Jump to content

Anfängerfragen - Probleme


mschilke

Recommended Posts

Moin Allerseits,
ich bräuchte Eure Hilfe Ratschläge und Tipps....
Durch Zufall bin ich über youtube auf das Thema "Minen nebenbei mit der eigenen Grafikkarte" gestoßen. Das hörte sich alles ganz easy an - und ich dachte mir versuchs doch mal selber. Wie sich im nachherein herausstellen sollte, bin ich doch sehr blauäugig (und mit sehr viel Gefühl - lol) an das Thema heran gegangen. 

1.) Um ein Wallet zu erstellen und die Möglichkeit zu haben ETH in "Echtgeld" zu tauschen, habe ich mir bei Bitcoin.de ein Konto angelegt - Das hat erst mal gedauert (und war nicht ganz unkompliziert) und war mit ca. 15 Euro kosten verbunden. 
2.) Die Die Installation eines Miners gestaltete sich ebenfalls schwierig - Mein Windows 10 Defender hat sich zickig angestellt, Miner sind ständig abgestürzt ect. Aber es ist mir schliesslich gelungen den Phoenix-Miner zum laufen zu bekommen.
3.) Auf Ethermine.org habe ich meine Wallet Adresse eingetragen und schürfe seit 3 Tagen. Das klappt anscheinend - ABER:

Meine jetzigen Probleme (Fragen) sind folgende: 
a.) Muss ich tatsächlich einen ganzen Ether erminen, bis es automatisch zu einer Auszahlung kommt (und klappt diese denn auch?) Das würde ja Monate dauern. 
b.) Gibt es eine Methode schon vorher eine Auszahlung auf von Ethermine.org auf Bitcoin.de anzustossen?

Danke vor für Eure Antworten

Viele Grüße aus dem Norden

 

Link to comment
Share on other sites

https://ethpool.freshdesk.com/support/solutions/articles/8000060967-ethermine-org-payout-policy

Eine tägliche Auszahlungsschwelle kann bis hinab von 0,01 ETH konfiguriert werden, aber aufpassen die Transaktionsgebühr trägt der Miner.

Eine manuelle Auszahlung ist auch möglich ab mindestens 0,005 ETH.

Weitere Antworten findest du sicherlich auch hier: https://support.bitfly.at/support/home

Edited by Cricktor
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb mschilke:

Moin Allerseits,
ich bräuchte Eure Hilfe Ratschläge und Tipps....
Durch Zufall bin ich über youtube auf das Thema "Minen nebenbei mit der eigenen Grafikkarte" gestoßen. Das hörte sich alles ganz easy an - und ich dachte mir versuchs doch mal selber. Wie sich im nachherein herausstellen sollte, bin ich doch sehr blauäugig (und mit sehr viel Gefühl - lol) an das Thema heran gegangen. 

1.) Um ein Wallet zu erstellen und die Möglichkeit zu haben ETH in "Echtgeld" zu tauschen, habe ich mir bei Bitcoin.de ein Konto angelegt - Das hat erst mal gedauert (und war nicht ganz unkompliziert) und war mit ca. 15 Euro kosten verbunden. 
2.) Die Die Installation eines Miners gestaltete sich ebenfalls schwierig - Mein Windows 10 Defender hat sich zickig angestellt, Miner sind ständig abgestürzt ect. Aber es ist mir schliesslich gelungen den Phoenix-Miner zum laufen zu bekommen.
3.) Auf Ethermine.org habe ich meine Wallet Adresse eingetragen und schürfe seit 3 Tagen. Das klappt anscheinend - ABER:

Meine jetzigen Probleme (Fragen) sind folgende: 
a.) Muss ich tatsächlich einen ganzen Ether erminen, bis es automatisch zu einer Auszahlung kommt (und klappt diese denn auch?) Das würde ja Monate dauern. 
b.) Gibt es eine Methode schon vorher eine Auszahlung auf von Ethermine.org auf Bitcoin.de anzustossen?

Danke vor für Eure Antworten

Viele Grüße aus dem Norden

 

Du solltest den Miner jetzt einmal anhalten.

Dann lädst du dir Exodus runter https://www.exodus.com/

Exodus ist eine Wallet und auf die ETH-Adresse von der Wallet minst du dann deine Coins.

Du kannst nämlich nicht auf eine Adresse einer Börse minen. Das steht aber eigentlich auch überall recht deutlich geschrieben. Bei Pools. Bei Minern. Man kann es zwar versuchen, vielleicht klappt es auch einmal. Aber man sollte es eher nicht versuchen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb battlecore:

 

Sorry Battlecore, dass ich diese Methode nutze, um mit dir in Kontakt zu treten. Würdest du mich bitte mal kurz per Nachricht anschreiben? Ich hoffe, ich kann dann zurückschreiben. Ich benötige gegen einen Ausgleich ein kleines Coaching. Mehr, wenn wir direkt sprechen.

Vielen Dank und Gruss

 

 

 

 

 

Du solltest den Miner jetzt einmal anhalten.

Dann lädst du dir Exodus runter https://www.exodus.com/

Exodus ist eine Wallet und auf die ETH-Adresse von der Wallet minst du dann deine Coins.

Du kannst nämlich nicht auf eine Adresse einer Börse minen. Das steht aber eigentlich auch überall recht deutlich geschrieben. Bei Pools. Bei Minern. Man kann es zwar versuchen, vielleicht klappt es auch einmal. Aber man sollte es eher nicht versuchen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Moin allerseits,

erst mal Danke für die Antworten....

OK - ich habe aus Panik heraus -wie von battlecore geraten, alle Miner erst mal wie vorgeschlagen angehalten. Dann habe ich die schon verloren geglaubten Coins von ethermine.org versucht auf mein bitcoin.de Konto zu überweisen. Das hat dann geklappt.... und zwar in Sekundenbruchteilen.

Lösung: Auf den Reiter Settings gehen -> Etherium Mainnet anwählen und dann rechts (das hatte ich bisher übersehen) auf den Punkt Request klicken. Im Anschluss musste ich nur noch meine IP Adresse eingeben und die Sache war erledigt.

Anschliessend habe ich die Coins verkaufen können und diese befinden sich jetzt bereits auf meinem Giro Konto...

Sooooo nun habe ich natürlich weiter die Sorge, dass die Auszahlung / Überweisung Zufall war. (Also von ethernet.org zu bitcoin.de)

Meine Frage: Wie bekomme ich denn von Exodus meine Coins in Euro und dann auf mein Girokonto überwiesen? Gibts da eine Anleitung? Ist die verifikation ähnlich kompliziert wie bei Bitcoin.de?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb mschilke:

Meine Frage: Wie bekomme ich denn von Exodus meine Coins in Euro und dann auf mein Girokonto überwiesen? Gibts da eine Anleitung? Ist die verifikation ähnlich kompliziert wie bei Bitcoin.de?

Exodus ist nur eine Wallet, ein Stück Software auf deinem Computer. Da musste dich nicht verifizieren oder so. Wallets sind kostenlose Software, kann jeder nach Belieben benutzen.

https://www.exodus.com/

Exodus ist eine Wallet, mit der hast du die Möglichkeit deine Coins zu verwalten / aufzubewahren.

Du lädst die Exodus-Wallet nur runter und denn kannste schon damit loslegen. Dir werden sofort deine Adressen gegeben, für ETH, BTC, usw. Dazu musst du in dem jeweiligen Bereich den Coin anklicken und dann erscheint schon die Option Senden / Empfangen (Send / Receive). Willst du deine Adresse wissen, dann klickst du natürlich auf Empfangen / Receive. Dann wird dir die Adresse angezeigt. Diese fügste dann in der Befehlszeile von deinem Miner ein, so wie du es mit deiner Adresse von Bitcoin.de auch getan hast.

Das wars schon. Die Coins werden dann immer auf diese Adresse gesendet von Ethermine.

Willst du die Coins verkaufen, dann sendest du die einfach von Exodus aus an deine Adresse von Bitcoin.de. Dazu klickst du dann eben auf Senden / Send. Und da fügste dann deine Bitcoin.de Adresse ein.

Natürlich kann es sein das es weiterhin klappt wenn du auf deine Adresse bei Bitcoin.de minst. Aber verlassen würde ich mich darauf nicht, es ist allgemein bekannt und es wird ausdrücklich davor gewarnt. Man sollte immer auf die Adresse einer eigenen Wallet minen.

Exodus ist wirklich überaus überaus leicht zu bedienen. Eigentlich vollkommen selbsterklärend. Beim ersten Start wird dir auch der Seed angezeigt den du dann sichern musst.

Vergiss nur nicht den Seed, also die 12 Wörter von Exodus aufzuschreiben. Spätestens wenn die ersten Coins in der Wallet eintreffen wirst du nochmal daran erinnert den Seed aufzuschreiben. Falls du das während der ersten Benutzung nicht gemacht hast. Dann leuchtet auch oben rechts son weiss-roter Rettungsring auf.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb mschilke:

Anschliessend habe ich die Coins verkaufen können und diese befinden sich jetzt bereits auf meinem Giro Konto...

Steuererklärung nicht vergessen. Das ist ein gern gemachter Fehler.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb skunk:

Steuererklärung nicht vergessen. Das ist ein gern gemachter Fehler.

Ähm Ja Nö - daran habe ich noch gar nicht gedacht.... Danke für den Tipp - das wird ja kompliziert - ich kann doch theoretisch die Ausgaben gegen die Einnahmen verrechnen - Also anteilig Stromkosten, Hardware-anschaffung und abnutzung müsste ich dann mit aufführen und eigentlich auch die DSL Kosten.... Das wird ja nen Spass werden....

Und was muss ich angeben? Die "Einnahmen" die tatsächlich auf mein Girokonto geflossen sind - oder auch die coins die sich (noch oder zukünftig) in der Wallet befinden? Da der Kurs sehr schwankend ist - wird da der Stichttag zur Wertermittlung genommen oder der Jahresdurchschnitt?

Kannst Du mir, falls nötig einen Steuerberater empfehlen - LOL - ich glaube meiner ist damit überfordert....

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb mschilke:

Und was muss ich angeben? Die "Einnahmen" die tatsächlich auf mein Girokonto geflossen sind - oder auch die coins die sich (noch oder zukünftig) in der Wallet befinden? Da der Kurs sehr schwankend ist - wird da der Stichttag zur Wertermittlung genommen oder der Jahresdurchschnitt?

Deine "Einkünfte" werden in der Steuererklärung angegeben.

Dabei gilt, dass Du Nicht-Euro-Einkünfte am Tag der Einkunft in Euro umrechnest und diese dann über das Kalenderjahr aufsummiert werden.

(ich bin kein Steuerberater, daher meine Aussagen bitte nur zur Orientierung nutzen)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.