Jump to content

Binance nicht Anfängerfreundlich


Recommended Posts

Moin erstmal,

 

ich habe mir vor einigen Tagen Binance zugelegt und mit einem kleineren Betrag angefangen Coins usw. zu kaufen. Gestern habe ich BNB Coins von Binance zu Trust Wallet geschoben. Als ich diese wieder zurück auf die Binance Platform zurück schicken wollte, kamen diese nie an. Die Adresse die ich Benutzte war bei Trust Wallet als Abesender Adresse deklariert, weshalb ich davon ausging, dass es meine Wallet ist. Anscheinend war es aber die Hot Wallet von Binance. Binances Kundendienst verlangt nun 40 Euro in BTC als bearbeitungsgebühr, um mir meine 25 Euro zurück zu schicken. Ich frage mich nun wie es sein kann, mehr Bearbeitungsgebühr zu Zahlen, als ich überhaupt BNB an Binance geschickt habe. Außerdem habe ich die Coins an meine Platform geschickt und nicht an eine unbekannte Wallet, die nicht ausfindig gemacht werden kann. Ich bin sehr enttäuscht und die Erfahrung hat mich extrem abgeschreckt, da ich nun davon ausgehe, dass ich Zukunft schlimmeres mich erwartet. Habt ihr vielleicht eine Ahnung, was ich an meiner Stelle machen kann? Binance hat jetzt einfach mein Geld eingesackt und macht mir ein komisches Angebot, wie ich wieder ran komme...

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb yahiamel:

Die Adresse die ich Benutzte war bei Trust Wallet als Abesender Adresse deklariert

Was kann Binance dafür wenn DU eine falsche Adresse angibst?

Hast du das richtige Netzwerk benutzt? Oder wolltest du Gebühren sparen und hast das falsche Netzwerk ausgewählt?

Der häufigste Fehler ist das falsche Netzwerk oder falsche Adressen zu benutzen.

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb battlecore:

Der häufigste Fehler ist das falsche Netzwerk oder falsche Adressen zu benutzen.

Ja. Die häufigsten Fehler sind Fehler im Layer 8 des Computersystems.

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Sei froh das es nur 25€ waren. Da haben andere schon mit viel höheren Summen verloren. Mach dich mit den Mechanismen und vertraut. Am besten wie Bitcoin überhaupt funktioniert. Wenn du an der Technik nicht interessiert bist, aber dennoch anlegen willst um die Wertsteigerung mitzunehmen, ist auch das legitim. Dann lass die Coins lieber auf der Börse, wo du sie gekauft hast, denn Fehler sind unumkehrbar. Du hast sogar großes Glück, dass es von Binance für diesen speziellen Fall überhaupt die Chance gibt, dass du das Geld wieder zurück bekommst. Natürlich kostet das, da dort jemand händisch eine Transaktion von der Wallet machen muss, auf die du geschickt hast. Das muss natürlich alles überprüft werden und kostet Zeit und Aufwand für Binance.

Verschickst du theoretisch an eine andere falsche Adresse, ist es weg, denn in Crypto gibts kein zurück. Jede Transaktion in der Blockchain ist endgültig und unumkehrbar - genau das ist ja der Witz dabei. DU und nur DU bist für deine Coins selbst verantwortlich!

In einem Punkt muss ich dir zustimmen. Binance ist nicht gerade anfängerfreundlich, da es eine hohe Anzahl an Produkten bietet, die sehr schnell unübersichtlich werden.

Gewinne dem Ganzen etwas positives ab. Du hast rechtzeitig mit einer kleinen Summe einen Fehler gemacht und das wird dich vor zukünftigen Fehlern bewahren. Dafür kann Binance aber nichts - die machen nur, was du ihnen gesagt hast.

Falls etwas unklar ist, und du nicht weiter weißt so frage doch einfach im Forum hier, ob dein Vorgehen richtig ist. Aber bitte poste keine Adressen etc. - du möchtest schließlich deine Funds oder Identität nicht offenlegen.

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hey ich wollte keinem hier auf die Füße treten. Ich bin noch sehr neu im Thema Krypto und wollte mich einfach ausprobieren. Selbstverständlich achte ich darauf, stets vorsichtig zu sein. Zu der Frage was Binance dafür kann: Ich habe meine BNB Coin an meine Trust Wallet Adresse geschickt, als ich gemerkt habe, dass 25 Euro BNB nicht zu Smart Chain umwandeln kann, wollte ich diese dann wieder zurück buchen. Ich schaute dann bei Trust Wallet nach dem Absender und hab diese Nummer mehrmals überprüft. ( Ich glaube das ist jetzt nicht fahrlässig zu denken, dass die Absender Adresse auch meine ist und nicht die Tasche von Binance selbst.) Außerdem hatte ich ewig nach meiner Wallet Nummer auf Binance gesucht, aber nichts gefunden. Ich hatte nur die Info von Trust Wallet über meine Absender Adresse. Erst nach ewiger Suche auf der Website bin ich auf den Button "Krypto einzahlen" gekommen Das ist einfach unintuitv und verwirrend. Wer kommt auf die Idee seine Wallet bei "Krypto einzahlen" zu suchen? 😁
ich finde es auch echt nicht hilfreich, falls es an mich gerichtet war, Aussagen wie "Layer 8" zu treffen, da es jetzt nicht allzu nett klingt einen kompletten Neuling als "dümmster anzunehmnder user" abzustempeln. (Ich hab es ja auch geschafft mehrere Coins zu kaufen, diese zu traden und auch noch auf Trust Wallet zu buchen. ) Natürlich bin ich mir der Gefahren bewusst, allerdings dachte ich, dass es nicht zu viel verlangt wäre eine verhältnismäßge Gebühr dafür aufzusetzen. Vor allem im Anbetracht dessen, dass die Adresse ja Binance selbst gehört. Ich glaube nicht, dass solch eine Korrektur eine Gebühr von 40 Euro Wert ist. Vor allem, da es ja auch den Betrag um den es geht um fast das doppelte übersteigt. Also vielleicht bin ich ja desillusioniert, aber kundenfreundlich finde ich es auf jeden Fall nicht. Sollte sich die Sache nicht klären, schaue ich mich wahrscheinlich eher andere Anbieter an.

@Morama

Danke, werde ich so machen. Mega ärgerlich auch wenn es nur 25 Euro sind.
Und ja, es ist auf jeden Fall ein sehr geringes Lehrgeld für das was ich dadurch gelernt habe.

@battlecore
Ich wüsste jetzt auch nicht wie man genau Gebühren sparen kann. Ich hab einfach die BNB wieder an die Absender Adresse geschickt, wie ich das zum Beispiel bei der Post auch machen würde.

Edited by yahiamel
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb yahiamel:


@Morama

Danke, werde ich so machen. Mega ärgerlich auch wenn es nur 25 Euro sind.
Und ja, es ist auf jeden Fall ein sehr geringes Lehrgeld für das was ich dadurch gelernt habe.
 

Mach dir nix draus. Je nach Netzwerk reichen 25€ nichtmal für die Gebühren für eine Transaktion 😉 Die werden also sowieso irgendwann draufgehen.
Binance verschickt nicht von deinen Adressen auf die du einzahlst, da sie die Coins an Cold und Hotwallets weiterleiten. Am sichersten ist, du schaust immer nach einer Deposit-Adresse bei deinem Empfänger, an den du senden willst. Dort gibts dann oft einen Kopieren-Button. Nach dem Einfügen in deine Wallet, von der du senden willst kontrolliere am besten nochmal durch Abgleich. Ist zwar lästig, aber sicherer...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Morama:

Mach dir nix draus. Je nach Netzwerk reichen 25€ nichtmal für die Gebühren für eine Transaktion 😉 Die werden also sowieso irgendwann draufgehen.
Binance verschickt nicht von deinen Adressen auf die du einzahlst, da sie die Coins an Cold und Hotwallets weiterleiten. Am sichersten ist, du schaust immer nach einer Deposit-Adresse bei deinem Empfänger, an den du senden willst. Dort gibts dann oft einen Kopieren-Button. Nach dem Einfügen in deine Wallet, von der du senden willst kontrolliere am besten nochmal durch Abgleich. Ist zwar lästig, aber sicherer...

Danke dir, werde ich Zukunft dann so handhaben. 25€ scheinen in der Kryptowelt auf jeden Fall Peanuts zu sein :D
 

Link to comment
Share on other sites

@yahiamel Also dein letzter Beitrag da oben ist allein in sich schon so völlig falsch das ich das jetzt gar nicht im Detail erklären kann.

Bitte lies dich ein wenig in die grundsätzlichen Dinge ein. Sonst wirst du einfach nur immer mehr Geld im Klo runterspülen.

Es hapert einfach an den grundlegenden Dingern der Bedienung einer Börse. Das ist auch wirklich zuviel um das hier niederzuschreiben. Allein mit Text kann man das nicht mehr verständlich rüberbringen.

Schau mal bei Youtube ein paar Videos zum Thema Binance an. Ich denke es ist hilfreicher wenn du das direkt in einem Video siehst wie man das richtig bedient.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb yahiamel:

Danke dir, werde ich Zukunft dann so handhaben. 25€ scheinen in der Kryptowelt auf jeden Fall Peanuts zu sein :D
 

Wenn man weiss das allein die TX-Fee zur Zeit um 20-25 Dollar beträgt, dann ja, 25 Euro ist rein garnix. Würdest du die versenden dann ginge das gar nicht weil es nichtmal für die TX reicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb battlecore:

@yahiamel Also dein letzter Beitrag da oben ist allein in sich schon so völlig falsch das ich das jetzt gar nicht im Detail erklären kann.

Bitte lies dich ein wenig in die grundsätzlichen Dinge ein. Sonst wirst du einfach nur immer mehr Geld im Klo runterspülen.

Es hapert einfach an den grundlegenden Dingern der Bedienung einer Börse. Das ist auch wirklich zuviel um das hier niederzuschreiben. Allein mit Text kann man das nicht mehr verständlich rüberbringen.

Schau mal bei Youtube ein paar Videos zum Thema Binance an. Ich denke es ist hilfreicher wenn du das direkt in einem Video siehst wie man das richtig bedient.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich deine Rückenhaare gerade aufstellen, bei den Sachen die ich falsch erkläre. Bitte hab Gnade! 😃
Werde mir dann das Wissen aneignen. Ich war einfach zu neugierig und hab zu viel auf einmal gewollt.

Edited by yahiamel
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb yahiamel:

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich deine Rückenhaare gerade aufstellen, bei den Sachen die ich falsch erkläre. Bitte hab Gnade! 😃
Werde mir dann das Wissen aneignen. Ich war einfach zu neugierig und hab zu viel auf einmal gewollt.

Ne meine Rückenhaare liegen frisch gebügelt und gescheitelt wie eh und je.

Egal wer dir hier antwortet, jeder davon hat dieselben Fehler und Missverständnisse gehabt wie du jetzt. Als ich anfing hab ich davorgestanden wie ein Schwein vor der Steckdose. Und wie jeder andere hab auch ich jede Menge Geld versenkt.

Aber dadurch lernt man umso besser. Die Motivation steigt halt einfach.

Es sind eben wirklich Bedienungsfehler, Layer 8.

Da hilft nur lernen.

Das Binance da nicht unbedingt Anfängergeeignet ist weiss man inzwischen. Es ist eben extrem umfangreich geworden. Aber wenn man einmal damit klarkommt dann kommt man auch mit allem anderen klar was einem so übern Weg läuft.

Edited by battlecore
  • Haha 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb battlecore:

Ne meine Rückenhaare liegen frisch gebügelt und gescheitelt wie eh und je.

Egal wer dir hier antwortet, jeder davon hat dieselben Fehler und Missverständnisse gehabt wie du jetzt. Als ich anfing hab ich davorgestanden wie ein Schwein vor der Steckdose. Und wie jeder andere hab auch ich jede Menge Geld versenkt.

Aber dadurch lernt man umso besser. Die Motivation steigt halt einfach.

Es sind eben wirklich Bedienungsfehler, Layer 8.

Da hilft nur lernen.

Das Binance da nicht unbedingt Anfängergeeignet ist weiss man inzwischen. Es ist eben extrem umfangreich geworden. Aber wenn man einmal damit klarkommt dann kommt man auch mit allem anderen klar was einem so übern Weg läuft.

Jetzt bin ich wenigstens auch darauf gefasst, dass man Fehler ohne Ende machen kann. Ich werde ab jetzt jeden Schritt doppelt und dreifach checken. Ich hoffe wirklich, dass die sich, zumindest für die Zukunft, eine übersichtlichere Handhabung überlegen. Krypto muss auf jeden fall noch attraktiver für die breite Masse gemacht werden, meiner Meinung nach.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb yahiamel:

Jetzt bin ich wenigstens auch darauf gefasst, dass man Fehler ohne Ende machen kann. Ich werde ab jetzt jeden Schritt doppelt und dreifach checken. Ich hoffe wirklich, dass die sich, zumindest für die Zukunft, eine übersichtlichere Handhabung überlegen. Krypto muss auf jeden fall noch attraktiver für die breite Masse gemacht werden, meiner Meinung nach.

Theoretisch hast du damit zwar Recht, aber praktisch Unrecht.

Die Möglichkeiten sind zwar vielfältig, aber das ist eigentlich nicht viel anders wie das was sonst dein Bankberater oder Broker für dich macht. Nur das er eben dein Geld nimmt und es da reinhaut wo er die höchste Provision bekommt. Egal welche Folgen das für dich hat. Das nennt man dann auch Enteignung oder Entmündigung.

Mit Krypto bist DU allein für deine Coins verantwortlich. Für alles was du tust. Du bist da finanziell vollkommen frei um zu tun was immer du willst.

Du brauchst dafür keinen Berater der dich an die Hand nimmt um damit seine Provisionen zu rechtfertigen.

Das heisst aber auch das du für deine Fehler selbst verantwortlich bist. Vollkasko gibts da nicht.

Am Anfang ist das erstmal ungewohnt und dann auch ziemlich enttäuschend wenn man Fehler macht. Die Vorzüge lernt man erst mit der Zeit zu schätzen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb battlecore:

Theoretisch hast du damit zwar Recht, aber praktisch Unrecht.

Die Möglichkeiten sind zwar vielfältig, aber das ist eigentlich nicht viel anders wie das was sonst dein Bankberater oder Broker für dich macht. Nur das er eben dein Geld nimmt und es da reinhaut wo er die höchste Provision bekommt. Egal welche Folgen das für dich hat. Das nennt man dann auch Enteignung oder Entmündigung.

Mit Krypto bist DU allein für deine Coins verantwortlich. Für alles was du tust. Du bist da finanziell vollkommen frei um zu tun was immer du willst.

Du brauchst dafür keinen Berater der dich an die Hand nimmt um damit seine Provisionen zu rechtfertigen.

Das heisst aber auch das du für deine Fehler selbst verantwortlich bist. Vollkasko gibts da nicht.

Am Anfang ist das erstmal ungewohnt und dann auch ziemlich enttäuschend wenn man Fehler macht. Die Vorzüge lernt man erst mit der Zeit zu schätzen.

Okay ergibt irgendwo natürlich Sinn. Ich hab mich ehrlich gesagt mehr darüber geärgert, nicht früher schon damit angefangen zu haben um die ganzen Hypes auch mitzunehmen. Ich hab da aber prinzipiell richtig Lust drauf mir das Wissen anzueignen, da ich es auch einfach nebenbei laufen lassen will, wenn ich soweit bin. Natürlich wäre es richtig nice den nächsten Hype noch mitzunehmen, davon gehe ich aber erstmal nicht aus, da es auch garnicht mein Ziel ist. Hast du vielleicht weitere konkrete Tipps bzw Anlaufstellen die ich besuchen könnte, nicht nur für die handhabung (Youtube), sondern auch aktuelle Kurse, Geheimtipps usw.? Oder reicht es auch schon hier im Forum einfach zu schauen?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb yahiamel:

Okay ergibt irgendwo natürlich Sinn. Ich hab mich ehrlich gesagt mehr darüber geärgert, nicht früher schon damit angefangen zu haben um die ganzen Hypes auch mitzunehmen. Ich hab da aber prinzipiell richtig Lust drauf mir das Wissen anzueignen, da ich es auch einfach nebenbei laufen lassen will, wenn ich soweit bin. Natürlich wäre es richtig nice den nächsten Hype noch mitzunehmen, davon gehe ich aber erstmal nicht aus, da es auch garnicht mein Ziel ist. Hast du vielleicht weitere konkrete Tipps bzw Anlaufstellen die ich besuchen könnte, nicht nur für die handhabung (Youtube), sondern auch aktuelle Kurse, Geheimtipps usw.? Oder reicht es auch schon hier im Forum einfach zu schauen?

Ich finde, für einen Anfänger ist Bitpanda sehr einfach aufgebaut. Vielleicht schaust du dir diese Börse auch mal an. Da gibt es zwar keine Shitcoins und die Gebühren sind etwas höher, aber dafür ist die Bedienung wirklich sehr leicht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb yahiamel:

Okay ergibt irgendwo natürlich Sinn. Ich hab mich ehrlich gesagt mehr darüber geärgert, nicht früher schon damit angefangen zu haben um die ganzen Hypes auch mitzunehmen. Ich hab da aber prinzipiell richtig Lust drauf mir das Wissen anzueignen, da ich es auch einfach nebenbei laufen lassen will, wenn ich soweit bin. Natürlich wäre es richtig nice den nächsten Hype noch mitzunehmen, davon gehe ich aber erstmal nicht aus, da es auch garnicht mein Ziel ist. Hast du vielleicht weitere konkrete Tipps bzw Anlaufstellen die ich besuchen könnte, nicht nur für die handhabung (Youtube), sondern auch aktuelle Kurse, Geheimtipps usw.? Oder reicht es auch schon hier im Forum einfach zu schauen?

Ne also Geheimtipps gibts es nicht. Wenn etwas als Geheimtipp angepriesen wird dann ist es einfach nur Betrug.

Der Kryptomarkt ist offen, im Sinne von Transparent. Jeder kann alles sehen, alles wissen, alles prüfen, einfach so, ohne dafür was zu bezahlen. Wenn nur eine dieser vier Bedingungen nicht erfüllt ist, dann ist es in der Regel Betrug.

Mit Hype wirst du sicher ein kommendes neues Allzeithoch / Langzeithoch meinen. Das kannst du immer noch mitnehmen, allerdings vielleicht nicht mehr Steuerfrei. Denn dafür ist es nötig das man Coins kauft und diese 1 Jahr lang liegenlässt. Dann ist der anschliessende Gewinn Steuerfrei.

Wenn ein nächstes Langzeithoch erst in einem Jahr kommt, dann kannst du das noch mitnehmen. Aber vermutlich wird es nicht mehr so lange dauern.

Aber dennoch, der Kurs eiert nun schon für Krsptoverhältnisse eine Ewigkeit um die 50k USD das wir annehmen können das der Kurs nach dem nächsten Langzeithoch nicht mehr deutlich unter diese 50k fallen wird.

Wenn du also jetzt anfängst z.b. BTC zu kaufen dann wird das vermutlich in einem oder zwei drei Jahren ein wahnsinning günstiger Kurs sein um den dich andere beneiden die dann erst einsteigen.

 

vor 1 Minute schrieb sonic1279:

Ich finde, für einen Anfänger ist Bitpanda sehr einfach aufgebaut. Vielleicht schaust du dir diese Börse auch mal an. Da gibt es zwar keine Shitcoins und die Gebühren sind etwas höher, aber dafür ist die Bedienung wirklich sehr leicht.

Ja das ist schon sehr übersichtlich.

Aber man sollte erwähnen das Bitpanda seit ner Weile auch ordentlich Zicken macht wenn man da seine Coins verkaufen und dann das Geld aufs Bankkonto haben will. Mittelherkunftsnachweis undso.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb battlecore:

 

Ja das ist schon sehr übersichtlich.

Aber man sollte erwähnen das Bitpanda seit ner Weile auch ordentlich Zicken macht wenn man da seine Coins verkaufen und dann das Geld aufs Bankkonto haben will. Mittelherkunftsnachweis undso.

 

So weit ich weiß, aber doch nur, wenn man Coins von anderen Wallets dorthin transferiert. Wenn ich selbst Geld einzahle auf mein Bitpanda-Konto und davon Coins kaufe, wieso sollte ich bei einer Auszahlung einen Nachweies erbringen müssen? Das wäre mir neu.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb sonic1279:

So weit ich weiß, aber doch nur, wenn man Coins von anderen Wallets dorthin transferiert. Wenn ich selbst Geld einzahle auf mein Bitpanda-Konto und davon Coins kaufe, wieso sollte ich bei einer Auszahlung einen Nachweies erbringen müssen? Das wäre mir neu.

Ich wollts nur mal so erwähnen. Es läuft ja nicht immer nur alles toll glatt.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb battlecore:

Ich wollts nur mal so erwähnen. Es läuft ja nicht immer nur alles toll glatt.

Du hast da mehr Erfahrung, bin ja auch noch nicht so lange dabei und habe daher noch keine Fiat-Auszahlung bei Bitpanda vorgenommen. Daher hat der Hinweis auf jeden Fall seine Berechtigung.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.