Jump to content

Wallet für Smartphone zum "Transport" aufs Wallet zuhause


 Share

Recommended Posts

Ich hab mal ein doofes Problemchen.

Bei der Arbeit sitz ich hauptsächlich am PC und iner Pause kann ich gut mal reinschauen was die Coins so machen und im Hintergrund hab ich immer Binance ohne mich einzuloggen geöffnet um die Kurse mal zu studieren.

So, das blöde ist das ich zuhause auf dem Linuxnotebook Exodus habe, funktioniert super. Bei der Arbeit habe ich das auch auf dem PC und Jaxx probier ich grad aus, scheint auch relativ einfach zu sein.

Jetzt ist das aber so das diese Wallets getrennt sind, also das Exodus das ich zuhause habe und das was ich bei der Arbeit habe sind zwei verschiedene, also mit verschiedenen "Kontoständen" usw. Bei Jaxx weiß ich es noch nicht, es soll angeblich auch dienen um dasselbe Wallet auf verschiedenen Rechnern zu haben.

Aber jedenfalls ist mein Problem das auf dem Smartphone weder Exodus noch Jaxx laufen, beide hängen sich ständig auf. Ein S3 Neo, bei dem kann man sowieso viele Sachen nicht machen, dumm gelaufen.

Wie kann ich denn am einfachsten meine coins z.b. von der Arbeit "mit nach Hause nehmen" und da dann in Exodus übertragen? Wenn ich die von der Arbeit auf meine Exodus-Adressen direkt schicke, dann sind sie dort zwar angekommen, aber wenn ich nochmal was machen will dann komme ich ja nicht dran weil ich nicht zuhause bin. Oder wenn ich ein paar Coins mehr brauche als ich bei der Arbeit habe, dann komme ich nicht an die coins zuhause ran. Umgekehrt dasselbe. Bringt ja nix wenn grad ein Kusr vollkommen zusammenbricht und ich kann nur die coins von der Arbeit retten und zuhause gehts den Bach runter.

 

Ich suche also ein Wallet das verschiedene coins verwaltet und auf dem Smartphone funktioniert.

Ja, Smartphone ist nicht so supersicher. Ich habe weder Whatsapp noch sonstiges zeug da drauf, nur ein paar Outdoor-Apps, Material-Apps zur Stahl- und Aluminiumberechnung und ein paar bekannte Tools die allgemeiner Meinung nach keinen Schaden anrichten. Virenscanner habe ich McAfee, das Handy ist nicht gerootet, Webseiten habe ich nur ein paar meiner Foren und halt Teileshops fürs auto usw. am laufen. Kein dubioses Zeug auf dem ganzen Handy. Kein NFC eingerichtet, kein automatisches annehmen von WLANs,  nix was die Sicherheit gefährden könnte.

Link to comment
Share on other sites

Entweder nutzt Du denselben Seed in mehreren Wallets oder Du lässt die Coins gleich auf Binance liegen. Wenn Dir Binance zu unsicher erscheint, dann streue Deine Coins über mehrere Exchanges.

 

Edited by Jokin
Link to comment
Share on other sites

Ja wenn di online wären wäre das einfacher, klar. Aber ich wüsste im Moment nichts wo ich da auch die Möglichkeiten habe Coins zu tauschen. Die gehen scheinbar alle nur von Bitcoin in andere Coins. Aber nicht z.b. von Dash in Litecoin, oder von OMg in XYZ usw.

Das ist ja die Sache die ich gerne hätte.

Aber dieselbe Seed in mehrere Wallets hört sich interessant an. Kann ich das irgendwo nachlesen? Ich war der Meinung das dies sehr sehr umständlich sei, in vielen Videos wird das angesprochen aber nicht weiter gezeigt.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bei Jaxx irgendwo in einer anleitung gesehen das man die Seed dort eingeben kann. Aber bei Exodus geht das soweit ich weiß nicht, das ist expliztit dafür gemacht das jede Installtion eigenständig ist. Aber im Moment weiß ich auch noch nicht wie ich die Seed erzeuge oder anlegen kann.

Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb acmos:

würd mich auf interessieren... mir geht's auch so

Man muss glaub ich bedenken das so ein Wallet dann aber nur so sicher ist wie der schwächste Rechner. Wenn da ein Rechner bei ist der nicht perfekt abgesichert ist, dann nutzt der Drölfzigtausendprozentig abgesicherte Rechner zuhause auch nix mehr. Ist der schwächste geknackt, fällt das Wallet. Weil eben beide Wallets auf beiden Rechnern dieselbe Seed und ich vermute auch denselben Private Key haben.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb battlecore:

Ja wenn di online wären wäre das einfacher, klar. Aber ich wüsste im Moment nichts wo ich da auch die Möglichkeiten habe Coins zu tauschen. Die gehen scheinbar alle nur von Bitcoin in andere Coins. Aber nicht z.b. von Dash in Litecoin, oder von OMg in XYZ usw.

Hast Du mal genau verglichen ob ein Tausch auf litebit.eu von Coin zu BTC und dann wieder in einen anderen Coin nicht doch günstiger ist als ein direkter Tausch auf Deine bisherige Art? Incl. allen Transfergebühren und Wechselkursdifferenzen der Märkte?

 

Link to comment
Share on other sites

Ne hab ich noch nicht geschaut. Aber ich will ja grad nicht jedesmal erst in BTC tauschen und dann wieder in nen anderen coin. Weil das kann ich ja bei Binance auch machen eigentlich, wäre glaube ich nicht das Problem. Nur halt diesen Umweg würd ich mir gern sparen. Weil ich dann ja auch wieder zweimal Gebühren bezahle soweit ich weiss.

Litecoin.eu ist an sich nur ein Notnagel um mal etwas anderes als BTC direkt in Euro zu kaufen, je nachdem ob es zu dem Zeitpunkt günstiger ist in Euro zu kaufen oder gegen Bitcoin zu tauschen. Es direkt im Exodus-Wallet zu tauschen ist glaub ich günstiger, bei Litebit sind die coins scheinbar relativ teuer, Bitcoin auf jeden Fall deutlich teurer als z.b. bei Bitcoin.de, da würd es nichts nutzen wenn die Gebühren bei Litecoin geringer wären.

Im Moment kostet Bitcoin bei Litecoin.eu 14700 euro, bei Bitcoin.de kostet es um 13600 euro. Ich glaub da sind alle Gebühren oder Kurse echt völlig egal.

 

:EDIT:

Oder meinste das sich das trotzdem lohnt weil man wegen des bei Litecoin.eu höheren Kurses dann bei den billigeren Börsen auch mehr andere coins dafür bekommt? Aber eigentlich müsste der Kurs dann ja bei den anderen Börsen quasi korrigiert werden so das man dann auch nur soviele Coins bekommt wie bei der billigeren Börse?

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

Aaaach ich hab so hin und her gegrübelt. Irgendwie ist das doch nicht so sicher wenn ich quasi identische Wallets auf mehreren Geräten habe. Wird eins erfolgreich angegriffen durch wen oder was auch immer dann ist gleich alles futsch wenn ich Pech habe. Das lässt mir irgendwie doch keine Ruhe.

Ich glaub dann lass ich immer eine bestimmte Menge bei Binance und den Rest transferier ich dann halt auf mein Linuxnotebook zuhause sobald ich zuhause bin.

Bei der Arbeit auf dem Rechner könnte es zeitweise unsicher sein weil es eben doch manchmal Leute gibt die jede blöde mail durchklicken und ratzefatze verteilt es sich im netz. Auf dem Handy ist es vermutlich am unsichersten bei Android.

Jedenfalls hab ich mir zuhause jetzt Jaxx installieren können, war etwas ungewohnt mit diesem Appimage-file aber es geht. Musste es nur im Terminal (Befehlszeile) erst mit ausführbar als Programm machen mit

chmod a+x Dateiname.AppImage

Dann wurd es beim ersten Start nachgefragt ob es installiert und zum Programmmenü zugefügt werden soll. Klappt. Jetzt kann ich auch Dogecoin unterbringen.

 

Mit den Wechselgebühren probier ich die nächsten Tage oder Wochenende mal aus, ich schau mal.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

Ich kann nur immer wieder schreiben, dass Bequemlichkeit nicht nur teuer sondern auch anfaellig fuer Hacker ist.

Du umstaendlicheren Loesungen sind zumeist auch die sicheren.

Eine Wallet auf einem PC zu haben zu dem anderen Nutzer auch Zugang haben? Ufff ... darauf waere ich echt nicht gekommen.

Und bei Jaxx sehe ich auf deren Webseite dies hier: https://decentral.zendesk.com/hc/en-us/categories/202644577-Jaxx-Knowledge-Base

" Note that your Jaxx wallet can be paired to or from any version of Jaxx so that it can be accessed on any and all of your devices. "

Also auch ueber die Chrome-Erweiterung ... somit duerfte der Seed auch ueber das Internet uebertragen werden.

Spaetestens durch das Pairen von verschiedenen geraeten ist's vorbei mit der Geheimhaltung des Seeds.

Ich hab NULL Ahnung von Jaxx, ich haette kein gutes Gefuehl bei dessen Nutzung.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Jokin:

Da steht es ....:

https://www.reddit.com/r/jaxx/comments/6fw0yo/if_i_use_jaxx_wallet_on_a_device_keep_device/

Private Key in der Cloud ... na geil.

Ausserdem ist der Code nicht Open Source.

 

Die Leute betteln förmlich beklaut zu werden...
Denke wir sollten eine neue Topnode erstellen, "Wurde gehackt". Könnte 2018 den Prognose-Thread ablösen...

Link to comment
Share on other sites

Da müsst ihr aber zuende lesen:

 

[–]missionbalance -4 Punkte vor 6 Monate 

Jaxx stores your private keys in the cloud.

 
 

[–]RothbardRand 4 Punkte vor 6 Monate 

Do you have evidence for that?

 
 

[–]missionbalance 5 Punkte vor 6 Monate* 

Ok seems i had some wrong information

 

Gibt es ein Wallet das Open Source ist für Ubuntu? Es gibt nur das Bitcoin-QT, mehr nicht soweit ich weiss. Aber auch das ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten sondern ist ein Fremdpaket, also PPA. Diese sind generell eher als nich so sicher anzusehen weil sie eben nicht wirklich geprüft sind. Jaxx wird aber bei askubuntu diskutiert, daher nehme ich an das es geprüft ist, nur eben nicht in den Paketquellen.

 

Das Pair, also das paaren bei Jaxx heisst das man zuhause auf einem Rechner Jaxx benutzt, dann kann man mithilfe der 12 Wort Passphrase eine zweite Installation von Jaxx auf einem zweiten Computer damit synchronisieren. Z.B. auf dem Handy, ja, das geht. Das geht aber nur wenn man die 12 Wort Passphrase dafür benutzt, anders nicht. Es geht also nicht einfach so das jemand daherkommt und das mal eben so paart damit er Zugriff auf die Installation von Jaxx auf dem Computer hat. Allerdings ist Jaxx selbst nur durch einen 4 stelligen Pincode geschützt den man sich ausdenken muss, also eine normale Pin halt.

Ledger bringt mich nicht weiter,  Ledger kann ja nicht mit vielen coins umgehen? OMG geht z.b. auch nicht, da müsst ich dann noch wieder eine Softwarelösung haben. Am Smartphone geht es nicht weil es kein USB OTG hat, ich hab auch nicht vor 500 Euro für eins mit USB OTG auszugeben.

Ich mache das jetzt aber so das ich was auf Binance liegen lasse und den Rest in Exodus und Jaxx speichere. Exodus kann kein Doge, Jaxx dagegen schon, keiner von beiden kann NEO welche im im Auge habe. Aber gut, erstmal reichen mir diese Möglichkeiten würde ich sagen.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

Ich lasse alles andere als BTC auf der Boerse liegen - Hacker interessieren sich doch nur fuer die bitcoins.

Boersen haben ihre Sicherheitsvorkehrungen massiv hochgezogen nachdem die Hacks passierten - ich mache mir da gar keine Sorgen.

Hab gestern mal nachgeforscht wie bitcoin.de seine Bestaende sichert ... interessant :-) (siehe Walletexplorer.com und beobachte was mit den eingezahlten BTC nach der Einzahlung passiert)

Link to comment
Share on other sites

Ja gut, ich weiss nicht wie das geht oder was man da sieht oder wie man das deutet. Aber du kannst ja sagen was da nun passiert? Ich seh nur das zwischen Poloniex und anderen halt von und zu bitcoin.de geschickt wurde. Also halt Transaktionen von und zu wallets und von und zu Bitcoin.de?

Zurück zum Thema, bei Jaxx steht ausdrücklich während der Installation das es keinerlei Datenverkehr nach Hause gibt. Da wird also nix irgendwo in ne Cloud gesendet oder so.

Ich bin nur auf Jaxx gekommen weil der ToBogodingens der dies Lernvideo von Exodus gemacht hat da auch Jaxx benutzt hat um eine Transaktion zu zeigen. Ich hab nicht die Browser-Erweiterung für Chrome sondern die Client-Installation für Linux.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du das offline einrichten kannst, dann ist ja alles fein.

Mach es halt ...

... ich kenne Jaxx nicht und ich glaub, hier im Forum wird es schwer bei Problemen Hilfe zu bekommen. Daher hatte ich mich fuer Electrum entschieden, das kennt hier schienbar jeder, der nicht den Coreclient direkt nutzt.

Link to comment
Share on other sites

Electrum hatte ich mir auch angeschaut und probiert aber da blick ich irgendwie nicht durch. Es schaut so aus als kann das nur Bitcoin.

Jedenfalls find ich Exodus sehr gut, Jaxx ist eigentlich auch nicht schlecht nur von der Bedienung her halt etwas anders. Aber ich komm langsam mit zurecht.

 

vor 18 Stunden schrieb Jokin:

Hast Du mal genau verglichen ob ein Tausch auf litebit.eu von Coin zu BTC und dann wieder in einen anderen Coin nicht doch günstiger ist als ein direkter Tausch auf Deine bisherige Art? Incl. allen Transfergebühren und Wechselkursdifferenzen der Märkte?

 

Ja ich habe gestern mal ein kleines bissel Dash von Exodus nach Jaxx geschickt und da in ETH getauscht, dann wieder in Dash und zurück nach Exodus. Blöd ist das die Gebühren in Jaxx nicht direkt angezeigt werden wie bei Exodus oder wie bei den Börsen wie Binance oder Bitcoin.de

Aus ursprünglich 5,6.... Euro in Dash, weiß jetzt nich mehr auf den Cent genau, sind dann 1,11 Euro in Dash übriggeblieben. Heftig. Ich weiß nicht ob es eine Mindestgebühr gibt, denn Prozentual kann das ja nicht sein, sonst würde man ja bei 5600 euro die man einmal tauscht ja nur noch 1110 euro behalten. Dann hätte es schon Krieg gegeben. Das liegt halt an diesem Shapeshift das bei Jaxx den Umtausch vornimmt, das ist ein Service von Shapeshift der bei Jaxx integriert ist. Wie so ein Tausch bei Exodus vorgenommen wird weiß ich jetzt gar nicht so recht.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

Wie jedem dieser Tausche sind Transaktionsgebühren fällig, die sind absolut und nicht prozentual.

Daher ist es in der Regel günstiger geringe Beträge auf einer Exchange zu belassen und dort hin und her zu tauschen und entsprechende Order zu setzen.

Link to comment
Share on other sites

Jap, ist günstiger bei so kleinen Beträgen, aber ok war ja erstmal nur um es zu probieren wie es geht, nicht dramatisch.

Man muss aber echt aufpassen wenn man die kleineren Kurssprünge mitnehmen möchte das einen die Gebühren dann nicht alles wegfressen, lohnt sich dann nicht wirklich der Aufwand.

Ärgern tu ich mich trotzdem das Sonntag nicht OMG nachgekauft habe, hatte ja keine BTC mehr übrig um welche nachzukaufen. So billig wie Sonntag werden die sicher nicht so schnell wieder. Scheint eher Schrittweise Richtung 12 euro zu gehen. Egal, hab mich schon über BTC genug geärgert die ich vor zig Jahren nicht gekauft hab.

Kann mir vorstellen das OMG und LTC genauso gut wie Bitcoin werden.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

Bei Jaxx muss man nur aufpassen, dass man seine 12-Word-phrase sofort an einen sicheren Ort bringt. 

Die braucht man für ein Backup. 

Das hat mich schon 0,29 ZEC Lehrgeld gekostet. Ist noch verschmerzbar.

LG

M.

Edited by 85586Miner
Link to comment
Share on other sites

Eine blöde Frage hab ich noch..

Wenn ich Coins z.b. in meine Exodus Wallet schiebe, dann werden die trotzdem auch mehr oder weniger wert je nach Kurs.

Wonach wird der denn in der Wallet berechnet? Nach dem Kurs der Börse von wo ich die dorthin geschoben habe, also z.b. Binance??

Weil das Wallet den Wert ja von irgendwo kalkulieren muss. Oder wird das nach irgendeinem Referenzkurs dann berechnet wenn Coins in der Wallet sind?

Hört sich doof an, aber die Frage stell ich mir schon die ganze Zeit.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.