Jump to content

Absoluter Anfänger


Deikvan
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Experten,

über eine Nebenjobsuche bin ich von jemanden angesprochen worden, der mir empfohlen hat in Bitcoins zu investieren. Er würde mir Tipps geben, wann ich investieren, einkaufen soll usw usw.
Das ganze sollte über Whatsapp laufen.

Ich finde die ganze Materie sehr interesannt aber habe mich nie weiter damit beschäftigt. Oft kam der Gedanke mal minimal zu investieren und zu sehen was dabei raus kommt.

Bei diesem Kontakt wäre es dann so gewesen, das ich mich hätte bei 24option.com hätte anmelden sollen, Geld einzahlen und auf seine Tips hören.
Da das Geld nicht gerade locker sitzt (deswegen ja die Nebenjobsuche), ist mir das nach kurzer Internetrecherche zu dubios gewesen.

Jetzt meine Frage(n), da ich ja doch etwas Neugierig geworden bin:

- Lohnt sich der Einstieg überhaupt noch?

- Gibt es Seiten, Videos, wo man sich als absoluter Newbi einlesen kann?

- Sollte man mit einem minimalen Anfangskapital (50 - 100 €) überhaupt einsteigen? Gibt es ein Risiko (wenn man sowieso davon ausgeht das das Geld weg ist)?

- Gibt es tatsächlich gute Helferlein, die einem Tipps geben wann man wie investiert oder ist das auch mit Kosten verbunden?

Ich habe bestimmt noch 1000 andere Fragen aber das soll es erstmal für den Anfang gewesen sein.

Grüße vom absolutem Newbi ?

Link to comment
Share on other sites

Be your own Bank,

do your own research,

make your own decisions!

Lies dich mal hier im Forum etwas quer durch, da findest du sehr vieles, achte auf manche Links in den Signaturen der Nutzer.

BG

G.

Link to comment
Share on other sites

Prinzipiell ist 24option.com ein CFD-Trader. Da kann man CFDs kaufen/verkaufen, aber keine Coins.

Coins kann man auf sogenannten Coin exchanges kaufen. Bitcoin.de z. B.

Das einzige Risiko, wenn Du auf einer coin Exchange einkaufst, ist dass deine Kohle futsch sein kann. Aber irgendwelche "Nachschießpflichten" gibt es nicht.

WANN der richtige Zeitpunkt ist zum Einkauf/Verkauf, das weiß niemand. Es gibt den alten Spruch: "An der Börse wird nicht geklingelt"

Ansonsten gilt, was @red_g geschrieben hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb Deikvan:

über eine Nebenjobsuche bin ich von jemanden angesprochen worden, der mir empfohlen hat in Bitcoins zu investieren. Er würde mir Tipps geben, wann ich investieren, einkaufen soll usw usw.
Das ganze sollte über Whatsapp laufen.

Warum sollte er wohltätige Zwecke im Sinn haben?

Er wird Dir sagen wann Du ihm seine Coins abkaufen sollst - so laufen WhatsApp-Gruppen.

vor 38 Minuten schrieb Deikvan:

Sollte man mit einem minimalen Anfangskapital (50 - 100 €) überhaupt einsteigen?

Mindestens 60 Euro bei bitcoin.de

vor 39 Minuten schrieb Deikvan:

Lohnt sich der Einstieg überhaupt noch?

Diese Frage wurde auch bei einem Kurs von 1.000 Euro/BTC gestellt.

Informiere Dich über die Technologie und deren Zukunftsaussichten.

vor 40 Minuten schrieb Deikvan:

Gibt es Seiten, Videos, wo man sich als absoluter Newbi einlesen kann?

Google

... nimm Dich in acht vor hohen Renditeversprechen und Garantien - 99% solcher Seiten sind unseriös.

Befasse Dich mit dem Steuerrecht, dokumentiere gut.

vor 42 Minuten schrieb Deikvan:

- Gibt es tatsächlich gute Helferlein, die einem Tipps geben wann man wie investiert oder ist das auch mit Kosten verbunden?

Nein.

Wenn es sie gäbe, wären wir alle reich.

Niemand kann die Zukunft vorhersagen. Niemand weiß welche News morgen den Kurs beeinflussen werden.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Deikvan:

Hallo liebe Experten,

über eine Nebenjobsuche bin ich von jemanden angesprochen worden, der mir empfohlen hat in Bitcoins zu investieren. Er würde mir Tipps geben, wann ich investieren, einkaufen soll usw usw.
Das ganze sollte über Whatsapp laufen.

Ich finde die ganze Materie sehr interesannt aber habe mich nie weiter damit beschäftigt. Oft kam der Gedanke mal minimal zu investieren und zu sehen was dabei raus kommt.

Bei diesem Kontakt wäre es dann so gewesen, das ich mich hätte bei 24option.com hätte anmelden sollen, Geld einzahlen und auf seine Tips hören.
Da das Geld nicht gerade locker sitzt (deswegen ja die Nebenjobsuche), ist mir das nach kurzer Internetrecherche zu dubios gewesen.

Jetzt meine Frage(n), da ich ja doch etwas Neugierig geworden bin:

- Lohnt sich der Einstieg überhaupt noch?

- Gibt es Seiten, Videos, wo man sich als absoluter Newbi einlesen kann?

- Sollte man mit einem minimalen Anfangskapital (50 - 100 €) überhaupt einsteigen? Gibt es ein Risiko (wenn man sowieso davon ausgeht das das Geld weg ist)?

- Gibt es tatsächlich gute Helferlein, die einem Tipps geben wann man wie investiert oder ist das auch mit Kosten verbunden?

Ich habe bestimmt noch 1000 andere Fragen aber das soll es erstmal für den Anfang gewesen sein.

Grüße vom absolutem Newbi ?

Warum sagt dir jemand das du bei 24option Geld hinlegen sollst? Weil er dich anwirbt, für welche Zwecke auch immer.

Wieso sollte er dir in Whatsappgruppen sagen wann du was kaufen oder verkaufen sollst? Weil in diesen Gruppen Schafe zum schlachten gebraucht werden. Man kauft Häppchenweise bei Tiefkursen. Anschliessend sagt man allen in der Whatsappgruppe das sie sofort unbedingt dies kaufen sollen. Der Kurs geht dadurch hoch. Schon können die Betreiber der Gruppe ihren Krempel zu Spitzenpreisen verkaufen. Wenn sie verkauft haben sagen sie allen anderen Bescheid das sie auch verkaufen sollen, der Kurs ist zwar schon gefallen, aber ein winziges Häppchen bleibt für diese Leute eventuell noch übrig. So hält man sie bei der Stange. Das nennt man dann Pump&Dump.

Wieso spricht er dich gerade an wo das Geld doch eh knapp ist bei dir? Weil genau solche Leute gerne einen schnellen großen Gewinn hätten, Gier frisst Hirn, perfekte Schafe für den Schlachthof. Sie wehren sich nichtmal.

Wenn du dich für Kryptowährungen interessierst, dann musst du welche kaufen, nicht irgendwelche CFD und den ganzen Rotz.

Es gibt niemanden der dir sagt kauf dies oder das, du musst das selber entscheiden. Also kannst du dir nur Ratschläge durchlesen und den Leuten glauben die schon ne Weile dabei sind. Irgendwelche Superduperdolle Sachen mit drölftausend Prozent Gewinn oder im Voraus mal fett Kohle hinlegen weil dir jemand sagt das du das doppelte zurückbekommst, oder Leute anwerben die Geld hinlegen welche dann auch wieder Leute anwerben blaablaaa....Das alles nennt man SCAM.

Ob es sich noch lohnt? Weiso sollte es sich nicht lohnen?? Man darf nur nicht gleich alles was man besitzt spontan investieren und man darf auch nicht die Nerven verlieren wenn es mal 10 oder 15 Prozent rauf- oder runtergeht. Das tut es auch drölfmal am Tag.

Lies dich hier mal ein und frag. Und dann:

Spring ins Wasser und schwimm. Schwimmflügel gibts leider nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Deikvan:

Hallo liebe Experten,

über eine Nebenjobsuche bin ich von jemanden angesprochen worden, der mir empfohlen hat in Bitcoins zu investieren. Er würde mir Tipps geben, wann ich investieren, einkaufen soll usw usw.
Das ganze sollte über Whatsapp laufen.

Bei diesem Kontakt wäre es dann so gewesen, das ich mich hätte bei 24option.com hätte anmelden sollen, Geld einzahlen und auf seine Tips hören.

Gibt es tatsächlich gute Helferlein, die einem Tipps geben wann man wie investiert oder ist das auch mit Kosten verbunden?

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Deikvan:

- Sollte man mit einem minimalen Anfangskapital (50 - 100 €) überhaupt einsteigen? Gibt es ein Risiko (wenn man sowieso davon ausgeht das das Geld weg ist)?

Warum nicht? Es spricht nichts dagegen, mit 50 - 100€ einzusteigen. Man kann auch mit 20,-€ einsteigen. Wenn man einsteigen will, sollte man aber nur das investieren, was man notfalls auch abschreiben kann. Wenn man 50,-€ am Monatsende übrig hat und die nicht dringend für etwas anderes braucht, kann man es investieren. Im schlimmsten Fall ist es weg, sollte im Falle von Bitcoin dieser wertlos werden. Im besten Fall gibt es irgendwann wieder einen Aufschwung und man macht 500% oder mehr. Irgendwas dazwischen ist wahrscheinlich.

Guck dir regelmäßig den Kurs an und entscheide für dich: https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin/#charts

Von deinen WhatsApp-Gruppen oder Webseiten halte ich nichts. Ich gehe auch nicht in eine WhatsApp-Gruppe, wenn ich eine Hose kaufen will. Wenn du Bitcoin kaufen willst, dann registriere dich bei einer Exchange und tausche dort Euros gegen Bitcoin z.B. Dann erstell dir eine Desktop- oder Smartphone-Wallet und transferiere deine Bitcoins dorthin. Oder noch einfacher, wenn du jemanden kennst, der Bitcoins besitzt, kauf sie ihm mit Bargeld ab und derjenige transferiert die dann auf deine Wallet.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb MenionLeah:

. Oder noch einfacher, wenn du jemanden kennst, der Bitcoins besitzt, kauf sie ihm mit Bargeld ab und derjenige transferiert die dann auf deine Wallet.

Also das würde ich nicht machen! Wenn Du über eine Exchange kaufst, hast Du im Zweifle immer einen ordentlichen Nachweis, wann Du für wieviel etwas gekauft hast. Bei Barzahlung an einen "Freund" hast Du den nicht

Rainer

Edited by Aktienspekulaant
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Also das würde ich nicht machen! Wenn Du über eine Exchange kaufst, hast Du im Zweifle immer einen ordentlichen Nachweis, wann Du für wieviel etwas gekauft hast. Bei Barzahlung an einen "Freund" hast Du den nicht

Rainer

Wenn Anton der Berta 6.000 Euro für einen Bitcoin gibt, dann schreibt Anton sich den Kaufpreis einfach haendisch auf und heftet ihn zusammen mit der Empfangsadresse ab.

Über die Blockchain ist der Anschaffungszeitpunkt jederzeit zweifelsfrei nachweisbar.

Sollte Anton der Berta nur den PrivateKey abkaufen und darauf vertrauen, dass sie diesen "vergisst", so kann er den Anschaffungszeitpunkt nicht zweifelsfrei nachweisen und könnte ihn illegalerweise zurück datieren, denn nach einem Jahr Haltezeit sind die Anschaffungskosten vollkommen egal, da steuerrechtlich nicht mehr relevant.

Link to comment
Share on other sites

"... Warum sagt dir jemand das du bei 24option Geld hinlegen sollst? Weil er dich anwirbt..." ...und provisionen bekommt

schau dir kraken-com und bitstamp-net und bitcoin-de an - dort kannst echte coins kaufen (nix cfd) per sepa - einfach mal etwas spielgeld investieren und dann dich mit der technik usw befasst machen (coins transferieren, wallet usw) - learning by doing

Link to comment
Share on other sites

Am 5.10.2018 um 12:28 schrieb MenionLeah:

Einen Nachweis wofür? Welcher "Zweifel"?

Ein Nachweis kann immer mal hilfreich sein. Zuerst vor allem wegen der Steuer.

Da gibts einen Themenbereich hier für Steuerfragen und Rechtliches, haste bestimmt schon gesehn.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.