Jump to content
pepperoni

Steuer FIFO vermischt Kurzzeit- und Langzeitpositionen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bei der Steuerberechnung wird generell FIFO verwendet. Um steuerfreiheit zu erreichen ist die Mindesthaltezeit 365 Jahre im Privatbereich, darunter steuerfrei.

Ein Problem ergibt sich wenn ein Markt, eg BTC/EUR, lang UND kurzeit gehandelt wird, sodass beim Kurzzeitverkauf der Langzeitkauf fuer FIFO verwendet wird. Ist es erlaubt das zu Trennen wenn nachgewiesen werden kann das die verkauften BTC auch die kurzzeitig gekauften waren (eg depot separieren, oder im wallet halten dann beweist es ja der blockchain timestamp). 

Zur verdeutlichung ein Beispiel:

1.1.2020 kauf langzeit 1btc bei exchange1

1.11.2020 kauf kurzeit 1btc bei exchange2

2.11.2020 verkauf 1btc bei exchange2    <---- bei FIFO wird jetzt 1.12020 verwendet egal ob exchange1/2

1.1.2021 verkauf langzeit 1btc  bei exchange1 <---- bei FIFO wird jetzt 1.11.2020 verwendet, das gleiche problem.

Was mein ihr dazu, ist es ueberhaupt erlaubt wenn nachweislich die coins X lang gehalten wurden. Tools um die steuern trotz fifo nach exchange zu separieren gibt es ja.

Vertraue auf eure Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage kann man auch anders herum stellen:

Muss eine Depottrennung zwingend angewendet werden, wenn sich eindeutig trennbare (z.B. verschiedene Börsen oder Wallets) zwischen z.B. Langzeit- und Kurzzeitpositionen unterscheiden lassen oder darf man auch auf die Depottrennung verzichten und seinen gesamten Bestand in einen Topf werfen?

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du redest hier von "Depottrennung".

 

Ja das ist erlaubt. Es entspricht auch mehr der Realität als die depotübergreifende Variante von der du wohl sonst ausgehst.

Hier ein Auszug der Berliner Senatsverwaltung für Finanzen:

Zitat

Werden mehrere Kryptowährungsbeträge zu unterschiedlichen Zeitpunkten angeschafft und zusammen in einem „Depot“ bzw. einer Wallet gehalten, ist für die Berechnung der einjährigen Veräußerungsfrist die sogenannte FIFO-Methode (First In – First Out) anzuwenden, d. h. die zuerst angeschafften Beträge gelten als zuerst veräußert.

Quelle: https://www.berlin.de/sen/finanzen/steuern/informationen-fuer-steuerzahler-/faq-steuern/artikel.697552.php#6

 

Wie du bereits angesprochen hast, gibt es Tools die das abbilden. In Deutschland sind es aber nur cryptotax und coin.ink

Bei coin.ink hast du jedenfalls den Vorteil, dass du auch Analysen genau zu dieser Depottrennung hast. Einerseits kannst du dir für jedes Depot die Haltedauer anzeigen lassen und andererseits kannst du auch die Verlustanalyse nutzen, die dir genau zeigt wie du Steuern sparen kannst. Einblicke findest du hier: https://www.coin.ink/kryptowaehrungen-steuern-sparen

 

Hinweis: Ich bin selber Teil des Teams von coin.ink 😇

bearbeitet von namCI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb pepperoni:

Hallo,

bei der Steuerberechnung wird generell FIFO verwendet. Um steuerfreiheit zu erreichen ist die Mindesthaltezeit 365 Jahre im Privatbereich, darunter steuerfrei.

Ein Problem ergibt sich wenn ein Markt, eg BTC/EUR, lang UND kurzeit gehandelt wird, sodass beim Kurzzeitverkauf der Langzeitkauf fuer FIFO verwendet wird. Ist es erlaubt das zu Trennen wenn nachgewiesen werden kann das die verkauften BTC auch die kurzzeitig gekauften waren (eg depot separieren, oder im wallet halten dann beweist es ja der blockchain timestamp). 

Zur verdeutlichung ein Beispiel:

1.1.2020 kauf langzeit 1btc bei exchange1

1.11.2020 kauf kurzeit 1btc bei exchange2

2.11.2020 verkauf 1btc bei exchange2    <---- bei FIFO wird jetzt 1.12020 verwendet egal ob exchange1/2

1.1.2021 verkauf langzeit 1btc  bei exchange1 <---- bei FIFO wird jetzt 1.11.2020 verwendet, das gleiche problem.

Was mein ihr dazu, ist es ueberhaupt erlaubt wenn nachweislich die coins X lang gehalten wurden. Tools um die steuern trotz fifo nach exchange zu separieren gibt es ja.

Vertraue auf eure Erfahrung.

such bei jokin nach, der hat das mehrfach klar beschrieben. So lange du eine Kauf-Position eindeutig identifizieren kannst , kannst diese auch verkaufen. muss aber eindeutig sein, nicht ähnlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb pepperoni:

Vertraue auf eure Erfahrung.

Vertraue lieber auf die Logik.

Dass FIFO nicht angewendet werden sollte wenn es um Veräußerungen auf Exchange 2 geht obwohl die Coins auf Exchange 1 angeschafft und nie transferiert wurden, dürfte vollkommen logisch sein.

Sorry, aber das muss man echt nicht fragen, oder?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.3.2020 um 13:28 schrieb namCI:

coin.ink

Interessant, coin.ink kannte ich noch nicht. Ich bin derzeit bei Blockpit, aber mir fehlen zwei Dinge (abgesehen von einigen Fehlern, die immer noch nicht ausgemerzt wurden): Die Depottrennung und das manuelle Einfügen von Werten, die nicht auf CMC sind, weil nicht über eine Börse verfügbar. In meinem Fall ist das der Crypto10 Hedged Fund von Invictus Capital ( https://invictuscapital.com/crypto10hedged#top ), der bislang nur über deren Homepage handelbar ist. Ich würde C10 gerne zumindest manuell eintragen und mit einem Wert versehen können. Ist das bei coin.ink möglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb MKE:

Interessant, coin.ink kannte ich noch nicht. Ich bin derzeit bei Blockpit, aber mir fehlen zwei Dinge (abgesehen von einigen Fehlern, die immer noch nicht ausgemerzt wurden): Die Depottrennung und das manuelle Einfügen von Werten, die nicht auf CMC sind, weil nicht über eine Börse verfügbar. In meinem Fall ist das der Crypto10 Hedged Fund von Invictus Capital ( https://invictuscapital.com/crypto10hedged#top ), der bislang nur über deren Homepage handelbar ist. Ich würde C10 gerne zumindest manuell eintragen und mit einem Wert versehen können. Ist das bei coin.ink möglich?

Ja, coin.ink trennt eindeutig nach Depot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du etwas Zeit hast dann ließt dir doch das hier mal durch: 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, habe ich gelesen. Aber meine Frage von oben, ob man dort auch Token verwursten kann, die nicht bei CMC gelistet sind, wird dort auch nicht beantwortet. Hier hoffe ich auf Aufklärung von @namCI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Rückmeldungen. 

@Jokin da meine Suchfunktion 'jokin+steuer' keine Hilfe in der Liste fand und du viel beitraege hast, kannst du evtl einen Link posten. Reicht zur eindeutigen identifikation aus einen wallet zu verwenden auf exchange1? Muss ich einen node fuer die vielen altcoins laufen lassen :( oder mehrere exchanges, wie macht ihr das?

2. ich habe cointracking und habt ihr das dort schonmal gemacht mit separaten accounts/purchase_pools oder so? eg https://cointracking.freshdesk.com/en/support/solutions/articles/29000018239-purchase-pool-warnings/en , deren support ist eher planlos

bearbeitet von pepperoni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb pepperoni:

deren support ist eher planlos

Eventuell drückst Du Dich auch nur unverständlich aus?

vor 21 Minuten schrieb pepperoni:

Reicht zur eindeutigen identifikation aus einen wallet zu verwenden auf exchange1?

... ich verstehe Deine Frage nicht.

vor 22 Minuten schrieb pepperoni:

Muss ich einen node fuer die vielen altcoins laufen lassen

Nein, ich wüsste keinen steuerrechtlichen Vorteil.

vor 22 Minuten schrieb pepperoni:

oder mehrere exchanges, wie macht ihr das?

Ich benutze Trading-Exchanges auf denen ich kein Lending durchführe.
Ich benutze Lending-Exchanges auf denen ich kein Trading durchführe.
Ich benutze im Zweifel mehrere Accounts auf derselben Exchange um die Trasinghistorie steuerrechtlich auseinander zu halten.
Ich benutze eine Wallet (short-term) auf die ich meine Coins aus der Trading-Exchange auszahle
Ich benutze eine weitere Wallet (long-term), auf die ich die Coins aus der Short-Term-Wallet auszahle, die ich im vorletzten Steuerjahr gekauft hatte. (bzw. ich anonymisiere die Coins erst indem ich sie bei Binance einzahle und von dort aus in die LongTerm-Wallet schiebe)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MKE ja dies ist möglich. ;)

Bei uns ist eine Marktwertanpassung möglich, sodass du hier bei einem Handel dies tun kannst. Dies bezieht sich jedoch nur auf steuerliche Auswertungen. Da können wir so gut wie alle Fälle abbilden bezüglich verschiedener Coins (auch welche, die nicht gelistet sind). Für den Portfolio Tracker würden aber für den "C10" dann die Marktwerte fehlen, sodass dieser zwar im Portfolio ist, aber keinen Wert hat.

 

Des Weiteren unterstützen wir deutlich mehr als nur die CMC Coins. Wir unterstützen knapp 7.000 coins aus über 42.000 Märkten. Depottrennung und eine automatische Erkennung von Transfers ist natürlich auch integriert. Bei Fragen kannst du gerne mal unserem Support schreiben in der App. Wir haben einen Chatbot integriert, womit wir dich unterstützen können. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.