Jump to content

CryptoBRO

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    843
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

640 Excellent

11 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über CryptoBRO

  • Rang
    Mitglied

Letzte Besucher des Profils

1.368 Profilaufrufe
  1. Major Coins sind aus dem Falling Wedge gebrochen. Damit ist der Tiefpunkt bestätigt. Monatskerze sieht nach einem idealen Wendepunkt aus -> Q4 Altseason (endlich) BTC Dominanz von Tag zu Tag schwächer -> weiteres Indiz für Altseason (Analyse des BTC Dominanzchart wurde im letzten Video auf meinem yt Kanal näher erläutert)
  2. Zum Vergleich der XRP/BTC Chart. Zu sehen ein Swing failure Pattern auf dem daily time Frame Höhe der 0.5 Fib Zone des Weekly Orderblocks, der den Bullrun 2017 ausgelöst hat. - Indikatoren reseted - Senkungsgrad der Falling Wedge Struktur nimmt stark ab. => Bruch der oberen Diagonale wäre für mich die Bestätigung, dass dies der Tiefpunkt gewesen ist und damit der Wendepunkt in der Marktstruktur.
  3. Vergleicht ständig den (z.b.) XRP/BTC und XRP/USD Chart. Es macht keinen Sinn XRP zu kaufen nur aufgrund eines steigenden /XRP/BTC Pair, wenn der USD Wert sinkt. Mal sehen wie tief die letzte Welle geht. 17-21 cent ist meine aggressive Kauf Zone. Bestätigung eines reversals, wenn ein Höheres Hoch erzielt worden ist auf high time frames -> Preis über grüner Zone (sicherer Einstieg mit Bestätigung)
  4. Kurz Update: Sentiment: Long term bulls machen sich seit Anfang September von Tag zu Tag mehr über die Bären lustig. Teilweise ist die Rede von "back to 20k". Technisch: - Der Preis ist ein drittes mal von der Haupt Support Zone gebounced (Je öfter ein Preis auf die selbe Zone trifft, desto schwächer wird sie -> Reminder: 2018 und der 6K Support) - Der Preis hat auf hohen Timeframes noch immer kein Höheres Hoch erzielt und bildet damit weiterhin das Pattern einer bearish descending triangle - Der Winkel des 175 MA zeigt immer noch nach unten und der Preis befindet sich darunter - der aktuelle Upmove ist mit keinem signifikanten Volumen verbunden eigene Meinung: ich selber war darauf vorbereitet, dass BTC beim 3. bzw 4. Test die Support Zone im 9k Bereich (endlich) bricht und ich damit zu meinem mid term Entry komme. Der aktuelle Upmove ist meiner Meinung nach ein Bulltrap aufgrund besagter technischer Punkte. Frühzeitige Shorter wurden und werden immernoch liquidiert. Ich gehe davon aus, das der Preis aller höchstens noch bis zum 175 MA, der mit der 1.272-1.618 Fib Zone einher geht, ansteigen wird (Wenn überhaupt). Anschließend wieder sinkt. Meine persönliche Bias wird erst bullish, wenn der 175 MA seinen Winkel nach oben verändert und der Preis darüber liegt. When altseason, sir?!!!?: objektiv: Altcoins befinden sich immernoch im falling wedge in der letzten 5. Welle und damit weiterhin im Downtrend auf High time frame Level und Low time Frame Level. Meine Meinung: makrotechnisch sind dies die Zonen zum akkumulieren. Ich selber bin davon ausgegangen, dass der Bouncer bereits letzten Monat eintritt, jedoch hat der short term Bouncer es nicht geschafft, dass falling wedge nach oben hin zu durchbrechen. Die Angst Altcoins zu traden ist stark zu spüren und erinnert an das Sentiment im Dezember 2018. Solche Situationen führen zu starken Fomo Kerzen, sobald das falling wedge nach oben durchbrochen wird. Bestätigungslevel für besagte Coins sind der Altcoin Topic zu entnehmen. Ich werde vermutlich am Wochenende ein Video zu BTC und zu Altcoins machen. LG Bro
  5. 2 BTC Trade Idee [Bullish Variante] invalidated. High time frame Trade Idee siegt über low time Frame Idee.
  6. Stop loss Level wurde nicht erreicht -> zuvor gepostete Trade Idee ist aufgegangen. nächste Trade Idee zu BTC [Short term] Obwohl meine MID TIME FRAME BIAS bezüglich BITCOIN immernoch bearish ist aufgrund des Monatscharts und der Abfolge niedriger Hochpunkte, visiere ich einen "stärkeren" Upmove auf lowtime frames an, der jedoch die Bearish Preisstruktur auf high time frames nicht durchbrechen sollte. Nähere Infos/Argumente zu der Trade Idee sind dem Tradingview link zu entnehmen. Sehr riskant und daher enge Stop loss Setzung. Bestätigung für diesen Trade wäre ein 4h close innerhalb des roten Bereichs. Aggressiver Einstieg jetzt. [lediglich eine Idee, um eine bullish Variante aufzuzeigen] Sollte der Preis unter 9900$ fallen, wird mein mid time Frame Ziel 9000$ und 7500$ aktiv. [Mein persönlicher Trade, den ich anspielen werde] https://www.tradingview.com/chart/BTCUSD/jw5sSjRS-BTC-Long-Idee/
  7. Altcoin Trade Idee #2: https://www.tradingview.com/chart/ALGOBTC/9GNvPnwp-ALGO-BTC-Paar-Long/ Algo/BTC Paar Argumente sind dem Chart zu entnehmen. Übereinstimmung mit dem USD Paar.
  8. BTC short term view: sobald die 1h candle über dem "Monday low" schließt, gehe ich einen scalp long ein. Preis ist bereits heute vom Support in Form einer "Hammer" Kerze gesprungen. (Grüne Zone = Support -> Signal für Eintritt von Käufern). Ein Close über dem "Monday low" würde mir Bestätigung für die Sicherstellung der grünen Supportzone geben und ein weiterer Test dieser Zone ohne vorher die nächste Resistance zu testen wäre von geringer Wahrscheinlichkeit (price goes the way of least resistance). Von Daher Scalp long, sobald die 1h Kerze über dem Monday Low schließt. SL wäre direkt unter dem swing low (hammer Candle, die in die grüne Support Zone sticht). Wenn es keinen 1h Close über dem Mondaylow gibt = No long
  9. Erster Altcoin Trade auf meinem (deutschen) Tradingview Account. hier zu sehen -> https://www.tradingview.com/chart/BNBBTC/DBqOVDcj-BNB-Long-Play/ BNB/BTC - Paar
  10. Ich möchte nochmals stark darauf aufmerksam machen, dass ich mich nach einer erfolgreichen Analyse nicht feiern möchte. Ich kann verstehen, dass es anfangs aufgrund meiner Schreibweise so rübergekommen ist. Worum geht es mir bei dieser Topic: 1. Um meine eigenen Analysen zu dokumentieren und nachreflektieren zu können. Dies ist ein unglaublich wichtiger Schritt, der von vielen technischen Analysten unbeachtet bleibt. Hier könnte argumentiert werden, wieso ich das ganze nicht privat dokumentiere (Mache ich zusätzlich). Öffentliche Dokumentation hat jedoch einen psychologischen Aspekt, sich eher mit der Materie auseinanderzusetzen. Desweiteren kann ich zeitgleich mein Wissen mit anderen Personen teilen, wodurch ich einen netten Nebeneffekt erziele. Zusätzlich hoffe ich teils auf konstruktive Kritik und Hate, um hier meine Vorgehenweise zu optimieren und zusätzlich ein psychologisches Sentiment anderer Meinungen zu erhalten. "Pain +Reflection = Progress" 2. Neulingen, die sich mit der Thematik beschäftigen möchten den richtigen Input zu geben. Ich selber weiß wie viel an Informationen im Netz zu finden sind und als Anfänger sieht man hier wirklich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Hätte mir damals jmd einen roten Faden bzgl technischer Analyse gegeben, hätte dies mir 100e Stunden Recherche gespart. Wie im letzten Kommentar klar und deutlich dargestellt werde ich meine Analysen auf Tradingview veröffentlichen, klar und deutlich Invalidierungspunkte aufzeichnen. Ich sehe die Dokumentation meiner eigenen Charts hier teilweise selber schwammig an, weil ich dem ganzen nicht 100% Prio geschenkt habe. Aber wie im vorherigen Kommentar bereits erläutert, versuche ich dies zu ändern. Ich selber rege mich über die Personen im Netz auch auf, die ihre 3 erfolgreichen Trades in den Himmel loben und von den 20 verloren gegangenen Trades kein Wort verlieren. Diesem Bild möchte ich auf keinen Fall entsprechen und ich hoffe der Mehrwert wird in den nächsten Wochen/Monaten ersichtlich. Lg Bro PS: Trades hier zu kopieren, um "genauso" reich zu werden wie ich, soll überhaupt nicht das Ziel sein und das habe ich hier bereits mehrmals kommentiert. Hier geht es um den wissenschafftlichen Part. Neben der technischen Analyse spielen das Risikomanagement und andere Bereiche eine wichtige Rolle für den finanziellen Erfolg. Hier geht es ausdrücklich, um die technische Analyse.
  11. Ja sind sie. Wenn du sie als hinfällig siehst, versuch doch wenigstens ansatzweise zu erklären warum DU das so siehst, was sich an dem vor 2 TAGEN geposteten Chart verändert hat. Am Donnerstag, ALSO VOR 2 Tagen, habe ich den letzten Preis Chart gepostet, der sich auf einen Daily Chart bezieht. Preisziele werden hinfällig, wenn der Preis SICHTBAR auf dem großen Timeframe in die andere Richtung tangiert. Ist er das? NEIN. Bewegungen auf größeren Timeframes (weekly/Daily) benötigen mehrere Tage und Wochen. -> Ein Set up ist so lange gültig, bis es nicht mehr gültig ist -> Ein Set Up ist nicht mehr gültig, sobald der Invalidierungspunkt erreicht ist. -> Der Invalidierungspunkt ist erreicht, sobald die bearish Preisstruktur (Prämisse das Set up ist bearish), die auf kleineren Timeframes bereits sichtbar ist (&meiner Meinung nach einen Kaskade Effekt auf größeren Timeframes haben wird) gebrochen wird. -> Die bearish Preisstruktur auf kleineren Timeframes ist gebrochen, sobald ein höherer Swing Punkt erreicht worden ist. Ich bitte dich fortan konstruktiv auf technische Analysen einzugehen und nicht auf Preisziele whatever. Ich bin jetzt bereits mehrmals auf diesen Punkt bzgl deiner Person eingegangen und immer wieder kommen von dir negative Vibes, die keinem weiter helfen. Ansonsten - verstehe das bitte nicht falsch - muss ich dich blocken, weil deine Kommentaren sowohl den anderen als auch meiner Wenigkeit keine konstruktive Abhilfe schaffen und belanglos sind. Konstruktive Kritik ist IMMER GERNE gesehen, da diese zum denken anregt und zur Optimierung eigener Prozesse dient. Alles Andere ist verschwendete Energie, spam, non sense.
  12. In Zukunft werde ich in den Analysen deutlich auf High, mid und short timeframe Strukturen hinweisen, wonach dementsprechend sich die Preisziele orientieren werden. =>sodass hoffentlich auch die < 50 iq Personen ansatzweise die Charts verstehen und keine sinnlosen negativen Kommentare hier produzieren. Es werden sowohl Bullish als auch Bearish Szenarien objektiv dargestellt und analysiert werden. Jede Analyse bekommt am Ende meine eigene persönliche Note für welches Szenario ich mich aufgrund Punkt X tendiere. Desweiterenwerde ich versuchen mein Trading auf noch mehr Systematik zu optimieren, um keinerlei Emotionen zuzulassen. Ich werde auf Tradingview meine Charts veröffentlichen mit Analyse, um eine Dokumentation zu haben und im nachhinein bestimmte Charts öffentlich reflektieren zu können. "Ja aber, dann kannst du ja niemals mit deinen Analysen falsch liegen, wenn du beide Szenarien darstellst haha^^111^roflol du hast so keine ahnung hahaha" . Für die jenigen, die es aber wirklich interessiert: Als Trader muss man Objektiv bleiben und jedes Szenario in Betracht ziehen. Nur weil man persönlich eine "bullish bias" einnimmt, heißt das nicht, dass man blind einkaufen sollte und jegliche Kontra Argumente ausblendet (Typisch menschliches Hirn). Es müssen beide Seiten in Betracht gezogen werden und "Trigger Points" bzw pivot Zonen herausgearbeitet werden, die bei einem bestimmten Preisverlauf zu einem Bullish/Bearish Szenario führen. Bedeutet => Wenn der Preis Struktur X annimmt, gehe ich Trade X ein. Hiermit sieht man nicht die Zukunft voraus, aber man findet Eintrittspunkte im Chart, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen für einen erfolgreichen Trade. Wie beim Pokern oder jeglichen anderen Lebensbereichen, es geht immer nur um Wahrscheinlichkeiten. Am Ende geht es darum mehr Geld erwirtschaftet zu haben als man zuvor besessen hat. Nichts anderes zählt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.