Jump to content

Grundsätzliche Fragen


andreas187
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mich bei bitcoin.de, coinbase.de, kraken.com und bittrex.com angemeldet. Ebenso habe ich ein Konto bei der Fidor-Bank eröffnet (für bitcoin.de). Ich wil bitcoins, ethereum und dash kaufen.

Meine Fragen:

1. Wenn ich z.B. bei Bitcoin.de über die Fidor-Bank 200€ einzahle (angenommen ich habe nur 200€ auf der Fidor-Bank) und dann bei bitcoin.de für 200€ bitcoins kaufe; ist dann mein Konto bei der Fidor-Bank bei 0€? Ich frage das nur, weil ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob mein Konto bei der Fidor-Bank und mein Konto bei Bitcoin.de zwei völlig getrennte Sachen sind.

2. Kann ich Auszahlungen von einer der Märkte bei denen ich mich registriert habe auch auf ein beliebiges anderes Konto (z.B. auch eines was nicht mir gehört) vornehmen? Ich meine ein anderes Konto als von dem ich eingezahlt habe. D.h. wenn ich z.B. bei Bitcoin.de über die Fidor-Bank einzahle, kann ich dann mir z.B. auf das Konto eines Freundes auszahlen lassen?

3. Wie kann ich mein Geld sichern gegen z.B. eine Pleite/Firmenbeendigung einer der Märkte? D.h. wenn z.B. bittrex.com schließt aus welchen Gründen auch immer. D.h. also ganz schlicht wenn die Seiten mal nicht mehr verfügbar sind (Betrug/Pleite o.ä.).

Vielen Dank für Antworten im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb andreas187:

1. Wenn ich z.B. bei Bitcoin.de über die Fidor-Bank 200€ einzahle (angenommen ich habe nur 200€ auf der Fidor-Bank) und dann bei bitcoin.de für 200€ bitcoins kaufe; ist dann mein Konto bei der Fidor-Bank bei 0€? Ich frage das nur, weil ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob mein Konto bei der Fidor-Bank und mein Konto bei Bitcoin.de zwei völlig getrennte Sachen sind.

Ja, ist dann auf Null. Allerdings kannst du nicht "bei" Bitcoin.de direkt einzahlen - du zahlst eig. den Verkäufer.
Grundsätzlich kann man die beiden Sachen schon trennen und sie sind auch nicht zwingend (außer bei Bitcoin.de für Expresshandel) gemeinsam nutzbar.

vor 25 Minuten schrieb andreas187:

2. Kann ich Auszahlungen von einer der Märkte bei denen ich mich registriert habe auch auf ein beliebiges anderes Konto (z.B. auch eines was nicht mir gehört) vornehmen? Ich meine ein anderes Konto als von dem ich eingezahlt habe. D.h. wenn ich z.B. bei Bitcoin.de über die Fidor-Bank einzahle, kann ich dann mir z.B. auf das Konto eines Freundes auszahlen lassen?

Imho nein ... betreffend KYC bzw. AML Gesetze.

vor 26 Minuten schrieb andreas187:

3. Wie kann ich mein Geld sichern gegen z.B. eine Pleite/Firmenbeendigung einer der Märkte? D.h. wenn z.B. bittrex.com schließt aus welchen Gründen auch immer. D.h. also ganz schlicht wenn die Seiten mal nicht mehr verfügbar sind (Betrug/Pleite o.ä.).

Die Coins nicht dort liegen lassen sondern in ein lokales Wallet transferieren, bei welchem du den private key (oder den Seed) kontrollierst.
Besser noch ein Paper Wallet oder Hardwarewallet (zB Ledger Nano S).

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Amsi:

 

Die Coins nicht dort liegen lassen sondern in ein lokales Wallet transferieren, bei welchem du den private key (oder den Seed) kontrollierst.
Besser noch ein Paper Wallet oder Hardwarewallet (zB Ledger Nano S).

 

Danke.

Könntest du mir die einfachste Art lokales Wallet nennen?

Grundsätzliche Frage dazu: Wenn ich die Coins in das Wallet transferiere, liegen sie dann bei Bitcoin.de nicht mehr vor?

Link to comment
Share on other sites

Kommt auf den Coin drauf ein ... es gibt leider kein Wallet für alle Coins.
Electrum kann ich für Bitcoin empfehlen.
Myetherwallet.com (in Verbindung mit dem Ledger Nano S) kann ich für Ethereum und alle ERC20 Token empfehlen.

Die Coins liegen IMMER in der Blockchain und sonst nirgends ... mach dich schlau was "Blockchain" bedeutet.
Vereinfacht gesagt wird bei einer Transaktionen nur ein Art Datenbankeintrag vorgenommen. Die Coins liegen niemals IN deiner Wallet oder BEI bitcoin.de!

Link to comment
Share on other sites

Danke.

Das würde bedeuten, wenn ich bitcoins in meine Wallet transferiere (von bitcoin.de aus) und genau diese von daraus verkaufe, dass dann zeitgleich bei bitcoin.de mein bitcoin-guthaben um den Teil sinken wird, den ich aus meiner Wallet verkauft habe?!

Link to comment
Share on other sites

Wenn du auf Bitcoin.de Coins verkaufen willst, dann müssen diese schon "bei Bitcoin.de liegen".
Sprich wenn du sie in der lokalen Wallet (zB Electrum) bei dir hast, dann musst du mittels einer Transaktionen die Coins schon nach Bitcoin.de überweisen.

Die Coins liegen dann dennoch in der Blockchain (vl. verwirrt dich das gerade) ... aber die Coins liegen dann auf einer Adresse, bei der Bitcoin.de die private keys kontrolliert.
Mittels dem private key hat man die volle Kontrolle über die Coins in der Blockchain-Welt.
Mach dich schlau was blockchain und was private-public-key bedeutet.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube du hast meinen letzten Beitrag missverstanden. Ich meinte, wenn ich bitcoins aus meiner lokalen Wallet verkaufe (falls so etwas geht), die ich vorher von bitcoin.de in die lokale Wallet transferiert habe. Also ich wollte wissen, ob dann gleichzeitig diese Bitcoins bei Bitcoin.de weniger werden. Muss ja, ich wollte nur wissen, ob dieser Fall möglich ist, d.h. dass ich unabhängig von bitcoin.de die dort erworbenen Bitcoins aus meiner privaten Wallet heraus verkaufen kann.

Ich werde mich mal mit Blockchain und private Key beschäftigen. Danke für die Hinweise.

Link to comment
Share on other sites

Nein das geht eben nicht ... deine Coins sind entweder bei Bitcoin.de oder in deiner Wallet bzw. halt anteilsmäßig verteilt.
Wenn du jetzt (nur als Beispiel) 1 BTC bei Bitcoin.de hast und 2 BTC in deiner lokalen Wallet und du willst 3 BTC verkaufen, dann geht das so nicht ... du musst vorher die 2 BTC auf deinen Account bei Bitcoin.de transferieren.
 

Oder stehe ich jetzt komplett auf der Leitung und check echt nicht, was du meinst xD? :huh:

Link to comment
Share on other sites

Ok. Dann habe ich wohl etwas missverstanden. Ich dachte ich könnte dieselben Bitcoins gleichzeitig in meiner Wallet und auf Bitcoin.de haben. Ich hatte es mir so vorgestellt, dass durch die Blockchain ich beim Verkauf aus meiner Wallet heraus gleichzeitig diese Bitcoins bei bitcoin.de auch abgezogen werden.

Na ja, ich werde mich wohl mich noch ein bisschen damit beschäftigen müssen um mich verständlicher auszudrücken.

Aber noch eines: Wenn ich nun 2 Bitcoins von bitcoin.de in meine Wallet transferiere (z.B. Electrum) kann ich diese nicht dann direkt aus der Wallet heraus verkaufen?

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb andreas187:

Aber noch eines: Wenn ich nun 2 Bitcoins von bitcoin.de in meine Wallet transferiere (z.B. Electrum) kann ich diese nicht dann direkt aus der Wallet heraus verkaufen?

Nein, musst diese dann eben an zB Bitcoin.de überweisen und dort verkaufen.

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte noch eine Frage zu der Auszahlung von Bitcoins (in €) auf ein beliebiges Bankkonto. Wenn ich nun z.B. bei bitcoin.de 2 Bitcoins auf mein Wallet transferiere und diese 2 Bitcoins danach wieder auf eine andere Börse transferiere, dann könnte ich doch dort irgendein beliebiges Bankkonto für die Auszahlung in € angebeben?! Oder sind diese Bitcoins in der Auszahlung zwingend an das Bankkonto gebunden mit dem ich sie auch bezahlt habe? Amsi hatte mir ja schon geantwortet darauf, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man unbedingt aufs gleiche Konto auszahlen lassen muss mit dem man bezahlt hat. Ich kann mir auch praktisch nicht vorstellen, wie das gehen soll. Ich könnte doch z.B. einfach meine Hardware-Wallet mit 2 Bitcoins einem Freund verkaufen (mit allen Keys und so), dieser transferiert sie dann an seine Wunschbörse und lässt sich dann die Bitcoins in € auf sein Konto auszahlen. Das muss doch möglich sein?

So wie ich das verstanden habe wird in der Blockchain doch nur der Betrag gespeichert der an einem bestimmten Platz liegt und keine personenbezogenen Daten. Insofern wäre es doch garnicht möglich zurückzuverfolgen über welches Bankkonto diese Bitcoins bezahlt wurden.

Link to comment
Share on other sites

Grundsätzlich hast du es schon richtig beschrieben (mit dem an Freund verkaufen usw.) ... was aber eher nicht geht ist "an beliebiges" Konto auszahlen.
Jeder Account ist im Prinzip schon mit einer Bankverbindung verknüpft, die kann man nicht einfach jedes mal ändern.

Also ein Beispiel: Du kaufst bei Bitcoin.de 1 BTC ... diesen überweist du dann zB in dein lokales Wallet ... irgendwann möchtest du ihn verkaufen ... dann MUSST du nicht wieder bei bitcoin.de verkaufen, sondern du kannst auch zB auf Kraken.com verkaufen. Oder du verkaufst den Coin an mich und ich verkaufe ihn bei Kraken irgendwann und erhalte dann das Geld auf MEIN hinterlegtes Bankkonto.

Link to comment
Share on other sites

Zitat

Oder du verkaufst den Coin an mich und ich verkaufe ihn bei Kraken irgendwann und erhalte dann das Geld auf MEIN hinterlegtes Bankkonto.

Wie kann so ein Verkauf von privat an privat ablaufen? Muss das über eine Online-Börse/Marktplatz laufen?

Geht es z.B. so, dass ich bei Bitcoin.de Coins kaufe, diese auf mein Hardware-Wallet lege, das Hardware-Wallet an einen Freund verkaufe (so wie man z.B. ein CD-Player verkauft, d.h. ohne Wissen einer dritten Partei). Der wiederum verkauft über z.B. anycoin.de die Bitcoins die auf dem Hardware-Wallet liegen und lässt sich diese auf sein Bankkonto auszahlen. Wäre das möglich?

Link to comment
Share on other sites

Du hast ein Bankkonto und einen bitcoin.de-Account.

Kauf einen Bitcoin bei bitcoin.de

Übertrage ihn in Deine Wallet.

Schenk die Wallet Deinem Freund zu Weihnachten

Er übertgt den Bitcoin in seinen eigenen Account bei bitcoin.de

Er verkauft den Bitcoin und erhält das Geld auf sein Konto

Link to comment
Share on other sites

Also das kann theoretisch face to face gehen oder auch über einen Marktplatz ... Bitcoin.de ist ja genau so ein Marktplatz, du verkaufst oder kaufst dort an/von anderen Personen. Du kaufst oder verkaufst nicht DIREKT an/von Bitcoin.de!

Dein beschriebenes Szenario wäre genau so möglich, ja.
Wobei du ihm nicht zwingend dein Hardwarewallet verkaufen müsstest ... kannst ihm den Coin ja auch so schicken.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Jokin:

Du hast ein Bankkonto und einen bitcoin.de-Account.

Kauf einen Bitcoin bei bitcoin.de

Übertrage ihn in Deine Wallet.

Schenk die Wallet Deinem Freund zu Weihnachten

Er übertgt den Bitcoin in seinen eigenen Account bei bitcoin.de

Er verkauft den Bitcoin und erhält das Geld auf sein Konto

EINEN Bitcoin zum verschenken kaufen?

du weißt schon, dass see bitcoin jetzt gut 15000$ wert ist?

hahahahaha

Edited by MasterCoin
Link to comment
Share on other sites

Update - ID document verification is delayed for some customers due to high traffic. We are working on reducing delays.

Identified - Identity verification is failing to complete for a significant number of customers due to high traffic. We are working on restoring services as soon as possible.

Scheinen seit einigen Tagen damit Probleme zu haben

Hat nichts damit zu tun, dass du aus Deutschland kommst

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.