Jump to content

Snafu

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Snafu

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

278 Profilaufrufe
  1. OK, ich denke, dass CT so intelligent ist die Gebühren richtig zu interpretieren. Ich bin mir zwar noch nicht sicher, aber ich tendiere dazu die Wallets draußen zu lassen. Frank
  2. Im Thread "Cointracking: Gebühren werden nicht berücksichtigt?" heisst es dass CT die Gebühren grundsätzlich nicht mit einberechnet. Aber die reinen Trading Gebühren kann ich mit Sicherheit abziehen. Wenn die Wallets nicht mit drin sind, kann ich die gesamten Gebühren, die CT auflistet abziehen. Sonst muss ich doch für jede Gebühr einzeln entscheiden. Oder liege ich da völlig falsch? Frank
  3. Super, dass jetzt doch etwas Schwung in den Thread kommt. Ich bin deshalb auf die Idee gekommen die Wallets auszulagern, weil doch die Transaktionsgebühren zwischen den Wallets doch gar nicht in die Berechnung der Steuer einfließen darf, oder? Ich hab noch nichts eindeutiges gefunden, dass man Transfergebühren als Verlust geltend machen kann.
  4. Hallo, ich habe meinen ersten Cointracking Testdurchlauf fertig, verschiedene Börsen und Wallets importiert, Trades editiert u.s.w. Danach hab ich alles gelöscht und möchte jetzt mit dem sauberen Einpflegen aller Trades beginnen. Allerdings stelle ich mir jetzt die Frage, ob es nicht günstiger ist die Wallets gar nicht erst zu importieren? Wenn man mal von den Transaktionsgebühren absieht, ist es steuerlich nicht relevant, ob die Coins auf der Börse oder auf Wallet XY liegen. Aber ich habe das Gefühl, dass ich mir ne Menge editier Arbeit erspare. Wichtig ist doch nur, daß alle
  5. Hallo, wir werden wohl alle um die Benutzung von CoinTracking nicht rum kommen. Eine Sache ist mir noch gar nicht klar. Wenn ich einen Coin längere Zeit auf einer Börse gehalten habe und ihn dann auf meinen Ledger transferiere, weil ich ihn bis zur Steuerfreiheit nicht mehr anfassen möchte, dann erscheint doch der Buchungsvorgang als Auszahlung. Weiß dann CoinTracking dass ich ihn nur verschoben habe und nicht gegen Fiat an einen Kumpel verkauft habe? Grüße aus Berlin Frank
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.