Jump to content

Latest

Mitglied
  • Posts

    47
  • Joined

  • Last visited

Reputation

40 Excellent

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Logistik, Management, Krypto, Koi, Reisen, Mexiko, Billard, Fitness
  • Beruf
    Innovator

Recent Profile Visitors

91 profile views
  1. Naja, das untersteicht ja nur, das durch das unsolidarische Verhalten der Impfgegner, der Prozeß der Durchseuchung unnötig in die Länge gezogen wird. Bis auf sehr wenige Ausnahmen (Waldgeist und Co.) wird im Laufe der Zeit jeder damit in Kontakt kommen. Den Einen kratzt es kaum, weil geimpft, der Andere wird evtl. Notfallmedizinisches versorgt werden müssen und sich danach impfen lassen....ich erkenne den Vorteil der Nicht-Impfstrategie nicht - erkennen kann ich teils eine subjektive (erfahrungsbesdingte) Angst davor, oder eben eine grundsätzliche Renitenz. Für beides habe ich wenig Verständnis, wenn es sich um vernunftbegabte Erwachsene handelt.
  2. Auffällig ist bei mir gerade, wie sehr Ungeimpfte auf ihre Freiheitsrechte pochen und daraus resultierend fordern, das Andere auf ihre Freiheitsrechte verzichten. Ein gutes Beispiel ist die Gastronomie - die leidet ja nicht unter "2G", sondern wünschen es sich und befürwortet es, weil sie dann ganz anderen Personenzahlen Einlaß gewähren darf, als mit "3G". Es ist also die wirtschaftliche Entscheidungsfreiheit des Gastronom, sich für "2G" zu entscheiden, Ungeimpfte auszuschließen um größere Gastzahlen zu bekommen. Impfgegner bezeichnen das als persönlichen Angriff und eine Diskriminieurng ihrer Person und Einstellung... das zeigt für mich eine fehlende Weitsicht, ebenso wie die mangelnde Erkenntnis, das sich doch sowieso nahezu alles um sie und ihren Schutz dreht. Geimpfte müssen sich x-mal weniger Sorgen um eine Erkrankung machen. Man kann den Impfgegner aber eben leider nicht mit der "verdienten" Ignoranz begegnen und sie machen lassen, da das Gesundheitsssystem, unsere medizinischen Fachkräfte und andere Intensivpatienten darunter leiden könnten. Wäre dem nicht so, sollte man sie aus meiner Sicht einfach ignorieren, so wie sie es sich eigentlich wünschen.
  3. Wie schlimm sind Impfdurchbrüche? Für geimpfte Infizierte ist das meistens nicht so schlimm. Auch bei den Impfdurchbruch-Fällen in Münster haben laut Gesundheitsamt die meisten Betroffenen nur milde Symptome. Dazu passt auch das, was der Virologe Christian Drosten in seinem aktuellen NDR-Podcast sagt. Er spricht davon, dass unser "Immun-Update", also die "Booster-Immunisierung" nicht zwingend durchs Dritte Impfen erfolgen muss, sondern dadurch, dass wir in Zukunft immer wieder mit dem Virus in Kontakt kommen. So wie das jetzt ja offenbar auch in Münster passiert ist. Aus der Wissenschaft kommen aber auch Warnungen: Denn ein Problem könnte es dann geben, wenn die geimpften Infizierten, auf Nicht-Geimpfte treffen und diese dann anstecken. Für die könnte das gefährlich werden.
  4. Noch 743 - in 2 Stunden sollte das Projekt zu 100 % finanziert sein.
  5. Noch 2.913 Kusama können im Parachain von Basilisk unter kommen, dann ist Ende Gelände….
  6. Der Versuch einer verdeutlichenden Metapher 😁
  7. Sozusagen der Echtzeit Blockchain-Übersetzer in alle Sprachen. Synchronisierte Aktualität über alle Instanzen.
  8. Wobei 15 Minuten knapp wird, wenn mehrere Zeitgleich beginnen. Wie lange dauert die verlässliche Auswertung? Sind doch auch schon 15 Minuten...also 30 Minuten vor Beginn finde ich besser😁
  9. Ich bin jetzt seit 4,5 Jahren bei Kraken und zufrieden dort. Sie können mir ein gutes Sicherheitsgefühl und guten Support anbieten. Von Coinbase habe ich nur Aktien, das ist eigentlich doof, weil ich die Plattform selbst nicht attraktiv finde. Ähnlich lange bin ich bei Binance, um die Exoten einzusammeln. Da ist es mit der Zufriedenheit und dem Sicherheitsgefühl deutlich schlechter, mir fehlt aber die Kenntnis über Alternativen, die wirklich ein breites Spektrum an Coins anbieten und seriös und sicher sind. Gerne dann auch, ohne von einer Währung in die andere zu kommen, über BNB, BTCDollar und Dollar traden zu müssen (ihr wisst was ich bei binance meine)
  10. Wenn es deine Lebensumstände und dein Umfeld so hergeben, habt ihr alles richtig gemacht. Der Verdacht einer sehr wenig besiedelten, ländlichen Region liegt für mich nahe? Die Formel der definitiv erfolgenden Durchseuchung muss nicht aufgehen (entweder werden sie geimpft oder infiziert). Das Virus könnte auch auf den Rückzug geraten, wenn ausreichend Immunisierte eine weitere Verbreitung verhindern. Das wird allerdings nicht durch Impfungen passieren, da die Geimpfte eben auch erkranken und übertragen, aber eben mit deutlich milderen Symptomen. Hierzu müsste sich also eine selbstabschwächende Mutation durchsetzen(bislang sehr unwahrscheinlich)
  11. Ich weiss schon sehr genau, warum ich anfänglich angekündigt habe, mich hier nicht allzu sehr in das Thema einzubringen. So polarisierender die Themen, desto eifriger und unsachlicher die Argumentationen. Warum ein rechtskräftiges Urteil in Deutschland keinen Bestand mehr hat, da es von 1981 stammt, weiß vermutlich nur die HDClock. Der von mir verwendeten Begriff "Obolus" ist ebenfalls im Google nachzuschlagen. "Kostendeckend" ist übrigens nicht die Auflösung und auch nicht das von mir Gemeinte. Hingegen ist das Fordern oder Hochrechnen einer Preiserhöhung von 2015 auf 7,80 vermeintlich überholt, wenn es dem heutigen Preis entspricht. Sollst du noch inhaltliche Fragen zum Thema Pandemie an mich stellen wollen, stehe ich gerne zur Verfügung. Da nicht alles was hinkt ein Vergleich ist, verschone mich bitte mit weiteren Versuchen dieser Art.
  12. Wird der Freibetrag überschritten sind alle Beträge Steuerpflichtig, auch der erste Euro. Somit sind alle Erlöse relevant und zu benennen. ...es sei denn die Haltedauer der veräußerten ETH betrug über 1 Jahr, dann sind sämtliche Erlöse aus diesem Geschäft, unabhängig der Höhe, steuerfrei
  13. Das schreibt ja der Richtige! Siehe Kosten durch rauchen. In dem Urteil wird erklärt, wann eine Risikosportart dazu führt, das man von Selbstverschulden ausgeht. Wer hat denn wo behauptet, das Drachfliegen dazu gehört? Also antworte ich dir mal mit "Ja" und gehe noch ein Stpück darüber hinaus. Ich lese und verstehe... Jetzt muss ich mal arbeiten 😉
  14. naja, der Artikel ist 6 Jahre alt und damit die Kosten gedeckt werden, fordert man dort einen Preis von 7,80 € statt der (damals) aktuellen 5,00 €. Was kostet eine Schachtel heute? 7 oder 8 €?
  15. Die Überlegungen sind abgeschlossen und Realität: -- Risikosportarten Eine Sportverletzungen gilt dann als eigenverschuldet, wenn diese bei der Ausübung einer besonders gefährlichen Sportart erlitten wurde. Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG, Urt. v. 07.10.1981 – Az. 5 AZR 338/79) ist eine Sportart besonders gefährlich, wenn: „das Verletzungsrisiko so groß ist, dass auch ein gut ausgebildeter Sportler dieses Risiko nicht vermeiden kann, weil die Sportart die Hinnahme unbeherrschbarer Gefahren voraussetzt.“ -- Der Raucher zahlt nach dem Prinzip der Nonaffektation per Tabaksteuer seinen Obolus.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.