Jump to content

Bitcoin im freien Sturzflug! Was nun?


Recommended Posts

Zugegeben, der Titel ist provokativ aber mich würde interessieren was ihr für dieses Szenario vorbereitet habt. Da ich noch nicht lange mit Bitcoin & Co. arbeite habe ich mir die Frage gestellt, was in so einem Fall richtig wäre. Man könnte das natürlich aussitzen und abwarten, aber bei einem richtigen Crash (Blase) könnte das fatale Konsequenzen haben. Hat man die Coins z. B. bei eine Exchanger, könnte man z. B. in einen anderen Coin wechseln (Tether) der meines Wissens an den USD gekoppelt ist und somit die Schwankungbreite geringer ist oder liege ich da falsch? Oder geht ihr wieder in die Fiat und wechselt in Euro oder Dollar? Kann man das überhaupt in der Kürze der Zeit?

 

Also wäre schön, wenn Ihr dazu etwas sagen könnt.

Link to comment
Share on other sites

tether ist fiatersatz - poloniex hat zb nur usdt und keine usd - was du machen willst ist traden - dazu gibt es unzählige bücher - ich empfehle dir 1 jahr einfach die coins in deiner wallet liegen zu lassen und dann nochma auf den kurs zhu schauen - spart nerven und etwaige steuern ;) und dann zb: sell hald on a double

 

in diesem sinne: einsatz vom tisch nehmen und gelassen mit den free coins die fahrt genießen

Edited by boardfreak
Link to comment
Share on other sites

Bitcoin im freien Sturzflug! Was nun?

Du musst aber auch bedenken, -10% ist bei Aktien ein Desaster, bei Krypto fast normal. Ist vllt. etwas überspitzt gesagt, aber kein Grund zur Panik, wenn man Langfristig anlegt. 

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Buy low - sell high

 

Im einfachen Fall haste einen Coin bei 2.600 Euro gekauft und heute steht er bei 2.800 Euro.

 

Wenn Du besorgt bist, nimmst Du Deinen Einsatz wieder vom Tisch, verkaufst also soviel, dass Du 2.600 Euro wieder raus hast.

Der Rest sind "Freecoins" - kannst dann einfach stehen bleiben - falls der auf "0" faellt: Egal, ist eh ein Freecoin.

 

Wenn Du jedoch bei 2.800 gekauft hast und der Kurs faellt auf 2.700, dann "wuerde ich" mir ueberlegen, was wahrscheinlicher ist:

 

... wenn der Kurs wahrscheinlich steigt: Do nothing

 

... wenn der Kurs wahrscheinlich weiter faellt: Ganz zart was verkaufen und nach weiteren Kursverlusten wieder einsteigen.

 

Bloed nur, wenn der Kurs doch wieder steigt - das ist dann halt Pech. Kommt immer mal wieder vor.

 

Generell gilt: Risiko minimieren durch Streuung ... nicht nur auf verschiedene Coins streuen, sondern auch die Aktionen streuen - nie alles verkaufen, nie das gesamte Fiat in Coins investieren.

 

Und immer wieder ueberlegen: Bin ich bereit einen Totalverlust der aktuell vorhandenen Coins zu verkraften?

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Beiträge!

 

Ich bin da auch ziemlich entspannt und habe den "light Crash" vor einigen Wochen miterlebt wo der Kurs auf 1.600.--€ zurück ging und habe dann bei knapp unter 2.000.--€ zurgegriffen. Traden will ich zumindest z. Zt. überhaupt nicht und sehe das auch eher langfristig. Aber ein richtiger Crash bedeutet ja eine Kursrutsch von 90% und deshalb ja meine Frage ob ihr schon für so einen Fall einen Masterplan habt.

 

Ich bin mir sicher (sonst hätte ich auch nicht investiert), das der Bitcoin und einige Altcoins und rosige Zukunft beschert ist und es tatsächlich so eine Art Weltwärung geben könnte. Aber wir haben es ja auch bei Ethereum gesehen, wenn eine Bockchain gehackt wird und Millionen von Coins entwendet werden, sinkt das Vertrauen von vielen in diesen Wert und Panikverkäufe könnten die Folge sein.

Link to comment
Share on other sites

Ja, diese Kursschwankungen sind schon nervig.

Wann weis man, das es ernst ist, wann nur eine Bären/Bullen-Falle?

 

Das ist hier im Forum ganz einfach. Boardfreak gibt den "alten Hasen" ein geheimes Zeichen kurz vor dem totalen Absturz, sodass wir zu Höchstkursen verkaufen und dann wieder, wenn man wieder einsteigen muss.

 

Also alles easy hier. B)

 

Axiom

  • Love it 6
Link to comment
Share on other sites

Nach dem Crash ist das klar aber das dauert ja auch ein paar Tage. Bei spätestens 50% sollte man handeln können und die Frage war dann wohin.

Warum dauert ein Crash einige Tage?

Und wann ist ein Crash ein Crash?

 

Man muss also erstmal die Ursache kennen.

 

Ich kann mir derzeit als Hauptgrund "unsicherheit" vorstellen, das war vor der Form Anfang August so. Das war Anfang Januar 2017 der Fall als China die Regulierungswut ueberkam.

 

Wenn Du aufmerksam die News verfolgst, kannst Du grob abschaetzen wann Du zumindest einen Teil Deiner Schaefchen ins Trockene bringen solltest.

 

Ebenso nach einem steilen Anstieg ist man gut beraten, ein paar BTC in Fiat zurueck zu tauschen.

 

Wieviel? ... ich hab nun soviel in Fiat getauscht bis ich wieder ruhig schlafen kann und mir weder ein Kursrutsch als auch ein weiterer Anstieg keine schlaflosen Naechte bereitet.

Link to comment
Share on other sites

"...Bei spätestens 50%..." - bitte gib bescheid wenn du weisst dass der crash 90% erreichen wird damit wir noch abwerfen können um günstiger wieder aufzufangen ;) im ernst: auch nach 50%crash ist es zu spät zum verticken - das einzige was ich jedem ans herz legen kann ist wenn man selbstgewählte xx% in der gewinnzone ist sich einen mindestgewinn festzulegen den man im worst case haben will und sich somit nen stop in die gewinnzone zu setzen - gewinn ist gewinn iste gewinn - danach kann man  in ruhe entgscheiden wann bzw ob man wieder einsteigt - nach dem trade ist vor dem trade

Edited by boardfreak
Link to comment
Share on other sites

 

 

.. hier im Forum ganz einfach. Boardfreak gibt den "alten Hasen" ein geheimes Zeichen kurz vor dem totalen Absturz, sodass wir zu Höchstkursen verkaufen und dann wieder, wenn man wieder einsteigen muss.

 

 

 

Man und jetzt sitz ich da und warte auf ein Zeichen von Bordfreak. Kurs schon 5 % eingebrochen. Ich warte und warte und warte....

 

Mal Ernst:

Natürlich mach ich mir auch so meine Gedanken, ob bei einem Kursfall, alles so schön erträumte, plötzlich weg ist. Und anfangs hab ich versucht früh genug zu verkaufen. Resultat war einfach, dass ich ständig vier LiveTicker laufen hab lassen und reagiert habe.

Habe keinen Plan B für das Ende des BTCs. Habe alles Geld was ich reingesteckt habe auch schon lange abgeschrieben auch wenn es um ein vielfaches noch da ist.

Ich glaub Warren Buffet war das mal mit dem Satz: "Kaufe nur, was du auch mindestens 10 Jahre behalten möchtest." oder so ähnlich.

Edited by eddwood
Link to comment
Share on other sites

OK, habe verstanden also auch ihr habt keinen Masterplan und Jokin hat ja geschrieben das er dann in Fiat geht. War ja auch die Frage wohin sollte man gehen. Wann der richtige Zeitpunkt ist, kann man ja auch schwer sagen, kann bei 50% Schluss sein und es geht wieder hoch. Wäre natürlich viel einfacher wenn man einen Coin hätte in dem man kurzzeitig tauschen könnte, wenn alles vorbei ist.

Link to comment
Share on other sites

"...Kurs schon 5 % eingebrochen. Ich warte und warte und warte...." - rauszoomenn - fertig - wahlweise auf 7d, 30d, 6m, 2y übern chart klicken http://bitcoinity.org/markets/bitfinex/USD

 

"...Habe alles Geld was ich reingesteckt habe auch schon lange abgeschrieben auch wenn es um ein vielfaches noch da ist..." einsatz+stundenlohn auscashen - fertig

 

"...Wäre natürlich viel einfacher wenn man einen Coin hätte in dem man kurzzeitig tauschen könnte, wenn alles vorbei ist..." - hier hast sogar hunderte - fertig - https://coinmarketcap.com/currencies/views/all/

  • Love it 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.