Jump to content
HHMD

IOTA als Währungsspekulation?

Empfohlene Beiträge

Werte Forenten, 

den Ansatz von IOTA (tanglebasiert, Ausrichtung auf Microzahlungen beim IOT)  finde ich grundsätzlich sehr interessant.

Nehmen wir mal an, diese Dienstleistung setzt sich durch und der IOTA wird dabei als Zahlungsmittel auch akzeptiert.  Gäbe es vor diesem Hintergrund schon jetzt einen Grund, sich Miotas zu kaufen? Woher sollte eine Steigerung zum Euro erfolgen?

Nach meinem Verständnis werden die ja nicht geschürft, sondern sind schon alle da. Der Wert eines einzelnen Iotas wird ja immer winzig bleiben müssen (sonst könnte man ja gleich in €-Cents abrechnen), es müssten also ggf. noch zusätzliche Mengen freigegeben werden ..

Wie sehr Ihr das?

Besten Dank im voraus HHMD

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb HHMD:

Werte Forenten, 

den Ansatz von IOTA (tanglebasiert, Ausrichtung auf Microzahlungen beim IOT)  finde ich grundsätzlich sehr interessant.

Nehmen wir mal an, diese Dienstleistung setzt sich durch und der IOTA wird dabei als Zahlungsmittel auch akzeptiert.  Gäbe es vor diesem Hintergrund schon jetzt einen Grund, sich Miotas zu kaufen? Woher sollte eine Steigerung zum Euro erfolgen?

Nach meinem Verständnis werden die ja nicht geschürft, sondern sind schon alle da. Der Wert eines einzelnen Iotas wird ja immer winzig bleiben müssen (sonst könnte man ja gleich in €-Cents abrechnen), es müssten also ggf. noch zusätzliche Mengen freigegeben werden ..

Wie sehr Ihr das?

Besten Dank im voraus HHMD

 

 

vermutlich geht es dabei nicht um die einzelnen Zahlungen, sondern um die schiere Menge. Die Beschreibung des Teiles sollte Klarheit bringen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Ab dem Moment, wenn der Coordicide durchgeführt wurde, benötigst du den Token um Mama (eine interne Währung im zukünftigen IOTA Netzwerk, die ein gewisses Vertrauen repräsentiert) zu generieren. 

2. Darüber hinaus benötigst du den Token, wenn du Colored Coins erschaffen möchtest. Colored Coins sind mit "echten" IOTA Tokens verknüpft. 

3.Du benötigst den Token, wenn du Werte im Netzwerk transferieren möchtest. 

4. Ggf. benötigst du auch den Token im Rahmen von Smart Contracts IOTA Netzwerk. 

Und natürlich gilt es hier auch den potentiell vorhandenen spekulativen Aspekt zu berücksichtigen. Steigt der Wert des Tokens, wenn die Technologie in einem größeren Rahmen Anwendung findet. 

An dem Punkt möchte ich gerne auf eine Studie der Firma Fundstrat verweisen. 

Klick

Die Studie ist sehr umfangreich und beleuchtet eine mögliche Preisentwicklung, sofern sich die Technologie durchsetzen sollte. 

bearbeitet von Iota-Juenger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.7.2020 um 16:33 schrieb HHMD:

Nehmen wir mal an, diese Dienstleistung setzt sich durch und der IOTA wird dabei als Zahlungsmittel auch akzeptiert.  Gäbe es vor diesem Hintergrund schon jetzt einen Grund, sich Miotas zu kaufen? Woher sollte eine Steigerung zum Euro erfolgen?

Nach meinem Verständnis werden die ja nicht geschürft, sondern sind schon alle da. Der Wert eines einzelnen Iotas wird ja immer winzig bleiben müssen (sonst könnte man ja gleich in €-Cents abrechnen), es müssten also ggf. noch zusätzliche Mengen freigegeben werden ..

Zum ersten Absatz:

Etwas, das sich durchsetzt,bekommt eine höhere Nachfrage. Diese Steigert bei gleichem Angebot den Preis. Egal ob es um Kartoffeln geht oder um IOTA.

Zum zweiten Absatz: 

Momentan kostet ein MIOTA etwa $0,30. Ein MIOTA sind ein Megaiota, also eine Million Iota. Die kleinste Einheit "Iota" ist also etwa 0,0000003 Dollar wert. Selbst bei einem vertausendfachen des Kurses kann man noch weitaus kleinere Beträge bezahlen, als mit jeder Währung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.7.2020 um 16:33 schrieb HHMD:

Nehmen wir mal an, diese Dienstleistung setzt sich durch und der IOTA wird dabei als Zahlungsmittel auch akzeptiert. Gäbe es vor diesem Hintergrund schon jetzt einen Grund, sich Miotas zu kaufen? Woher sollte eine Steigerung zum Euro erfolgen?

Sagen wir IOTA setzt sich durch. Also die Technik. Die Welt, das Finanzwesen finden das super. Glaubst du, dass Banken, Industrie usw. überteuert von Börsen IOTAs kaufen, wodurch du profitieren würdest? Oder würden sie einfach die Open-Source Quelle nehmen, bisschen selbst modifizieren, erweitern anders benennen und so die erfolgreiche Technik benutzen? Ich tippe auf letzteres.

 

Am 29.7.2020 um 16:33 schrieb HHMD:

Nach meinem Verständnis werden die ja nicht geschürft, sondern sind schon alle da.

Der Wert eines einzelnen Iotas wird ja immer winzig bleiben müssen (sonst könnte man ja gleich in €-Cents abrechnen), es müssten also ggf. noch zusätzliche Mengen freigegeben werden ..

Wie sehr Ihr das?

Richtig. Und es kann jederzeit eine beliebige Menge erzeugt werden. Ohne Hardware-Anschaffung, ohne Konkurrenz, ohne Stromverbrauch.

 

Zudem ist IOTA Zentral. IOTA ist quasi nichts anderes als eine Instanz, die mit einer "Technik" Geld druckt (Gelddruckmaschine). Nun hoffen Anleger, die Währung dieser Gelddruckmaschine kaufen, dass die Währung von vielen benutzt wird. Sie denken aber nicht daran, dass die Länder/Nutzer auf die Idee kommen könnten, selber Geld und ihre eigene Währung mit dieser Gelddruckmaschine (Open Source) zu drucken. Sie hoffen, dass Länder die bereits vorhandene Währung überteuert auf Börsen kaufen. Auch wenn es nicht Open Source wäre, würde IOTA die Gelddruckmaschine verkaufen (Ripple scheint diesen Weg zu gehen).

 

Der Anleger würde also nicht wirklich etwas davon haben, wenn sich die Technik durchsetzt. Außer IOTA erhöht nicht die Menge der aktuellen Coins, patentiert seine Technik und verspricht (z.B. durch Smart-Contracts), bei Gewinn durch Verkauf/Systempflege usw. ein Teil des Gewinns für den Kauf von IOTA auf Börsen einzusetzen und die Coins zu verbrennen. Also sowas wie Aktien und Dividendenausschüttung quasi.

 

Schürfen wie bei Bitcoin ist etwas anderes. Damit eine bestimmte BTC Menge entsteht, wird Strom verbraucht. Die Menge ist begrenzt, die Menge die geschürft werden kann ist begrenzt und wird immer weniger, der Aufwand und die Strompreise steigen. Jeder kann sich an diesem Verfahren beteiligen. Es ist nicht zentral. Jeder kann Gold schürfen gehen. Nachahmen ist nicht so einfach und braucht eine lange Vorlaufzeit. BTC ist schon seit 2009 da und hat bei 0 gestartet. Quasi die Menschheit entdeckt Gold für sich in verschiedenen Regionen, leistet Arbeit um Gold zu haben. Bei IOTA ist alles ohne ständige Arbeit/Leistung schon da und kann jederzeit auch erhöht werden.

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
26 minutes ago, coinboy said:

Sagen wir IOTA setzt sich durch. Also die Technik. Die Welt, das Finanzwesen finden das super. Glaubst du, dass Banken, Industrie usw. überteuert von Börsen IOTAs kaufen, wodurch du profitieren würdest? Oder würden sie einfach die Open-Source Quelle nehmen, bisschen selbst modifizieren, erweitern anders benennen und so die erfolgreiche Technik benutzen? Ich tippe auf letzteres.

 

Richtig. Und es kann jederzeit eine beliebige Menge erzeugt werden. Ohne Hardware-Anschaffung, ohne Konkurrenz, ohne Stromverbrauch.

 

Zudem ist IOTA Zentral. IOTA ist quasi nichts anderes als eine Instanz, die mit einer "Technik" Geld druckt (Gelddruckmaschine). Nun hoffen Anleger, die Währung dieser Gelddruckmaschine kaufen, dass die Währung von vielen benutzt wird. Sie denken aber nicht daran, dass die Länder/Nutzer auf die Idee kommen könnten, selber Geld und ihre eigene Währung mit dieser Gelddruckmaschine (Open Source) zu drucken. Sie hoffen, dass Länder die bereits vorhandene Währung überteuert auf Börsen kaufen. Auch wenn es nicht Open Source wäre, würde IOTA die Gelddruckmaschine verkaufen (Ripple scheint diesen Weg zu gehen).

 

Der Anleger würde also nicht wirklich etwas davon haben, wenn sich die Technik durchsetzt. Außer IOTA erhöht nicht die Menge der aktuellen Coins, patentiert seine Technik und verspricht (z.B. durch Smart-Contracts), bei Gewinn durch Verkauf/Systempflege usw. ein Teil des Gewinns für den Kauf von IOTA auf Börsen einzusetzen und die Coins zu verbrennen. Also sowas wie Aktien und Dividendenausschüttung quasi.

 

 

So viel schwachsinn muss man selten lesen, sorry :D:D

Das hat auch nichts mit IOTA an sich oder sonst was zu tun. Aber du vereinfachst dinge sowas von.

Mach doch einfach mal dein eigenes Facebook und werd Milliardär, du genie.

  • Haha 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb thewave:

So viel schwachsinn muss man selten lesen, sorry :D:D

Das hat auch nichts mit IOTA an sich oder sonst was zu tun. Aber du vereinfachst dinge sowas von.

Mach doch einfach mal dein eigenes Facebook und werd Milliardär, du genie.

Dann lass mal deine Version hören 😉. Wenn du überhaupt als Fanboy in der Lage bist etwas neutral einzuschätzen.

 

Facebook habe ich zwar nicht gemacht, dafür aber viele andere Projekte realisiert und auch gut verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb thewave:

So viel schwachsinn muss man selten lesen, sorry :D:D

Das hat auch nichts mit IOTA an sich oder sonst was zu tun. Aber du vereinfachst dinge sowas von.

Mach doch einfach mal dein eigenes Facebook und werd Milliardär, du genie.

Ich muss thewave zustimmen, viele deiner Aussagen sind etwas wirr oder einfach falsch. Ja, das jetzige IOTA ist zentral. Das ist aber nur noch eine Frage der Zeit. Bereits jetzt kannst du dir von dezentralen Testnetz Variante deine eigene Meinung bilden. 

Größere Mengen IOTAs werden nicht über Börsen gekauft, sondern via OTC. Die IOTA Stiftung hat bereits seit längerem eine Partnerschaft mit Cumberland um die entsprechende Nachfrage zu decken. 

Aktuell wird daran gearbeitet, die Technologie als weltweiten Standard zu etablieren. Konkret geht es darum, ein open-source Datenübertragungsprotokoll zu liefern, dass im Bereich der Schnittstelle zwischen Permissioned-Ledger, Cloud-Solutions und ERP Systemen eingesetzt wird. Erst in zweiter Linie ist IOTA als "Transaktions-Protokoll" gedacht. Wo dort jetzt genau deine "Gelddruck Maschine auftauchen soll, erschließt sich mir nicht. Darüber hinaus ist die Menge aller IOTAs ebenso festgesetzt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, coinboy said:

Dann lass mal deine Version hören 😉. Wenn du überhaupt als Fanboy in der Lage bist etwas neutral einzuschätzen.

 

Facebook habe ich zwar nicht gemacht, dafür aber viele andere Projekte realisiert und auch gut verdient.

Frag mal die Leute aus dem IOTA thread ob ich IOTA fanboy bin.

Aber was du da schreibst ist einfach sowas von verkürzt und sollte so einfach nicht stehen gelassen werden.

Projekte leben natürlich in großem Umfang auch vom Netzwerkeffekt. Was ist denn mit den ganzen anderen sozialen Netzwerken wie Google Plus etc.? Alle vollkommen irrelevant, teilweise eingestellt, weil Facebook mit Abstand den größten Netzwerkeffekt hat. Wie viele Versuche gab es vor Snapchat genau solch eine App umzusetzen? Unzählige. Amazon ist auch leicht kopierbar. Nur leider wird sich niemand für dein Amazon interessieren.

Deine Behauptungen, jede Firma würde einfach ihr eigenes Ding machen ist einfach völlig verkürzt und unüberlegt. 

Ich bin wieder raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor einer Stunde schrieb Iota-Juenger:

Aktuell wird daran gearbeitet, die Technologie als weltweiten Standard zu etablieren. Konkret geht es darum, ein open-source Datenübertragungsprotokoll zu liefern, dass im Bereich der Schnittstelle zwischen Permissioned-Ledger, Cloud-Solutions und ERP Systemen eingesetzt wird. Erst in zweiter Linie ist IOTA als "Transaktions-Protokoll" gedacht. Wo dort jetzt genau deine "Gelddruck Maschine auftauchen soll, erschließt sich mir nicht. Darüber hinaus ist die Menge aller IOTAs ebenso festgesetzt. 

Titel dieses Threads ist "IOTA als Währungsspekulation?" und der TE hat folgendes gefragt:

 

Am 29.7.2020 um 16:33 schrieb HHMD:

Werte Forenten, 

den Ansatz von IOTA (tanglebasiert, Ausrichtung auf Microzahlungen beim IOT)  finde ich grundsätzlich sehr interessant.

Nehmen wir mal an, diese Dienstleistung setzt sich durch und der IOTA wird dabei als Zahlungsmittel auch akzeptiert.  Gäbe es vor diesem Hintergrund schon jetzt einen Grund, sich Miotas zu kaufen? Woher sollte eine Steigerung zum Euro erfolgen?

Die Frage des TEs war also, woher eine Steigerung zum Euro kommen soll, wenn IOTA als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Und genau hier kommt meine Meinung dazu mit einem Beispiel mit der Gelddruckmaschine:

 

Mit "Gelddruckmaschinen" drucken Staaten ihre Währungen aus. Diesen Prozess steuern die Staaten selber. Werte können aus dem Nichts erschaffen (gedruckt) werden.

Gold ist überall auf der Welt verteilt. Viele Länder sind daran beteiligt. Von Mutter Natur aus gibt es eine bestimmte Menge. Gold Erzeugung erfordert Aufwand und Geld.

Um die Frage zu beantworten, wie die Steigerung zum Euro erfolgen soll (als Zahlungsmittel): Zum Werterhalt oder sogar Steigerung sollte man eher in "Gold-Coins" statt "Währung-Coins" gehen. IOTA zählt definitv nicht als ein "Gold-Coin".

Sicherlich gibt es viel mehr als "Gold-Coins" oder "Währung-Coins" (z.B. ETH). Vielleicht zählt IOTA auch dazu, kenne mich nicht aus. Und alles lässt sich auch nicht in Gold oder Währung-Coins einordnen. Bevor man mir Vereinfachung vorwirft.

 

vor 56 Minuten schrieb thewave:

Deine Behauptungen, jede Firma würde einfach ihr eigenes Ding machen ist einfach völlig verkürzt und unüberlegt. 

Ich bin wieder raus.

Wenn die Firma nicht nur vom Geld des Anlegers profitiert und beim Erfolg/Gewinn auch ein Teil zurück gibt, dann ist alles in Ordnung. Wie das Aussehen könnte? Z.B. wie bei Binance Coin (BNB), wo mit ein Teil der Gewinne die Coins vom Markt zurück gekauft und verbrannt werden, Gebührenerlass auf der Börse.

Jedoch aus dem Nichts Coins erschaffen, wegen hoher Nachfrage/Hype die eigenen Taschen füllen oder ein Vorteil für sich selbst einbauen (siehe z.B.bei Dash "Instamining"), bei Erfolg den Anlegern nichts zurückgeben, da ist das Kapital als Werterhalt oder Steigerung nicht gut aufgehoben. Das ist dann reines Zocken mit der Hoffnung, dass es einen Dümmeren gibt, der das noch teurer abkauft.

Wird man von IOTA als Coin-Besitzer profitieren, wenn die Technik sich durchsetzt und ein Erfolg wird (soll ja nicht nur als Transaktionsprotokoll dienen)? Also nicht nur die Hoffnung, dass ein Anderer das teurer abkauft?

bearbeitet von coinboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb coinboy:

 

Titel dieses Threads ist "IOTA als Währungsspekulation?" und der TE hat folgendes gefragt:

 

Die Frage des TEs war also, woher eine Steigerung zum Euro kommen soll, wenn IOTA als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Und genau hier kommt meine Meinung dazu mit einem Beispiel mit der Gelddruckmaschine

Wird man von IOTA als Coin-Besitzer profitieren, wenn die Technik sich durchsetzt und ein Erfolg wird (soll ja nicht nur als Transaktionsprotokoll dienen)? Also nicht nur die Hoffnung, dass ein Anderer das teurer abkauft?

Du hast von dem Projekt IOTA und deren technischen Umsetzung keine Ahnung, willst dann aber mit pauschalen Annahmen Rückschlüsse ziehen, wieso sich ein Kauf nicht lohnt. Oben im Thread habe ich  4 Punkte aufgelistet, bei denen ich die Nutzung des Tokens aufgelistet habe. 

Du musst Iota Coins besitzen, um MANA zu generieren. Dadurch alleine existiert bereits ein Anreiz Coins zu erwerben. Was mit einer steigenden Nachfrage bei einer begrenzt vorhandenen Menge gleichzusetzen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Thrym:

Momentan kostet ein MIOTA etwa $0,30. Ein MIOTA sind ein Megaiota, also eine Million Iota. Die kleinste Einheit "Iota" ist also etwa 0,0000003 Dollar wert. Selbst bei einem vertausendfachen des Kurses kann man noch weitaus kleinere Beträge bezahlen, als mit jeder Währung.

Kann ein Iota nicht auch noch eine Kommastelle haben? Wenn aufs mal ein iota = 1 Euro wert hat? 🤷‍♀️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Freiheit:

Kann ein Iota nicht auch noch eine Kommastelle haben? Wenn aufs mal ein iota = 1 Euro wert hat? 🤷‍♀️

Theoretisch besteht die Möglichkeit, den Supply zu erhöhen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Freiheit:

Kann ein Iota nicht auch noch eine Kommastelle haben? Wenn aufs mal ein iota = 1 Euro wert hat? 🤷‍♀️

Wenn dieser Fall eintreffen sollte, ist mir das egal, dann kriege ich von dieser Technik nicht mehr viel mit. Weil ich dann den Rest meines Lebens in meinem Pallast auf meiner Privatinsel verbringe 😄

 

Wird aber auch nicht passieren. Ich habe irgendwann mal milchmädchenmäßig ausgerechnet, dass ein MIOTA bei etwa 80000 Euro stünde, wenn Iota die einzige Weltwährung wäre. Du wirst dich also mit maximal 8 Cent pro Iota begnügen müssen 😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Thrym:
vor 8 Stunden schrieb Freiheit:

Kann ein Iota nicht auch noch eine Kommastelle haben? Wenn aufs mal ein iota = 1 Euro wert hat? 🤷‍♀️

Wenn dieser Fall eintreffen sollte, ist mir das egal, dann kriege ich von dieser Technik nicht mehr viel mit. Weil ich dann den Rest meines Lebens in meinem Pallast auf meiner Privatinsel verbringe 😄

 

glaube ich nicht. die wahrscheinlichere Variante könnte dann sein:
Euro ist praktisch wertlos geworden...

Spannend finde ich den Vergleich Crypto / Gold. Das sagt IMHO viel mehr aus, als absolute Zahlen in einer Fiat Währung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb fjvbit:

Spannend finde ich den Vergleich Crypto / Gold. Das sagt IMHO viel mehr aus, als absolute Zahlen in einer Fiat Währung...

Spannend wäre es auch zu wissen, ob du mal die neue IOTA Nodesoftware ausprobiert hast :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Iota-Juenger:

Spannend wäre es auch zu wissen, ob du mal die neue IOTA Nodesoftware ausprobiert hast :)

ist auf meiner ToDo. Aber ich bin noch nicht dazu gekommen, zu viel zu tun :)

Ich habe auch gesehen, dass sich mit API etwas verbessert hat. Mal gucken :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank an alle!

Ich möchte das für mich aber noch auf eine einfache Fragestellung reduzieren:

Ich die IOTA-Menge beliebig erhöhbar? Wenn ja: Wer/was hat darauf Einfluss?

Gruß in die Runde

HHMD

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb HHMD:

Vielen Dank an alle!

Ich möchte das für mich aber noch auf eine einfache Fragestellung reduzieren:

Ich die IOTA-Menge beliebig erhöhbar? Wenn ja: Wer/was hat darauf Einfluss?

Gruß in die Runde

HHMD

Die Frage wird dir niemand hier beantworten können. Da musst du direkt ins Discord in die IOTA Devs persönlich fragen. Einladung - klick

bearbeitet von Iota-Juenger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.