell 499 sat/v = 42,60 € ?

Nein, so kann man das leider nicht rechnen. Ich habe nur geschrieben, dass die Anzahl der UTXO einen Einfluss auf die Gebühren hat. Es geht darum, wieviele vByte die TX hat. Du könntest in Electrum mal die Transaktion vorbereiten, aber dann nicht final auf "senden" klicken. Unmittelbar vor dem Senden und der Freigabe durch Dein Wallet-Passwort wird Dir angezeigt, welche Größe die Transaktion hat (vB) und anhand der Angabe kannst Du dann schätzen, was das letztendlich an Gebühren kosten würde. Ist leider etwas kompliziert.

Zitat

Die Gebühren schwanken aber recht stark: vor 2 Stunden Niedrige Priorität: 340 sat/vB = 28,58 € und aktuell 499 sat/v = 42,60 €

Ja, gut beobachtet. Ich schaue mir z.B. auch immer die letzten 5-6 Blöcke an und achte da auf die durchschnittliche Gebühr. Wenn da von Block zu Block starke Schwankungen sind, dann sind die Prognosen auch ungenau. Aber selbst das ist kein Garant für eine präzise Prognose der Gebühr. Ich hatte schon den Fall, dass meine TX in den nächsten Block kommen sollte, der Block aber 40 min. nicht gefunden wurde und sich dann die Gebühr so erhöht hatte, dass die TX dann in der Prio ganz nach hinten gerutscht ist. Ist ja alles nur eine Schätzung da man ja nicht exakt vorhersagen kann, wann der nächste Block gefunden wird.

  • Love it 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ein halber Bitcoin entspricht aktuell über 30.000 Euro.
Spielt es tatsächlich eine Rolle wenn du jetzt 10 Euro von Electrum -> Ledger dafür bezahlst?

  • Love it 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb BTC-Hunter:

Unmittelbar vor dem Senden und der Freigabe durch Dein Wallet-Passwort wird Dir angezeigt, welche Größe die Transaktion hat (vB)

Stimmt, ich kann mich erinnern ...
Danke für Deine Geduld.
Hier kann man wohl vorher die empfohlene Gebühr entsprechend der Bestätigungszeit "berechnen".

 

vor 2 Stunden schrieb Amsi:

Spielt es tatsächlich eine Rolle wenn du jetzt 10 Euro von Electrum -> Ledger dafür bezahlst?

Darum ging es doch gerade - die Gebühren in etwa vorher einschätzen zu können.
Wenn es zweistellig bleiben würde, wäre das ja i.O.

Link to comment
Share on other sites

Du entscheidest die Gebühren, wenn du von Electrum wegsendest.
Klar, entscheidest du dich für 2 Cent, wird deine Transaktion ziemlich sicher nicht ankommen ... entscheidest du dich für 5 Euro, wird sie schon relativ wahrscheinlich ankommen, auch wenns vl. ein paar Tage dauert.

Wenn ich keinen Stress habe und es mir egal ist, wenn die Transaktion eine Woche dauert, dann muss ich auch keine 30 Euro zahlen.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Ja geht auch, es geht sicher um so einen Kurs auch ... man muss aber auch nicht ganz so geizig sein. :)

Ich finde wenn man 30000 Euro transferiert, kann man schon 5 Euro zahlen.

  • Love it 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.