Jump to content

Drohanruf bekommen, ist ein Ausstieg nicht möglich?


Romy

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mich vor 5 Monaten (!) ebenfalls aufgrund der falschen Löwengeschichte bei Konto FX registriert, ohne mein Hirn einzuschalten. Kurz vor dem Abschluss habe ich dann gegoggelt und nicht weiter gemacht. Dann bekam ich die Aufforderung zur Bestätigung meines Kontos einige Dokumente zur Identifizierung einzureichen: Reisepasskopie, Adressverifizierung, Kreditkarte usw. und Geld einzuzahlen. Das alles habe ich nicht gemacht, sondern statt dessen um Löschung meiner Daten gebeten.

Heute, am 16.01.2019 kam ein Anruf von der "Börse in Frankfurt". Man habe meine Zugangsdaten und ich solle Geld einzahlen. Eine Kündigung würde 2400,00 € kosten und wenn ich gar nichts mache, koste das 10 000,00 €.

Ein bisschen mulmig ist mir jetzt schon... Bitte sagt mir nicht, dass ich blöd bin (das weiß ich ja selbst), sondern sagt mir, ob ich was machen muss und was.

Liebe Grüße Romy





 

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Romy:

...Eine Kündigung würde 2400,00 € kosten und wenn ich gar nichts mache, koste das 10 000,00 €...

Klassischer "wähle zwischen schlecht und noch schlechter" Trick.

Natürlich gehen hier viele auf die Kündigung ein, da Sie ja viel Geld "sparen".

 

Echt mies, dass so viele Leute über solche Wege versuchen Geld zu machen... einfach traurig.

Aber zahle da nichts! Zur Not Anwalt informieren, wenn du dir unsicher bist.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Romy:

Hallo,

ich habe mich vor 5 Monaten (!) ebenfalls aufgrund der falschen Löwengeschichte bei Konto FX registriert, ohne mein Hirn einzuschalten. Kurz vor dem Abschluss habe ich dann gegoggelt und nicht weiter gemacht. Dann bekam ich die Aufforderung zur Bestätigung meines Kontos einige Dokumente zur Identifizierung einzureichen: Reisepasskopie, Adressverifizierung, Kreditkarte usw. und Geld einzuzahlen. Das alles habe ich nicht gemacht, sondern statt dessen um Löschung meiner Daten gebeten.

Heute, am 16.01.2019 kam ein Anruf von der "Börse in Frankfurt". Man habe meine Zugangsdaten und ich solle Geld einzahlen. Eine Kündigung würde 2400,00 € kosten und wenn ich gar nichts mache, koste das 10 000,00 €.

Ein bisschen mulmig ist mir jetzt schon... Bitte sagt mir nicht, dass ich blöd bin (das weiß ich ja selbst), sondern sagt mir, ob ich was machen muss und was.

Liebe Grüße Romy

 

Beim nächsten Anruf bittest Du um Zusendung der Vertragsunterlagen, da Du diese noch nicht erhalten hast.

Fertig.

Und wenn etwas schriftlich kommt, dann eben schriftlich.

Locker bleiben, überlegt handeln und Nachweise fordern. Immer daran denken: Wer fragt, der führt, wer schreit verliert.

  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Romy:

Ich möchte mich bei euch sehr herzlich bedanken! 

Es geht mir jetzt schon etwas besser... :))

So typische Drückermethoden, völliger Schwachsinn. Börse in Frankfurt...haha..

Alles easy. Das höchste was die machen können ist dir einen gelben Brief vom amtsgericht schicken lassen. Das kann jeder, wenn ich zum amtsgericht gehe und sag der Kaiser von Kleinpütteleichen schuldet mir ne Bratwurst dann schicken die nen Brief dahin und fertig.

Schlecht ist nur wenn man auf so einen Brief nicht innerhalb von 14 Tagen beim Amtsgericht schriftlich widerspricht. Hingehn und fragen. Denn wenn man nicht drauf reagiert ist das ein Schuldanerkenntnis und di Forderung wird gültig.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb battlecore:

So typische Drückermethoden, völliger Schwachsinn. Börse in Frankfurt...haha..

Alles easy. Das höchste was die machen können ist dir einen gelben Brief vom amtsgericht schicken lassen. Das kann jeder, wenn ich zum amtsgericht gehe und sag der Kaiser von Kleinpütteleichen schuldet mir ne Bratwurst dann schicken die nen Brief dahin und fertig.

Bitte kein Halbwissen verbreiten. Ich gehe davon aus, dass du von Mahnbescheiden sprichst. Diese werden aber nur bei Geldforderungen ausgestellt. Nicht bei Bratwurstforderungen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb SkaliertDoch:

Bitte kein Halbwissen verbreiten. Ich gehe davon aus, dass du von Mahnbescheiden sprichst. Diese werden aber nur bei Geldforderungen ausgestellt. Nicht bei Bratwurstforderungen. 

Jetze nimmst es aber genau? Das Kleinpütteleichen gar keinen Kaiser hat fiel dir nicht auf? :lol:

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.