Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Christoph Bergmann

„Krypto-zu-Krypto (mit externem Wallet)“-Handel auf Bitcoin.de

Empfohlene Beiträge

Der neue “Krypto-zu-Krypto-Handel mit eigener Wallet” ermöglicht es, auf Bitcoin.de zukünftig mit vielen weiteren Coins zu handeln. Zunächst werden die Kryptowährung Dash und der ERC-Token Golem in den Handel aufgenommen.

Das Modell des “Krypto-zu-Krypto-Handels mit eigener Wallet” ist einzigartig. Die neu eingeführten Coins werden nicht auf die Wallets von Bitcoin.de eingezahlt, sondern von der privaten Wallet des Verkäufers direkt an die private Wallet des Käufers gesendet. Bitcoin.de verwaltet lediglich die Bitcoins, die als Zahlungsmittel für den Kauf der anderen Kryptowährungen dienen.

Kunden von Bitcoin.de werden mit dem Modell vertraut sein, das sich auf Bitcoin.de seit 2011 bewährt: Der Marktplatz verwahrt zwar die Bitcoins eines Verkäufers treuhänderisch, doch die in den Handel involvierten Euro werden direkt vom Bankkonto des Käufers auf das des Verkäufers überwiesen. Sobald die Euro-Transaktion bestätigt ist, gibt Bitcoin.de die reservierten Bitcoins an den Käufer frei.

Beim Krypto-zu-Krypto-Handel nehmen die neuen Währungen wie Dash (DASH) oder Golem (GNT) die Rolle des Euros ein: Sie werden von der Wallet des Verkäufers zu der des Käufers gesendet, während der Käufer die Bitcoins auf Bitcoin.de reserviert. Der Marktplatz gibt diese frei, sobald eine Transaktion bestätigt ist, was Bitcoin.de aufgrund der Transparenz der Blockchains in Echtzeit verifizieren kann.

Mehr Infos:

https://bitcoinblog.de/2019/03/29/krypto-zu-krypto-mit-externem-wallet-handel-auf-bitcoin-de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb ¯\_(ツ)_/¯:

Wie unterscheidet sich das zu https://bisq.network ?
Die Vorgehensweise ist ja relativ ähnlich und gibts dort schon seit langer Zeit.... 

Naja. die Features müssen ja nicht neu und einzigartig sein. Es reicht doch, dass das jetzt bitcoin.de ist und nicht eine namenlose Plattform sonstwo. Kann an mir liegen, aber auf Anhieb finde ich bei bisq.network kein Impressum. Wenn das da also genauso funktioniert, können die auch einfach mit Beständen abhauen. Im Falle bitcoin.de fahre ich einfach nach Herford, bei bisq weiß ich nicht, wo ich mich melden muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb fox42:

Naja. die Features müssen ja nicht neu und einzigartig sein.

Christoph hatte geschrieben "Das Modell des “Krypto-zu-Krypto-Handels mit eigener Wallet” ist einzigartig.".... und darauf war meine Frage bezogen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb fox42:

Es reicht doch, dass das jetzt bitcoin.de ist und nicht eine namenlose Plattform sonstwo. Kann an mir liegen, aber auf Anhieb finde ich bei bisq.network kein Impressum.

Dann solltest dir evtl Bisq ein wenig genauer anschauen..... vielleicht erkennst du ja dann was der "entscheidende" Unterschied ist...
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb ¯\_(ツ)_/¯:

Dann solltest dir evtl Bisq ein wenig genauer anschauen..... vielleicht erkennst du ja dann was der "entscheidende" Unterschied ist...
 

Mach ich vielleicht :)

Gut, Einzigartigkeit ist immer so eine Sache. Was ich meinte, war, es muss nicht einzigartig sein, um ein sinnvoller Schritt zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, spannender wäre es ja schon, wenn die Cryptos von beiden Seiten entsprechend reserviert/blockiert werden würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannendes neues Feature...

Noch spannender fände ich allerdings folgende Details dazu:

Wie hoch sind die Gebühren für den Crypto/Crypto-Handel?

Ab wann ist der Handel für die Nicht-Beta-User möglich?

Ab wann ist der Handel über die API möglich? Ansonsten wäre der Handel recht zäh... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb froseppl:

Wie hoch sind die Gebühren für den Crypto/Crypto-Handel?

0,5% + Transaktionskosten, die der Verkäufer trägt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb ap7fxm:

Na ja, spannender wäre es ja schon, wenn die Cryptos von beiden Seiten entsprechend reserviert/blockiert werden würden.

Das wird länger dauern, denke ich. Die aktuelle beta-Lösung ist technisch kaum ein Unterschied zu dem Bestehenden. Es werden die gleichen Cryptos in Treuhand gehalten und auf externem Weg bezahlt. Das könnten auch Muscheln oder Nachhilfestunden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb froseppl:

Komisch, bei mir funktioniert der Krypto-zu-Krypto Handel immer noch nicht, zumindest sehe ich nichts in meinem bitcoin.de Account. Auf der Seite der Bitcoin Group steht die Meldung vom 1.4.: Bitcoin Group SE bietet ab sofort Krypto-zu-Krypto-Handel auf Bitcoin.de an. War das etwa ein Aprilscherz? 😀

Ne, kein Scherz. Das ist erst einmal nur tagsüber und nur für ein paar Test-User aktiviert. Wenn das klappt, wird es aber nicht lange dauern, bis das für jeden Nutzer verfügbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Christoph Bergmann

Könntest du mal beim lieben bitcoin.de Entwicklerteam anfragen:

  • ob und wann sie die beiden neuen Trading Paare in die API mit aufnehmen (im websocket kommen sie als "dashbtc" und "gntbtc"
  • und ob die WebSockets noch zusammengeführt werden oder es bei der Trennung bleiben wird ? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin nicht ganz sicher, was du meinst ... die Trading-API wird erstmal die neuen Währungspaare nicht aufnehmen. Eventuell später. Denkbar wäre es aber, den Preis anzuzeigen. Das kommt eventuell, wenn der Krypto-zu-Krypto-Handel öffentlich wird.

Was meinst du mit den WebSockets?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Bin nicht ganz sicher, was du meinst ... die Trading-API wird erstmal die neuen Währungspaare nicht aufnehmen. Eventuell später. Denkbar wäre es aber, den Preis anzuzeigen. Das kommt eventuell, wenn der Krypto-zu-Krypto-Handel öffentlich wird.

Was meinst du mit den WebSockets?

Für BTC/EUR, ETH/EUR, etc... wird die websocket URI wss://ws2.bitcoin.de verwendet.... 
Für DASH und GNT wird die websocket URI wss://ws.3.bitcoin.de verwendet

Die alten und neuen Trading Paare sind also getrennt... Mein Frage war, ob in Zukunft Änderungen für "ALLE" Trading Paare über einen einzelne Websocket Connection gepublished werden. Änderungen im Sinne von "add_order" und "remove_order" etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Christoph Bergmann:

die Trading-API wird erstmal die neuen Währungspaare nicht aufnehmen

@Christoph Bergmann Gibt es einen Grund dafür? Das macht es denke ich für einen großen Anteil der Nutzer unattraktiv, in den Krypto-zu-Krypto Handel einzusteigen. Zumindest macht es das für mich unmöglich, mir einen Bot dafür auszudenken 😉 Und die Bots bringen meiner Meinung nach die Liquidität auf den Marktplatz bzw. in die Börsen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb froseppl:

 Gibt es einen Grund dafür?

Hat er doch geschrieben!

vor 2 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

. Das kommt eventuell, wenn der Krypto-zu-Krypto-Handel öffentlich wird.

... meine persönliche Einschätzung: Das kommt nicht nur eventuell sondern garantiert, da nur dadurch die Liquidität in den Markt gebracht werden kann und nur dadurch laufen die Kurse synchron zu anderen Handelsplätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb Jokin:
vor einer Stunde schrieb froseppl:

Gibt es einen Grund dafür?

Hat er doch geschrieben!

Ist das ein Grund!?:

vor 2 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

die Trading-API wird erstmal die neuen Währungspaare nicht aufnehmen. Eventuell später.

Ich denke nicht! 😀 Der Grund ist wahrscheinlich, dass bitcoin.de andere Prioritäten hat und es deswegen erst später integriert wird. Für mich ist es aber wie gesagt erst mit der Trading API attraktiv, deshalb warte ich auf eine schnelle Umsetzung...

vor 59 Minuten schrieb Jokin:

... meine persönliche Einschätzung: Das kommt nicht nur eventuell sondern garantiert, da nur dadurch die Liquidität in den Markt gebracht werden kann und nur dadurch laufen die Kurse synchron zu anderen Handelsplätzen.

Definitiv! Momentan sind für beide neuen Kryptopaare gerade mal 20 Kauf- und Verkaufsangebote online, das ist sehr mager. Und die sind weit entfernt von den aktuellen Kursen auf Binance, Poloniex und Co.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, eine API wäre attraktiv. Das Problem ist halt, dass man, um mit Krypto-2-Krypto Coins zu verkaufen, diese von der eigenen Wallet aus überweisen muss. Das ist für eine API natürlich problematisch. Es wäre eventuell möglich, dass User, die andere Coins auf anderen Börsen haben, dort per API eine Auszahlung triggern, aber die meisten Börsen erlauben das nicht, oder wenn, dann nur auf vorher definierte Adressen ... eventuell ist es denkbar, den reinen Kauf Krypto2Krypto per API abzuhandeln.

Aber das sind Fragen, die sich Bitcoin.de stellt, wenn der Handel öffentlich und fix ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Ja, eine API wäre attraktiv. Das Problem ist halt, dass man, um mit Krypto-2-Krypto Coins zu verkaufen, diese von der eigenen Wallet aus überweisen muss.

Ist doch nix anders wie beim SEPA Handel... 🤔

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb ¯\_(ツ)_/¯:

Ist doch nix anders wie beim SEPA Handel... 🤔

Naja, beim SEPA Handel muss der Verkäufer den Zahlungseingang ja manuell bestätigen. Beim Krypto-2-Krypto könnte man aber doch die Überweisungen vom Verkäufer- auf die Käufer-Wallet über einen Blockexplorer nachvollziehen und bei genügend Bestätigungen die BTCs dem Verkäufer automatisch gutschreiben. So wär's komplett automatisch und ideal für das API Trading. Das dürfte doch keine Probleme machen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe ein konzeptionelles Problem.

Als Käufer muss ich eine externe Adresse angeben, ich habe keine Möglichkeit die Dash auf eine Wallet bei Bitcoin.de übertragen zu lassen.

Als Verkäufer muss ich mir die Bitcoins auf eine Wallet bei bitcoin.de übertragen lassen. Ich habe keine Möglichkeit mir diese auf eine externe Adresse schicken zu lassen.

Entweder ich habe auch eine Dash-Wallet bei bitcoin.de oder ich kann auch externe BTC-Adressen angeben.

Aber derzeit ist das nicht konsequent.

 

Die eigentlichen Probleme starten aber erst bei den Sonderfällen:

... Käufer gibt falsche Empfänger-Dash-Adresse an. 

... Verkäufer sendet falsche Menge Dash.

Wie sieht das seitens des Supports aus, das lässt sich alles nur schwer treuhänderisch betreuen?

 

Ich finde es ja gut, dass Dash direkt von Kundenwallet zu Kundenwallet gehen, aber besser fände ich eine zentrale Wallet bei bitcoin.de wie heute schon mit bitcoin, Ether, etc. Diese mit Auszahlungsmöglichkeit und Einzahlungsmöglichkeit wie gehabt. Nur eben mit der Möglichkeit auch direkt gegen BTC zu tauschen. Oder Dash auch mit Euros kaufen zu können.

... oder zumindest auswählbar ob die gekauften Dash direkt ausgezahlt werden sollen oder der internen Wallet gutgeschrieben werden sollen.

  • Love it 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jokin korrekt => das ist für die Anwender alles sehr kompliziert, sowohl technisch als auch später ggf. rechtlich - viele "wenn danns" und das verschachtelt.

 

Daher:

Am 30.3.2019 um 13:15 schrieb ap7fxm:

Na ja, spannender wäre es ja schon, wenn die Cryptos von beiden Seiten entsprechend reserviert/blockiert werden würden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb ap7fxm:

Na ja, spannender wäre es ja schon, wenn die Cryptos von beiden Seiten entsprechend reserviert/blockiert werden würden.

Ja, genau - das wäre dann auch "echter" Expresshandel ohne dass da irgendjemand manuell etwas bestätigen muss oder auf der Blockchain nachgeschaut werden muss.

Dass der Käufer im Anschluss mit dem Kauf direkt das Transferieren auf seine Wallet einstellen kann, finde ich gut und sollte auch bei allen anderen Währungen so funktionieren.

Es gibt ja bereits "Mein Adresspool" als Eintrag. Aber auch das erscheint mir viel zu kompliziert.

- Warum denn mehrere Adressen in ein Feld eingeben?
... einfach nur eine Adresse und gut ist
- Warum denn die Anzahl der Verwendungen vorgeben?
... einfach weg damit und gut ist

Man muss dem Anwender nun wirklich nicht alles abnehmen, der kann sich selber darum kümmern seine Adressen von Zeit zu Zeit zu erneuern - so er das denn möchte.

Diese Adresspools gibt es nur für Dash und Golem derzeit. Jedoch macht es absolut Sinn diese auch für alle anderen Währungen anlegen zu lassen und dann direkt dahinter einen Link zur Auszahlung ... dadurch wird die Adresse und der Kommentar direkt in die Auszahlungsseite übernommen und es muss nur noch der Betrag und die Authentifizierung eingefügt werden - fertig.

Bei den Auszahlungen kann das Gebührenfeld auch ersatzlos entfallen, denn wer passt da schon die Gebühren an und setzt die hoch? Mittlerweile werden die Auszahlungen ohnehin bestmöglich gebündelt und wenn halt nicht binnen zehn Minuten ausreichend Auszahlungen zusammenkommen, dann eben in 20 oder 30 Minuten - sollte niemanden wirklich jucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.