Jump to content

Ledger Nano S ... FAQ? Fragen! Legacy Segwit Gebühren Übertragen von Desktop Wallet


Recommended Posts

Ich habe einige Fragen zum Ledger.

1) ich habe gelesen, dass man eine Legacy und Segwit Adresse erstellen kann und dass die Segwit Variante wohl weniger Gebühren hat. Ist das so und kann da mal wer ein Beispiel nennen?

2) Wenn ich jetzt zb. im Ledger eine Wallet für Ripple XRP einrichte. Kann ich dann zb. auf Litebit XRP kaufen und diese dann direkt an die Wallet vom Ledger senden?

3) Fallen dort dann auch die 20 XRP Gebühren wie bei der Desktop Wallet Rippex an?

4) Kann ich meine XRP von der Destop Wallet auf die vom ledger übertragen? und wenn ja kostenlos?

5) Allgemein: Ich habe bisher nur Ripple gekauft und unfreiwillig die 20 XRP für die Nutzung der Wallet abgegeben. Ist das bei jedem Altcoin / Wallet so, dass man so hohe Gebühren zahlen muss? Immer nur für die Ersteinrichtung oder gibt es gar welche, die sogar für jede Transaktion Gebühren nehmen?

Link to comment
Share on other sites

zu 5) Nein, ist nicht immer so. Dass die Einrichtung eines Wallets was kostet kenne ich auch nur von Ripple.

Auf den Crypto-Börsen sind die Gebühren allgemein gestiegen. Hier kostet vor allem die Auszahlung aufs eigene Wallet meist einiges.

Transaktionen von deinem eigenem Wallet (peer-to-peer) kosten unterschiedlich. Bei Bitcoin zahlt man im Moment recht hohe Gebühren, damit die Transaktion in die Blockchain aufgenommen wird (zur Zeit sehr viele Transaktionen die durchgeführt werden und sich aufstauen --> Mempool voll). Ich hoffe, das ändert sich im Laufe des Jahres wieder.

Litecoin Transaktionen sind dagegen weiterhin sehr günstig (einige Cent / da Mempool leer). Hier sollten auch die Gebühren auf den Börsen nicht so hoch sein.

btc.crunch

Link to comment
Share on other sites

@veniceline zu 3) Nein. Ich meinte, dass bei Ripple 20XRP auf der Wallet geblockt werden, die du dann nicht verwenden kannst. Wie ich aber nun gehört habe, ist das wohl dafür da, dass nicht xy eine Vielzahl von Wallets erstellt. Das ganze soll wohl auch auszahlbar sein, wenn man die Wallet schließt. Ich hoffe es.

@btc.crunch derzeit nutze ich nur Litebit. Dort sind die ganzen Gebühren ja schon im höheren Preis enthalten und die Auszahlung auf die Wallet kostet mich nichts. Zumindest nicht offentsichtlich zun den Coins, die mir beim Kauf angezeigt werden.

Ich danke euch beiden für die Antworten. Ich werde mich mal noch ein wenig über Legacy und Segwit informieren und den evtl. weiteren Kosten durch Ledger.

Link to comment
Share on other sites

Am 17.1.2018 um 06:27 schrieb btc.crunch:

Weitere Kosten durch Ledger? Was sollte das sein? 

 

Am 17.1.2018 um 07:18 schrieb Heimo12:

Das würde mich auch interessieren.

Wallets sind doch grundsätzlich kostenfrei, mal abgesehen von der Anschaffung der Hardware Wallet in diesem Fall.

Na so wie das Ripple zb macht. Nutze ich die Software Wallet Rippex oder die Onine Wallet Gatehub, so werden 20 XRP einbehalten, über die ich nicht verfügen kann. Dass Wallets grundsätzlich kostenfrei sind, da habe ich schon anderes gehört und gelesen.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Index:

 

Na so wie das Ripple zb macht. Nutze ich die Software Wallet Rippex oder die Onine Wallet Gatehub, so werden 20 XRP einbehalten, über die ich nicht verfügen kann. Dass Wallets grundsätzlich kostenfrei sind, da habe ich schon anderes gehört und gelesen.

Aha, ok.

Dann verstehe ich es so, das dies aber keine Kosten sind, die durch den Ledger an sich enstehen, sondern durch den Anbieter der Wallet Rippex/Gatehub.
Habe selben noch keinen Ledger, da mir das Teil wegen dem Hype aktuell zu teuer ist. Aber man könnte dann doch sicher eine kostenfreie Verwaltung des Ripple mit den Möglichkeiten des Ledger machen, oder geht das bei Ripple nicht?

Ich habe bisher noch nicht gelesen, dass User des Ledger extra Kosten haben für die Wallets bzgl. z.B. BTC oder ETH oder Er20 Token.

Link to comment
Share on other sites

In dem Zusammenhang habe ich auch eine Frage. Ich habe den Ledger Nano S auch seit ein paar Tagen und konnte von Coinbase alles problemlos übertragen.

Nun wollte ich von Binance ein paar TRX auf meine Wallet schieben. Habe dort knapp 500 liegen. Das System zeigt mir an, dass ich 124TRX an Gebühren zahlen soll bei 499,5 Guthaben. Ist das normal? Fühlt sich so an als wollte man verhindern, dass man die Coins dort wegnimmt.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb BuzzLightyear:

Nun wollte ich von Binance ein paar TRX auf meine Wallet schieben. Habe dort knapp 500 liegen. Das System zeigt mir an, dass ich 124TRX an Gebühren zahlen soll bei 499,5 Guthaben. Ist das normal? Fühlt sich so an als wollte man verhindern, dass man die Coins dort wegnimmt.

Bei Binance, momentan, leider ja.
https://www.binance.com/fees.html

Link to comment
Share on other sites

Bei dem geringen Betrag von nichtmal 40 Euro Gesamtwert würde ich gar nicht überlegen, die von der Exchange weg zu holen.
Das lohnt sich imho überhaupt nicht, und dann noch die höhen Gebühren von Binance fürs weg holen.

Übertrage die nicht in den Ledger und lasse die bei Binance liegen.

Ich habe später wenn ich einen Ledger habe vor, alles was als Position 500 € übersteigt in den Ledger zu verschieben.
Ist aber nur meine persönliche Einstellung.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Heimo12:

 Aber man könnte dann doch sicher eine kostenfreie Verwaltung des Ripple mit den Möglichkeiten des Ledger machen, oder geht das bei Ripple nicht?

Keiner kontte mir die Frage bisher zu 100% beantworten, ob die 20XRP auch bei Ledger zurückgehalten werden, wenn ich dort eine XRP Wallet erstelle.

vor 3 Stunden schrieb Amsi:

Es gibt sonst keinerlei laufende Kosten, welche den Ledger an sich betreffen.
Du hast selbstverständlich Transaktionsgebühren, die aber das Netzwerk (Blockchain) betreffen.

Vielen Dank. Das wollte ich hören :) Das mit den Transaktionsgebühren war mir klar, wobei ich noch immer keinen Vergleich zu den Kosten zwischen einer Legacy und Segwit Adresse gefunden habe.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Index:

Keiner kontte mir die Frage bisher zu 100% beantworten, ob die 20XRP auch bei Ledger zurückgehalten werden, wenn ich dort eine XRP Wallet erstelle.

Also LEDGER (falls du damit den Hersteller direkt meinst) behält nichts zurück.
Es ist im XRP-Netzwerk einfach so, dass eine neue Adresse quasi erst aktiviert werden muss und das sind die 20 XRP.

vor 2 Stunden schrieb Index:

wobei ich noch immer keinen Vergleich zu den Kosten zwischen einer Legacy und Segwit Adresse gefunden habe.

Ist etwas kompliziert zu erklären ...
Die tx fee auf eine einzelne Transaktion heruntergebrochen ist AKTUELL kaum niedriger bei SegWit.
Wenn aber alle (oder annähernd) auf SegWit umstellen würde, würden viel mehr Transaktionen in einen Block passen und damit sollten die Fees wieder geringer werden.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.