Jump to content

ShineofHyperion
 Share

Recommended Posts

Hallo sehr verehrte CoinForum Gemeinde,

 

habe mich entschlossen einen Miner zu bauen bzw. zu kaufen und wollte das Feedback der Community einholen.

Wie komme ich zu einem Fix fertigen Miner für Etherium und co. ?

Habe in Deutschland nicht wirklich etwas gefunden, jedoch diese Firma in Österreich:

 

https://www.techbold.at/shop/produktkategorie/einzelprodukte/mining-crypto/

 

Hat jemand Erfahrung mit den Techbold Minern?

Lohnt es sich oder ist man mit selber Bauen besser dran?

 

Danke im voraus für eure Einschätzung!

 

Mit lieben Grüßen

 

Link to comment
Share on other sites

Habe gestern mit den Jungs relativ lange gesprochen, um einige Fragen zu besprechen. Denke das wir dazu am WE einen Blog fertig haben werden.

 

Mein Eindruck ist bisher sehr positiv, die Jungs geben sich wirklich Mühe und scheinen auch auf Sonderwünsche eingehen zu können.

Link to comment
Share on other sites

Hallo sehr verehrte CoinForum Gemeinde,

 

habe mich entschlossen einen Miner zu bauen bzw. zu kaufen und wollte das Feedback der Community einholen.

Wie komme ich zu einem Fix fertigen Miner für Etherium und co. ?

Habe in Deutschland nicht wirklich etwas gefunden, jedoch diese Firma in Österreich:

Fertige Rigs gibt es doch wie Sand am Meer. Nur solche geschlossenen Systeme wie die von techbold sind eher die Ausnahme.

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne die "Jungs" bzw. das Unternehmen Techbold, war früher Ditech. Dort ist echte Kompetenz vorhanden, und man kann mit Hilfe derer und mit Hilfe deren Wissen zusammenstellen was man will.

Edited by c0in
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

habe mich extra wegen dem Thread hier registriert, und will sicher nicht den Spielverderber geben...

 

Aber um 6k bzw. 6.2k sind die Teile preislich überzogen.

Abgesehen davon dass die Karten nach meinem Dafürhalten viel zu wenig Platz zueinander haben, was thermisch doch einigermaßen bedenklich ist solltest Du Dir überlegen mit Hilfe eines Freundes Deine Wunschrig selbst zusammenzubauen.

 

Das ist jetzt so nicht die Hexerei, und Du kannst den einen oder anderen Taler sparen.

 

lg

Link to comment
Share on other sites

Was würde das den preislich kosten dürfen?

 

Nun, 

 

1x ASRock H110 PRO BTC+, 1x od. 2x 4GB DDR4 Riegel, 1x M.2 SSD, 120GB, 2x Corsair RX1000 oder RX1000i (je nachdem was gerade günstiger ist), 8x GPUs, 8x Riser, CPU, Kühler, Kleinkram (Daisy Chain Kabel oder Add2PSU Modul, was ich persönlich bevorzuge), passender Frame und Lüfter, Lüftersplitter...

 

... ich müsste jetzt lügen, habe die Zahlen nicht en Detail im Kopf, aber in Eigenbau kommst Du da mir roundabout 4000-4500 weg würde ich mal behaupten. (tagesaktuelle Geizhals Preise, wobei man Riser anstatt um 16,- teilweise um 7,- bekommen kann, die CPU eine teurere ist, man im Grunde mit einem RAM Modul auskäme, auch eine 60er SSD ausreichend wäre, und im Grunde u.U. auch auf die 850er RX Netzteile zurückgegriffen werden könnte und die GPUs Jung und gebraucht in gutem Zustand teilweise für 350-360/Stk. zu finden sind.

 

Just my 2 cts

 

 

Edited by KleinerMiner
Link to comment
Share on other sites

Ich nehme an bei deinen 4000-4500 ist der Zusammenbau also die Arbeitszeit, die Betriebskosten, Nebenkosten, Personal usw. noch nicht dabei, bzw. ist deine Konstellation auch noch nicht getestet oder?

 

Aber ich sehe du beschäftigst dich anscheinend ausgiebig mit Hardware.

Habe ich früher auch gemacht, und mir meine PC selber gebaut. Mache ich heute nicht mehr weil ich die Zeit nicht habe, oder auch gar nicht mehr will. Ich lese mich nur mehr noch beschränkt ein, damit man mir nicht das Blaue vom Himmel erzählen kann. Das "Blaue" wird einem aber bei den Geiz ist Geil Shops zu 90% erzählt.

Weil meine Zeit beschränkt ist und ich trotzdem einen hohen Anspruch habe kaufe ich nur mehr dort wo man kompetentes Personal hat. Klar ist das teurer, sonst wär es ja auch unfair gegenüber der Geiz ist Geil Mentalität. ;)

Wie gesagt früher nahm ich mir die Zeit, heute verwende ich die Zeit für andere dinge. 

 

 

Du kannst ShineofHyperion ja ein von dir komplett fertiges und getestetes Gerät zusammenstellen und anbieten, wenn du es billiger hin bekommst, und auch noch daran verdienen kannst.

Billiger geht immer, ist aber nicht immer billiger ;)

Edited by c0in
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Hey, jeder wie er/sie meint bzw. mag und kann. Keine Frage, da bin ich voll und ganz bei Dir.

 

Selbst erachte ich es allerdings als Mär, wenn jemand sagt, dass das Assembling eines Miners (es ist und bleibt einfach ein PC) aus Komplikationsgründen derart lange dauert, und es ist faktisch (wegen der fabrlich und von der Formgebung her aus meiner Sicht eh fehlerfreien Konfiguration) ausgeschlossen etwas falsch zu machen, wenn man keine Gewalt anwendet (Stichwort das eckige ins Runde hämmern).

 

Beispielhaft habe ich für meine erste 8GPU Rig mit Dual PSU, etlichen Lüftern inkl. Lüftergitter beiderseits (also eine Menge an Schrauben und Steckern) rund eine Stunde gebraucht... und glaube mir, ich bin in meinem Umfeld als Verkabelungsmonk verschrien.

 

Geiz ist Geil Mentalität... nichts für ungut, aber rechne es Dir auf Geizhals im Shop Deines Vertrauens durch und Du wirst sehen dass Du faktisch (wie bereits erwähnt) eine nicht unerhebliche Summe einsparen kannst.

Wenn man das aufgrund von Unvermögen -oder wie scheinbar Du aus reiner Bequemlichkeit, bzw. aus welchen Gründen einfach nicht kann und/oder mag) der soll gerne aus meiner Sicht hohe dreistellige Summen für rund eine Stunde Assembling ausgeben. 

 

Ich möchte nur abschließend in die Waagschale werfen, dass Mining nicht Gameyboy spielen ist. Miner müssen zumindest minimal gepflegt werden, und bedürfen an und für sich (speziell aber beim Wechsel oder Update des Miners selbst (damit meine ich die Software), den GPU Treibern, oder beim Wechsel des/der Coins). Wenn jetzt das Argument der Bequemlichkeit und "Geld spielt eh keine Rolle" zu hören ist, stellts mir die Nackenhaare auf.

 

Claymore (um nur einen zu nennen) bringt alle Boot eine neue Version raus, Coins gibt's um Welten mehr als lediglich ETH (was jede Hausfrau mittlerweile kennt, und davon ausgeht voll dabei zu sein) und GPU Treiber sollten entsprechend der Empfehlungen des Miner FAQs auch gut miteinander können. Du hörst hoffentlich bereits heraus worauf ich hinaus will... nämlich dass wenns schon beim Assembling hakt, man sich überlegen sollte ob man den Rest dann alleine managen kann und/oder -wie in Deinem Falle lt. Deiner Aussage- will.

 

In jedem Fall biete ich gerne aufgrund der Aussage an, jedweden Miner im Raum Wien/Umgebung inkl. vollumfänglicher Software, Wallet etc. pp zu assemblieren und rechne auf den Kaufpreis (bei serösen GH Händlern) lediglich EUR 250,- dazu :P und um die Ersparnis kauft man sich dann noch eine oder gar zwei GPUs. Minen soll Kohle bringen und nicht Kohle verbrennen, wie ich meine. Wir haben hier halt einen gänzlich gegensätzlichen Ansatz.

 

PS: Und weils noch erwähnt wurde... Keine Ahnung wie Du das i.d.R. machst, aber ein Win10 inkl. Miner Software, OS Anpassung und Miner-Script inkl. Bios Mod (ich gehe von AMD Karten aus und nicht Nvidia wo es noch einmal einfacher ist, da kein Bios Mod nötig) der GPUs ist nach Assembling der Hardware in ebenfalls rund einer Stunde erledigt. Bitte erzähl Interessierten nicht dass des alles ur Vodoo ist. Ist es nämlich nicht. win10 steht am ruhenden Desktop nach rund 20 Minuten. Tatsache.

 

Und ein Bold (ehem. DiTech) setzt die Teile nicht individuell auf, sondern die pappen ein einmal erstelltes Image (In dem dann nur noch Aktualisierungen einzuspielen sind, und die jeweilige GPU Type/Generation nachjustiert wird, höchstwahrscheinlich mit MSI Afterburner -> poah, Magie!) binnen weniger Minuten auf die SSD und lassen den Hobel ne Stunde laufen. Oder glaubst Du allen ernstes, da sitzen in der Dresdnerstrasse die Crypto-Nerds in weißen Kitteln im fensterlosen Keller, und holen für jede einzelne Rig mit "Magic Salt" individuellst und in stundenlanger Arbeit (Blood Sweat and Beer) eine neue OS Version mit Software auf die Welt?

Edited by KleinerMiner
Link to comment
Share on other sites

Bin im großen und ganzen bei dir.

Wenn jetzt das Argument der Bequemlichkeit und "Geld spielt eh keine Rolle" zu hören ist, stellts mir die Nackenhaare auf.

Warum "Nackenhaare aufstellen", als ich jünger war hab ich mein Auto auch noch selber repariert, heute nicht mehr, weil ich es mir leisten kann. Dieses Verhalten wird jeder kennen, wenn er Älter und flüssiger wird.

 

Bitte erzähl Interessierten nicht dass des alles ur Vodoo ist.

Entschuldige mal, wo hab ich das getan?

 

Oder glaubst Du allen ernstes, da sitzen in der Dresdnerstrasse die Crypto-Nerds in weißen Kitteln im fensterlosen Keller, und holen für jede einzelne Rig mit "Magic Salt" individuellst und in stundenlanger Arbeit (Blood Sweat and Beer) eine neue OS Version mit Software auf die Welt?

Nein, wie kommst du zu der überheblichen Annahme? 

 

Ps.

Ich wollte dir auch keinesfalls deine kompetents in Abrede stellen.

Der Op. fragte nach einem Fix fertigen Miner.

Wollte nur klar machen das die Preise mMn nicht so übertrieben sind, für Menschen die es nicht selber können, weil ihnen schlicht und einfach das Wissen und die Erfahrung fehlt die du z.B. hast.

Wenn man bedenkt das als Firma noch weiter Kostenfaktoren beinhaltet sind, als wenn man es selber Privat machen kann, nicht mehr und nicht weniger.  

Also alles gut.

Edited by c0in
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

schau... es ist eh alles gut und fein. Jeder soll,kann und darf seine Meinung haben.

 

Tatsache ist halt, dass ein Unternehmen immer wirtschaftlich denkt und faktisch Gewinnorientiert agiert. Von daher ist selber machen (egal ob Miner, Ausmalen, Lampen montieren etc.) immer der günstigere Weg, auf dem man sogar noch etwas lernen kann. Das kann so verkehrt nicht sein. Ich sage lediglich das der Aufschlag, gemessen am Anschaffungspreis (Brutto) einfach überzogen ist, und man die Mehrkosten, welche man durch Eigenbau (mit nem Kumpel z.B.) einsparen kann in beispielhaft eine oder zwei weitere GPUs investiert werden können.

 

Nach meinem Dafürhalten ist der speziell in den letzten Wochen und Monaten aufgekommene (Gott sei Dank wieder abflauende) Goldrausch aufgekommen, weil´s um folgendes Prinzip geht (man möge mich bitte ausbessern, sollte ich hier einem Irrtum unterliegen): So kostengünstig und energieeffizient wie nur irgend möglich so viele Coins (der Wahl) wie nur irgend möglich in kürzest möglicher Zeit zu schürfen. Wenn wir uns hier einig sein sollten, verstehst du auch meine Meinung zum Thema überhöhte Preise. Aktuell wird das (Minen) niemand tun, weils ihn interessiert, sondern jeder will Geld machen. Wenn ich allerdings bezogen auf ETH und die o.g. Rig allein schon bei den Anschaffungskosten extra zahle, anstatt beispielhaft zwei weitere GPUs in Betrieb zu nehmen, dann klingt das einfach nicht bis zu Ende gedacht. Das hat primär mal nichts mit Können zu tun, sondern ist eine ganz einfache Sache der Wirtschaftlichkeit.

 

Fakt ist ebenso, das wenn schon Plug and Play zusammenstöpseln von wenigen kodierten Steckern, das Aufsetzen von einem OS (ich spreche jetzt mal Miner, Optimierungen, oc/undervolting etc gar nicht an) ein Problem darstellt... bei allem gebührendem Respekt... was macht man dann wenn der Miner freezed, ein Update braucht, oder aber nur simpel einer der Riser stirbt? Zurück zum Händler und nochmals den Stundensatz zahlen? Das geht ja am eigentlichen Sinn der Sache, zumindest meiner bescheidenen Meinung nach, vollkommen vorbei.

 

Es ist ja gut und schön und auch legitim sich alles fix und fertig kaufen zu können... nur unterm Strich ist das ja erst der Anfang dessen, was in dem Bereich geht. Und da geht viel (Wallets [Online, Offline, Paper...] Coins, Miner, Algos, Multicoin Mining etc.)... und was dann? Einen Dienstleister Heim rufen (Miner rumkarren ist ja so gesehen dann auch beschwerlich) und dann abermals alles einstellen lassen?  Nochmals, bitte mich nicht falsch verstehen... aber analog zu Modellbau rate ich jedermann/frau dringend dazu sich mit dem Thema auseinanderzusetzen denn der einfache Zusammenbau ist grad mal die Spitze des Eisbergs, und andererseits kann es nicht schaden "seine" Rig von Grund auf zu kennen und sich -so wie mit allem- mit dem Thema, das einem initial Geld kostet auseinanderzusetzen.

 

Deshalb dem Thema entsprechend noch einemal meine persönliche Meinung: Lieber selber kaufen, selber bauen, Rig kennen lernen, Geld sparen, etwas gelernt haben und freuen. Nicht mehr und auch nicht weniger wollte ich zum Ausdruck bringen.

 

:edit:

Und was konkret an einer Aussage überheblich sein soll, kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

Es ist nämlich ebenso eine Tatsache dass die Teile dort -wie überall auch- einfach zusammengestöpselt werden, ein Image verpasst bekommen und gut is. Das ist wirtschaftlich nämlich das Um und auf eines Lieferanten von Hardware und Systemen. Wenn die das so nicht machen, wird das nicht lange funktionieren, ganz einfach weil Zeit Geld ist, und bei den Margen im Bereich Hardware zählt jede Sekunde. Das ist eine aus meiner Sicht in diesem Bereich unumstößliche Tatsache, und hat rein gar nichts mit Überheblichkeit zu tun. Nein, vielmehr (um das auch kurz anzusprechen) hinterlässt es fälschlicherweise den Eindruck man würde dort Vor Ort mit o.g. Vodoo arbeiten. Verwechsle bitte Deine genannte (scheinbar sehr sehr gute) wirtschaftliche Situation nicht mit jener anderer. Das könnte nämlcih als Überheblich aufgefasst werden. Es ist sicherlich schön das Du offensichtlich nicht aufs Geld schauen musst und nur aus Spass an der Freude am minen bist, Dir alles fix und fertig kaufst weil Du keine Zeit hast,  andere schauen halt -aus welchen Gründen auch immer- mehr auf die Wirtschaftlichkeit, speziell wenns darum geht unterm Strich Profit zu machen.

Edited by KleinerMiner
Link to comment
Share on other sites

Deshalb dem Thema entsprechend noch einemal meine persönliche Meinung: Lieber selber kaufen, selber bauen, Rig kennen lernen, Geld sparen, etwas gelernt haben und freuen. Nicht mehr und auch nicht weniger wollte ich zum Ausdruck bringen.

Bin ganz deiner Meinung, so mache ich es auch, ich benutze halt nur noch dazu gerne die Kompetenz eingefleischter Hardware Spezialisten, so wie du einer zu scheinen seist.

Wenn ich wieder mal einen neuen (nicht von der Stange) Pc brauche komme ich gerne auf dich zurück. Dafür (für dein Wissen) bin ich natürlich auch bereit etwas zu bezahlen.

Edited by c0in
Link to comment
Share on other sites

Wie bereits angekündigt, hier ein Blog zu den Mining Rigs aus Österreich... 

 

fertige GPU-Mining Rigs von Techbold #Plug & Mine  

 

Plug & Mine Mining Rigs von einem Hardware-Händler? Ja, wir selbst waren sehr überrascht, dass sich nun endlich einer der großen Computerhändler traut auch fertige Mining Rigs für den Mainstream anzubieten. Um ehrlich zu sein, waren wir sogar extrem überrascht und demzufolge auch etwas skeptisch, da die deutschen Computerhändler eher zurückhaltend oder sogar negativ auf das Thema Mining reagieren.

 

Unsere Neugierde war also geweckt ...

 

https://bitcoin-live.de/vorstellung-fertige-gpu-miningrigs-von-techbold-plugandmine/

 

techbold.jpg

Edited by bitcoin-live.de
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo, ich bin auch der Meinung das man gerade im Bereich mining sein rig selbst bauen sollte, weil wenn wirklich irgendwas kaputt geht hat man null Ahnung woran es liegt, oder plötzlich windows nur noch Fehlermeldungen raus schmeißt wie Wattman Fehler oder so.

Das Problem ist ja nicht nur das einschicken des Geräts und eventuell die reperatur kosten, man kann ja in der Zeit auch nicht Minen.

ausserdem weis ich nicht wie es bei diesen Anbieter ist, aber auf miner an sich bekommt man in den seltensten fällen ein Garantie die länger als 9 Monate ist.

 

hier man eine Auflistung und Preise für ein eth 220mh+ miner

gpu 8x Asus Rx 580 rog strix 8gb 3760€ (470€)

mobo asrock h110 pro btc 139€

cpu: 

Intel Celeron G3930 2x 2.90GHz So.1151 BOX

39€

ram ddr4 4gb crucial ballistix 41€

ssd 128gb samsung 55€

netzteile: 2 x bequit 1000watt modular 310€(155€)

add2psu Adapter 7.90€

Kolink riser Karte 8x 64€ (7,95€)

alle Preise mindfactory 

round about 4500€ 

eine rig Bauanleitung findet man auf 1stminingrig.com wo alles genau erklärt ist wie man ein komplettes rig aufbaut

an den gpus und den Netzteilen ist sicher noch spar Potential, die Sache  habe ich eben nebenbei per Handy rausgesucht 

 

Edited by Kabelaffe84
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 27.9.2017 um 11:04 schrieb KleinerMiner:

Hey, jeder wie er/sie meint bzw. mag und kann. Keine Frage, da bin ich voll und ganz bei Dir.

 

Selbst erachte ich es allerdings als Mär, wenn jemand sagt, dass das Assembling eines Miners (es ist und bleibt einfach ein PC) aus Komplikationsgründen derart lange dauert, und es ist faktisch (wegen der fabrlich und von der Formgebung her aus meiner Sicht eh fehlerfreien Konfiguration) ausgeschlossen etwas falsch zu machen, wenn man keine Gewalt anwendet (Stichwort das eckige ins Runde hämmern).

 

Beispielhaft habe ich für meine erste 8GPU Rig mit Dual PSU, etlichen Lüftern inkl. Lüftergitter beiderseits (also eine Menge an Schrauben und Steckern) rund eine Stunde gebraucht... und glaube mir, ich bin in meinem Umfeld als Verkabelungsmonk verschrien.

 

Geiz ist Geil Mentalität... nichts für ungut, aber rechne es Dir auf Geizhals im Shop Deines Vertrauens durch und Du wirst sehen dass Du faktisch (wie bereits erwähnt) eine nicht unerhebliche Summe einsparen kannst.

Wenn man das aufgrund von Unvermögen -oder wie scheinbar Du aus reiner Bequemlichkeit, bzw. aus welchen Gründen einfach nicht kann und/oder mag) der soll gerne aus meiner Sicht hohe dreistellige Summen für rund eine Stunde Assembling ausgeben. 

 

Ich möchte nur abschließend in die Waagschale werfen, dass Mining nicht Gameyboy spielen ist. Miner müssen zumindest minimal gepflegt werden, und bedürfen an und für sich (speziell aber beim Wechsel oder Update des Miners selbst (damit meine ich die Software), den GPU Treibern, oder beim Wechsel des/der Coins). Wenn jetzt das Argument der Bequemlichkeit und "Geld spielt eh keine Rolle" zu hören ist, stellts mir die Nackenhaare auf.

 

Claymore (um nur einen zu nennen) bringt alle Boot eine neue Version raus, Coins gibt's um Welten mehr als lediglich ETH (was jede Hausfrau mittlerweile kennt, und davon ausgeht voll dabei zu sein) und GPU Treiber sollten entsprechend der Empfehlungen des Miner FAQs auch gut miteinander können. Du hörst hoffentlich bereits heraus worauf ich hinaus will... nämlich dass wenns schon beim Assembling hakt, man sich überlegen sollte ob man den Rest dann alleine managen kann und/oder -wie in Deinem Falle lt. Deiner Aussage- will.

 

In jedem Fall biete ich gerne aufgrund der Aussage an, jedweden Miner im Raum Wien/Umgebung inkl. vollumfänglicher Software, Wallet etc. pp zu assemblieren und rechne auf den Kaufpreis (bei serösen GH Händlern) lediglich EUR 250,- dazu :P und um die Ersparnis kauft man sich dann noch eine oder gar zwei GPUs. Minen soll Kohle bringen und nicht Kohle verbrennen, wie ich meine. Wir haben hier halt einen gänzlich gegensätzlichen Ansatz.

 

PS: Und weils noch erwähnt wurde... Keine Ahnung wie Du das i.d.R. machst, aber ein Win10 inkl. Miner Software, OS Anpassung und Miner-Script inkl. Bios Mod (ich gehe von AMD Karten aus und nicht Nvidia wo es noch einmal einfacher ist, da kein Bios Mod nötig) der GPUs ist nach Assembling der Hardware in ebenfalls rund einer Stunde erledigt. Bitte erzähl Interessierten nicht dass des alles ur Vodoo ist. Ist es nämlich nicht. win10 steht am ruhenden Desktop nach rund 20 Minuten. Tatsache.

 

Und ein Bold (ehem. DiTech) setzt die Teile nicht individuell auf, sondern die pappen ein einmal erstelltes Image (In dem dann nur noch Aktualisierungen einzuspielen sind, und die jeweilige GPU Type/Generation nachjustiert wird, höchstwahrscheinlich mit MSI Afterburner -> poah, Magie!) binnen weniger Minuten auf die SSD und lassen den Hobel ne Stunde laufen. Oder glaubst Du allen ernstes, da sitzen in der Dresdnerstrasse die Crypto-Nerds in weißen Kitteln im fensterlosen Keller, und holen für jede einzelne Rig mit "Magic Salt" individuellst und in stundenlanger Arbeit (Blood Sweat and Beer) eine neue OS Version mit Software auf die Welt?

Hallo , gerne würde ich dein Angebot annehmen, aber wie erreiche ich dich?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.