Jump to content

Gedankenspielerei


Recommended Posts

Mir ist heute aus mir Unerklärlichen Gründen ein Gedanke gekommen-

Was wäre, wenn Kryptowährung, die ja zweifelsohne in den "Kinderschuhen" steckt

und einen enormen Zuwachs erfährt, eines Tages das "normale" Geld komplett ablöst....

Es gäbe also keine Euro`s mehr, keine Dollar, Yen, Sloti, Dinare, Rubel oder sonstiges Geld.

Was würde sich für die Kurse ändern- wie würde sich das auf den Wert von BTC oder andere

Coins auswirken- woran würde sich der Wert vom BTC dann messen/ festmachen?

Vielleicht am Goldpreis, oder gar am Doge?  😁

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Ramiruez:

Mir ist heute aus mir Unerklärlichen Gründen ein Gedanke gekommen-

Was wäre, wenn Kryptowährung, die ja zweifelsohne in den "Kinderschuhen" steckt

und einen enormen Zuwachs erfährt, eines Tages das "normale" Geld komplett ablöst....

Es gäbe also keine Euro`s mehr, keine Dollar, Yen, Sloti, Dinare, Rubel oder sonstiges Geld.

Was würde sich für die Kurse ändern- wie würde sich das auf den Wert von BTC oder andere

Coins auswirken- woran würde sich der Wert vom BTC dann messen/ festmachen?

Vielleicht am Goldpreis, oder gar am Doge?  😁

Rs gäbe dann keine Volatilität mehr, denn die derzeitige Volatilität entsteht weil alles gegen Dollar usw. gerechnet wird.

BTC wäre dann stabil immer beim gleichen Kurs falls BTC die neue Währung ist. Denn anders würde es auch nicht funktionieren.

Man kann ja keinem erzählen das er morgens für 10 Brötchen 10 btc bezahlen soll und am nächsten Tag dann 20.

Aber das heisst auch das dann alle anderen Coins die auch nicht mehr gegen Dollar gerechnet werden, nun gegen BTC gerechnet werden. Also wäre die Volatilität dann eben dort.

Im Prinzip würde sich also garnix ändern.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube es werden mehr Regulierungen kommen die die eine oder andere Rugpull-coin/shitcoin unterbinden werden. Ausserdem werden wohl durch eine massiv ansteigende Marktkapitalisierung aufgrund erhöhter Anwenderzahlen Dumps von Whales nicht mehr so massive Auswirkungen auf die Kurse haben.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Ramiruez:

Mir ist heute aus mir Unerklärlichen Gründen ein Gedanke gekommen-

Was wäre, wenn Kryptowährung, die ja zweifelsohne in den "Kinderschuhen" steckt

und einen enormen Zuwachs erfährt, eines Tages das "normale" Geld komplett ablöst....

Es gäbe also keine Euro`s mehr, keine Dollar, Yen, Sloti, Dinare, Rubel oder sonstiges Geld.

Was würde sich für die Kurse ändern- wie würde sich das auf den Wert von BTC oder andere

Coins auswirken- woran würde sich der Wert vom BTC dann messen/ festmachen?

Vielleicht am Goldpreis, oder gar am Doge?  😁

Bis dorthin sind wir mit Musk schon auf dem Mars.

...DOGE ist natürlich die Mars-Währung.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Ramiruez:

Mir ist heute aus mir Unerklärlichen Gründen ein Gedanke gekommen-

Was wäre, wenn Kryptowährung, die ja zweifelsohne in den "Kinderschuhen" steckt

und einen enormen Zuwachs erfährt, eines Tages das "normale" Geld komplett ablöst....

Es gäbe also keine Euro`s mehr, keine Dollar, Yen, Sloti, Dinare, Rubel oder sonstiges Geld.

Was würde sich für die Kurse ändern- wie würde sich das auf den Wert von BTC oder andere

Coins auswirken- woran würde sich der Wert vom BTC dann messen/ festmachen?

Vielleicht am Goldpreis, oder gar am Doge?  😁

 

Die Welt mit BTC und ohne Fiat-Währung, also wo Löhne, Steuern, Internationaler Handel usw. mit BTC bezahlt wird, wäre eine pure Geld/Reichtumdiktatur. Oder anders ausgedrückt: Bitcoin-Diktatur.

 

Diejenigen, die früh genug an viel BTC gekommen sind, sichern ihr Reichtum bis in die Ewigkeit durch Nichtstun und können diese an ihre Erben weitergeben. Von Tag zu Tag steigt ihre Kaufkraft, weil täglich BTCs verloren gehen (fahrlässiger Umgang, Tod usw.). Die Bevölkerungsanzahl auf der Welt steigt, während BTC-Menge abnimmt.

 

Stell dir von, ein Autokrat oder Dikator ergreift die Macht und hat Zugriff auf das Geld/Vermögen eines Landes. Das Volk will ihn nicht mehr, ist davor ihn abzuwählen oder zu stürzen. Und er vernichtet die Private-Keys. Das Land bzw. die Gesellschaft wäre für die Ewigkeit verdammt. Und in dem Augenblick werden die Bestände aller anderen Ländern wertvoller, weil eine große Menge aus dem Markt verschwindet.  Egal wie Stark die Wirtschaft dieses Landes in der Zukunft wird, an die vorherige BTC-Summe kommt man nicht mehr heran. Das Land kann nie mehr aufholen und muss sich für immer unterordnen. Stärkere Länder würden das nicht akzeptieren und wir würden nur Kriege erleben.

 

Wer als Waisenkind geboren wird (z.B. 91 Jahre nach BTC), bleibt für immer ein Sklave. Weil es keine Eltern hat (die auch Eltern hatten), die BTC vererbt haben. Alle die BTC geerbt bekommen haben, sind für die Ewigkeit Mulitmillionäre und Multi-Milliardäre (kann man nicht sein, es gibt nur 21 Millionen BTC... Versteht was ich damit meine), die sie auch ihren Kindern weitergeben können. Die auch Nichtstun müssen und ihren Kindern weitergeben können. Das Waisenkind und seine Kinder in der Zukunft bekommen nie die Chance, Reichtum zu erlangen. Egal welche Leistung sie erbringen. Auch wenn sie Heilung für alle Krebsarten finden würden, würden sie nicht zu dem Reichtum erlangen, den die Glücklichen durch Vererbung über Generationen bekommen haben. Die 91 Jahre, in denen BTC gestiegen ist, kann man mit keiner Arbeit verdienen bzw. sparen. Denn die Löhne in BTC sinken kontinuierlich, es kommen immer weniger BTCs.

 

Die Gesellschaft würde kranke Züge annehmen. Beispielsweise: Würde man 3 Jahre auf Urlaub verzichten, könnte man mit den BTCs vllt. 10 fach mehr Kaufkraft die nächsten Jahre haben. Würde man keine Aktien von Firmen kaufen, die Krebs erforschen, wo nicht sicher ist, ob sie je Krebs heilen können, könnte die Kaufkraft durch stures BTC halten von alleine x-fachen Wert annehmen. Würde man auf Tabletten verzichten und die Schmerzen ertragen, könnte man vielleicht in 5 Jahren damit eine Wohnung mehr leisten. Lieber keine Immobilien zur Vermietung bauen, weil die Mieter jedes Jahr immer weniger Miete zahlen (weil ihre Löhne in BTC immer sinken). Oder eine lebenswichtige OP lieber nicht in Anspruch nehmen, um den Kindern mehr Kaufkraft zu hinterlassen.

 

Fazit: Egal wie sehr man es dreht und wendet: Eine einzige deflationäre Währung für die Welt wäre sehr gefährlich. Wer wünscht sich in so einer Welt zu leben? Lieber eine Welt wo es Kryptocoins und Fiat-Währungen gibt.

Edited by coinboy
  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb coinboy:

Fazit: Egal wie sehr man es dreht und wendet: Eine einzige deflationäre Währung für die Welt wäre sehr gefährlich. Wer wünscht sich in so einer Welt zu leben? Lieber eine Welt wo es Kryptocoins und Fiat-Währungen gibt.

Bin ich komplett bei dir!!

Hat schon nen Grund warum damals auch die Goldpreisbindung aufgehoben wurde.

Und das Argument mancher BTC-Maxis, so ne Entwicklung wäre gut, das würde unseren kranken Konsum einschränken, ist konstruiert und vorgeschoben, in Wirklichkeit würde es wie du sagst eine extreme Spaltung in der Gesellschaft zementieren und die Wirtschaft lähmen..

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Männergruppe Monk:

Genau das stimmt nicht. Die Volatilität von der Du redest würde sich auf den Preis eines Produkt wiederspiegeln, also zurückwandern zum Produkt. Wenn Du nur eine Währung hast, spielt sich das dann über den einzelenen Preis ab. Das kannst Du sehr schön im Euro sehen, was ein Hamburger in Hamburg kostet und einer in Athen. 

Der sogenannte Hamburger Index (gibt es wirklich) kann das gut zeigen. Dies alles unter der Bedingung es gibt nur BTC.

Das ist aber Kaufkraft. Und nicht der Preis an der Exchange den BTC haben würde. Oder wie?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Männergruppe Monk:

Nein, Du redest von Volatilität. Diese wandert von der Umrechnung in die Produkte, wenn Du nur eine Abrechnungseinheit hast.

Kaufkraft ist was anderes.

Ich meine den Kurs von BTC, der bleibt dann stabil weil er jetzt gegen Dollar usw. gerechnet wird, wenn das wegfällt ists aus mit dem gegenrechnen und somist ist auch die Volatilität in Dollar weg. Also Stablecoin.

Stattdessen würden die restlichen Coins dann gegen BTC gerechnet werden. Folglich bleibt die Volatilität dort erhalten.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb battlecore:

Ich meine den Kurs von BTC, der bleibt dann stabil weil er jetzt gegen Dollar usw. gerechnet wird, wenn das wegfällt ists aus mit dem gegenrechnen und somist ist auch die Volatilität in Dollar weg. Also Stablecoin.

Stattdessen würden die restlichen Coins dann gegen BTC gerechnet werden. Folglich bleibt die Volatilität dort erhalten.

Naja, Volatilität bedeutet, stark im Wert schwankend. Die allgemein akzeptierte Masseinheit für "Wert" ist halt momentan der Dollar. Nur weil der wegfällt, wäre eine eventuelle Volatilität noch lang nicht weg, auch wenn BTC die einzig anerkannte Währung wäre, könnte diese immer noch stark im Wert schwanken, also "volatil" sein, nur müsste man sich ne neue Masseinheit suchen, in diesem Fall am besten einen durchschnittlichen Warenkorb, oder eben den Preis eines Hamburgers, eines Hühnereis, was auch immer.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.