Jump to content

Sextortion: Mehr als 4000 BTC erbeutet


Recommended Posts

Ein Sextortion-Opfer hat eine Mail erhalten, in der es aufgefordert wird, innerhalb von 48h $1000 in Bitcoin an die Adresse 1GYNGZLEUGkkQjHo19dHDnGE87WsAiGLLB zu zahlen, andernfalls wird ein aufgenommenes intimes Video des Opfers an alle seine E-Mail-Kontakte gesendet. Kann der Erpresser nur mit Kenntnis der Bitcoin-Adresse aufgespürt werden? In diesem Fall scheint die gesuchte Person nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein.

Eine kostenlose Kurzanalyse mit unserem Tool "Bitcoin Privacy Check" (s.u.) zeigt bereits die Verbindung zu einem Binance-Kunden:. Für weniger als $100 ist ein Bericht von forensicsone fuer eine Bitcoinadresse erhältlich, dieser zeigt, dass die Adresse Gelder an eine bestimmte Binance-Einzahlungsadresse geschickt hat.

Aber das Erstaunliche ist, dass der Erpresser trotz des naiven Ansatzes in der Lage war, viele Millionen $ (mehr als 4.000 BTC) von Tausenden von Leuten einzusammeln, obwohl Binance bereits bei 2 BTC einen Identitaetsnachweis verlangt und es Hunderte von Strafanzeigen bei der Polizei gab.

Ich schließe daraus, dass unsere Polizei einfach nicht genug Experten hat, um so etwas zu verfolgen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb btctester.com:

Ein Sextortion-Opfer hat eine Mail erhalten, in der es aufgefordert wird, innerhalb von 48h $1000 in Bitcoin an die Adresse 1GYNGZLEUGkkQjHo19dHDnGE87WsAiGLLB zu zahlen, andernfalls wird ein aufgenommenes intimes Video des Opfers an alle seine E-Mail-Kontakte gesendet. Kann der Erpresser nur mit Kenntnis der Bitcoin-Adresse aufgespürt werden? In diesem Fall scheint die gesuchte Person nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein.

Eine kostenlose Kurzanalyse mit unserem Tool "Bitcoin Privacy Check" (s.u.) zeigt bereits die Verbindung zu einem Binance-Kunden:. Für weniger als $100 ist ein Bericht von forensicsone fuer eine Bitcoinadresse erhältlich, dieser zeigt, dass die Adresse Gelder an eine bestimmte Binance-Einzahlungsadresse geschickt hat.

Aber das Erstaunliche ist, dass der Erpresser trotz des naiven Ansatzes in der Lage war, viele Millionen $ (mehr als 4.000 BTC) von Tausenden von Leuten einzusammeln, obwohl Binance bereits bei 2 BTC einen Identitaetsnachweis verlangt und es Hunderte von Strafanzeigen bei der Polizei gab.

Ich schließe daraus, dass unsere Polizei einfach nicht genug Experten hat, um so etwas zu verfolgen.

 

Ach die Polizei soll nach einigen Aussagen hier erstaunlich gut informiert sein. Ganz doof sind die bei dem Thema nicht mehr.

Aber andersrum...es sind nur 1000 Dollar. Wenn die jedem Delikt von 1000 Dollar nachgehen dann haben die nix anderes mehr zu tun. Zumal die auch wissen das sich Coins nicht mehr zurückholen lassen. Die Täter lassen die Coins ja auch nicht ewig auf denselben Adressen rumliegen.

Ich hab diese mails auch schon so oft bekommen und dann hab ich immer die BTC-Adressen nachgeschaut. Da sind meist so zwischen 2 und 4 BTC drauf und dann wirds weitergesendet. Nach spätestens 5 Adressen wirds dann eigentlich nicht mehr verfolgbar weil es über zuviele Adressen verteilt wird.

Die Börsenadressen die ich da sehen konnte, weil z.b. Binance 1 oder Coinbase oder so dransteht, haben da meist nur ganz kleine Beträge bekommen. Oft unter 0,2 BTC. Dafür aber unzählige. So lässt sich das prima waschen und später noch weiter anonymisieren.

Ich vermute das diese Coins später mal auf Guthabenkarten landen und ganz normal vertickt werden. Voucherkarten, Guthabenkarten usw. Warscheinlich auch über viele Portale wo man gegen Paysafekarten usw. Coins kaufen kann.

Was ja im Prinzip legale Sachen sind. Wo die Coins herkommen kann man nach dem umleiten über so viele Adressen ja auch nicht mehr nachvollziehen.

Solang es so naive Nutzer gibt wird das immer weiter laufen.

Du glaubst es nicht, aber ich hab einen Arbeitskollegen der permanent auf solche Maschen reinfällt seit es email gibt.

Mal steht in einer email das sein Computer gehackt wurde. Da hate er schon mehrmals Geld für bezahlt. Mal ist es ein Video das von ihm gedreht wurde. Auch da hat er schon zweimal Geld gezahlt. Wohlgemerkt hat er einen uralten Computer aus den 90ern und der hat erstrecht keine Kamera, er ruft wirklich nur emails ab, für mehr reichen seine Kenntnisse garnicht, sein Bruder lebt in Kanada und die schreiben halt. Und ein Teil seiner Familie lebt in Australien. Und zuletzt war es eine Kenianische Singlefrau die in Nöten war und dringend Geld benötigte. Für die hat er einen Sparvertrag aufgelöst mit Fünfstelliger Summe. Er ist wirklich der grösste Geizkragen on Earth, nur Möbel vom Sperrmüll, alles wird 580tausendkommadrölf mal wiederbelebt und recycelt.

Aber gut, er ist wirklich ein guter Mensch, ein echt Herzensguter. Der schenkt dir sein Leben wenns nötig ist. Und er fliegt auch oft nach Australien seine Familie besuchen, ist ja auch nicht billig. Die Kohle hat er halt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja ich denke auch nicht dass die Polizei doof ist aber sie haben sicher zu wenige Spezialisten die die vielen Anzeigen bearbeiten koennen. Wenn es um schwere Drogendelikte oder Mord geht, dann erwischen sie die Leute auch mit genug Geduld und Ausdauer, aber das koennen sie nicht bei den vielen machen, die ihre Ersparnisse in Bitocin umwandelten und sich da einem fremden betruegerischen Finanzberater anvertrauten oder halt den Leuten, die kleinere Betreage verschenken weil sie den Inhalt jeder Mail glauben. Aber dein Kollege der ist ein gutes Lehrbuchbeispiel anscheinend 🧐

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb battlecore:

Du glaubst es nicht, aber ich hab einen Arbeitskollegen der permanent auf solche Maschen reinfällt seit es email gibt.

Mal steht in einer email das sein Computer gehackt wurde. Da hate er schon mehrmals Geld für bezahlt. Mal ist es ein Video das von ihm gedreht wurde. Auch da hat er schon zweimal Geld gezahlt. Wohlgemerkt hat er einen uralten Computer aus den 90ern und der hat erstrecht keine Kamera, er ruft wirklich nur emails ab, für mehr reichen seine Kenntnisse garnicht, sein Bruder lebt in Kanada und die schreiben halt. Und ein Teil seiner Familie lebt in Australien. Und zuletzt war es eine Kenianische Singlefrau die in Nöten war und dringend Geld benötigte. Für die hat er einen Sparvertrag aufgelöst mit Fünfstelliger Summe. Er ist wirklich der grösste Geizkragen on Earth, nur Möbel vom Sperrmüll, alles wird 580tausendkommadrölf mal wiederbelebt und recycelt.

Aber gut, er ist wirklich ein guter Mensch, ein echt Herzensguter. Der schenkt dir sein Leben wenns nötig ist. Und er fliegt auch oft nach Australien seine Familie besuchen, ist ja auch nicht billig. Die Kohle hat er halt.

Vielleicht ist er die Rettung um die fallenden Kurse aufzuhalten? Kannst du seine E-mail Adresse geben 😁?

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab' so eine Email auch kürzlich bekommen, zum ersten Mal, seit langem. Die war so schlecht, daß ich fast aus Mitleid ein paar Satoshi geschickt hätte, aber nur per Lightning. Naja, die Finsterlinge hinken ein wenig technisch hinterher. Auf der Adresse ist garnix drauf, kein Wunder, auch wenn ich jetzt zittere wie Espenlaub...

_______________________________________________________________
Subject:       Der Eingang ins System erfolgreich beendet. Alle Daten Ihres Geräts sind kopiert. Lesen Sie die Anweisung im Verlauf.
Date:       Fri, May 14, 2021 20:10

Ich grüße Sie!

Hier ist die letzte Warnung!

Ihr System ist gehackt.

Wir haben kopiert alle Daten aus Ihrem Gerät auf unsere Server. Außerdem, wir haben
aufgenommen ein Video aus Ihrer Kamera wo Sie sehen einen Pornofilm.

Mein Virus hat angesteckt ihr Gerät durch die Webseite für Erwachsenen  die Sie vor
kurzem besuchten.
Wenn Sie wissen nicht wie es funktioniert- hier sind die Einzelheiten.
Der Trojaner Virus verleiht mir vollständigen Zugang und Kontrolle über Ihr Gerät.
Demzufolge ich kann sehen Ihr gesamtes Bildschirm, einschalten die Kamera und das
Mikrofon ohne Sie überhaupt etwas darüber wissen werden.

Ich habe ergriffen das Video aus Ihrem Bildschirm und der Kamera und bastelte einen
Film in einem dessen Teile man sieht Sie masturbierend, und im anderen- den
Pornofilm welchen Sie schauten gleichzeitig.

Ich sehe die gesamte Liste Ihrer Kontakte aus dem Handy und aller Sozialnetzwerken.
Ich kann senden diesen Film allen Kontakten Ihres Handy, der E-Mail und der
Sozialnetzwerken mit einzigem Klick.
Außerdem, ich kann senden die Daten Ihrer E-Mail und der Messenger an aller Welt.

Dies wird vernichten Ihre Reputation für ewig.

Wenn Sie wollen solche Ereignisse vermeiden, tun Sie das Folgende-
Überweisen Sie 1400 USD  (amerikanische Dollars) auf meine Bitcoin- Geldbörse
(wenn Sie wissen nicht wie man das tut,  schreiben Sie in das Suchfeld beim Google:
"Bitcoin kaufen").

Meine Bitcoin- Geldbörse (BTC-Wallet): bc1q6qu7edqd3y9xu9nqvspyvyk83nwufsgrk7vdgv

Sobald nach Überweisung der Zahlung Ihr Video wird vernichtet und Sie werden nichts
von mir mehr hören.
Sie haben 50 Stunden (etwas mehr als 2 Tage) Zeit, um diese Zahlung durchzuführen.

Ich bekomme automatische Meldung übers Lesen dieser E-Mail. Der Zeitgeber wird auch
starten automatisch nachdem Sie den Brief gelesen haben.

Beschwerden Sie nirgendwo weil mein BTC-Wallet kann nicht gefolgt werden.

Diese E-Mail ist auch nicht rückverfolgbar und wird erstellt automatisch und daher
jegliche Antwort wäre sinnlos. Wenn Sie diesen Brief mit jemandem teilen werden,
unser System wird schicken die Anfrage an die Server und diese werden  alle Daten
sofort in sozialen Netzwerken verladen.
Der Austausch von Passworten der sozialen Netzwerke, von E-Mail und am Gerät hilft
Sie nicht insofern alle Daten sind bereits herunterladen am Cluster meiner Server.

Ich wünsche Ihnen Gluck und machen Sie keinen Blödsinn. Bedenken Sie Ihre Reputation.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Männergruppe Monk:

Ansonsten, ich bkommen auch öfter soclhe Mails. Jedoch nie eine Antwort, wenn ich nach Revenue Share frage, weil wenn er das verteilt und Geld damit macht und ich vor der Kamera der Aktive bin, will ich auch was davon ab haben. 

Achso, ja klar, als Schauspielkünstler will man ja auch mal bezahlt werden. Für son richtigen Blockbuster 😁

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.