Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Senshi

Allgemeine Infos zum Mining

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Ich wollte mich mal generell zum Bitcoin Mining erkundigen, da ich per Google keine wirklich hilfreichen Infos gefunden habe.

 

Ich habe eine beträchtliche Summe Geld geerbt, und wollte diese vernünftig anlegen.

Jetzt habe ich ein paar Fragen zum Mining:

1. Wo ist der unterschied zwischen dem Mining mit Grafikkarten und den sogenannten Mining Maschines (z.B. Antminer S9)?

2. Wie investiere ich am besten ins Mining, und lohnt es sich?

3. Da der Strompreis ja ein Ausschlag gebender Wert ist frage ich mich, ob es sich wirklich lohnt im fernen Ausland zu minen (Bsp. Island). Wenn ja welche Hürden muss ich da überwinden?

4. Was brauche ich generell für Komponenten für ein Mining Netzwerk? Brauche ich zu den Maschines noch Switches, Patchverteiler, oder sonstiges?

 

Ich hoffe ich stoße hier auf hilfreiche Antwort und danke im Voraus für solche.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Senshi said:

1. Wo ist der unterschied zwischen dem Mining mit Grafikkarten und den sogenannten Mining Maschines (z.B. Antminer S9)?

Mit GPUs kannst du alle Altcoins minen, wenn du Bitcoin minen willst brauchst du ASCIs.

1 hour ago, Senshi said:

2. Wie investiere ich am besten ins Mining, und lohnt es sich?

Das musst du selbst entscheiden/wissen.

1 hour ago, Senshi said:

Da der Strompreis ja ein Ausschlag gebender Wert ist frage ich mich, ob es sich wirklich lohnt im fernen Ausland zu minen (Bsp. Island). Wenn ja welche Hürden muss ich da überwinden?

Da kommst du ein bischen spät  da sich auch die Konditionen in Island geändert haben, so musst du z.B. Einfuhrzahlen etc. was vorher nicht gegeben war.

1 hour ago, Senshi said:

4. Was brauche ich generell für Komponenten für ein Mining Netzwerk? Brauche ich zu den Maschines noch Switches, Patchverteiler, oder sonstiges?

Du brauchst entweder GPU RIGs oder halt ASICs sowie alles was für ein Netzwerk mit X Clients nötig ist. Je nach größe der Farm noch andere Sachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Senshi:

Hallo zusammen,

 

Ich wollte mich mal generell zum Bitcoin Mining erkundigen, da ich per Google keine wirklich hilfreichen Infos gefunden habe.

 

Ich habe eine beträchtliche Summe Geld geerbt, und wollte diese vernünftig anlegen.

Jetzt habe ich ein paar Fragen zum Mining:

1. Wo ist der unterschied zwischen dem Mining mit Grafikkarten und den sogenannten Mining Maschines (z.B. Antminer S9)?

2. Wie investiere ich am besten ins Mining, und lohnt es sich?

3. Da der Strompreis ja ein Ausschlag gebender Wert ist frage ich mich, ob es sich wirklich lohnt im fernen Ausland zu minen (Bsp. Island). Wenn ja welche Hürden muss ich da überwinden?

4. Was brauche ich generell für Komponenten für ein Mining Netzwerk? Brauche ich zu den Maschines noch Switches, Patchverteiler, oder sonstiges?

 

Ich hoffe ich stoße hier auf hilfreiche Antwort und danke im Voraus für solche.

 

LG

Wenn Du Geld geerbt hast, dann würde ich ein Teil dafür verwenden um BTC oder ETH kaufen (oder beides). Scheint mir vernünftiger zu sein, als ins Mining einzusteigen.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Wenn Du Geld geerbt hast, dann würde ich ein Teil dafür verwenden um BTC oder ETH kaufen (oder beides). Scheint mir vernünftiger zu sein, als ins Mining einzusteigen.

Rainer

Das heißt du empfiehlst lieber auf den Anstieg der Bit Coins zu spekulieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann da nur aktienspekulant zustimmen, ich betreibe zwar selber mining(gpu) aber du kannst dir das ja mal durchrechnen was du an Hardware und welche Zeit du brauchst um 1 btc zu schürfen.

Da dein technisches Verständnis auf dem Gebiet auch nicht sehr groß ist würde ich es lassen.

wie schon so oft erwähnt, es ist ein bisschen mehr als die Hardware zu kaufen, alles zusammen stecken und einschalten.

Ansonsten vielleicht ein mix. Je nachdem wie groß deine Summe ist. 

Vielleicht 75% direkt in btc oder eth und 25% ins cloudmining.

Oder was auch gut immomment sind Masternodes, ein Forumsmitglied hat hier ein thread aufgemacht wo man sich welche mit anderen zusammen kaufen an,

Oder wie gesagt kaufst dir selber eine kosten zwischen 10.000 und 50.000€ je nach coin.

Aber erst schlau machen ob du dir zu traust selbst eine zu betreiben.

Eine andere Möglichkeit wäre, du kaufst dir pos coins wie z.b neo wo man durchs reine halten Zinsen  bekommt.

zu jeden der Themen gibt es einiges an Material , musst halt bisschen googlen und dich einlesen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.5.2018 um 22:45 schrieb Senshi:

Hallo zusammen,

 

Ich wollte mich mal generell zum Bitcoin Mining erkundigen, da ich per Google keine wirklich hilfreichen Infos gefunden habe.

 

Ich habe eine beträchtliche Summe Geld geerbt, und wollte diese vernünftig anlegen.

Jetzt habe ich ein paar Fragen zum Mining:

1. Wo ist der unterschied zwischen dem Mining mit Grafikkarten und den sogenannten Mining Maschines (z.B. Antminer S9

2. Wie investiere ich am besten ins Mining, und lohnt es sich?

3. Da der Strompreis ja ein Ausschlag gebender Wert ist frage ich mich, ob es sich wirklich lohnt im fernen Ausland zu minen (Bsp. Island). Wenn ja welche Hürden muss ich da überwinden?

4. Was brauche ich generell für Komponenten für ein Mining Netzwerk? Brauche ich zu den Maschines noch Switches, Patchverteiler, oder sonstiges?

 

Ich hoffe ich stoße hier auf hilfreiche Antwort und danke im Voraus für solche.

 

LG

Meiner Meinung nach ist Mining eine mehr stabile Investition als die Coins Geschäft. Der Coins-Preis Kurs zurzeit ist wirklich enttäuschend. Sie müssen die gute Zeit ausreichen können, wenn Sie die Coins investieren wollen.

Ich neige das Mining mit ASICs zu. (BTC/BCC). Möchten Sie ihre selbste Mining Farm aufbauen? Sonst wählen Sie Miner Hosting auch ok,  es ist auch günstig, weil Sie sich nicht für den Strom oder Netzwerk zu sogen brauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema ist auch nicht mehr als aktuell anzusehen oder? 2018 ging mining noch ein wenig zumindest... jetzt nicht mehr oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb yung66:

Das Thema ist auch nicht mehr als aktuell anzusehen oder? 2018 ging mining noch ein wenig zumindest... jetzt nicht mehr oder?

Geht schon noch, nur stehen Miner in einem harten Wettbewerb.

Es gibt Gegenden auf der Welt wo Strom fast kostenlos ist.

Hier in Deutschland ist das nicht der Fall (es sei denn jemand anders zahlt für Deinen Stromverbrauch, das kann schnell zum Diebstahl werden) - daher gibt es in Deutschland keine Miningfarmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

spannend... gibt es da kalkulationen wie viel beispielsweise das einspeisen ins stromnetz von wasserstrom oder solarstrom im vergleich zu mining gewinnen steht?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb yung66:

spannend... gibt es da kalkulationen wie viel beispielsweise das einspeisen ins stromnetz von wasserstrom oder solarstrom im vergleich zu mining gewinnen steht?

 

https://shop.bitmain.com
... ermittle die Hashrate und die Leistungsaufnahme

https://whattomine.com
... trage Hashrate und die Leistungsaufnahme ein und schau nach dem Ergebnis.

Wenn ich den S19 mit 110.000 TH/s und 3250 W nehme, dann sehe ich einen Profit von ca. 8,61 USD je Tag.

Der Miner kostet ca. 2.400 USD. Ganz ohne Stromkosten braucht es also ca. 1 Jahr bis sich die Hardware amortisiert hat.

3,25 kW/h sind ca. 28.500 kWh im Jahr. Würde ich diesen Solarstrom einspeisen, wären das über 3.000 Euro im Jahr.

 

... nun kann ich mir halt überlegen ob ich lieber 3.000 Euro direkt im ersten Jahr erhalten möchte oder ob ich damit einen Miner betreiben möchte, der im ersten Jahr sich selbst erstmal abzahlen muss.

Nun könnte man überlegen, dass ja im Folgejahr der Miner richtig Geld abwerfen würde ... naja, über die 3.000 Euro Einspeisevergütung kommt er nicht.

Dazu kommt, dass mir der Solarstrom nicht rund um die Uhr zur Verfügung steht sondern mal mehr und mal weniger, nachts gar nicht.
Und hinzu kommt, dass die Difficulty immer weiter steigt und somit der Ertrag des Miners immer weiter fällt.

Klar kann man auch auf steigende Bitcoin-Kurse spekulieren und das auch in seine Rechnung mit einbeziehen.

Und falls man ohnehin mit Strom heizt, kann man die Wärme natürlich auch durch Mininggeräte erzeugen.

Muss jeder selber ausrechnen ob es sich lohnt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die ausführliche antwort... jedes investment hats ein risiko... die srompreise sind ja uch nicht stabil...

aber wirklich coole einsicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.