Jump to content

Coin transfer erfolgreich, aber nicht in der Wallet


Recommended Posts

Ich habe ein Coin an eine externe Wallet gesendet die auch erfolgreich übertragen wurde. Bis hier ist alles gut. Nur mir fehlt jetzt der Coin worauf ich ihn gesendet habe. Wie kriege ich den Coin wieder zurück? 

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Willkommen!

Deine Sätze sind etwas wirr geschrieben finde ich.
Wo genau liegt jetzt dein Problem, wo ist was nicht angekommen?

Grundsätzlich kann ich aber gleich sagen, wenn ein Transfer durchgeführt wurde und dieser in der Blockchain ist, dann ist ein "zurück holen" unmöglich, sofern die Ziewallet nicht dir gehört.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Sezer:

Ich habe ein Coin an eine externe Wallet gesendet die auch erfolgreich übertragen wurde. Bis hier ist alles gut. Nur mir fehlt jetzt der Coin worauf ich ihn gesendet habe. Wie kriege ich den Coin wieder zurück? 

Welche Wallet, welcher Coin, welches Netzwerk? 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 29.5.2021 um 00:07 schrieb Philbert:

Welche Wallet, welcher Coin, welches Netzwerk? 

Hallo, das Ziel Wallet gehört mir aber es kam dort nie an. 

Versendet mit Netzwerk BSC 

Coin ETH

Wallet SecuX V20

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Sezer:

Hallo, das Ziel Wallet gehört mir aber es kam dort nie an. 

Versendet mit Netzwerk BSC 

Coin ETH

Wallet SecuX V20

Keine Ahnung ob deine Wallet bep20 kann. Aber selbst wenn, als echte ETH würden die da eh nicht ankommen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb Sezer:

Hallo, das Ziel Wallet gehört mir aber es kam dort nie an. 

Versendet mit Netzwerk BSC 

Coin ETH

Wallet SecuX V20

 

Man kann ETH nicht über das BSC Netzwerk versenden, das geht so nicht.

Du hast sie falsch versendet. Das lässt sich auch nicht rückgängig machen.

Wenn du ETH versendest, dann musst du als Netzwerk auch ETH / ERC20 nehmen.

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb battlecore:

... Das lässt sich auch nicht rückgängig machen.

Wenn man die privaten Schlüssel der Zielwallet hat oder die Zielwallet kann mit BEP-20 umgehen, dann lässt sich das sehr wohl rückgängig machen! Eine Anleitung zum Beheben des Fehlers findet sich auf Binance bzw. wie bereits oben gepostet.

Ob die Hardware-Wallet SecuX V20 allerdings den privaten Schlüssel der Zieladresse herausrückt, ist fraglich, denn normalerweise sollen Hardware-Wallets ja gerade nicht die privaten Schlüssel exponieren. Aber über den Seed der Hardware-Wallet sollte man trotzdem herankommen können. Wird dann nur etwas aufwändig und man muss gut aufpassen, was und wo man etwas tut. Wenn aber @Sezer schon das falsche Transfernetzwerk verwendet hat, ohne die Konsequenzen abschätzen oder erkennen zu können, dann erwarte ich da nicht das nötige Knowhow, um verantwortungsvoll und sicher den privaten Schlüssel aus dem Seed zu ermitteln.

Edited by Cricktor
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Cricktor:

Wenn man die privaten Schlüssel der Zielwallet hat oder die Zielwallet kann mit BEP-20 umgehen, dann lässt sich das sehr wohl rückgängig machen! Eine Anleitung zum Beheben des Fehlers findet sich auf Binance bzw. wie bereits oben gepostet.

Du bist jetzt aber unpräzise, was Anfänger verwirren könnte.  :)

Natürlich kann man eine Transaktion NICHT rückgängig machen. Sonst wäre das alles ja sinnlos.

Aber wenn man die Keys hat kann man die Coins mit einer neuen Transaktion zurück schicken.

Link to comment
Share on other sites

Also, er kann die Coins aber nicht aus Trustwallet versenden, ist ja klar.

Der Privatekey müsste aus dem Seed extrahiert werden, das ist ja auch möglich. Wenn die Wallet einen gängigen Seed benutzt und nix eigenes.

Aber ob man die ETH dann von der BSC-Chain runterbekommt?? Das sind dann warscheinlich Pegged oder Wrapped ETH oder so?

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb battlecore:

Aber ob man die ETH dann von der BSC-Chain runterbekommt?? Das sind dann warscheinlich Pegged oder Wrapped ETH oder so?

Ja, pegged/wrapped ETH sind das. Mit dem Private Key muss man dann eine Wallet nehmen, die mit der BSC-Chain bzw. BEP-20 hantieren kann. Dann kann man sich die pegged ETH wieder zurück in die Binance-Wallet schicken (dazu braucht man in der Wallet allerdings etwas BNB für BSC-Gas) und dann zurück auf Anfang und diesmal das richtige­­­­ ERC-20 Transfernetzwerk benutzen.

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb battlecore:

Aber ob man die ETH dann von der BSC-Chain runterbekommt?? Das sind dann warscheinlich Pegged oder Wrapped ETH oder so?

Ja, das geht. Ne Newbie freundliche Anleitung dazu hab ich hier mal irgendwo gepostet. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Cricktor:

Ja, pegged/wrapped ETH sind das. Mit dem Private Key muss man dann eine Wallet nehmen, die mit der BSC-Chain bzw. BEP-20 hantieren kann. Dann kann man sich die pegged ETH wieder zurück in die Binance-Wallet schicken (dazu braucht man in der Wallet allerdings etwas BNB für BSC-Gas) und dann zurück auf Anfang und diesmal das richtige­­­­ ERC-20 Transfernetzwerk benutzen.

Dann könnte man ja Trustwallet nehmen. Aber da kann man keine Privatekeys importieren, hab grad geguckt, hab zumindest nix gefunden wo man die importieren kann, exportieren geht auch nicht.

Vielleicht mal mit Exodus ausprobieren. Das kann zumindest mit BNB umgehen, vielleicht auch mit den BEP20-Token.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.